Anzeige
Tutorialbeschreibung

Umblättern-Effekt mit 2 oder 3 Fotos

Umblättern-Effekt mit 2 oder 3 Fotos

In diesem Tutorial möchte ich zeigen, wie man mit Photoshop einen Umblättern-Effekt erzeugt.

Es können 2, oder 3 Fotos verwendet werden. Da das Interesse doch ziemlich groß ist, habe ich das Tutorial erstellt. Der Effekt kann zusätzlich mit einem Rahmen ergänzt werden. Ich zeige ihn euch mit 3 Fotos.


Schritt 1

Wir öffnen als Erstes zwei Fotos; das untere und das mittlere.

Mit dem Verschieben-Werkzeug (V) (Foto links anklicken und halten) verschieben wir das 2. Foto auf das 1., untere Foto passend aufeinander. Das einzelne Foto kann jetzt gelöscht werden. Wenn die Fotos die gleiche Größe haben, braucht ihr nichts weiter zu tun und könnt mit Schritt 2 weitermachen.

Es ist von Vorteil, wenn für alle Fotos die gleiche Größe und Auflösung verwendet werden.

Sollten die Fotos nicht gleich groß sein, dann müsst ihr diese noch transformieren (passend ausrichten). Dazu geht ihr auf Bearbeiten>Frei transformieren und zieht die Fotos passend aufeinander. Ihr zieht bei gedrückter Shift-Taste (sonst wird das Foto verzerrt) an der Ecke und zieht es auf die passende Größe. Anschließend klickt ihr im Menü auf das Häkchen.

Bilder



 

Schritt 2

Jetzt öffnet ihr das 3. Foto. Verschiebt das 3. (oberste) Foto auf den Stapel mit den 2 Fotos wieder passend aufeinander. Wenn nötig, das Foto transformieren, wie in Schritt 1. Anschließend kann das einzelne Foto wieder gelöscht werden.

Nun haben wir alle 3 Fotos übereinandergelegt und haben 3 Ebenen. Jetzt klicken wir doppelt auf die Hintergrundebene, damit wir mit der Ebene auch arbeiten können; daraus wird dann Ebene 0.


Schritt 3: Fotos einen Rahmen geben

Optional - sonst weiter mit Schritt 4.

In diesem Schritt möchte ich in allen 3 Ebenen den Fotos einen Rahmen und einen dünnen Rand geben, damit die Bilder besser hervorgehoben werden. Dazu blenden wir Ebene 2 und 1 aus, damit wir den Schritt in der Ebene 0 gleich verfolgen können. (In den Ebenen auf das Auge klicken; Auge ist dann nicht sichtbar).

 
Ebene 0 aktivieren wir und wählen sie aus. (Hier ist das Auge in der Ebene sichtbar). Wir gehen ins Menü Bearbeiten>Kontur füllen. Hier geben wir bei Breite 25 Px ein und bei Farbe Weiß und bestätigen mit OK. Jetzt hat das Foto schon einen weißen Rahmen und wir verstärken diesen noch mit einem schwarzen Rand. Wir gehen wie zuvor wieder ins Menü Bearbeiten>Kontur füllen. Hier geben wir bei Breite 4 Px ein und bei Farbe Schwarz.

Bilder



Das wiederholen wir mit den anderen 2 Ebenen: Ebene 1 auswählen und aktivieren. Auf Bearbeiten>Kontur füllen gehen und die Angaben machen. Erst für Weiß, dann Schwarz. Danach Ebene 2 auswählen und aktivieren (das Auge muss sichtbar sein). Auf Bearbeiten>Kontur füllen gehen und die Einstellungen vornehmen. Erst für Weiß, dann für Schwarz.


 

Schritt 4

Wir aktivieren die Ebene 2 und erstellen eine Auswahl mit dem Auswahlrechteck-Werkzeug (M). Ich habe hier in der Menüleiste bei Art: eine Feste Größe von 800 x 700 Px eingestellt. Im Eingabefenster bei Art: rechts anklicken und Pixel auswählen.

Bilder



 
Man kann auch die Größe frei wählen. Dazu stellt ihr im Menü bei Art:>Normal ein. Auswahlrechteck-Werkzeug (M), dabei die Shift-Taste gedrückt halten, damit es quadratisch wird. Wenn man nicht so groß umschlagen möchte, dann muss die Auswahl kleiner erstellt werden. Die Auswahl sollte aber nicht zu groß gewählt werden, damit sie nachher beim Umblättern auch noch verdeckt wird.

Danach wählen wir das Verlaufs-Werkzeug (G); hier wählen wir den Verlauf von Schwarz zu Weiß. Weiter geht es mit Menü Auswahl>Auswahl aufheben; damit verschwinden die gestrichelten Linien.

Bilder



 

Schritt 5

Nun wird es interessant: Wir gehen ins Menü Bearbeiten>Transformieren>Verkrümmen. Wir klicken unten rechts auf die Ecke und ziehen mit gehaltener linker Maustaste die Ecke nach oben. Wir heben sie soweit an, bis der Verlauf auf der vorderen Seite verdeckt wird. Sollte es beim ersten Mal nicht gelingen, einfach ausprobieren.

Oben auf das Häkchen für OK klicken.

Bilder



 

Schritt 6

Jetzt geben wir der umgeschlagenen Ecke einen Schatten, damit der Effekt noch verstärkt wird. Dazu klicken wir noch doppelt auf die Ebene 2, daraufhin öffnet sich ein Menü. Wir klicken auf Schlagschatten und geben die folgenden Einstellungen ein ...

Deckkraft: 75 %
Abstand: 40 Px
Überfüllen: 55 %
Größe: 200 Px)

... und bestätigen dann mit OK. Man kann auch andere Einstellungen selbst ausprobieren. Ich war mit diesen Einstellungen zufrieden.

Bilder



Wer den Umblättern-Effekt mit nur 2 Fotos möchte, ist hier am Ende.


 

Schritt 7

Ebene 1 auswählen. Jetzt muss die Auswahl wesentlich kleiner sein, da diese Seite nicht so weit angehoben wird. Ich habe eine Auswahl von 500 x 400Px genommen. Wählt das Auswahlrechteck-Werkzeug (M). Erstellt eine Auswahl der Größe 500 x 400. Bei Art: nehmt ihr Feste Größe und gebt die Werte ein. Im Eingabefenster bei Art: rechts klicken und Pixel auswählen.

Da man den Umblättern-Effekt in dieser Ebene nicht so groß macht wie in der Ebene 2, nehme ich jetzt nicht das gesamte Foto, sondern erstelle eine zweite Auswahl. Hier stelle ich eine feste Größe von 1900 x 1800Px ein. Ich gehe danach auf Bearbeiten>Transformieren>Verkrümmen und ziehe die Ecke hoch, so weit, bis der Verlauf verdeckt ist, aber auch nicht zu weit. Wenn ihr zufrieden seid, klickt ihr oben auf das Häkchen. Hebt die Auswahl mit Strg+D auf.


Macht jetzt weiter mit Schritt 6.

Gebt hier folgende Werte ein:

Deckkraft: 75 %
Abstand: 20 Px
Überfüllen: 45 %
Größe: 180 Px)

Ihr könnt hier natürlich eure eigenen Einstellungen vornehmen.

 
Und so sieht es aus:

Bilder



Das war mein Tutorial zum Umblättern-Effekt. Ich wünsche euch damit viel Spaß.




DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von lora-hth
  • 19.08.2014 - 17:23

Gut verständlich auch für Anfänger

Portrait von bayernfoto
  • 11.06.2013 - 21:13

Tolle Erklärung, gar nicht mal so schwer.

Portrait von JoeyVillage
  • 23.04.2013 - 21:56

Gerade entdeckt und direkt ausprobiert. Funktioniert super und ist sehr schön erklärt.
Vielen Dank für dieses Tutorial!

Portrait von s_schmidt
  • 10.12.2012 - 10:28

Tut gut, konnte es auch gleich brauchen und ist einfach umzusetzen, danke

Portrait von Kritzi
  • 13.09.2012 - 09:01

Sehr cool !

Tutorial is echt genial und auch gut umzusetzen, wenn man es gleich versteht :P

Portrait von Tsubasa11
  • 19.06.2012 - 02:39

Super tutorial, wird direkt mal umgesetzt :P

Portrait von Tsubasa11
  • 19.06.2012 - 02:39

Super tutorial, wird direkt mal umgesetzt :P

Portrait von Tsubasa11
  • 19.06.2012 - 02:39

Super tutorial, wird direkt mal umgesetzt :P

Portrait von Tsubasa11
  • 19.06.2012 - 02:39

Super tutorial, wird direkt mal umgesetzt :P

Portrait von Tsubasa11
  • 19.06.2012 - 02:39

Super tutorial, wird direkt mal umgesetzt :P

Portrait von Tsubasa11
  • 19.06.2012 - 02:39

Super tutorial, wird direkt mal umgesetzt :P

Portrait von Tsubasa11
  • 19.06.2012 - 02:39

Super tutorial, wird direkt mal umgesetzt :P

Portrait von Tsubasa11
  • 19.06.2012 - 02:39

Super tutorial, wird direkt mal umgesetzt :P

Portrait von Tsubasa11
  • 19.06.2012 - 02:39

Super tutorial, wird direkt mal umgesetzt :P

Portrait von Tsubasa11
  • 19.06.2012 - 02:39

Super tutorial, wird direkt mal umgesetzt :P

Portrait von Tsubasa11
  • 19.06.2012 - 02:39

Super tutorial, wird direkt mal umgesetzt :P

Portrait von Miusan
  • 16.03.2012 - 11:01

Genau das was ich gesucht habe! Vielen Dank. :)

Portrait von ali1407
  • 13.03.2012 - 09:49

tolles Tutorial, Danke!

Portrait von bermar01
  • 20.01.2012 - 14:32

super Tutorial, vielen Dank!

Portrait von medienbox
  • 26.12.2011 - 12:47

Super Tutorial! Vielen Dank. Einfach erklärt und gut nachzumachen. Das mit der Rechteckauswahl ist in deiner Version bestimmt besser im Algorithmus als die in einem Kommentar vorgeschlagene Dreiecksversion. Fotos sind meines Wissens meist viereckig ;-)

x
×
×