Anzeige
Tutorialbeschreibung

Wallpaper: Collagen erstellen

Wallpaper: Collagen erstellen

In diesem Tutorial möchte ich euch zeigen, wie ich eine etwas düstere Collage erstelle. Als Vorlage für dieses Tutorial habe ich hier das Bild "New York" genommen.


Hallo zusammen!

Das Bild wurde mittels Photoshop Version 6.0 erstellt. Hierbei handelt es sich um mein erstes Tutorial. Ich hoffe, dass ich keine wichtigen Zwischenschritte vergessen habe und alles verständlich erklären konnte.

Viel Spaß!

Bilder

Schritt 1:

Bilder

Meine erster Schritt war das Erstellen eines Bildes mit den Maßen 1200 x 1200 Pixeln.  Ich arbeite gerne mit dieser Größe, da sie eine gute Mischung aus Auflösung und handelbarer Dateigröße darstellt.

Die Fläche wird mit dem Füllwerkzeug

Bilder
und schwarzer Farbe gefüllt.

 

Schritt 2:

Nun habe ich eine neue transparente Ebene ( Menü -> Ebene-> Neu -> Ebene ) erzeugt und diese "Background" genannt. Das Benamen  von Ebenen ist bei Projekten mit mehreren Ebenen unerlässlich, um den Überblick zu behalten.

Bilder

Auf dieser Ebene begann ich nun verschiedene "Gothic-Brushes" mit dem tool "Airbrush" mit "Druck" 34% und einem hellen Grauton anzuwenden. Diese Brushes kann man sich unter dieser Adresse runterladen:

http://www.strangeangels.net/z.htm

Bilder

Teilweise habe ich ich die Brushes mit der Maus über das Bild "gezogen" um Überlagerungen zu erhalten. Wo das helle Grau zu dicht wurde,  habe ich andere Brushes mit einem dunkleren Grauton benutzt, um wieder eine verwitterte Struktur zu erhalten. Das tat ich so lange, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war.

Schritt 3:

Als Nächstes habe ich mir drei New York-Bilder aus dem Internet besorgt. Diese Bilder habe ich für die Verwendung in meiner Collage folgendermaßen vorbereitet.

3.1 Mittels "Menü -> Bild -> Modus -> Graustufen" das Bild in ein Schwarz-Weiß-Bild umwandeln.

3.2 Mittels "Menü -> Bild -> Einstellen -> Helligkeit/Kontrast" das Bild so bearbeiten, dass es mehr Kontrast erhält und heller wirkt. Das erzielt eine gewisse Verfremdung, die gut zum "Gothicstil" des Endbildes passt.

Bilder

3.3 Die so vorbereiteten Bilder nacheinander mit "Strg+A" auswählen, auf die Collage umschalten und mittels "Strg+C" als neue Ebenen einfügen.
1
= Die Füllmethode der neuen Bilderebenen auf "Ineinanderkopieren" stellen. Natürlich kann man auch anderen Füllmethoden verwenden. Probiert es einfach aus und nehmt das Ergebnis, das euch am besten gefällt.
2 = Das Benamen nicht vergessen!


Schritt 4:

Nun beginnt die Feinarbeit. Um die hässlichen viereckigen Ränder der ineinanderkopierten Bilder verschwinden zu lassen, benutzen wir "Ebenenmasken". Gegenüber dem Radiergummi haben sie den Vorteil, dass man sie immer wieder neu gestalten und so lange rumprobieren kann, bis man mit dem Ergebnis zufrieden ist.

Grundlegendes zu Ebenenmasken:

Eine Ebenenmaske steuert die Sichtbarkeit einer Ebene über Grau-Stufen. Weiß bedeutet, dass die Ebene zu 100 % sichtbar ist und Schwarz bedeutet, dass die Ebene zu  0% (also unsichtbar) sichtbar ist. Die verschiedenen Graustufen dazwischen stehen für verschiedene Stufen der Sichtbarkeit. Je dunkler, desto durchscheinender ist die Ebene. Ich arbeite meist mit dem "Airbrush", wenn ich Ebenenmasken benutze, dass mit diesem Tool feine Übergänge gemacht werden können.


Bilder

4.1 Hinzufügen einer Ebenenmaske: 

1= Man wählt mit einem Linksklick eine der Bildebenen aus. Im "Ebenenreiter" wählt man am unteren Rand die Option "Ebenenmaske hinzufügen"

Bilder
aus.

2= Nun erhält man neben der verkleinerten Darstellung des Bildes im "Ebenenreiter" ein weißes Rechteck. Das ist die Maske dieser Ebene. Beide sind mit einem Kettensymbol verknüpft. Das bedeutet, dass die Ebenenmaske auf die Ebene angewendet wird.


Bilder

4.2 Bearbeiten einer Ebenenmaske: 1 = Nun muss man sicherstellen, dass die Ebenenmaske immer noch ausgewählt ist (man weiß ja nie

Bilder
) . Das erkennt man am dicken weißen Rahmen um die Ebenenmaske herum. Als Nächstes stellt man die Vordergrundfarbe auf "Schwarz" und benutzt das Füllwerkzeug
Bilder
auf der Collage, um die gesamte Maske schwarz zu machen.    

 2 = Das Bild sollte dann eigentlich unsichtbar sein.

Bilder

4.3 1 = Nun wechselt man das Werkzeug und nimmt den "Airbrush". Als Brushgröße habe ich hier mit 200 Pixeln gearbeitet und einen Druck von 34 % und den Modus "Normal" genommen. Als Vordergrundfarbe habe ich "Weiß" genommen. Man kann aber auch einen Grauton nehmen, wenn man keine vollständige Sichtbarkeit will. 

2 = Jetzt kann man an der Stelle auf der Collage, wo sich das Bild befindet, mit dem Airbrush das Bild sichtbar malen. Man sollte daruaf achten, dass man nicht bis zu den Rändern malt, da sie sonst sichtbar werden. Falls es doch passiert, einfach die Vordergrundfarbe auf "Schwarz " stellen und die Ränder wieder unsichtbar machen.

3 = Auf der Ebenenmaske kann man nun erkennen, dass man einen weißen Punkt gemalt hat.

Bilder

Diese Schritte wiederholt man nun mit allen Bildern, die man in die Collage eingefügt hat. (Aber nicht mit der Ebene "Backround")

Schritt 5 :

Bilder

In diesem Schritt wird die "Backround"-Ebene eingefärbt. Man wählt die "Backround"-Ebene mit einem Links-Klick aus und öffnet "Menü-> Bild-> Einstellen-> Farbton/Sättigung" .


Bilder

Dort stellt man stellt bei "Farbton" den Wert 34 und bei "Sättigung" den Wert 35 ein . (Oder andere Werte, wenn einem das besser gefällt)

Schritt 6:

Nun werden einige Ebenen miteinander verschmolzen.

Bilder

Man fügt eine neue Ebene über der "Hintergrund"-Ebene ein und nennt diese "Hintergrund2". Mit dem Füllwerkzeug

Bilder
füllt man die Ebene schwarz.

Bilder

Nun klickt man auf die leeren Vierecke neben den Augen im "Ebenenreiter" und verknüfpt die Bildebene, die "Backround"-Ebene und die "Hintergrund2"-Ebene miteineinander. Ein Kettensymbol erscheint in den vorher leeren Vierecken.

Bilder

Durch drücken von "Strg+E" werden die einzelnen Ebenen miteinander verschmolzen.


Schritt 7:

Jetzt wird der rissige Rand erzeugt.

Bilder

7.1 Bei der "Hintergrund2"-Ebene erstellt man eine neue Ebenen-Maske.


Bilder

7.2 Mit dem Füllwerkzeug

Bilder
färbt man sie schwarz. Die "Hintergrund2"-Ebene verschwindet.

VORSICHT! Achten Sie darauf, dass wirklich die Ebenen-Maske ausgewählt ist!

Bilder

7.3 Nun wechselt man im Ebenenreiter auf den Reiter "Kanäle". Ganz unten sieht man den Kanal für die Ebenen-Maske.

7. 4 Mit dem Lasso-Werkzeug

Bilder
und gedrückter linker Maustaste "malt" man nun einen rissigen, unregelmäßigen Umriss auf die schwarze Ebenen-Maske. Am Ende einfach die Maustaste loslassen.

Bilder

7.5 Die unregelmäßige Auswahl wird nun mittels des Füllwerkzeugs

Bilder
mit weißer Farbe gefüllt. Nun kann man auch wieder die "Hintergrund2"-Ebene erkennen. Allerdings hat sie nun einen rissigen Rand.

Bilder

7.6 Mit " Strg+D" hebt man nun die Auswahl auf und wählt den Filter -> Malfilter -> Spritzer aus. Achten Sie darauf, dass immer noch die Ebenen-Maske ausgewählt ist.

Bilder

7.7 Im "Spritzer"-Menü stellt man folgende Werte ein und drückt auf "ok".

Bilder

7.8 Durch mehrmaliges Drücken von "Strg+F" wendet man den Filter "Spritzer" nun mehrmals auf die Ebenen-Maske an. Der Rand der weißen Maske wird immer rissiger.


Schritt 8:

Schrift einfügen.

Bilder

8.1 Um einen Schriftzug einzufügen, klickt man auf das

Bilder
- Symbol in der Werkzeugleiste.  Bei einer Bildauflösung  von 1200x1200 Pixeln kann man ruhig eine Schriftgröße von 200 bis 250 wählen.

8.2 Mittels eines Linksklicks mit der Maus platziert man den Schreib-Cursor auf dem Bild und fügt den Titel ein.

8.3 Nun macht man im "Ebenenreiter" einen Rechtsklick auf das
Bilder
- Symbol  und wählt im Fenster, das sich öffnet, die Option "Füllmethoden" aus. Ich habe hier die Optionen "Schein nach außen", "Glanz" und  "Abgeflachte Kanten" mit "Struktur" verwendet.

Als Schrift habe ich die Schriftart "Falconis" benutzt.

Nun sollte das Bild ungefähr so aussehen:

Bilder


Ende...

 

 


DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von psd_sash
  • 02.11.2015 - 16:34

Dankeschön! Sehr hilfreich!

Portrait von fordprefect123
  • 15.10.2013 - 09:52

Die Anleitung ist klar und verständlich formuliert. Sie erzeugt den typischen "Aha"-Effekt, weshalb man Spaß daran hat die Schritte nachzuvollziehen.
Vielen Dank! Gut gemacht!

Portrait von bwinkler
  • 10.03.2013 - 12:10

Ich habe viele Urlaubsfotos und immer nach einer tollen Lösung gesucht, diese zu präsentieren. Danke für den Tipp. Das ist eine gute Idee für meine nächste Städtreise nach Paris.

Portrait von Horizon
  • 26.08.2012 - 12:30

Naja bis zum gewissen Teil ok... aber einige Schritte hast vergessen... aber trotzdem... Hat mich auf tolle ideen gebracht

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 28.06.2011 - 16:00

Ein sehr nettes Tutorial! Kann man sehr gut auf eigene Ideen anwenden.Bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis!

Portrait von Offroad1977
  • 22.06.2011 - 01:37

tolles Tutorial!! Vielen Dank!!

Portrait von Monda
  • 03.05.2011 - 00:17

Ich muss schon sagen eine sehr exakte Arbeit und nen geiles Wallpaper!! Das Tutorial ist wirklich SEHR gut nachvollziehbar und es hat mir richtig Spaß gemacht auch meine eigenen Ideen darin umzusetzen. Vielen Dank!! =)

Portrait von TheRoellsche
  • 18.01.2011 - 10:56

super tutorial und klasse ergebnis, hat mir wirklich weitergeholfen und neue ideen gebracht!

Portrait von Pixelklauber
  • 31.12.2010 - 20:36

Originelle Idee und leicht nachzubauen!

Portrait von ppotzel
  • 29.12.2010 - 10:41

Schöne Arbeit, gut beschrieben

Portrait von einstein64k
  • 08.12.2010 - 21:10

Suche schon länger nach einem Tut in dieser Art, super, ich danke dir dafür :-), auch für mich Einsteiger nachvollziehbar

Portrait von Fe_lix
  • 06.12.2010 - 18:26

Sehr schönes Tutorial! Gut erklärt; allerdings finde ich die "Gothic-Brushes" über den gegebenen Link nicht; entweder ich bin zu blöd, oder das geht wirklich nichtmehr, wohl eher erstes.
Danke!

Portrait von Monda
  • 02.05.2011 - 17:30

Genau das Problem habe ich auch! Weiß jemand die richtige Seite??

Portrait von elf11
  • 23.11.2010 - 09:14

Schön alt und rustikal. Gefällt mir

Portrait von Anne_1990
  • 14.11.2010 - 13:16

sehr gutes tutorial :) und vor allem nachvollziehbar

Portrait von Mary_ru
  • 12.10.2010 - 15:38

gut erklärt... vielen dank....

Portrait von disdis
  • 05.10.2010 - 23:26

schade als total anfaenger nicht so nachvollziehbar

Portrait von mariam
  • 26.09.2010 - 19:13

sehr schön und nachvollziehbar. Danke

Portrait von raven_chrissy
  • 29.08.2010 - 17:05

Spitze, auch ich freue mich schon auf's ausprobieren

Portrait von anbu
  • 27.08.2010 - 13:56

toll beschrieben - freue mich schon aufs Ausprobieren!

x
×
×