Anzeige
Tutorialbeschreibung

Kolorieren von Skizzen

Kolorieren von Skizzen

Immer wieder kommt es vor, dass man auf einem Blatt Papier eine Skizze gezeichnet hat und diese dann per Photoshop kolorieren möchte. Wie das genau geht, erfährst du hier.


Schritt 1:

Zuerst scannst du deine Skizze ein (möglichst in einer hohen Auflösung, z.B. 300 dpi). Danach hast du eine Hintergrundebene. Diese wandelst du per Doppelklick auf die Hintergrundebene in der Ebenenpalette in eine normale Ebene um. Um das Kolorieren aller Elemente zu vereinfachen, entfernen wir sämtliche weißen Pixel. Das geht am einfachsten, in dem wir auf Menü>Auswahl>Farbbereich auswählen gehen. Danach die weiße Farbe auswählen und die Toleranz auf 200 setzen. Danach sollten alle weißen Pixel ausgewählt sein, und die können wir durch Drücken der Entfernen-Taste entfernen. Unter der neuen Ebene, die wir am besten in "Linienführung" umbenennen, können wir eine weiße Hintergrundebene legen, damit wir die Linien besser sehen.

Bilder


 

Schritt 2:

Als Nächstes erstellen wir eine neue Ebene mit dem Namen "Hemd". Wir klicken mit dem Zauberstab auf die Linienführungsebene in den Bereich, wo sich das Hemd befindet. Es entsteht eine Auswahl, die wir mit einer z.B. orangen Farbe füllen. Jetzt füllen wir auch alle weiteren Flächen des Hemdes.

Bilder


 

Schritt 3:

Als Nächstes verfeinern wir das Hemd, indem wir einen Schatten andeuten. Das geht am einfachsten durch einen Pinsel, oder aber du erstellt mit dem Polygon-Lasso eine pixelgenaue Auswahl. Danach füllst du diese Auswahl mit einer dunkleren Farbe. Um die schwarzen Linien jetzt zu entfernen, klicke mit der Strg-Taste in auf die Linienführungs-Ebene. Es entsteht eine Auswahl. Danach klickst du wieder auf die Hemd-Ebene. Diese kannst du jetzt durch die Hemdfarbe leicht übermalen.

Bilder


 

Schritt 4.1:

Damit das Hemd noch stylischer aussieht, verpassen wir ihm noch einen oberen Streifen. Wir könnten das mit einem Pinsel machen. Jedoch ist das mit der Maus leider schwer möglich. Leichter wäre es mit einem Grafik-Tablett. Weil aber nicht jeder so etwas besitzt, geht's auch anders. Und zwar mit einer Vektor-Form. Dazu erstellen wir ein Rechteck als Formebene (U). Danach fügen wir der Formebene mit dem Ankerpunkt-hinzufügen-Werkzeug ein paar neue Punkte hinzu, damit wir sie besser biegen können.

Bilder

 

 

Schritt 4.2:

Danach sollte der Streifen ungefähr so aussehen wie im Bild gezeigt.

Bilder


 

Schritt 4.3:

Das gleiche Verfahren wenden wir jetzt für den unteren Armstreifen an. Auch für die rechte Schulter fügen wir einen kleinen Streifen ein. Zum Schluss, wenn wir damit fertig sind, können wir alle Ebenen, die das Hemd betreffen, zusammenfügen lassen. Dazu einfach in der Ebenenpalette die Option wählen Mit darunterliegender auf eine Ebene reduzieren (Strg+E).

Bilder


 

Schritt 5:

Jetzt können wir eine neue Ebene für die Armkolorierung erstellen. Den Arm färben wir schwarz. Danach fügen wir wieder mit einer Formebene einen kleinen Schatteneffekt ein. Beim Färben kann es leicht passieren, dass wir die Träger des Rucksacks mit färben. Das können wir aber nachher wieder korrigieren.

Bilder


 

Schritt 6:

Als Nächstes erstellen wir wieder eine neue Ebene, nur diesmal mit dem Namen "Rucksack". Danach wieder wie gewohnt per Zauberstab von der Linienführungsebene eine Auswahl erstellen und dann mit dem Fülleimer färben.

Bilder


 

Schritt 7:

Jetzt erstellen wir eine Ebene mit dem Namen "Gürtel". Danach wieder wie gehabt eine Auswahl erstellen und färben.

Bilder


 

Schritt 8:

So, und jetzt sind die Bücher dran. Wieder eine neue Ebene erstellen und die zwei Bücher per Auswahl färben. Den Büchern können wir dann noch einen Schatten geben.

Bilder


 

Schritt 9:

Wieder eine neue Ebene erstellen mit dem Namen "Hose". Danach wie gewohnt eine Auswahl von der Linienführungsebene erstellen und per Farbeimer färben. Wir können schon sehr stolz sein, denn bis auf den Kopf sind wir komplett fertig!

Bilder


 

Schritt 10:

Als Nächstes kommt ein nicht ganz so leichter Bereich: die Haare. Wir erstellen wieder eine neue Ebene und färben dann die Haare per Auswahl. Jetzt haben wir noch viele weiße Stellen. Diese färben wir im nächsten Schritt mit einer dunkelgrauen Farbe.

Bilder


 

Schritt 11:

Wir können jetzt die weißen Stellen mit einer dunkelgrauen Farbe färben. Wie wir merken werden, schimmert manchmal noch Weiß durch. Das können wir durch eine unter den Haaren liegende Ebene korrigieren. Darum legen wir eine neue Ebene unter der Haare-Ebene an und färben diese dann, wo die kleinen weißen Stellen sind, mit schwarzer Farbe.

Bilder


 

Schritt 12:

Weil jetzt die Haare soweit OK sind, könne wir die "Haare"-Hilfsebene mit der "Haare"-Ebene verbinden.

Bilder


 

Schritt 13:

Jetzt der schwierigste Part zum Schluss: das Gesicht! Wir erstellen wieder eine neue Ebene mit dem Namen "Gesicht". Das füllen wir mit einer gelben Farbe. Danach erstellen wir mit einer Formebene einen Schatten.

Bilder


 

Schritt 14:

Wie erstellen auch für den Lichteffekt auf Nase und Kinn eine Formebene und formen diese so, dass sie sich genau der Gesichtskontur anpasst. Den Lichteffekt beim Auge können wir genauso erstellen.

Bilder


 

Schritt 15:

Als Nächstes erstellten wir eine neue Ebene für die Augenbrauen. Die können wir mit einem feinen Pinsel schwarz füllen. Die Wimpern können wir in der Gesichtsebene mit einem Pinsel füllen.

Bilder


 

Schritt 16:

Jetzt können wir in einer neuen Ebene das Auge malen. Das geht am einfachsten mit einem Pinsel.

Bilder


 

Schritt 17:

Als Nächstes erstellen wir eine neue Ebene für das Ohr. Das füllen wir mit der gleichen Farbe wie das Gesicht. Auch der Schatten bekommt die gleiche Farbe wie der Schatten beim Gesicht.

Bilder


 

Schritt 18:

Wieder in einer neuen Ebene erstellen wir einen Ohrring. Wieder eine Auswahl von der Linienführungsebene und dann per Pinsel ausfüllen.

Bilder


 

Schritt 19:

Gleich haben wir es geschafft. Jetzt noch eine neue Ebene für die Lippen und diese mit einer lila Farbe ausfüllen. Einen kleinen Glanzeffekt können wir durch einen helleren Ton mit einem Pinsel erzeugen.

Bilder


 

Schritt 20:

Wir haben es geschafft. Sehr viele neue Ebenen haben wir erstellt. Notwendig ist das, um im Nachhinein eine perfekte Kontrolle über sämtliche Flächen zu erhalten. So können wir Flächen jederzeit ziemlich einfach umfärben. Ab sofort sollte es für dich relativ einfach sein, Skizzen zu kolorieren.

Bilder


Download:
Skizze
Resultat als PSD-Datei


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von croni
  • 02.01.2011 - 18:57

toll. ran ans probieren... ;9

Portrait von bXe
bXe
  • 22.12.2010 - 13:54

Super Beschreibung ! Man kommt super damit klar,alles einwandfrei erklärt ! DANKE :)

Portrait von Robostar
  • 09.09.2010 - 12:36

Ich kann mich da nur anschließen!
Das hier ist das beste Tut. um Zeichnungen richtig schön in Szene zusetzen!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 07.09.2010 - 12:52

Als absoluter Anfänger auf diesem Gebiet muß ich sagen, dieser Workshop ist das Beste, was ich bisher in diesem Zusammenhang gesehen habe! Super präzise Schritt für Schritt erklärt - da kann jeder folgen! Spitze!
Vielen Dank!

Portrait von Macianerin
  • 24.07.2010 - 22:16

Hi Stefan!
Hey, das ist ja mal ne tolle Erklärung bzw. Tutorial! Das Du die screen shots mit da reingepackt hast, macht das Ganze für den Anfänger viel einfacher und verständlicher. DANKE!

Portrait von highsociety
  • 14.07.2010 - 15:36

Super erklärt, dankeschön !

Portrait von pixel_chaos
  • 28.06.2010 - 10:06

danke war sehr hilfreich

Portrait von MARIA52
  • 18.06.2010 - 22:06

Sehr gut beschrieben, hat mir gefallen, danke schön

Portrait von smoo84
  • 29.05.2010 - 19:02

Sehr schönes und gutes Tutorial! Danke

Portrait von Geschichtes
  • 14.05.2010 - 17:14

Sehr gut beschrieben, klasse tut

Portrait von peter_nr2
  • 11.04.2010 - 18:34

sehr gutes tutorial vielen dank ;)

Portrait von Bischof07
  • 11.04.2010 - 16:51

Vielen Dank für das Tutorial. Kann ich gut gebrauchen.

Portrait von Ella90
  • 06.04.2010 - 21:07

Sehr gut beschrieben, werde es gleich mal probieren

Portrait von kitmos
  • 01.03.2010 - 13:48

Sehr gut beschrieben und einfach, vielen Dank

Portrait von Giamo
  • 28.02.2010 - 21:22

Super Tut, werde es mal mit einer leichteren Vorlage versuchen

Portrait von Duplikat01
  • 25.01.2010 - 17:44

Ganz gut und hilfreich, bloß bringt es nicht weiter bei feineren Colrierungen. Trotzdem Danke^^

Portrait von Kuksi
  • 21.12.2009 - 23:07

Super, die Punkte haben sich gelohnt :) Danke für das Tutorial!

Portrait von jelly
  • 24.11.2009 - 09:40

wow super genau das was ich gesucht habe! tolles ergebnis und einfach nachzuvollziehen, danke!!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 23.11.2009 - 21:58

Danke!!Auch für Anfänger wie ich sher leicht verständlich!

Portrait von Administrator
  • 23.11.2009 - 15:31

Habe mir mehr erhoft. Dies funktioniert nur wenn man eben eine sehr saubere Skitze hat. Skitzen haben normalerweise nicht so genaue Autlines. Auch der Scann darf nicht zu dunkel oder zu hell sein. Besser geht es eigentlich über doppelklick in die ebene und im Farbbereich mit dem Schieberegler soviel weiß rausnehmen wie man will. Dies ist keine Kretik, sondern soll lediglich eine Ergänzung für die sein, die Probleme mit dem freistellen über Farbbereich hatten.

x
×
×