Anzeige
Tutorialbeschreibung

Der Comic-Effekt in Photoshop

Der Comic-Effekt in Photoshop

Jeder kennt den Comic-Effekt, bei dem das Endbild so aussieht, als wäre es aus einer gedruckten Comic-Ausgabe. In diesem Video-Training möchte ich euch allerdings zeigen, wie der Effekt wirken könnte, wenn man die Figur aus dem Comic zum Leben erwecken würde.


In Photoshop hat man viele Möglichkeiten, seine Bilder wie in einem Comic aussehen zu lassen - manche Effekte sind vom Stil her eher künstlich gehalten und es würde so aussehen, als ob das Foto aus einer gedruckten Comicausgabe stammt.

Wir wollen diesen Effekt aber umdrehen - wie würde es aussehen, wenn die Comicfigur real aussehen würde - mit unnatürlichen Proportionen?

Bilder


 
 
Als Ausgangsfoto nehme ich eine Aufnahme von mir mit dem coolen 4eck-Media-T-Shirt in Helden-Position.

Bilder


 
 
Wir laden das Foto in Photoshop und beginnen, es freizustellen.

Ich benutze hierfür das Zeichenstift-Werkzeug (P) und setze die Ankerpunkte um meinen Körper rum.

Außerdem können wir das Foto mit Gradationskurven und Tonwertkorrekturen aufhellen und eine kleine Retusche durchführen.

Bilder


 
 
Bei den Haaren stelle ich alles etwas gröber frei - die Kanten verbessere ich später mit dem Wischfinger-Werkzeug und einer gestreuten Pinselspitze.

Dazu "wische" ich einfach die Haarsträhnen entlang raus aus dem Foto.

Das Verfahren eignet sich besonders gut bei kürzeren, weichen Haaren.

Bilder


 
 
Jetzt können wir uns überlegen, was wir alles am Foto machen wollen.

Im Prinzip funktioniert alles wie bei Karikaturen - markante, große Stellen werden hervorgehoben und vergrößert und im Umkehrverfahren werden kleinere Eckpunkte am Körper weiter verkleinert.

In dem Beispiel möchten wir den Kopf als Erstes vergrößern und den Helden-Gesichtsausdruck mehr rausholen.

Der Körper wird insgesamt viel muskulöser und unschöne Formen werden verbessert.

Bevor wir allerdings mit dem Verzerren beginnen, unterteilen wir den Körper in seine Einzelteile.

Wir kopieren uns also die ganzen Körperteile raus und fügen sie deckungsgleich wieder in separaten Ebenen ein, damit wir sie später ohne Probleme bearbeiten können.

Bilder


 
 
Der Kopf ist am wichtigsten und spricht mehr als 1000 Bände.

Deswegen vergrößern wir den Kopf einfach und setzen ihn wieder an seine Original-Position.

Zur Sicherheit duplizieren wir diese Ebene - sie wird uns später helfen, ungewünschte Verzerrungen zu kaschieren.

Bilder


 
 
Unter Filter>Verflüssigen... können wir jetzt das Gesicht nach unseren Vorstellungen verflüssigen.

Hier gibt es mehrere praktische Tools, die uns das Umändern vereinfachen.

Die wichtigsten für diesen Fall sind das Mitziehen-Werkzeug (W), das Zusammenziehen-Werkzeug (S) zum Verkleinern und das Aufblasen-Werkzeug (B) zum Vergrößern. Wir können zudem auch noch die Pinselgröße und Intensität einstellen.

Bilder


 
 
Mithilfe einer Maske können wir den Kopf besser auf den Körper integrieren und zudem unerwünschte Formen im Gesicht umgehen, indem wir die Sicherheitskopie unter dem Bild sichtbar machen.

Bilder


 
 
Es wird Zeit für paar Muskeln! Mit dem gleichen Verfahren wie beim Gesicht können wir auch die Muskeln hervorheben - bzw. erstellen, wo keine sind. ;-)

Bilder


 
 
Damit wäre die Transformation vom Körper fertig! Allerdings wirkt das Ganze noch nicht überzeugend - hierfür brauchen wir noch den Dodge&Burn-Effekt.

Dazu müssen wir nur eine neue Ebene über alle legen und sie mit 50% Grau füllen und den Modus auf Ineinanderkopieren ändern.

In Photoshop gibt es das Abwedler- und das Nachbelichter-Werkzeug, mit denen wir die Licht- und Schattensituation intensiver gestalten können. Wir betonen mit dem Pinsel die dunklen und hellen Stellen des Körpers und malen dazu auf der 50%-Grau-Ebene.

Bilder


 
 
Wenn wir mit dem Ergebnis zufrieden sind, können wir uns jetzt um den Hintergrund kümmern.

Ich entscheide mich für das Orange aus dem Firmenlogo und kann über Filter>Renderfilter>Beleuchtungseffekte... den Hintergrund interessanter gestalten.

Zum Schluss geht es ans Fein-Tuning und ich erhöhe noch etwas die Sättigung und schärfe einige Details nach.

Fertig!

Bilder

 


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von wysiwyget
  • 27.04.2015 - 09:26

Ach herrje, da ist noch viel Luft nach oben. Ich hatte mir unter Comic-Effekt was anderes vorgestellt

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 08.04.2015 - 16:35

Leider am Thema vorbei.

Portrait von suzana
  • 08.04.2015 - 15:38

150 Punkte???? ojeejeeeeee, was war den da loooos???? Das war NICHTS!!! Sorry....

Portrait von reckordzeitstudio
  • 08.04.2015 - 15:53

Die Punkte richten sich nach der Datei-Größe oder Videolänge, das wird nicht manuell eingestellt...

Tut uns leid, wenn du nicht zufrieden warst :(

Portrait von Surfmaulwurf
  • 08.04.2015 - 13:54

Danke - aber nicht das was ich unter dem Tutorial erwartet hatte.

Portrait von drawBe_44
  • 08.04.2015 - 12:23

Einen Kopf ausschneiden und vergrößern, ein paar Gesichtspartien verzerren und heller oder dunkler machen, (- das sind keine rein PS-spezifischen Möglichkeiten -), das mag bei gekonnterer Anwendung ( als hier mühsam vorgeführt !) ja mehr oder weniger komisch ausfallen, mit "Comic-Effekt" verbinde ich andere Vorstellungen. Nein-danke für die für mich vergebliche Mühe !

Portrait von Caesarion2004
  • 08.04.2015 - 11:31

Danke für das Tutorial und die damit verbundenen Mühen.
Es wäre aber tatsächlich etwas mehr an Erklärungen gut gewesen. Auch verstehe ich unter Comic-Effekt etwas anderes - allerdings habe ich auch schon Comics gezeichnet und habe da vielleicht eine andere Perspektive.

Portrait von peba
  • 08.04.2015 - 10:46

Sorry, dieses Video hat mich garnicht überzeugt.

Portrait von liselotte
  • 08.04.2015 - 09:57

Ganz MIESE NUMMER
Seht ihr euch auch vorher an was ihr veröffentlicht?
5 Minus
Ich bin echt enttäuscht. Wenn ich mir schon "auf schnell" anglotzen muss wie Pfade gezogen werden ....
Warum kommt nicht "Ich hab da mal was vorbereitet"
Die "Freistellung der Haare" spottet jeglicher Beschreibung,
und wenn*s mal etwas länger dauert - Musik?
Neeee Männer so bitte nicht
Hochachtungsvoll
Andy Laue

Portrait von jimmybauer
  • 08.04.2015 - 10:01

Das Video erfolgt im Extrem-Zeitraffer. Fast keine Aktionen erklärt, auch die Ebenenpalette ist nicht sichtbar.
Ein Video im Schnellverfahren erstellt. Es wurde nur unwichtiges erklärt, nicht auf das es ankommt!
Bitte das nächste Mal, so erklären, das man es nachvollziehen kann.

Portrait von Digger Barnes
  • 08.04.2015 - 15:50

Ich fand's lehrreich. Lektion des Tages: "Erst die Kommentare lesen, bevor man 150 Punkte verballert"!
Didaktisch hat dieses Video viel Luft nach oben. Ich vermisste:
- Vorstellung des Lernziels
- Sichtbarkeit der Ebenenpalette
- Erläuterungen zur Vorgehensweise, Werkzeugauswahl und -einsatz
Stattdessen:
- hektisch, zeitgerafftes Ein- und Auszoomen nebst nervöser Bildausschnittverschiebung
- langphasige OFF-Ton-Abstinenz
- unvermitteltes Ende (vermutlich einfach Aufgehört :-) )

Hätte nach dem Beschreibungstext mehr -besonders Sorgfalt- erwartet. Schade.

PS: Ich hatte auch schon mit der "Artworks in Photoshop" geliebäugelt. Wenn der Rest der DVD dann auch auf diesem Niveau ist, ....

Portrait von 01er
  • 08.04.2015 - 09:28

Danke für die Mühe, aber vielleicht sollten wir mal das Wort Comic-Figur definieren.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 08.04.2015 - 09:26

Zuviele Sprechpausen; Ende abrupt; zu schnelle Aktionen die schwer nachzuvollziehen sind; gefühlte zwei Minuten am Anfang für eine laienhafte Freistellung (Wischfinger-Erklärung war prima); ab und zu die Ebenenpalette einblenden würde hilfsreich sein.

Unter "Comic" verstehe zumindest ich was anderes und unter "Der Comic-Effekt in Photoshop" erst recht. Wenn ich ganz brutal ehrlich bin muß ich sagen "dieses Video hat mich nicht überzeugt, die entsprechende DVD kaufen zu wollen".

Trotzdem natürlich vielen Dank.

Portrait von Domingo
  • 08.04.2015 - 09:17

Gut gemacht. Vielen Dank.

Portrait von Karu24
  • 08.04.2015 - 08:53

Danke für die Anregungen.

Portrait von wysiwyget
  • 08.04.2015 - 08:49

Danke, irgendwie kam mir das bekannt vor. Gab es verm. schon in der Text Version.

Portrait von fe_web
  • 08.04.2015 - 08:28

Danke für dieses Tutorial - MfG

Portrait von Ken_Barrow
  • 08.04.2015 - 08:00

Vielen DAnk für das Tutorial.

Portrait von rocking_sid
  • 08.04.2015 - 07:44

Vielen Dank für das sehr informative Video - Training!

Portrait von ifle
  • 08.04.2015 - 07:32

Danke für das interessante Tutorial, ausführlich und gut erklärt.
Ifle

x
×
×