Anzeige
Tutorialbeschreibung

Rauschverlaufseffekt mit Animation

Rauschverlaufseffekt mit Animation

Schritt 1:

Ich erstelle ein Dokument mit der Größe 800x600 Pixel, wobei die Größe egal ist.

Bilder



 

Schritt 2:

Jetzt rufe ich mir das Verlaufswerkzeug auf und lade mir neue Störungsbeispiel-Verläufe.

Bilder



 

Schritt 3:

Wichtig ist, wenn ich in die Verlaufsbearbeitung gehe, dass ich bei Verlaufsart Rauschen aktiviert habe. Außerdem kann ich durch den Zufallsparameter schnell einen andersfarbigen Verlauf einstellen.

Bilder



 

Schritt 4:

Ich stelle jetzt bei Kantenunschärfe 90% ein, damit ich einen schönen gestrichelten Verlauf erzeuge.

Bilder



 

Schritt 5:

Wenn ich den Verlauf jetzt aufziehe, ergibt sich schon ein toller Hintergrund.

Bilder



 

Schritt 6:

Jetzt wandele ich die Hintergrundebene durch einen Doppelklick im Ebenenbedienfeld in eine normale Ebene um.

Bilder



 

Schritt 7:

Als Nächstes drücke ich Strg+T zum Transformieren meiner Ebene, danach rechte Maustaste und gehe auf Verkrümmen. Jetzt ziehe ich an dem oberen rechten und linken Anfasser und verbiege sie schön dynamisch.

Bilder



 

Schritt 8:

Sieht doch schon super aus, oder?

Bilder



 

Schritt 9:

Ich dupliziere die Ebene mit Strg+J und füge darauf dann einen Gaußschen Weichzeichner ein. Auch dies könnte ich dann als Background für z. B. Grußkarten verwenden.

Bilder



 

Schritt 10:

Wenn ich jetzt z. B. die Füllmethode auf Farbe ändere, sehen meine Verlaufslinien gleich noch besser aus.

Bilder



 

Schritt 11:

Wenn ich jetzt noch einen Rauschen-Filter hinzufüge, ergibt sich auch ein interessanter Effekt.

Bilder



 

Schritt 12:

Als Nächstes möchte ich noch eine schöne Animation einfügen. Dazu werde ich meine Ebene 0 Kopie wieder löschen, dann meine Hintergrund-Ebene neu duplizieren (Strg+J) und dann weichzeichnen. Jetzt noch eine Ebenenmaske und darin einen Schwarz-Weiß-Verlauf eingefügt. Jetzt noch die Verbindung (Kettensymbol) aufheben. Als Nächstes blende ich das Animationsbedienfeld ein.

Bilder



 

Schritt 13:

Dann verschiebe ich nur die Ebenenmaske ganz aus dem Bild nach links und setze einen Keyframe unter der Ebenenmaskenposition, indem ich auf das kleine Rhombus-Symbol klicke.

Bilder



 

Schritt 14:

Jetzt stelle ich den Regler auf Sekunde 2 und schiebe die Ebenenmaske ganz nach rechts. Es entsteht wieder ein neuer Keyframe, der sich die Position merkt. Schon entsteht eine Animation.

Bilder



 

Schritt 15:

Den Effekt kann ich weiter verbessern, indem ich eine neue Ebene erstelle, darauf eine kleinere Auswahl ziehe, diese mit Weiß fülle und weichzeichne und dann auf ca. 60 - 66% Deckkraft stelle. Jetzt kann ich auch dies von links nach rechts als Animation gleichzeitig mitbewegen lassen, indem ich die Position jeweils als Keyframe merken lasse. Das Ergebnis sieht dann so aus.

Bilder



 

Schritt 16:

Kleiner Tipp zum Schluss: Ich kann auch einfach eine neue Ebene über meine Hintergrundebene legen und diese mit einem weichen Pinsel mit Farbe füllen, wie ich will. Ich habe einfach Orange, Rot, Blau, Orange und noch mal Blau verwendet. Jetzt noch die Füllmethode auf Farbe gesetzt, und schon kann sich auch dieses Ergebnis sehen lassen.

Bilder



 

Schritt 17:

Oder aber ich lege einfach eine Einstellungsebene mit Farbton/Sättigung an, dann kann ich auch die Farben schnell ändern.

Bilder



 

Schritt 18:

Wenn ich auf der Einstellungsebene noch einen leichten Verlauf in die Ebenenmaske einstelle, sieht mein Ergebnis so aus:

Bilder

DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Hydra33
  • 19.10.2016 - 17:30

Tolles Video, Danke.

Portrait von wir697296
  • 29.10.2011 - 17:40

genial - gefällt mir sehr gut - und die nächste Einladungskarte kann sich wieder einmal sehen lassen!

Portrait von joeren
  • 28.08.2011 - 14:11

das war das was ich gesucht hab, danke ...

Portrait von daLausi
  • 22.07.2011 - 14:52

Klasse - hab's schon ausprobiert und es klappte super. Schöner (und leichter) Einstieg in das Thema "Animation".

Portrait von Rajaja
  • 20.07.2011 - 16:17

Danke, schön und einfach erklärt :-)

Portrait von tinchen_55
  • 17.07.2011 - 20:17

Wow, viel Information! Alles wie immer super gut erklärt und ebenfalls wie immer, sehr interessant.
Mit gefällt's! Ich finde es genial wie viel man dabei über Photoshop lernen kann.
Danke für dieses Videotraining. Freue mich schon auf das Nächste.

Portrait von Smootheee
  • 18.06.2011 - 17:53

super Tutorial,

leider bekomme ich das mit der animation nicht hin...

wie verschiebt man denn die maske aus dem bild ?

Portrait von pixelbaby
  • 26.05.2011 - 14:21

Ein klasse Tutorial! Hat mir sehr geholfen. Danke dafür und weiter so.

Portrait von Raphy
  • 07.05.2011 - 16:20

brauche hilfe. wo kann ich das verläufe bearbeiten fenster finden?!

Portrait von kosmoo
  • 12.02.2011 - 14:40

sehr schön, weiter so

Portrait von Tima256
  • 26.01.2011 - 20:58

Ein kleines aber feines tut , was mich soeben inspiriert hat . Mal sehen wie es mit der Umsetzung klappt .
Danke aber für das schöne Tut .
Liebe Grüsse Tima

Portrait von mary22
  • 22.01.2011 - 15:35

schöne Sache, danke!

Portrait von Hiasi88
  • 14.12.2010 - 14:44

naja!!!!! Es geht!!!!!!!!

Portrait von ani4ka
  • 13.12.2010 - 18:54

Toll erklärt! Vielen Dank!

Portrait von MARIA52
  • 11.12.2010 - 18:03

Schöne Sache, nur mit der Animation klappt leider nicht so. Trotzdem danke schön, schones Tutorial!

Portrait von Leander
  • 11.12.2010 - 17:27

Feine Sache. Danke. Nur mit der Animation-Sache bin ich gegen Ende nicht mehr klargekommen, weil ich nur den anderen Animations-Modus kenne und es hier nicht ausführlich genug im Tutorial beschrieben wurde. Ist also mehr für Leute geeignet, die sich mit dem hier verwendeten schon vorher auskannten. Zur reinen Mustererstellung ist dieses Tutorial aber klasse!

Portrait von tonedeep
  • 10.12.2010 - 14:14

Hallo,
also zunächst verstehe ich dieses Tutorial als Weg. Wie erstelle ich diese oder ähnliche Grafiken. Wenn einige hier damit nichts anfangen können dann ist das schade für die Punkte die dafür abgegeben wurden und schade für die Arbeit des Autor's daran. Wenn man die einzelnen Arbeitsschritte betrachtet merkt man, dass viele Dinge anders als bisher, von einem selbst bearbeitet wurden. Daraus kann man lernen?! Dann kann man mit diesem Tutorial und anderen Effekten oder eigenen Ideen neue Grafiken entwickeln. Da heißt wenn man nicht kreativ ist nützen einem die besten Grafiken nichts. Danke für dieses Tutorial

Portrait von huhnsuppe
  • 11.12.2010 - 11:15

Dem kann ich mich nur anschließen. Ich sehe diese Tutorials als Anregung und Lernhilfe für eigene Kreationen. Die "Philosophie" die dahintersteckt ist ja nicht die, originalgetreu ein Bild "abzukupfern", sondern sich die verschiedenen Techniken zu verinnerlichen und entsprechend zu adaptieren. <br>
Und da bin ich in diesem Forum schon genial fündig geworden :)

Portrait von Luvadea
  • 10.12.2010 - 10:18

Sowas kann man immer wieder gebrauchen. Dankeschön

Portrait von BlackBoSs
  • 09.12.2010 - 12:44

sehr gut .. aber wie ist denn die animation ?

x
×
×