Anzeige
Tutorialbeschreibung

Soundpegel selbst erstellen

Soundpegel selbst erstellen

Das Erstellen von typischen Soundpegel-Anzeigen mit Photoshop Bordmitteln (auch für Anfänger geeignet)


Schritt 1:
Zuerst ein Bild mit den Maßen 800 x 600 px mit schwarzem Hintergrund erstellen und eine neue Ebene anlegen.  Menü: "Ebene" --> "Neu" --> "Ebene..."

Dann das Pfadwerkzeug auswählen (sieht aus wie eine Füllfeder) und  einen Pfad zeichen, in etwa wie auf dem Bild:

Bilder

Hier kann jeder zeichnen wass er will. Der Pfad stellt dann die Grundlage für die Soundlevel dar - also um so größer die Spitzen, um so höher (lauter) der Soundausschlag später. Wichtig: Oben und unten genug Platz  zum Bildrand lassen!

Schritt 2:
Nun wird der Pfad gefüllt.
Dazu auf das Werkzeugspitzen-Tool gehen und einen kleinen runden Pinsel mit weißer Farbe nehmen (z.B. 9px, scharfe Kante)
Wieder das Pfadwerkzeug wählen, irgendwo im Bild die rechte Maustaste klicken und "Pfadkontur füllen" auswählen. Die Pfadkontur kann jetzt mit der voreingestellten Werkzeugspitze gefüllt werden.

Bilder


Schritt 3:
Wir spiegeln jetzt alles!
Mit ESC wird der Pfad entfernt, es bleibt nur die weiße Füllung. Jetzt die Ebene duplizieren (Ebene --> Ebene duplizieren), dann auf Bearbeiten --> Transformieren --> Vertikal spiegeln. Wir erhalten somit quasi die Hüllkurve unseres Signals:

Bilder
 

Die beiden Ebenen können jetzt zusammengelegt werden. Anschließend mit einem weißen Pinsel die Zwischenräume ausmalen:

Bilder


Schritt 4:
Soviel zur Vorbereitung, jetzt kommt der entscheidende Effekt ins Spiel!

Zuerst wird die ganze Arbeitsfläche gedreht: Bild --> Arbeitsfläche drehen --> 90° im USZ

Dann den Filter "Stilisierungsfilter" --> "Windeffekt" aufrufen und mit folgenden Einstellungen ausführen:

Bilder


Den Filter mit STRG+F  3 bis 4 mal erneut ausführen, bis der Effekt aussieht wie gewünscht.

Danach den Filter erneut aufrufen, die Richtung auf Links ändern und wieder sooft ausführen wie zuvor.

Bilder



Wenn die Arbeitsfläche jetzt wieder gedreht wird (Bild --> Arbeitsfläche drehen --> 90° gegen USZ)
siehts schon nach Soundlevel aus! :-)

Schritt 5:
Innenpegel erstellen und einfärben:

Die Ebene mit dem Signal wird wieder dupliziert und eine Füllebene erstellt. Menü: Ebene --> Neue Füllebene --> Volltonfarbe
Im Popup-Fenster den Haken bei "mit darunterliegender Ebene gruppieren" setzen!
Jetzt noch die gewünschte Farbe wählen (ich hab mal Violett genommen)

Auf Bearbeiten --> Transformieren --> Skalieren gehen und die Ebene in vertikaler Richtung stauchen, damit man dahinter das weiße Signal wieder sieht.

Jetzt noch wie oben eine neue Füllebene (Vollton oder Verlauf) auf die Ebene mit dem weißen Signal anwenden und ebenfalls eine Farbe (ev. Verlauf) festlegen.

FERTIG!

Bilder

 


DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Lemia
  • 15.10.2010 - 20:02

Ganz ok das Tutorial...

Portrait von Lemia
  • 15.10.2010 - 19:57

Ganz ok das Tutorial...

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 09.12.2009 - 09:43

ganz nett aber geht noch besser :d

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 03.11.2009 - 21:37

Hab auch meine Probleme mit der Pfadfüllung... Der ist immer transparent. Ein wenig mehr Detail wäre schön gewesen, sonst aber gut.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 15.10.2009 - 00:37

Ich finds super gut!

Portrait von zome
  • 10.08.2009 - 20:16

Find ich subba - einfach nachzumachen;
warscheinlich hätte ich in wavelab auf die "passende Welle" gewartet und n screenshot gemacht - danke

Portrait von Nex72
  • 18.06.2009 - 11:06

cool... auch wenn ichs jetzt anders anwenden werd *g*

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 04.06.2009 - 19:09

Meins sieht zwar nicht so gut aus, aber habs hinbekommen. Vielleicht hättest du das mit dem zweiten und ersten Verlauf etwas besser erklären können, musste bei der größeren Ebene die Transperenz auf 40% stellen, damit das gut aussah. Der Übergang an sich war bei mir nicht so gut.
Vielen Dank!

Portrait von kallito89
  • 05.05.2009 - 10:40

sry aber das ist nicht gut erklärt. bekomme es mit der Pfadfüllung nicht hin. :E

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 17.04.2009 - 00:57

Bin gut klargekommen, hab aber auch schon einige tuts gemacht, bei denen auch der windeffekt zum einsatz kam.

Portrait von Evil_Ed
  • 11.04.2009 - 02:25

Mit deiner anleitung haut es nicht hin.
Sorry, aber sehr schlecht erklert!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 10.04.2009 - 11:55

geht so wäre besser mit bildlicheren erklärungen zu
den tools für anfänger = )

Portrait von Peschmann
  • 20.02.2009 - 15:22

Der Anfang mit dem Zeichenstift Werkzeut ist sehr schwer zu verstehn...
ansonsten 1a! :)

Portrait von afibaja
  • 13.07.2008 - 09:30

nettes TUT, ein wenig unverständlich, aber trotzdem ein ganz schöner Effekt.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 04.06.2008 - 20:15

Ganz nettes Tut

Jedoch am Anfang etwas schwer verständlich. Aber net so schlimm

Portrait von Master
  • 04.06.2008 - 08:33

es war schwer vor allem da cs anders wollte als ich sorry aber schlecht erklärt

Portrait von thekojote
  • 31.05.2008 - 10:40

Sehr schlecht erklärkt, vor allem mit dem Pfadwerkzeug! Das geht auch alels sehr viel leichter!

Portrait von mirkman
  • 05.05.2008 - 09:25

sehr einfacher effekt, fragt sich nur wofür man den nutzen kann ;-)

Portrait von AdinaT
  • 30.04.2008 - 11:28

sieht gut aus, ganz einfach nach zu machen, schöner Effekt

Portrait von Stahli1
  • 28.04.2008 - 23:27

nice, schaut geil aus =D

x
×
×