Anzeige
Tutorialbeschreibung

3D-Typo-Splatter-Effekt

3D-Typo-Splatter-Effekt

Schritt 1:

Zunächst erstelle ich ein neues Dokument; die Größe ist vollkommen egal. Ich wähle eine sehr kleine Größe von 800x600 Pixel. Möchte man diesen Effekt drucken lassen, sollte die Einheit von Pixel in cm geändert werden und die Auflösung von 72 in 300 Pixel/Zoll.

Bilder



 

Schritt 2:

Danach füge ich einen Satz meiner Wahl mit schönen dicken Buchstaben ein. Als Schriftart wähle ich Arial Black und erhöhe im Zeichenbedienfeld die Buchstabenlaufweite, damit die Buchstaben schön weit auseinander sind.

Bilder



 

Schritt 3:

Jetzt gehe ich ins Menü auf 3D>Repoussé>Textebene.

Bilder



 

Schritt 4:

Im Material-Menü aktiviere ich die Vorlage ohne Textur. So wird schon mal die Farbe meines 3D-Textes angepasst.

Bilder



 

Schritt 5:

Bei der Extrusion ändere ich den Wert auf 0,1. So stelle ich sicher, dass der herausgezogene 3D-Teil nicht zu groß ist.

Bilder



 

Schritt 6:

Weil mein 3D-Text in der Entwurfs-Ansicht noch ziemlich bescheiden aussieht, öffne ich jetzt mein 3D-Bedienfeld und klicke bei Qualität auf Raytracing - endgültig. Das dauert dann ca. 1 - 5 Minuten.

Bilder



 

Schritt 7:

So sieht's doch gleich viel besser aus.

Bilder



 

Schritt 8:

Damit ich jetzt die Buchstaben so anordnen kann, wie ich es möchte, klicke ich im Ebenenbedienfeld mit der rechten Maustaste auf mein 3D-Objekt und rastere es.

Bilder



 

Schritt 9:

Als Nächstes wähle ich mit dem Auswahlrechteck-Werkzeug einen Buchstaben aus, schneide ihn mit Strg+X aus und füge ihn mit Strg+V als neue Ebene wieder ein. Danach kann ich ihn mit Strg+T teilweise leicht drehen bzw. verschieben.

Bilder



 

Schritt 10:

Jetzt markiere ich alle Ebenen bis auf die Hintergrundebene mit gehaltener Shift-Taste und klicke auf das Ordner-Symbol im Ebenenbedienfeld, um alle Ebenen in eine Gruppe zusammenzufassen. Danach füge ich ganz oben in meiner Gruppe eine Farbton/Sättigungs-Einstellungsebene ein.

Bilder



 

Schritt 11:

Das Problem ist jetzt aber, dass alles blau ist. Dabei möchte ich doch nur den Text blau haben. Dazu gibt es folgenden Trick: Ich muss einfach nur die Füllmethode meiner Gruppe von Hindurchwirken auf Normal stellen.

Bilder



 

Schritt 12:

Und schon ist nur mein Text von der Farbton/Sättigungs-Einstellungsebene betroffen.

Bilder



 

Schritt 13:

Jetzt wird es Zeit, dass ich meinem Hintergrund auch was Schönes gönne: Ich füge eine Textur, die sich unter anderem auf unserer Texturen-DVD befindet, über meiner Hintergrundebene ein.

Bilder



 

Schritt 14:

Weil mir die Farbe nicht wirklich zusagt, stelle ich in die Fülloptionen meiner Textur bei Farbüberlagerung Folgendes ein:

Bilder



 

Schritt 15:

Danach füge ich eine weitere Textur ein und ändere die Füllmethode auf Luminanz. Bei beiden Textur-Ebenen habe ich die Deckkraft auf ca. 40% gesetzt.

Bilder



 

Schritt 16:

Jetzt spendiere ich noch jedem Buchstaben einen Schlagschatten. Mit gedrückter Alt-Taste kann ich den Effekt im Ebenenbedienfeld schnell auf den nächsten Buchstaben übertragen.

Bilder



 

Schritt 17:

Als Nächstes erstelle ich eine Ebene über meiner Einstellungsebene, damit diese nicht mitgefärbt wird.

Bilder



 

Schritt 18:

Jetzt lade ich ein paar Splatter-Pinsel von PSD-Tutorials.de herunter (einfach in der Suche "Splatter" eingeben). Mit weißer Farbe aktiviere ich dann einen Pinsel.

Bilder



 

Schritt 19:

Die Pinselspitzengröße verkleinere ich, weil in meinem Fall sonst die Spritzer zu groß wären.

Bilder



 

Schritt 20:

Ich wähle auch ständig neue Splatter-Pinsel, sodass nicht ständig die gleichen Pinselstriche zu sehen sind. Auch die Deckkraft ändere ich individuell.

Bilder



 

Schritt 21:

Möchte ich, dass nur meine Buchstaben vom Pinsel betroffen sein sollen, kann ich im Ebenenbedienfeld mit Strg+Umschalt alle Buchstaben markieren.

Bilder



 

Schritt 22:

Wenn ich jetzt mit einem Splatter-Pinsel ab und zu klicke, sieht das Ergebnis dann so aus:

Bilder



 

Schritt 23:

Jetzt erstelle ich unter den Buchstaben (aber noch innerhalb der Gruppe) eine Ebene, sodass ich auch ein paar blaue Splatter-Striche drin habe.

Bilder



 

Schritt 24:

Das Ganze sieht jetzt schon ziemlich gut aus.

Bilder



 

Schritt 25:

Möchte ich noch eine Vignettierung, kann ich dazu einfach ganz oben im Ebenenbedienfeld eine neue Ebene mit einem Grau-zu-weiß-Verlauf in radialer Form erstellen und die Füllmethode auf Multiplizieren ändern. Um den Hintergrund aufzuhellen, habe ich in meiner untersten Texturebene noch einen radialen Verlauf von Weiß zu Schwarz eingefügt. Somit scheint die weiße Hintergrundebene leicht durch, wobei diese nicht komplett zu sehen ist, weil sie von der zweiten Textur überdeckt wird.

Bilder



 

Schritt 26:

Das Ergebnis sieht dann so aus:

Bilder



 

Schritt 27:

Wenn man aber genau hinschaut, ist beim Buchstaben D die Farbe über dem Schatten; das kann ja nicht sein. Darum ändere ich entweder die Füllmethode auf Farbig abwedeln oder z. B. Ineinanderkopieren, wobei dann gleich ein anderer interessanter Farbeffekt entsteht.

Bilder



 

Schritt 28:

Oder ich ändere die Füllmethode wieder in Normal, füge eine Ebenenmaske hinzu und blende darauf dann die Bereiche der Schatten oder Kanten mit einem Pinsel mit weniger Deckkraft leicht aus.

Bilder



 

Schritt 29:

Möchte ich ein wenig Farbe ins Spiel bringen, kann ich auch die Farbton/Sättigungs-Einstellungsebene ausblenden und dafür lieber eine Verlaufs-Einstellungsebene erstellen, wobei ich die Füllmethode auf Multiplizieren ändere, von allen Buchstaben eine Auswahl erstelle (Umschalt+Strg) und dann die Maske bei aufgehobener Auswahl mit Strg+I invertiere.

Bilder



 

Schritt 30:

Soll jetzt jeder Buchstabe eine andere Farbe haben, blende ich die Einstellungsebene aus und füge dafür jedem Buchstaben eine Farbüberlagerung mit anderer Farbe mit der Füllmethode Multiplizieren ein.

Bilder



 

Schritt 31:

Das Ergebnis sieht dann so aus:

Bilder



 

Schritt 32:

Sollen die Farben kräftiger sein, muss ich nicht jede Farbüberlagerung neu einstellen, sondern kann einfach eine Gradationskurve als Einstellungsebene hinzufügen und die Kurve leicht nach unten ziehen.

Bilder


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Dreal
  • 24.03.2014 - 15:14

Für das Tutorial muss man sich erstmal Zeit nehmen, da es auf die schnelle bei mir nicht geklappt hat ... üben üben üben!

Portrait von netman
  • 21.04.2013 - 14:08

das tut gefällt mir sehr! Hier kann man eine menge lernen.

Portrait von netman
  • 21.04.2013 - 14:08

das tut gefällt mir sehr! Hier kann man eine menge lernen.

Portrait von Maqoo
  • 11.09.2012 - 12:50

Super Tutorial, hat alles super geklappt

Portrait von bennipur
  • 09.06.2012 - 12:45

Gut strukturiert und erklärt. Vielen Dank dafür!

Portrait von Galliax
  • 29.05.2012 - 22:03

Super Tutorial! Gut strukturiert, und verständlich erklärt :)

Portrait von semTi35
  • 25.05.2012 - 21:14

super Tutorial, echt hilfreich =)

Portrait von MDegelmann
  • 24.05.2012 - 19:47

Echt gut gemacht nur leider kann ich dir Splätter Pinsel nich finden :(

Portrait von monoabel
  • 11.05.2012 - 18:26

Sehr gut… bitte mehr davon!

Portrait von LuiCreativity
  • 21.03.2012 - 21:50

Das Tutorial ist sehr gut aufgebaut.
Ich bin gerade mitten drin es auszuprobieren. :O)
Im Moment hängt er am Raytracing - endgültig seit ca. 15min, da dachte ich mir ich schreib mal was dazu.
Weshalb braucht PS eigentlich so lange dafür?

Bin noch totaler Anfänger in den CS5 Programmen.
Nutz diese für mein Fernstudium.

LG Lui

Portrait von lichtwerker
  • 01.03.2012 - 09:39

danke für das Tutorial. Werde ich nachher ausprobieren. Bin gerade seit gestern an so einen Fall dran.

Portrait von cluuu
  • 10.01.2012 - 04:42

Sehr sehr gutes Tutorial, vielen Dank. bin soeben fertig geworden, hat mir sehr gut geholfen :) regt auch zum ausprobieren mit 3D an :)

Portrait von cankut24
  • 18.09.2011 - 12:57

hat zwar ein bisschen gedauert aber am ende sah es gut aus. danke hat mir einiges beigebracht als anfängen

Portrait von TauRine
  • 12.09.2011 - 19:15

Super Tutorial , Daumen hoch !!

Portrait von murmel
  • 10.08.2011 - 23:06

super danke für das tutorial sieht cool aus

Portrait von truckerfrank8800
  • 28.07.2011 - 15:13

danke, kommt mir sehr gelegen....der einbeinige

Portrait von Maborel
  • 14.07.2011 - 14:08

Ein tolles Tutorial, leider habe ich noch nicht die Punkte für die Arbeitsmaterialien, ich hoffe ich kann bald an dem Punkt mit den Texturen weitermachen. Sehr hilfreich, ich habe hier mit eine Geburtstagskarte erstellt =)

Portrait von crazyfritz
  • 27.05.2011 - 22:25

sieht sehr nice aus

Portrait von pixelbaby
  • 26.05.2011 - 14:20

Ein klasse Tutorial! Hat mir sehr geholfen. Danke dafür und weiter so.

Portrait von melly0910
  • 08.05.2011 - 10:04

Werde es aber zum Muttertag machen :) alsoo wünsch mir Glück ! ;D

x
×
×