Anzeige
Tutorialbeschreibung

Schatten realistisch mit einer Matrix erstellen

Schatten realistisch mit einer Matrix erstellen

Hier zeige ich Euch, wie man einen relativ realistischen Schatten auf unebenen Böden, Wänden, Flächen, Wasser

usw. erstellt


Nehmt ein Bild mit einem unebenen Hintergrund. Um nun von einem Gegenstand einen realistischen Schatten zu erstellen, muß man eine Verschiebungsmatrix
anlegen. Dazu Bild - Bild duplizieren

Bilder


Dann gehe in die Kanäle-Palette, klicke auf den Kanal rot, drücke Strg und gehe mit der rechten Pfeiltaste 10 Pixel (also 10 x klicken) nach rechts und mit der oberen Pfeiltaste 10 Pixel nach oben.

Dann klicke in der Kanäle-Palette auf grün, gedrückte Strg-Taste und 10 Pixel mit der Pfeiltaste nach links und 10 Pixel nach unten.

Dann klicke auf den Kanal Blau und fülle ihn mit Bearbeiten - Fläche füllen mit weiß. (Dieser Kanal ist für eine Matrix uninteressant)
Zurück in dem RGB-Kanal sieht das dann so aus:

Bilder

Jetzt kommt Filter - Weichnzeichnungs-Filter Gausscher Weichzeichner Stärke 1-2. Danach Gradationskurve ca. wie abgebildet .(Durch den Weichzeichner verläuft nachher der Schatten saft, die Gradationskurve erhöht den Kontrast)

Bilder


Bilder

Diese Datei ist jetzt die Verschiebenmatrix. Wir speichern sie mit einem aussagekräftigen Namen im P S D - Format ab.

Wir nehmen jetzt wieder die Originaldatei und ein entsprechendes Objekt, was den Schatten werfen soll. Ich habe das Objekt mit dem Lasso ausgewählt und mit dem Verschiebenwerkzeug über die jetzt Hintergrunddatei geschoben. (Evtl. Objekt noch mit gedrückter shift-Taste frei transformieren).

Bilder

Die oberste Ebene wird dupliziert (rechte Maustaste - Ebene duplizieren) dann Strg und klick auf das Duplikat, das Objekt ist somit ausgewählt. Wir nehmen die Farbaufnahme-Pipette und nehmen damit eine dunkle Farbe des Hintergrundes auf und füllen damit das Duplikat (bearbeiten-Fläche füllen mit Vordergrundfarbe)

Bilder

Wir heben jetzt die Auswahl auf (Auswahl-Auswahl aufheben). Die Ebene 1 und Ebene 1 Kopie werden getauscht (mit gedrückter Maustaste in der Ebenenpalette). Der Schatten soll ja hinter dem Objekt liegen.

Jetzt auf Ebene 1 Kopie klicken und mit Bearbeiten - frei transformieren und Bearbeiten transformieren  - perspektivisch verzerren, den Schatten an Ort und Stelle bringen ( Achte darauf, von welcher Seite die Sonne kommt)

Bilder

Jetzt zeichnen wir die Schattenebene mit Filter - Weichzeichnungsfilter - Gausscher Weichzeichner Stärke 10 weich. Nun wählen wir Filter - Verzerrungsfilter - Versetzen. Hier habe ich die Horizontale und Vertikale Skalierung auf 20 gesetzt.
Da leider hier keine Vorschau vorhanden ist, muss die Skalierung evtl. rückgängig und geändert werden (ausprobieren).

Bilder

Nach klick auf ok fordert Photoshop auf, die vorher erstelle Matrix zu wählen. Wir markieren und öffnen diese PSD-Datei. Das Ergebnis sieht so aus:

Bilder

Stellt man jetzt noch die Ebene auf Multiplizieren, ist das schon ein ziemlich realistischer Schatten.

Bilder


Bilder


Ich hoffe, dass Ihr dieses Tut gebrauchen könnt und ich denke, dass auch forgeschrittene Anfänger es nachvollziehen könne.


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Mavrililli
  • 14.04.2013 - 13:42

Ich bekomme es leider nicht hin. Wenn ich in die Kanäle-Palette gehe und Strg+Pfeiltasten drücke, bekomme ich die Meldung: Konnte die Kanäle nicht bewegen, weil das Ziel nicht alle Kanäle beinhaltet. Was mache ich da wohl verkehrt?

Portrait von Cristina81
  • 26.01.2013 - 13:35

Vielen Dank. Das tut hat mir sehr gut geholfen.

Portrait von die_kleine
  • 22.12.2012 - 14:37

Supi, hilft mir als Anfänger gut weiter :-D

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 08.04.2012 - 20:52

Bin noch totaler Laie, hab mich bisschen schwer damit getan. Es aber Dank der guten Anleitung hinbekommen. Wunderbar...Danke

Portrait von werk26
  • 08.07.2011 - 09:14

Danke für das Tutorial! Gut beschreiben und und einfach nachzumachen :)

Portrait von Ps_Fee
  • 12.04.2011 - 08:05

habe leider nichts neues dazugelernt, ist aber gut beschrieben , danke :-))

Portrait von LoreLeih
  • 26.12.2010 - 11:34

Nachvollziehbar beschrieben und gut umsetzbar.

Portrait von mort81
  • 09.12.2010 - 23:11

Funktioniert einwandfrei. Danke.

Portrait von einstein64k
  • 06.12.2010 - 00:09

Super Tut, selbst für relative Einsteiger nachvollziehbar, Danke

Portrait von KingHarryIV
Portrait von KingHarryIV
Portrait von picture100
  • 02.11.2010 - 21:36

Dankeeeeeeeeeee - hat geklappt!!!!!!

Portrait von faceofcs
  • 18.10.2010 - 17:32

Super Tutorial. Hat alles problemlos funktioniert. Danke

Portrait von pauldan
  • 11.10.2010 - 15:16

danke, funktioniert. Nur das Transformieren muss geübt werden.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 19.09.2010 - 13:25

so die displacement map zu erstellen hab ich auch noch nicht dran gedacht... Schönes Tutorial!!

Portrait von Atmira
  • 06.08.2010 - 16:21

Danke, hat mir ebenfalls geholfen

Portrait von Blacky123
  • 29.07.2010 - 14:40

Super Tutorial. Hat alles problemlos funktioniert. Danke

Portrait von brucewillis007
  • 23.07.2010 - 11:53

Gutes Tut Danke !!! Hat mir Geholfen

Portrait von altaxx
  • 08.07.2010 - 08:35

Danke!
Gutes Tutorial, kann ich gut gebrauchen!


Gruß

Portrait von Wuggy
  • 25.06.2010 - 17:46

sieht prima aus und ist selbst für mich als Anfänger gut nachvollziehbar.
super gemacht. werd ich gleich mal an nem eigenen Bild ausprobieren !!

x
×
×