Anzeige
Tutorialbeschreibung

Entstehung des Covers - Schlängellinie & Sinedots erstellen und Model schnell freistellen

Entstehung des Covers - Schlängellinie & Sinedots erstellen und Model schnell freistellen

In diesem Video-Training wird ausführlich vorgeführt, wie eine Schlängellinie mithilfe des Zeichenstiftwerkzeugs erstellt wird. Außerdem wird gezeigt, wie die Sinedots, die im Hintergrund zu sehen sind, erstellt wurden. Als Bonus gibt es noch Tipps zum sehr schnellen Freistellen des Models. 

... übrigens findest du die komplette Serie hier: Photoshop-Workshop-DVD - Effekte für Typo, Layout & Foto - Vol. 1 - Schnapp sie dir in unserem Shop oder in der Kreativ-Flatrate!


Schritt 1:

Ich öffne jetzt einfach das fertige Cover, blende die glühende Linie aus und erstelle darüber eine neue Ebene. Jetzt schnappe ich mir das Zeichenstift-Werkzeug und erstelle einen neuen Arbeitspfad. Dazu ist es wichtig, dass im Steuerungsbedienfeld Pfade ausgewählt ist. Jetzt erstelle ich einen Punkt ganz unten links vom Bein. Ein weiterer Klick dann ein wenig rechts, wobei ich diesmal nicht die Maustaste loslasse. Jetzt kann ich nämlich die Kurve einstellen, indem ich mit der linken Maustaste, die ich gedrückt halte, daran ziehe.

Bilder



 

Schritt 2:

Mit dem Direktauswahlwerkzeug kann ich noch nachträglich die Kurven und Ankerpunktpositionen beeinflussen. Auch kann ich mit dem Ankerpunkt-hinzufügen-Werkzeug neue Ankerpunkte auf dem bestehenden Pfad erstellen.

Bilder



 

Schritt 3:

Danach nehme ich mir einen runden Pinsel mit voller Härte und weißer Farbe. Jetzt ab ins Pfade-Bedienfeld, und danach klicke ich mit der rechten Maustaste auf meinen Arbeitspfad und wähle Kontur füllen aus. Hierbei ist es wichtig, dass ich das Häkchen bei Druck simulieren einfüge, weil nur so die Spitze des Pfades dünn gefüllt wird und die Mitte dick.

Bilder



 

Schritt 4:

Danach aktiviere ich noch paar Fülloptionen, damit die Linie schön leuchtet.

Bilder



 

Schritt 5:

Wichtig ist im Grunde nur der Schlagschatten:

Bilder



 

Schritt 6:

Und Schein nach außen (Farbüberlagerung ist nicht wichtig, außer, die Strichfarbe war nicht Weiß, dann kann man dies schnell noch damit korrigieren):

Bilder



 

Schritt 7:

Jetzt füge ich meiner Ebene eine Ebenenmaske hinzu und blende mit einem Pinsel bestimmte Bereiche aus, damit der Effekt entsteht, dass die Linie um den Körper herum geht.

Bilder



Schritt 8:

Das Geniale ist, dass ich nur die Farbe im Schlagschatten+Schein nach außen von Rot auf Blau ändern muss, und dann sieht mein Ergebnis so aus:

Bilder



 

Schritt 9:

Im nächsten Schritt möchte ich zeigen, wie die Sinedots (gestrichelte Linien) erstellt wurden. Dazu erstelle ich ein neues Dokument in 1x10 Pixel, wandele die Hintergrundebene in eine normale Ebene um und lasse nur die zwei oberen Pixel weiß gefüllt. Danach drücke ich Strg+A und speichere das als Muster ab.

Bilder



 

Schritt 10:

Jetzt gehe ich wieder zurück zu meinem Dokument und trage in einer neuen Ebene mit dem Füllwerkzeug mein Muster auf. Die Ebene wandele ich um in ein Smart-Objekt.

Bilder



 

Schritt 11:

Jetzt drücke ich Strg+T und rechte Maustaste>Verkrümmen. Danach ziehe ich den oberen rechten Punkt in die untere linke Ecke und die untere linke Ecke in die obere rechte Ecke.

Bilder



 

Schritt 12:

Das Ergebnis ist schon nicht schlecht.

Bilder



Schritt 13:

Ich setze aber die Füllmethode auf Ineinanderkopieren, damit sich die Farben dem Hintergrund anpassen. Außerdem dupliziere ich die Ebene, drehe sie ein wenig, setze die Deckkraft etwas zurück, füge eine Ebenenmaske hinzu und blende ein paar Bereiche aus. Das Ergebnis sieht dann so aus:

Bilder



 

Schritt 14:

Im letzten Schritt möchte ich noch ein paar Tipps zum Freistellen des Models geben: Ich wähle es mit dem Schnellauswahlwerkzeug aus und klicke danach auf Kante verbessern.

Bilder



 

Schritt 15:

Hiermit kann ich die Auswahl perfektionieren. Dazu stehen mir allerlei Regler zur Verfügung. Um Haare besser freizustellen, nehme ich das Radius-verbessern-Werkzeug und male einfach den Bereich aus, in dem Haare enthalten sind. Danach, wenn ich fertig bin, wähle ich bei Ausgabe an: Ebenenmaske.

Bilder



 

Schritt 16:

Das Ergebnis ist für die wenigen Sekunden, die ich investiert habe, beeindruckend:

Bilder



 

Schritt 17:

Mein Tipp zum Schluss des Tutorials: Ich verwende immer Einstellungsebenen und drücke Strg+Alt+G, um daraus eine Schnittmaske zu erstellen, damit die Einstellungsebene dann nur auf die darunterliegende Ebene wirkt. So kann ich mein Bild schnell mit der Tonwertkorrektur als Einstellungsebene verbessern, ohne dass der Hintergrund ebenfalls verändert wird. Auch kann ich z. B. in der Gradationskurve als Einstellungsebene nur bestimmte Bereiche verdunkeln/aufhellen, indem ich mir die Ebenenmaske zunutze mache, die automatisch mit eingefügt wird.

Bilder



Bildquelle: Alexander Yakovlev - Fotolia.com

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 19.10.2016 - 18:42

Vielen Dank! Tolles Tutorial.

Portrait von pseka
  • 24.03.2015 - 21:38

Tolle Arbeit! Ab jetzt gibt es gaaanz viele Leuchtlinien in meinen Bildern. Danke für dieses Tutorial.

Portrait von ThirdBen
  • 16.12.2014 - 15:49

Cooles Tut, vielen Dank!

Portrait von DJMMC
  • 18.11.2014 - 15:33

Besonders die Linie gefällt mir....
Danke!

Portrait von valerielueck
  • 06.08.2014 - 10:13

hat super funktioniert! danke für das tutorial!

Portrait von Riesenhesibraun
  • 05.01.2013 - 10:36

Hab bei der Linie ein Problem.
Und zwar wird alles dick die enden nicht dünn OBWOHl ich Druck Simuliert an habe

Portrait von deadcry
  • 17.11.2012 - 15:56

schöner effekt =) danke dafür =)

Portrait von keni92
  • 15.11.2012 - 12:35

einfach und schnell :D
hat perfekt funktioniert ^^

Danke

Portrait von keni92
  • 15.11.2012 - 12:35

einfach und schnell :D
hat perfekt funktioniert ^^

Danke

Portrait von keni92
  • 15.11.2012 - 12:35

einfach und schnell :D
hat perfekt funktioniert ^^

Danke

Portrait von 0plankton0
  • 11.11.2012 - 19:10

sehr schönes tutorial^_^

Portrait von gensch_man
  • 14.09.2012 - 17:44

Hat geklappt. Danke

Portrait von Luci_z
  • 16.04.2012 - 12:08

Super Tutorial, sieht sehr gut aus.

Portrait von Domenique1984
  • 05.04.2012 - 13:13

Super Tutorial, aber wie werden die Blobbs gemacht ? :)

Portrait von bangles
  • 27.02.2012 - 23:37

Ich habe heute abend dauernd versucht das mit den Sinedots auf mein eigenes Foto anzuwenden leider sind sie da immer im vordergrund das heisst die Person ist damit bedeckt. Was mache ich falsch?

VG
Roswitha

Portrait von Der_Einzige
  • 24.02.2012 - 01:06

Danke hat mir grad gut weiter geholfen weiter so^^

Portrait von Narbenherz
  • 01.02.2012 - 21:14

Total super! Habe jetzt bestimmt 2 Stunden nur damit zugebracht, Leuchtlinien zu erstellen :D Das Tut macht echt Spaß!

Portrait von sunnysan
  • 30.01.2012 - 15:24

Tolles Tutorial, sehr empfehlenswert!

Portrait von IngoHe
  • 04.01.2012 - 16:12

Hm, cool. Gibt es sowas auch für PS-Elements?

Portrait von SaralosCity
  • 28.12.2011 - 07:56

Super Tutorial, aber meine ich das nur oder ist das ne falsche Reihenfolge, also ich fänds logischer wenn ich erst das Model freistelle, dann den Hintergrund und dann erst die glühenden Linien erstelle. Aber dennoch toller Effekt und das erstellen der Linien hat auch super geklappt (Was bei mir sonst nicht der Fall ist :D)

x
×
×