Anzeige
Tutorialbeschreibung

Streifen mit leuchtenden Sternen + Sternglitzertext

Streifen mit leuchtenden Sternen + Sternglitzertext

In diesem Video-Training wird gezeigt, wie man mit nur einem Pinsel und seinen speziellen Einstellungen einen coolen Streifeneffekt erstellt und diesen mit nur einem Filter + Verlauf farblich aufwertet. Der zweite Teil des Video-Trainings umfasst die Erstellung von diversen Sterntypoeffekten inkl. der Erstellung eines eigenen Sternpinsels.

... übrigens findest du die komplette Serie hier: Photoshop-Workshop-DVD - Effekte für Typo, Layout & Foto - Vol. 1 - Schnapp sie dir in unserem Shop oder in der Kreativ-Flatrate!


Schritt 1:

Zunächst erstelle ich ein neues Dokument; die Größe ist vollkommen egal. Ich wähle eine sehr kleine Größe von 800x600 Pixel. Möchte man diesen Effekt drucken lassen, sollte die Einheit von Pixel in cm geändert werden und die Auflösung von 72 in 300 Pixel/Zoll.

Bilder



 

Schritt 2:

Als Nächstes färbe ich meine Hintergrundebene in Schwarz um und ziehe danach eine Auswahl, die ziemlich schmal ist, dafür aber über die gesamte Höhe geht. Diese Auswahl speichere ich als neuen Pinsel unter Menü>Bearbeiten>Pinselvorgabe festlegen ab.

Bilder



 

Schritt 3:

Jetzt aktiviere ich meinen neuen Strich-Pinsel und drücke F5, um das Pinselbedienfeld aufzurufen. Dort stelle ich den Abstand auf 100% ein.

Bilder



 

Schritt 4:

In den Formeigenschaften definiere ich folgende Werte:

Bilder



 

Schritt 5:

Bei Streuung muss ich diese Werte eingeben:

Bilder



 

Schritt 6:

Bei den Farbeinstellungen ändere ich die Werte wie folgt:

Bilder



 

Schritt 7:

So, gleich geschafft: Bei Transfer erhöhe ich den Deckkraft-Jitter auf 90%.

Bilder



 

Schritt 8:

Danach erstelle ich eine neue Ebene und pinsele mit weißer Farbe ein paar Mal herum, bis das Resultat ungefähr so ausschaut:

Bilder



 

Schritt 9:

Damit die Linien schön weichgezeichnet werden, rufe ich mir jetzt den Bewegungsunschärfe-Filter unter Menü>Filter>Weichzeichnungsfilter auf und gebe diese Werte ein:

Bilder



 

Schritt 10:

Um ein wenig Farbe ins Spiel zu bringen, erstelle ich eine Verlaufs-Einstellungsebene.

Bilder



 

Schritt 11:

Jetzt muss ich nur noch die Füllmethode auf Ineinanderkopieren setzen, damit sich die Farben auf die darunterliegenden Ebenen auswirken.

Bilder



 

Schritt 12:

Mit einer Ebenenmaske auf meine Linien kann ich mit einem großen weichen Pinsel die unteren Bereiche ein wenig ausblenden.

Bilder



 

Schritt 13:

Damit die Farben ein wenig mehr leuchten, erstelle ich noch eine Gradationskurven-Einstellungsebene.

Bilder



 

Schritt 14:

In der Gradationskurven-Einstellungsebene kann ich natürlich auch in der Maske wieder bestimmte Bereiche von der Aufhellung ausschließen, indem ich mit einen weichen schwarzen Pinsel mit z. B. 50% Deckkraft hineinmale.

Bilder



 

Schritt 15:

Weil mir dieser Effekt aber noch nicht reicht, bastele ich mir schnell noch einen Sternpinsel selber zusammen. Dazu erstelle ich ein neues Dokument und rufe das Polygon-Lasso-Werkzeug mit folgenden Einstellungen auf:

Bilder



 

Schritt 16:

Jetzt ziehe ich jeweils zwei Sterne auf (ich kann die während des Aufziehens auch mit der Leertaste verschieben) und fülle sie in der Mitte einfach auf meiner Hintergrundebene mit einem weichen Pinsel einmal mit 50 % Deckkraft (am Ende werde ich zeigen, dass es besser ist, sogar noch weniger Deckkraft für den Pinsel zu nutzen).

Bilder



 

Schritt 17:

Damit die Striche am Ende leicht ausgeblendet werden, muss ich jeweils pro Stern eine Ebenenmaske erstellen und diese mit einem radialen Verlauf entsprechend füllen.

Bilder



 

Schritt 18:

Als Nächstes wähle ich den Stern mit meinem Auswahlwerkzeug aus und speichere ihn als Pinsel. Danach gehe ich wieder zurück zu meinem Bild, schnappe mir meinen Pinsel und erhöhe im Pinselbedienfeld (F5) den Abstand.

Bilder



 

Schritt 19:

Auch die Streuung muss entsprechend um einige Werte erhöht werden.

Bilder



 

Schritt 20:

Den Transfer kann ich aktivieren, um einige Sterne leicht auszublenden.

Bilder



 

Schritt 21:

Möchte ich, dass einige Sterne größer sind als andere, muss ich das in den Formeigenschaften definieren.

Bilder



 

Schritt 22:

Wenn ich die Sterne jetzt unterhalb der Verlaufs-Einstellungsebene in meiner neuen Stern-Ebene, die ich zuvor erstellen muss, positioniere, passen sich die Farben der Sterne entsprechend an.

Bilder



 

Schritt 23:

Die Pinselspitze kann ich natürlich verkleinern, dann sehen die Sterne fast wie leuchtende Schneeflocken aus:

Bilder



 

Schritt 24:

Auch dieser Ebene kann ich eine Ebenenmaske spendieren und unten die Sterne leicht ausblenden.

Bilder



 

Schritt 25:

Ok, jetzt wird's gemein: Ich hätte auch einfach von Photoshop den 'Explosion - klein'-Pinsel nehmen können, um auch so einen Stern-Effekt hinzubekommen. Sollte der bei euch nicht aufgeführt sein, einfach in der Pinselbibliothek nachladen.

Bilder



 

Schritt 26:

Das Ergebnis, nachdem ich im Pinselbedienfeld wieder den Abstand extrem erhöht und die Streuung aktiviert habe, sieht dann so aus:

Bilder



 

Schritt 27:

Um noch einen schönen Sterntext einzufügen, brauche ich nur einen Text zu schreiben und dann mit der rechten Maustaste auf Arbeitspfad erstellen zu klicken.

Bilder



 

Schritt 28:

Jetzt noch schnell mein Pfade-Bedienfeld aufrufen und mit der rechten Maustaste auf Pfadkontur füllen klicken. Vorher sollte ich aber meinen Pinsel im Pinselbedienfeld so eingestellt haben, dass kaum bis keine Streuung aktiviert ist und der Abstand bei 50 - 100% liegt.

Bilder



 

Schritt 29:

Nachdem ich den Pfad wieder gelöscht habe, sieht mein Ergebnis so aus:

Bilder



 

Schritt 30:

Wenn ich meine zuvor ausgeblendete Textebene wieder einblende und auf ca. 15% Deckkraft setze, sieht das Ganze so aus:

Bilder



 

Schritt 31:

Ich will mir aber nicht sagen lassen, dass meine selbst erstellen Pinsel nicht mit denen von Adobe mithalten können. Darum gehe ich schnell in mein Pinseldokument, färbe die Hintergrundebene wieder weiß und klicke in der Mitte mit einem Pinsel mit nur 10% Deckkraft einmal rein, damit gleich kaum Licht in der Mitte zu sehen sein wird. Jetzt speichere ich den Pinsel erneut ab.

Bilder



 

Schritt 32:

Dann wieder einen Arbeitspfad aus meiner Textebene erstellen und die Kontur mit meinem neuen Pinsel füllen. Jetzt erstelle ich schnell eine Auswahl durch Klick mit der Strg-Taste auf meine Textebene und male nur darin mit einer kleinen Pinselspitze Ministerne. Und so sieht dann das Ergebnis aus:

Bilder



 

Schritt 33:

Das Ganze sieht auch ohne den Streifen ganz cool aus:

Bilder



Als Arbeitsdatei habe ich meine Sterne- und den Strichpinsel hinzugefügt.

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 19.10.2016 - 17:33

Super Tutorial, vielen Dank!

Portrait von DevilsVirgin
  • 29.12.2015 - 09:32

Das ist mal mit Abstand ein sehr schönes tutorial. Hat spass gemacht damit zu arbeiten

Portrait von Umbrella78
  • 10.12.2014 - 01:33

Hat sehr gut geklappt - man kann durch Ein/Ausblendung einzelner Sachen für sich eigenständige tolle Effekte erreichen - und auch so eine Menge nach Belieben anpassen. Vielen Dank für dieses Tutorial!

Portrait von Affenpenis
  • 01.11.2013 - 22:30

Sehr gutes Tutorial...danke :)

Portrait von Ceresnoir
  • 05.04.2013 - 10:40

Toller Tutorial :)
Vielen Vielen Dank :D

Portrait von Ceresnoir
  • 05.04.2013 - 10:35

Sehr gutes Tutorial.
Vielen Dank

Portrait von Ceresnoir
  • 05.04.2013 - 10:34

Ein sehr schönes Tutorial.
Vielen Dank :)

Portrait von Ceresnoir
  • 05.04.2013 - 10:34

Ein sehr schönes Tutorial.
Vielen Dank :)

Portrait von Grimmtroll
  • 29.03.2013 - 00:34

cooles Tutorial und echt gut erklärt, hat sehr viel Spaß gemacht =)

Portrait von Krautschat
  • 07.02.2013 - 13:46

Echt schönes Tutorial. Macht Spaß, es nachzubauen. Sehr gut erklärt. Vielen Dank!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 30.10.2012 - 15:00

schöner effekt, die schrift leuchtet bei mir aber irgendwie auch nicht so wie bei dir, aber da muss man wahs. noch ein bisschen rumregeln^^

Portrait von Tueffi
  • 22.06.2012 - 10:08

Ein sehr schönes Tutorial - nachgebaut und hat fast funktioniert - meine Sterne sahen leider nicht so schöne aus - also vielen, vielen Dank dafür.

Portrait von lolo2009
  • 31.03.2012 - 10:51

Super Tutorial, aber leider scheitere auch ich wie viele Andere an der Schrift. Trotzdem super, vielen Dank!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 17.12.2011 - 00:47

sehr gutes tut habe mit der schrifz ein paar probleme gehabt die sich mit einer neuen ebene korigieren alles !=)

Portrait von rsctobi
  • 15.12.2011 - 18:43

wirklich cool! auch sehr verständlich erklärt

Portrait von yuya_casablancas
  • 13.12.2011 - 15:30

TOtal schöner effect, leide rhat das mit den buchstaben bei mir so so halb hingehauen macht aber nichts der leuchtende Hintergrund lässt sich ja für vieles abwandeln

Portrait von Binadesign
  • 12.12.2011 - 16:31

Ich fand´s super und es ist noch in so vielen anderen Varianten einsetztbar! Kompliment!

Portrait von Prinzeli
  • 06.12.2011 - 19:52

Nach langen hin und her probiere, habe ich es endlich hinbekommen :)

Portrait von Prinzeli
  • 06.12.2011 - 18:50

Tolles Tutorial! aber leider komme ich bei den Schritten 27-30 nicht weiter, die Schrift ist bei mir dann immer noch weiß und nicht durchsichtig, sodass nur die Sterne zusehen sind? habe schon hin und her probiert, aber ich steige da nicht hinter! Bitte um Hilfe !
Lg

Portrait von DrLeiche
  • 12.11.2011 - 14:48

Vielen Dank

jitz sind mir ein paar lichter mehr aufgegangen ^^

x
×
×