Anzeige
Tutorialbeschreibung

Eistext realistisch und Eistext & Eiszapfen im Comicstil

Eistext realistisch und Eistext & Eiszapfen im Comicstil

In diesem Video-Training wird gezeigt, wie ein Text mit wenigen Schritten zum Eistext umgewandelt und der Hintergrund entsprechend gebrochen wird. Zusätzlich wird in einer zweiten Methode gezeigt, wie ein Comic-Eistext mit Eiszapfen erstellt und schnell Schneeflocken in das Bild eingefügt werden.

... übrigens findest du die komplette Serie hier: Photoshop-Workshop-DVD - Effekte für Typo, Layout & Foto - Vol. 1 - Schnapp sie dir in unserem Shop oder in der Kreativ-Flatrate!


Schritt 1:

Ich erstelle ein Dokument mit der Größe 800x600 Pixel, wobei die Größe eigentlich uninteressant ist.

Bilder



 

Schritt 2:

Jetzt erstelle ich einen Text mit möglichst runder Schriftart und drehe ihn.

Bilder



 

Schritt 3:

Jetzt rufe ich unter Menü>Filter>Stilisierungsfilter den Windeffekt auf. Diesen Filter führe ich mit der Methode Wind und der Richtung Links zwei oder für längere Eiszapfen sogar drei Mal aus (den zuletzt verwendeten Filter kann man mit Strg+F schnell starten).

Bilder



 

Schritt 4:

Jetzt drehe ich den Text wieder zurück und drücke mit der Strg-Taste auf die PSD-Ebene im Ebenenbedienfeld, damit eine Auswahl entsteht. Diese kann ich nun mit Alt+Rücktaste z. B. in Blau umfärben, sofern die Vordergrundfarbe Blau ist.

Bilder



 

Schritt 5:

Als Nächstes gehe ich in die Fülloptionen und füge einen Schein nach außen mit diesen Einstellungen ein:

Bilder



 

Schritt 6:

Danach aktiviere ich noch den Schein nach innen:

Bilder



 

Schritt 7:

Und zu guter Letzt aktivere ich die Abgeflachte Kante und Relief mit diesen Einstellungen:

Bilder



 

Schritt 8:

Nachdem ich ein ordentliches Foto in den Hintergrund eingefügt habe, sieht das Ergebnis schon recht gut aus. Jedoch sollte sich der Hintergrund genau bei den Buchstaben anders verhalten, so wie es real auch ist, wenn man durch Eis schaut. Darum dupliziere ich das Foto mit Strg+J.

Bilder



 

Schritt 9:

Jetzt füge ich den Schwingungen-Filter aus, der sich unter Menü>Filter>Verzerrungsfilter befindet. Die Einstellung sollte jeder selber ausprobieren. Ich nehme diese:

Bilder



 

Schritt 10:

Nachdem ich dann mit der Strg-Taste auf meine PSD-Ebene geklickt habe, damit eine Auswahl entsteht, aktiviere ich wieder mein Foto, welches den Schwingungen-Filter abbekommen hat, und klicke auf das Maskensymbol. So wirkt sich der Eiseffekt nur da aus, wo sich meine Buchstaben befinden. Das Ergebnis ist noch nicht 100% überzeugend. Darum probiere ich jetzt noch andere Filter aus.

Bilder



 

Schritt 11:

Wenn ich jetzt noch einen Gaußschen Weichzeichner ausführe, sieht es schon besser aus.

Bilder



 

Schritt 12:

Oder ich probiere mal ein anderes Foto aus und füge dann anstatt des Schwingungen-Filters lieber Menü>Filter>Vergröberungsfilter>Verwackelungseffekt aus.

Bilder



 

Schritt 13:

Oder ich probiere Menü>Filter>Vergröberungsfilter>Kräuseln aus. Wie man sieht, kann man durch unterschiedliche Filter jeweils ganz andere Resultate erreichen.

Bilder



 

Schritt 14:

Im zweiten Teil des Workshops möchte ich zeigen, wie ein comicähnlicher Schnee-Eiszapfen-Effekt erzeugt wird. Zunächst erstelle ich wieder eine neue Datei und ziehe mit dem Abgerundeten Rechteckwerkzeug eine Form als Formebene mit 20 Pixel Radius auf.

Bilder



 

Schritt 15:

Jetzt gehe ich in die Fülloptionen und stelle bei Schein nach innen diese Werte ein:

Bilder



 

Schritt 16:

Bei der Verlaufsüberlagerung erzeuge ich einen Verlauf von Blau zu Hellblau.

Bilder



 

Schritt 17:

Und bei Kontur trage ich diese Werte ein:

Bilder



 

Schritt 18:

Als Nächstes lege ich mit dem Ellipse-Werkzeug eine weitere Form mit blauer Farbe an. Danach drücke ich mit Strg auf meine erste Ebene, damit eine Auswahl entsteht.

Bilder



 

Schritt 19:

Jetzt drücke ich auf das Masken-Symbol, damit der Schein nur innerhalb meines abgerundeten Rechtecks erscheint.

Bilder



 

Schritt 20:

So, jetzt wird es Zeit, dass mein Objekt ein wenig Schnee bekommt. Dazu schnappe ich mir das Zeichenstift-Werkzeug und lasse Klick für Klick eine Schneefläche entstehen. Tipp: Beim Aufziehen auch mal die Maustaste halten und bewegen, damit eine saubere Kurve entsteht und nicht so viel Nacharbeit vonnöten ist.

Bilder



 

Schritt 21:

So langsam wird's doch:

Bilder



 

Schritt 22:

Wenn dann meine Schneeebene fertig ist, dupliziere ich diese, färbe sie in Blau-Grau um, lege eine Maske an und kehre diese mit Strg+I um. Jetzt kann ich in der Maske mit einem weißen Pinsel den Schatten hervorbringen.

Bilder



 

Schritt 23:

Nun füge ich auf meiner weißen Schneeebene noch einen Schlagschatten hinzu.

Bilder



 

Schritt 24:

Das Geniale an den Vektoren ist: Ich kann diese jederzeit skalieren, und das ohne Qualitätsverlust. Ich markiere also beide Schneeebenen, um diese ein wenig größer zu ziehen, weil sie mir dann doch irgendwie zu klein waren.

Bilder



 

Schritt 25:

So, jetzt wird es Zeit für die Eiszapfen. Diese lege ich in einer neuen Ebene mit dem Zeichenstiftwerkzeug als Formebene an.

Bilder



 

Schritt 26:

Wenn die Ebene fertig ist, mache ich das wie oben mit dem Schatten: Ebene duplizieren, umfärben, maskieren und mit dem Pinsel den Schatten wieder hineinmalen.

Bilder



 

Schritt 27:

Auch diesmal habe ich die Eiszapfen-Ebenen vergrößert, weil ich sie zu klein erstellt hatte. Bei Vektoren ist das ja wie gesagt kein Problem.

Bilder



 

Schritt 28:

In der Box füge ich noch einen Text namens "Eiszeit" ein. Diesem verpasse ich folgende Werte für den Schlagschatten:

Bilder



 

Schritt 29:

Der Schatten nach innen erhält diese Werte:

Bilder



 

Schritt 30:

Der Schein nach innen bekommt diese Werte:

Bilder



 

Schritt 31:

Und zu guter Letzt die Kontur:

Bilder



 

Schritt 32:

So sieht das dann fertig aus:

Bilder



 

Schritt 33:

Mit großen Buchstaben und anderem Hintergrund würde das Ergebnis so aussehen:

Bilder



 

Schritt 34:

Damit dieses Bild noch einen weiteren winterlichen Touch bekommt, schnappe ich mir den Schneeflockenpinsel.

Bilder



 

Schritt 35:

Mit F5 rufe ich mein Pinselbedienfeld auf und stelle bei Pinselform Folgendes ein:

Bilder



 

Schritt 36:

Bei Streuung verschiebe ich die Regler wie folgt:

Bilder



 

Schritt 37:

Bei Transfer aktiviere ich die Deckkraft- und Fluss-Jitter, damit manche Schneeflocken weniger Deckkraft haben.

Bilder



 

Schritt 38:

Und bei Formeigenschaften setze ich den Größen-Jitter auf 100%, damit manche Schneeflocken eine andere Größe haben.

Bilder



 

Schritt 39:

Danach kann ich sehr einfach lospinseln und habe nach ca. 10 Sekunden alle Schneeflocken gemalt. Und hier ist das Ergebnis:

Bilder


Bildquellen: Fotolia.com_1017948_M_cheval © richard matéo, fotolia_glace et soleil © Imag'In Pyrénées #34045
Als Arbeitsdatei habe ich die Eis-Stile hinzugefügt.

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 19.10.2016 - 16:45

Super Tutorial!

Portrait von katsu1511
  • 06.03.2013 - 23:23

sieht jut aus :D werds auch mal ausprobieren

Portrait von MicroSmurf
  • 28.04.2012 - 14:22

Tolles Tutorial. Danke

Portrait von Aviva_Cergorn
  • 08.02.2012 - 21:54

WOW, das Tutorial ist echt klasse, hab es auch gleich ausprobiert, VIELEN DANK
Hab auch mit weiteren Effekten rumgespielt, wenn man im 'Untermenü' bei der abgeflachten Kante und Relief auch noch eine Struktur hinzufügt, wirken die Zapfen noch etwas natürlicher

Portrait von Djossi09
  • 06.12.2011 - 13:33

Richtig Guter Tut Danke :))

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 31.10.2011 - 13:40

Danke für das Tutorial. So kann man echt viel lernen und als PS Anfänger ist das nicht gerade leicht :)

Portrait von MicheleScharf
  • 24.10.2011 - 13:43

Genial! Ich werds gleich ausprobieren, schaut schon sehr cool aus :)

Portrait von julotte
  • 12.10.2011 - 16:43

Danke! Super Klasse!!!

Portrait von konkeline
  • 16.07.2011 - 18:30

Dieses Tutorial hat mir prima gefallen, und wieder was gelernt!

Portrait von Gras
  • 17.03.2011 - 22:16

gutes Tut - hab's gleich umgesetzt!

Portrait von iriss219
  • 28.02.2011 - 21:09

Sehr toll!! Gleich ausprobieren :)

Portrait von LenaAlex874
  • 16.02.2011 - 13:56

danke für die coole schrift

Portrait von Nadu
  • 10.02.2011 - 19:03

Ich habe es jetzt nach ein paar Tagen nochmals nachgearbeitet...... klappt immer noch! ;-)

Portrait von jp_
jp_
  • 30.01.2011 - 18:01

richtig eisig!!! :-)

Portrait von anett12
  • 28.01.2011 - 14:07

Die Eisschrift ist ja hammerstark. Danke für den Tip.

Portrait von rollifrau
  • 28.01.2011 - 00:23

Vielen Dank,
werde ich gleich morgen nacharbeiten!

Portrait von hedemuenden
  • 22.01.2011 - 21:44

Eine coole Schrift. Genau richtig für den Winter.

Portrait von legalizesince88
Portrait von photospace
  • 15.01.2011 - 13:27

Einfach Super das hat mir noch gefällt *****

Portrait von Nadu
  • 13.01.2011 - 18:21

Super Erklärung, verständlich dargestellt! Vielen Dank!!

x
×
×