Tutorialbeschreibung

Partylichtereffekt für Flyer und Wallpaper

Partylichtereffekt für Flyer und Wallpaper

Ein beliebter Effekt für Partyflyer und Wallpaper sind die an die Bokeh-Lichter inspirierten Partylichter. In diesem Tutorial möchte ich zeigen, wie einfach es ist, diesen Effekt in Photoshop zu erstellen. Eine Arbeitsdatei im PSD-Format liegt dem Video-Training bei. 


Schritt 1: Dokument anlegen

Mit Strg+N erstelle ich im sich öffnenden Dialogfenster eine neue Datei in der Größe 1200x800 im Querformat.

Die Bildgröße ist bei diesem Effekt nachrangig, weil alle Elemente auf Vektoren basieren und verlustfrei vergrößert werden können.

Bilder


 

Schritt 2: Der Verlauf

Die Hintergrundebene bleibt bestehen. Sie wird nicht in eine Transparenzebene umgewandelt! Ich klicke auf das Verlaufswerkzeug (G). In der Menüleiste sehe ich nun einen vordefinierten Verlauf. Auf diesen klicke ich, damit ich mir meine gewünschten Verlaufsfarben wählen kann. Ich bearbeite den Verlauf mit den Farben Lila und Blau. Hierzu klicke ich einfach auf die kleinen Farbtöpfchen und dann auf das Farbfeld zur Änderung der Farbe. Den Abstand der Verlaufsfarben zueinander kann ich mit Farbtöpfchen und den Punkten, die bei Aktivierung dazwischen erscheinen, steuern.

Bilder


 
Im nächsten Schritt ziehe ich mit dem Verlaufswerkzeug den gewünschten Verlauf, bis es farblich passt.

Bilder


 

Schritt 3: Schwarzer Hintergrund

Ich erstelle eine neue Ebene mit Strg+Shift+N und fülle diese mit schwarzer Farbe. Sind die Standardfarben (D) im Farbwähler eingestellt, kann ich mit Alt+Rückstelltaste die Ebene mit der schwarzen Vordergrundfarbe füllen.

Bilder


 

Schritt 4: Weiße Kreise

Mit dem Ellipse-Werkzeug (U) füge ich in mein Bild viele kleine und mittelgroße weiße Kreise ein. Ich ziehe die Ellipsen jeweils mit gehaltener Shift-Taste auf, damit diese auch exakt rund sind. Die Shift-Taste halte ich während des gesamten Vorgangs gedrückt, damit alle Kreise in einer Ebene platziert werden.

Bilder


 
Der wichtigste Schritt: Ich öffne die Fülloptionen und stelle unter den erweiterten Fülloptionen eine leichte Aussparung ein. Das bewirkt, dass alle unter der Ebene liegenden Transparenzebenen von den Pixeln dieser Ebene ausgespart werden. Das reicht runter bis zur Hintergrundebene. Da diese keine Transparenzen berücksichtigt, wird innerhalb des ausgesparten Bereichs die Hintergrundebene sichtbar. Falls die Hintergrundebene bereits nach dem Öffnen direkt in eine Transparenz-, also normale Ebene umgewandelt wurde, kann ich diese wieder zurück in eine Hintergrundebene konvertieren über das Menü Ebene>Neu>Hintergrund aus Ebene.

Bilder


 
Die Füllmethode der Ebene setze ich auf Weiches Licht bei einer Deckkraft von ca. 80 Prozent.
Diese Füllmethode sorgt dafür, dass die Farben abgedunkelt oder aufgehellt werden, je nach dem, ob der Grauwert unter oder über 50 Prozent liegt. Der Verlauf der Hintergrundebene wird sichtbar, weil dieser keine Transparenzen kennt. Daher muss auch die unterste Ebene eine Hintergrundebene sein.

Bilder


 
Gleiches wiederhole ich in einer weiteren Ebene: Ich erstelle wieder einige Kreise, die die bisherigen teilweise überschneiden, aber in Größe und Platzierung in guter Nachbarschaft zu den bestehenden Kreisen stehen. Die Füllmethode der Ebene ist ebenfalls Weiches Licht bei einer Deckkraft von ca. 30 Prozent. Auch hier wird die Ebene über die erweiterten Fülloptionen leicht ausgespart.

Bilder


 

Schritt 5: Weiche Kreispunkte

Unter den beiden Ellipsen-Ebenen im Ebenenbedienfeld platziere ich eine weitere Ebene mit Ellipsen. Ich ziehe hierfür einige größere Ellipsen auf. Die Ebene erhält die Füllmethode Dunklere Farbe bei einer Deckkraft von ca. 30 bis 85 Prozent. Auch hier wird wieder leicht ausgespart.

Bilder


 
Über das Maskenbedienfeld stelle ich eine weiche Kante von ca. 25-35 Pixel ein.
Es gilt: Je größer das Dokument, desto größer muss auch der Pixelwert der weichen Kante sein.

Bilder


 

Schritt 6: Kreise ein wenig aufmotzen

Ein schöner Effekt bei den Kreisen ergibt sich, wenn ich bei der ersten Ellipsenebene mit den hartkantigen Kreisen eine Kontur in den Fülloptionen einstelle. Die Kontur hat 10 px und wird mittig angeordnet bei einer Deckkraft von ca. 30-75 Prozent in der Füllmethode Farbig abwedeln.

Bilder


 
Dadurch ergeben sich an einigen Kreisen Halbkreise, die den Effekt noch ein wenig akzentuieren.

Bilder


 
Bei Bedarf kann ich bei der anderen Ellipsenebene mit den hartkantigen Kreisen einen leichten, hellen Schein nach außen einfügen.

Bilder


 

Schritt 7: Feinschliff

Mit dem Tastaturbefehl Strg+Alt+Shift+E kann ich alle sichtbaren Ebenen auf eine reduziert duplizieren. Diese stelle ich auf Farbig abwedeln und verschiebe sie ein wenig.

Bilder


Farbig abwedeln bedeutet, dass sich der Kontrast der Farbkanäle verringert und die Sättigung des Ebeneninhalts verstärkt.

 
Mit der Verschiebung nach oben/unten und ein Stück zur Seite ergeben sich wunderbare Schnittstellen und Überlagerungen mit den bestehenden Kreisen. Ich füge eine Ebenenmaske hinzu und male mit einem weichen Pinsel in Schwarz die Ränder ab, sodass der Übergang auch nicht auffällt.

Bilder


 
Diesen Effekt wiederhole ich, indem ich diese Ebene einfach noch einmal mit Strg+J dupliziere und auch diese Ebene ein Stück zur Seite verschiebe.

Bilder


 
Bei allen drei Ellipsen-Ebenen kann ich jetzt noch Ebenenmasken hinzufügen, um die Ansicht der Kreise ein wenig zu verändern. In der Maske blende ich mit schwarzer Farbe unnötige Kreise wieder aus. Auch kann ich weitere Ellipsen bei Bedarf in die einzelnen Ellipsen-Ebenen mit dem Ellipsen-Werkzeug einfügen.

Übrigens: Den Verlauf kann ich jederzeit einfach ändern. Die Partylichter passen sich natürlich gleich an. So lassen sich sehr schnell viele Varianten und Adaptionen des Grundeffekts erstellen.

Bilder


 
Eine Variation des Effekts (zum Speichern für das Tutorial in der Pixelansicht etwas verkleinert):

Bilder


 
Eine Variation des Effekts mit einer ähnlichen Ellipsen-Anordnung (zum Speichern für das Tutorial in der Pixelansicht etwas verkleinert):

Bilder


 
Und zum Letzten (zum Speichern für das Tutorial in der Pixelansicht etwas verkleinert):

Bilder


Fertig ist mein Partylichtereffekt, der sich prima für Flyer, Wallpaper oder als Backgroundgrafik für Websites etc. eignet.



DVD-Werbung

Passend zum Inhalt empfehlen wir: Looks & Styles mit Photoshop

In über 7,5 Stunden Video-Training bekommen deine Bilder den letzten Feinschliff und du lernst diesen universal einzusetzen. Dieses Training beinhaltet neben den nötigen Basics zur Werkzeugretusche auch viele fortgeschrittene Techniken, die deinen Workflow auf das nächste Level anheben.

  • Fashion- und Beautylooks: Fashion- und Gemälde-Look, Bokeh und Flares, Creme- und Pastell-Look, Warm- und Kalt-Look, Cross-Toning und Verlaufs-Looks ...
  • Highspeed-Looks im Minutentakt: Raw-Converter, Schärfe und Unschärfe, Aging, Dodge & Burn, Filmkorn, Hochkonstrastlook ...
  • Zur optimalen Nachvollziehbarkeit inklusive der Arbeitsdateien, Ausgangsmaterial sowie Bildbestandteilen für Effekte/Composings

Mit diesem Training werden sich deine Bilder von anderen abheben. Enorm abheben. Für beste Bildqualität.

Erhältlich im Shop ... oder in der Kreativ-Flatrate

Kommentare
Portrait von Sharyhn
  • 10.10.2015 - 20:18

sehr cool! vielen dank

Portrait von DJMMC
  • 18.11.2014 - 14:58

Vielen Dank!
Gefällt mir!

Portrait von GizFlow
  • 08.07.2014 - 14:36

Abolutes geniales Tutorial! Schaud echt super aus als Flyer!

Portrait von stefux
  • 07.12.2013 - 14:36

Sehr schön und vor allem nicht nur non-destruktiv, sondern auch komplett variabel.

Portrait von Essiggurke96
Portrait von Kaktusbruder
  • 16.04.2013 - 20:32

Eine wunderschöne Datei, vielen Dank!

Portrait von Ass
  • 10.03.2013 - 12:32

Genial! Find ich super, dass du immer die Tastenkombinationen dazu geschrieben hast! Vielen Dank für das schöne Tutorial :)

Portrait von book_friend
  • 02.02.2013 - 10:01

das kommt genau richtig - ich will meiner webseite gerade einen neuen hintergrund verpassen und war schon auf der suche nach bildmaterial. jetzt wo ich es mithilfe des tutorials selbst erstellen kann, kann ich die abmessungen und effekte selbst bestimmen! genial...

Portrait von CCMan
  • 29.01.2013 - 17:28

Danke, toller Effekt, macht Spass.

Portrait von cyQe
  • 24.01.2013 - 19:47

hey cooles Teil, absolut mega...

Portrait von Elevenfourteen
Portrait von Elevenfourteen
Portrait von Chris922
  • 02.01.2013 - 13:08

Einfach erklärt und super Effekt.
Danke

LG

Portrait von emilyerdbeere
  • 19.09.2012 - 14:07

Sehr schönes Tutorial und sehr gut beschrieben. Der Effekt ist ebenfalls klasse!

Alternative Portrait

User hat PSD-Tutorials.de verlassen

  • 17.09.2012 - 15:58

Prima Effekt, werde ich gleich mal ausprobieren ;)

Portrait von FlorianWienholt
  • 11.09.2012 - 13:05

Danke dafür! hat Spaß gemacht, den Effekt mal auszuprobieren!

Portrait von Sa_Bine
  • 23.07.2012 - 13:05

Super, vielen Dank dafür!

Portrait von Technology
  • 09.05.2012 - 20:58

alles super hat mir gut gefallen weiter so

Portrait von KingsEight
  • 12.03.2012 - 15:30

Super tolles Tutorial,sehr gut erklärt,Danke.

Portrait von Frechdachs50
  • 08.03.2012 - 10:36

Danke für das schöne Tutorial. lg



Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
© 2002 - 2016 PSD-Tutorials.de – ein Projekt mit der 4eck Media GmbH & Co. KG
x
×
×