Anzeige
Tutorialbeschreibung

Comic-Style: Das Cartoon-Training für Photoshop – 5.1 Dodge and Burn: Grundfunktionen

Comic-Style: Das Cartoon-Training für Photoshop – 5.1 Dodge and Burn: Grundfunktionen

Um der Comicfigur einen plastischeren Look zu verpassen, werden in diesem Kapitel die Grundfunktion des Dodge and Burns erklärt. Anschließend biete ich einen Einblick in meinen kompletten Dodge-and-Burn-Workflow und zeige, wie ihr mit einfachen Methoden Streiflichter verstärken und hinzufügen könnt.

Im ersten Video zum Thema Dodge and Burn wird euch die Funktionsweise des Aufhellens und des Abdunkelns erklärt. Hier bekommt ihr alle Informationen, um zu verstehen, was Dodge and Burn im Bild bewirkt.

... übrigens findest du die komplette Serie hier: Comic-Style in Photoshop: Das Cartoon-Training Vol. 1 - Schnapp sie dir in unserem Shop oder in der Kreativ-Flatrate!



Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von franzg
  • 27.01.2017 - 00:33

Danke

Portrait von stubnitz
  • 25.01.2017 - 11:23

Freue mich schon auf ein weiteres Tutorial zum Thema 'Dodge and Burn' des gleichen Autors im nächsten Workflow. Haha.

Portrait von ifle
  • 25.01.2017 - 10:44

Vielen Dank für das informative Video.

Portrait von hagen-ffm
  • 25.01.2017 - 02:38

Vielen Dank für das Video.

Portrait von kw513143
  • 24.01.2017 - 15:33

Danke für das Video.

Portrait von oldhenry
  • 24.01.2017 - 09:47

Vielen Dank für das Video.

Portrait von Achim_Mihca
Portrait von figge
  • 24.01.2017 - 08:44

Vielen Dank!

Portrait von diegel
  • 24.01.2017 - 08:17

Tja was ist nun die bessere Methode?

Portrait von MARIA52
  • 24.01.2017 - 08:06

Vielen Dank für das Videotutorial.

Portrait von mschauer
  • 24.01.2017 - 07:58

Vielen Dank für das Video.

Portrait von aloh47
  • 24.01.2017 - 07:47

Vielen Dank für das informative Video.

Portrait von Widdersdorf
  • 24.01.2017 - 07:10

Vielen Dank für das informative Video.

Portrait von Rata
  • 24.01.2017 - 07:05

»Dodge & Burn ist im Grunde genommen „Malen mit Licht“. Man malt Tiefen und man malt Lichter ins Bild rein, die so eigentlich nicht vorhanden sind.«

Photographie ist „Malen mit Licht“, ex definitione.
Die gleich zu Beginn gemachte Aussage, daß diese Tiefen und Lichter „eigentlich nicht vorhanden sind“ — I break together! — ist rabulistischer, zum Kubik potenzierter Quatsch!

Ich weiß, der Tutor hört sich selbst gerne reden. Fördernd für das Lernpensum ist es nicht gerade, wenn dadurch Hintergründe falsch vermittelt werden.


Muß mal gesagt werden ;-) ...

... und jetzt bitte die üblichen Kommentare à la „Tolles Video“, „Vielen Dank“ und „Danke für's Teilen“ etc. :-D :-D :-D


Lieber Gruß
Rata

x
×
×