Anzeige
Tutorialbeschreibung

Wasserspiegelung in einem Bild erstellen

Wasserspiegelung in einem Bild erstellen

In diesem Tutorial möchte ich euch zeigen, wie man in ein x-beliebiges Bild eine realistische Wasserspiegelung einbauen kann. Das Entscheidende dabei ist, dass die Spiegelung nicht nur mit einem Wellengenerator verzerrt, sondern perspektivisch umgesetzt wird.


Im ersten Teil dieses Tutorial erstellen wir uns eine Verschiebungsmatrix, mit der wir im zweiten Teil die Wasserspiegelung erzeugen. Anhand dieser Arbeitsdatei können wir den Effekt auf nahezu jedes Bild anzuwenden.

Vorher:

VorherBilder



 

Nachher:

Bilder



 

Teil 1: Verschiebungsmatrix erstellen

Wir erstellen in Photoshop eine neue Datei, 1000 Pixel breit und 2000 Pixel hoch, ...

Bilder



 
... und entsperren die Hintergrundebene, indem wir in der Ebenen-Palette doppelt auf die Ebene klicken und mit OK bestätigen.

Jetzt nehmen wir das Füllwerkzeug und färben die Arbeitsfläche mit einem mittleren Grau ein.

Bilder



 
Im nächsten Schritt erstellen wir eine Struktur, mit der wir die Höhe und die Form der Wellen erzeugen.

Dazu verwenden wir einige Filter. Als Erstes erzeugen wir ein Rauschen (Filter>Rauschfilter>Rauschen hinzufügen) und übernehmen die folgenden Einstellungen:

Stärke 400%
Gaußsche Normalverteilung
Monochromatisch

Bilder



 
Anschließend verwenden wir den Filter Weichzeichnungsfilter>Gaußscher Weichzeichner und wählen einen Radius von 2,0 Pixel.

Bilder



 
Die erstellte Struktur mit den hellen und dunklen Bereichen verwenden wir, um im folgenden Schritt die Höhe und die Verzerrung, die bei Wellen auftreten, zu simulieren.

Damit die Wellen realistisch wirken, werden wir die Oberfläche mit einzelnen Kanälen bearbeiten und eine Perspektive hinzufügen.

Wir wählen in der Kanäle-Palette den Kanal Rot, gehen auf Filter>Stilisierungsfilter>Relief und nehmen die folgenden Einstellungen vor:

Winkel: 180°
Höhe: 1 Pixel
Stärke: 500%


Bilder



 
Jetzt wählen wir in der Kanäle-Palette den Kanal Grün, übernehmen den Filter Relief erneut, aber diesmal mit der Einstellung 90° statt 180°.

Wenn wir jetzt alle Kanäle einblenden, sehen wir, dass die erstellte Struktur 3D-Tiefe erhalten hat.

Bilder
<


 
Wir werden jetzt die Perspektive hinzufügen, um eine Oberfläche mit Horizont zu erstellen.

Dazu verkleinern wir die Arbeitsfläche auf der Navigator-Palette auf 10%, gehen im Menü auf Bearbeiten>Transformieren>Perspektivisch, ziehen eine der unteren Ecken zur Seite, auf eine Breite von 600% und drücken Enter, erstellen eine Auswahl mit Strg+A und drücken Strg+Umschalt+T, um die Einstellung noch einmal zu verwenden.

Um den Bereich außerhalb der Arbeitsfläche zu entfernen, drücken wir wieder Strg+A und gehen im Menü auf Bild>Freistellen.

Bilder



 
Das Bild müssen wir noch in seiner Höhe um die Hälfte reduzieren; dazu gehen wir im Menü auf Bild>Bildgröße und geben eine Größe von 1000x1000 px ein. Achtet darauf, dass Proportionen beibehalten deaktiviert ist.

Bilder



 
In Wirklichkeit verursachen Wellen Verzerrungen in der Reflexion, die optisch gesehen in Richtung Horizont abnehmen. Als Folge sinkt die Verzerrung in Richtung Horizont, die vertikale Verzerrung aber nicht. Durch die Perspektive kann es zu Überlagerungen (Aliasing) in der Nähe des Horizonts kommen, die wir mit Bewegungsunschärfe kompensieren. Dazu werden wir noch ein paar Einstellungen an den Kanälen vornehmen.

Wählt den Rot-Kanal und drückt Q, um in den Maskierungsmodus zu wechseln.

Zeichnet einen Verlauf von Weiß nach Schwarz, von der oberen zur unteren Kante des Bildes, um eine Verlaufs-Maske zu erstellen.

Bilder


 
 
So sieht es dann aus:

Bilder



Drückt Q, um wieder in den Standard-Modus wechseln. Füllt den Kanal mit mittlerem Grau und drückt Strg+D.

 
 
Bearbeitet den Grün-Kanal in ähnlicher Weise:

Wählt den Grün-Kanal, wechselt zum Maskierungsmodus, zeichnet einen Farbverlauf auf dem schmalen Teil in der Nähe des Horizonts, drückt Q, um die Maske in eine Auswahl zu verwandeln, füllt sie mit mittlerem Grau und drückt Strg+D.

Bilder



 
Den ersten Teil unseres Tutorials haben wir geschafft; jetzt müssen wir die Verschiebungsmatrix noch speichern, damit wir sie für unsere Bilder benutzen können. Dazu geht ihr auf Datei>Speichern unter, gebt den Namen "Verschiebungsmatrix_Wasserspiegelung" ein und speichert diese als PSD-Datei mit Kompatibilität maximieren an einen beliebigen Ort.

Bilder



 

Teil 2: Verschiebungsmatrix verwenden und Wasserspiegelung erstellen

Kommen wir nun zum zweiten Teil unseres Tutorials, in dem wir das Bild spiegeln und mit der Verschiebungsmatrix den gewünschten Effekt erzeugen.

Wir erstellen eine Neue Datei und importieren ein Bild unserer Wahl.

Über Ansicht>Lineal blenden wir das Lineal ein und ziehen uns mit gedrückter Maustaste aus dem Lineal von oben eine Hilfslinie in unser Bild.

Die Hilfslinie markiert unseren Horizont.

Bilder



 
Jetzt verwenden wir das Auswahlwerkzeug und ziehen eine Auswahl über den oberen Teil des Bildes, kopieren den Bereich mit Strg+C, erstellen eine neue Ebene und fügen die Kopie mit Strg+V in die neue Ebene ein.

Bilder



 
Jetzt erstellen wir ein Spiegelbild, indem wir auf Bearbeiten>Transformieren>Vertikal spiegeln klicken. Mit dem Filter Weichzeichnungsfilter>Bewegungsunschärfe

Winkel 90°, Abstand 5 px und
Winkel 180, Abstand 5 px

machen wir das Spiegelbild etwas unscharf.

Bilder



 
An dieser Stelle kommt unsere Verschiebungsmatrix ins Spiel.

Als Erstes erstellen wir aus dem unteren Teil unseres Bildes eine Auswahl, indem wir im Menü Auswahl>Auswahl laden klicken und mit OK bestätigen. Nun verwenden wir den Filter>Verzerrungsfilter>Versetzen und stellen folgende Werte ein:

Horizontal skalieren 10 %
Vertikal skalieren 20 %
Verschiebungsmatrix>Auf Auswahlgröße skalieren
Undefinierte Bereiche>Kantenpixel wiederholen.

Dabei sollte der horizontale Wert im Verhältnis 1:2 zum vertikalen Wert stehen. Je nachdem, was das Bild darstellt und wie weit der Horizont optisch gesehen entfernt ist, wählt man einen größeren oder kleineren Wert.

Anschließend OK klicken und im Explorer die Datei "Verschiebungsmatrix_Wasserspiegelung.psd" öffnen ... - und es werde nass.

Bilder



 
Bild speichern und fertig ist unser Projekt. Mit etwas Erfahrung kann man tolle Effekte erreichen.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Bilder

 
Bilder


Bilder



Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Pinchen
  • 26.01.2016 - 14:40

Danke, war genau das, was ich gesucht hatte. Gut erklärt und prima nachvollziehbar.

Portrait von lora-hth
  • 26.08.2014 - 17:57

Gut nachvollziehbar und toller Effekt! :-)

Portrait von DeluXe2k6
  • 01.06.2013 - 16:51

sehr gutes Tutorial! gut beschrieben, funktioniert alles einwandfrei. danke :)

Portrait von Felana
  • 29.05.2013 - 11:35

Klasse erklärt, ich konnte alles problemlos nachvollziehen. Danke

Portrait von arnieparnie
  • 24.05.2013 - 13:14

Vieles schon gewusst...aber noch einiges dazugelernt...herzlichen Dank!!!

Portrait von mantaro
  • 24.05.2013 - 09:52

Danke für das gelungene Tutorial!

Portrait von Askaja
  • 18.03.2013 - 12:52

Danke für das tutorial. Allerdings habe ich zwischendurch mal von meinem CMYK Bild auf RGB geswitched, weil da plötzlich was von Rot und Grün-Kanälen stand, und Schwupps ist es nicht wirklich so geworden wie ich mir das Vorgestellt habe. Mußte ich leider nochmal komplett von vorn anfangen. Aber Übung macht den Meister.
;-)

Portrait von CaroG
  • 04.01.2013 - 12:48

Super Tutorial. Vor allem der Vorteil dass man die Verzerrungsmatrix immer wieder verwenden kann und nicht ständig neu erstellen muss.
Vielen Dank dafür :)

Portrait von Matze1978
  • 01.11.2012 - 23:21

Das ist cool gewesen damit konnte ich richtig viel lernen

Portrait von welliv
  • 10.09.2012 - 14:36

Sehr schön detailliert erklärt. Danke sehr

Portrait von MaoMao
  • 06.09.2012 - 20:34

Vielen Danke für das Tutorial, absolut Genial

Portrait von goli01
  • 06.09.2012 - 08:19

Super beschrieben, jeder Schritt gut nachvollziehbar! Danke!

Portrait von salih85
  • 05.09.2012 - 22:40

sehr gutes Tutorial. Danke!!!

Portrait von FotoLoverD7000
  • 21.06.2012 - 16:18

Super Tutorial, kann dabei noch sehr viel lernen - THX :)

Portrait von Yazou
  • 10.05.2012 - 00:36

Einfach toll !!! Hoffe, ich bekomme es genau so gut hin.

Portrait von Anastasiya
  • 06.05.2012 - 01:39

sehr gut erklärt. danke schön

Portrait von Paeck
  • 09.04.2012 - 13:40

Sehr gut beschrieben. Ist sehr einfach anzuwenden. Danke

Portrait von Der_Einzige
  • 24.02.2012 - 01:05

Danke werds so schnell wir möglich dann mal ausprobieren sieht aber schonmal sehr schön aus^^

Portrait von diegabi
  • 15.12.2011 - 06:41

Ein wirklich schönes Tutorial und ein cooler Effekt, Danke.

Portrait von Limlu
  • 03.11.2011 - 21:10

gut erklärt, danke
mit ein bisschen üben kann man ganz gute resultate erziehlen

x
×
×