Anzeige
Tutorialbeschreibung

Wallpapers mit dem Pen Tool (P) machen

Wallpapers mit dem Pen Tool (P) machen

Hallo, in meinem ersten Tutorial will ich euch mal eine schnelle Möglichkeit zeigen, wie man mithilfe des pen Tools (P) flink recht schöne Wallpapers machen kann.


Bilder

Schritt 1

Zuerst erstellen wir in PhotoShop ein neues Bild mit den gewünschten Maßen; Hintergrundfarbe: Transparent.
Danach füllen wir diesen Hintergrund mit einem einfachen Farbübergang. Ich habe hier eine Mischung aus den Farben #FF7900 zu #673300 gemacht.


Bilder

Schritt 2

Dann wird mithilfe des Pen Tools (oder Taste P) im mittleren Bereich des Bildes eine ganz grobe Hügellandschaft skizziert. Einfach außerhalb des Bildes den ersten Punkt setzen, dann ins Bild fahren, und mit gedrückter Maustaste die "Hügel" und "Täler" der Landschaft formen. Macht hier nicht allzuviele Hügel, da das bild sonst recht unstimmig wird...belasst es am Besten bei 2-3 Hügeln.


Bilder

Schritt 3

Rastert nun die Ebene, auf der Ihr die  Hügellandschaft gezeichnet habt, und färbt diese dann mit der helleren Hintergrundfarbe komplett ein. Anschließend geht Ihr in die Ebeneneffektpallette (einfach rechtsklick auf die Ebene, und dann auf "Blending Options" gehen) aktiviert dort den "Inner Glow" (Inneres leuchte oder so ähnlich) Effekt, und belasst die Farbe, wie sie vom Programm aus eingegeben wurde (#FFFFBE). Ändert lediglich die Werte für "Opacity" (Deckfähigkeit), "Choke" (?), "Size" (Größe), sowie im bereich "Quality" (Qualität) die werte für "Range" und "Jitter". Spielt mit den Werten ein wenig herum, bis Ihr ein Ergebnis habt, was euch gefällt. Ich habe folgende Werte eingegeben:


Opacity 30%
Choke 17%
Size 169
Range 73%
Jitter 36%

Außerdem habe ich noch bei "Contour" (Kontur) die "Rounded steps" (Abgerundete Stufen) ausgewählt.

Wiederholt Schritt 3 nun 2-3mal, allerdings "verschiebt" ihr die Bergkette immer ein Stück weiter nach unten. Setzt nun, jenachdem wieviele Ebenen Ihr habt, die hinterste Ebene in Ihrer Deckfähigkeit auf 35% (bei insgesamt 3 "Hügel"-Ebenen) bzw. 50% (Bei insgesamt 2 "Hügel"- Ebenen). Die darauf folgende Ebene wird dann mit einer Deckkraft von 50% gezeichnet, und wenn Ihr noch eine drite Ebene macht, wird diese mit 75% angezeigt.

Setzt dann nochmal eine weitere Ebene auf, bei der Ihr (diesmal recht weit unten im Bild) eine letzte Hügellandschaft zeichnet. Diese füllt Ihr allerdings mit einem schwarzen Farbton aus. Bei mir sieht das nun so aus:

Bilder


Bilder

Schritt 4

Erstellt nun eine neue Ebene, und zeichnet mithilfe des Pen Tools (oder Taste P) aus der fordersten Bergkette (die schwarzgefärbte) die grobe Kontur eines Baumes. Zeichnet auch hier wieder nicht zu viele Äste ein, Ihr wisst schon: "Weniger ist manchmal mehr". Diesen Baumstamm färbt Ihr nun auch wieder Schwarz. Das ganze dürfte dann so wie links auf dem Bild aussehen.

Beachtet: Ihr braucht für jeden Ast eine extra Ebene. Wenn Ihr also zufrieden seid, verbindet alle Ebenen, die den Baum formen auf eine Ebene. (Alle Ebenen ausblenden, die nicht zu dem Baum gehören, und [STRG]+[SHIFT]+[E] drücken)


Bilder

Schritt 5

Nun wählt das Brushtool (oder B drücken) aus, und geht in die Brusch-Werkzeugeinsellungen. Wählt dort jeweils folgendes aus:

Bei "Brush Tip Shapes" wählt Ihr einen Blatt-Brush-Kopf aus (z.B. das Ahornblatt) und setzt den Wert für "Spacing" (Abstand) auf 100%.
Dann geht Ihr in die Registerkarte "Shape Dynamics" und setzt die Werte bei "Size-Jitter" sowie "Angle-Jitter" auf 100%. Das bewirkt dann, dass die Blätter um 360° gedreht, und in der Größe verändert nach dem Zufallsprinzip gesetzt werden.
Dann noch in die Registerkarte "Scattering" gehen, das Häkchen bei "Both Axes" (Beide Achsen) setzen, und den Wert bei "Scatter" auf 180% setzen. Spielt noch ein wenig mit den Werten rum, bis euch das Ergebnis gefällt. Stellt nun, jenachdem wie groß euer Baum insgesamt ist, den Radius des Brushkopfes nach eigenem ermessen ein.
Anschließend erstellt Ihr eine neue Ebene und Brusht mit dem eben erstellten Kopf und einer dunklen Farbe die erste Schicht der Blätter entlang der Äste und des Baumstammes. Macht dies solange, bis euer Ergebnis dann so in etwa aussieht, wie oben auf dem bild (oder bis es euch gefällt). Stellt dann noch die Deckfähigkeit der Ebene auf 80%.


Bilder

Schritt 6

Wiederholt nun Schritt 5, nehmt diesmal allerdings eine hellere Farbe, und setzt die Deckfähigkeit dieser Ebene auf 90%. Diesmal solltet Ihr darauf achten,  dass Ihr weniger Blätter als in Schritt 5 Zeichnet. Theoretisch könnte man hier jetzt auch noch eine weitere Ebene anlegen, und eine noch helleren Farbton mit einarbeiten. Dies kommt ganz auf die Baumbreite an. Allerdings würde ich dann raten, auf der letzten (die "Höchste") Ebene wiede mit den beiden vorherigen Farben zu "überbrushen" damit es nicht so regelmäßig aussieht.

Wenn Ihr euch besonders viel Mühe geben wollt, könnte man hier auch die Einstellungen am Brushkopf verändern, und die Werte, die in Schritt 5 definiert wurden anpassen. Lasst eurer Fantasie einfach freien Lauf.

Eigentlich wars das nun auch schon. Das Prinzip sollte nun denke ich klar sein. hier aber nun noch das fertige Ergebnis in voller Auflösng, und ein weiterer Inspirationsanstoss... (nähere Erläuterungen am Bild)

Bilder


Hier habe ich dann noch einen leichten Leuchteneffekt über die Ebeneneigenschafften-Palette eingefügt, und im Hintergrund keine Berge, sondern nur Wolken "gezeichnet.".

Bilder



Weitere Tips:
+ Wenn Ihr den Unschärfefilter auf die einzelnen "hügelebenen" anwendet werden die Hügel "geschmeidiger.
+ Blendet zwischendurch die Ebenen aus, die Ihr nicht braucht. Interesant wird es auch, wenn ihr mehrere Blatt-Ebenen macht, und immer nur eine Aktiv lasst. Somit sieht das Endergebnis dann nichtmehr so "gestellt" aus.
+ Nutzt weitere Ebeneneffekte (z.B. wie oben in dem 2ten Bild mit dem Glow-Effekt)
+ Scheut euch nicht davor, mehr zu zeigen. Allerdings solltet Ihr dann versuchen, in diesem "Stil" zu bleiben ;)



So, Ich hoffe Ihr habt alles verstanden, und könnt damit auch etwas anfangen. Nichts destotrotz nehme ich gerne Kritik entgegen =)

Euer Syranus

DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von increasy
  • 27.05.2013 - 00:54

wundervoll simpel aber schöne ergebnisse am ende! sehr praktisch! =)

Portrait von Friedemann
  • 09.11.2010 - 18:02

hat mir geholfen auch! ganz gut erklärt!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 16.10.2010 - 10:57

Tolle Sache. Hat bei mir auf Anhieb gut geklappt : D

Portrait von Pachenko
  • 06.08.2010 - 12:04

echt gut gemacht!!!!! danke!

Portrait von jurita
  • 17.04.2010 - 23:40

das tut ist genial! Gefällt mir gut, Danke!

Portrait von dominickraemer
  • 15.02.2010 - 16:21

Sehr nett gemacht. Leider hat das mit dem Ahornpinsel usw nicht ganz sooo gut geklappt. Aber macht Spaß und das Ergebnis ist fast so gut wie die Vorlage! ;-)

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 11.02.2010 - 11:28

Echt toll :D mal schauen obs klappt

Portrait von wollmaus
  • 27.01.2010 - 10:22

Wow, das Ergebnis sieht super aus! Vielen Dank!!!

Portrait von febLey
  • 22.12.2009 - 13:02

Spitzen Tutorial, und die Ergebnisse sind genial. Leider war die Übersetzung nicht enwandfrei, daher musste ich manchmal ein bisschen Suchen was gemeint ist. ;)

Portrait von dunpeal
  • 27.10.2009 - 11:57

Sehr gut beschrieben! Habe auch jetzt erst angefangen mit Photoshop und find es als Laie sehr gut beschrieben

Portrait von mooped
  • 07.09.2009 - 02:07

Sehr schön erklärt für einen Laien, wie mich. Danke :)

Portrait von urseltf
  • 07.04.2009 - 10:57

gefällt mir gut Dein erstes Tut, vor allem gut erklärt mach weiter so :) Lg ursel

Portrait von WLisa
  • 14.03.2009 - 12:20

Ich habe das ausprobiert und es hat funktioniert, danke

Portrait von Lena85
  • 24.09.2008 - 13:49

gefällt mir sehr gut, habs gleich nachgemacht und ist toll geworden. Danke

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 20.09.2008 - 18:14

gutes Tutorial - interessant!

Portrait von TEckl
  • 15.08.2008 - 19:23

Super Tut versteht auch ein Anfänger wie ich

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 10.07.2008 - 17:15

Das ist einfach nur schön...

Portrait von didi1977
  • 10.06.2008 - 07:30

ein ganz liebes tut

Portrait von Zerox
  • 24.03.2008 - 19:10

Sehr nettes Tutorial, simpel und trotzdem schick.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 16.03.2008 - 12:52

Für Blutige Anfänger etwas kniffelig, aber wenn man etwas Zeit investiert sehr gut !

x
×
×