Anzeige
Tutorialbeschreibung

Realistisches Wasser mit Spiegelung

Realistisches Wasser mit Spiegelung

Eine der schwierigsten Disziplinen bei der 2D-Bildbearbeitung ist das Erstellen von realistischem Wasser. Entweder sieht das ganze ziemlich gezeichnet aus, oder man muss sich teuere Plugins zulegen, um den gewünschten Effekt hinzubekommen.

Hier in meinem ersten Tutorial werde ich erklären, wie man mit den Photoshop Standard-Tools und Filtern einen ultrarealistischen Wassereffekt mit Wellen und Spiegelung erzeugt. Das ganze erfordert ein paar Schritte, ist im Prinzip aber schnell gemacht, sobald man den Dreh einmal raushat.

Und los gehts...


GrundelementeBilder

Schritt 1:
Zuerst mal brauchen wir einen Hintergrund und ein Objekt, das sich im Vordergrund befindet. Ich habe dieses tolle Wolkenfoto und ein Boot mit 2 sexy Anglern (höhö) gewählt und diese in einem 1024*768 Bild angeordnet. Es ist übrigens wichtig, das beide Objekte sich auf unterschiedlichen Ebenen befinden, also falls das bei euch nicht der Fall ist, ändert das.

Überall wo momentan noch "Wüste" ist, wird sich dann später das Wasser befinden.

Ebene duplizierenBilder

Schritt 2:

Als nächstes dupliziert ihr eure beiden Ebenen. Dazu klickt ihr mit der rechten Maustaste auf den Ebenennamen und wählt Ebene duplizieren... aus dem Kontextmenü.

Als nächstes spiegelt ihr die Duplikate. Wählt dazu die Ebene aus, die gespiegelt werden soll und wählt dann Bearbeiten > Transformieren > Vertikal spiegeln.

Die gespiegelten Duplikate verschieben wir jetzt nach unten, bis sie sich mit der Originalebene berühren. Im Fall des Bootes kann die gespiegelte Ebene ruhig noch etwas unter dem Original sein, so dass keine Lücken mehr bleiben. Falls ihr Probleme mit magnetischen Flächen habt, haltet die Strg-Taste beim verschieben.

Ordnet die gespiegelten Ebenen hinter ihre Originale an.

Mit SpiegelungBilder


Wenn ihr alles richtig gemacht habt, sollte das Ganze so aussehen.
Sieht schon gut aus für ne Wasseroberfläche, allerdings fehlt noch sowas wie Wellen. In den nächsten Schritten werden wir uns darum kümmern...


Neue EbeneBilder


Schritt 3:

Jetzt erstellen wir eine Art "Bump Map" -Ebene (ich werde sie im Folgenden so nennen) die später die Wasseroberfläche simulieren wird.

Erstellt  hierzu eine neue Ebene, die ihr ganz nach oben anordnet.

WolkenBilder


Schritt 4:

Zuerst setzt ihr mit der Taste "D" (wie Default) eure Farben zurück auf die Standardwerte, falls sie es nicht ohnehin sind.
Nun haltet die Alt-Taste gedrückt und wählt mit gedrückter Maustaste den Filter Wolken. Die Alt-Taste hat hierbei den Effekt, dass die Wolken mehr Kontrast bekommen.


BasreliefBilder


Schritt 5:

Verwendet nun den Filter Basrelief mit folgenden Einstellungen:

Basrelief EinstellungenBilder




Fertiges BasreliefBilder


Wenn ihr fertig seid, sollte ungefähr so etwas dabei rauskommen. Vielleicht hätte ich besser ein Felsen-Tutorial geschrieben ^^
Aber noch ein paar kleine Einstellungen und wir haben unsere Wasseroberfläche, bzw. die Bump-Map dafür.


SkalierenBilder


Schritt 6:

Jetzt verkleinert den Bildausschnitt mittels Strg und Minus-Taste.
Wählt jetzt mit Strg+A alles aus und skaliert mit dem Verschieben-Werkzeug die Ebene in beide Richtungen.

ZuschneidenBilder


Wenn ihr fertig seid, könnt ihr mit dem Befehl Zuschneiden die überflüssigen Ränder, die sich nun rechts und links außen befinden, entfernen. Im folgenden Menü lasst ihr einfach alle Einstellungen so wie sie sind und drückt OK.

AnordnenBilder


Schritt 7:

Verschiebt nun die Ebene soweit nach unten, das sie am Horizont endet (und sich also mit euerer Spiegelung deckt).

VerzerrenBilder


Schritt 8:

Als nächstes Verzerren wir die Bump-Map Ebene, sodass ein räumlicher Eindruck entsteht. Hierzu wählt ihr die Ebene an und wählt Verzerren wie links im Bild ersichtlich.

VerzerrenBilder


Verkleinert wieder das Bild und verzerrt die Ebene so, dass ein Trapez entsteht, welches unten um ein vielfaches breiter ist.

Danach drückt ihr wieder Strg+A um alles auszuwählen und wählt wieder Zuschneiden um die überflüssigen Bereiche abzuschneiden. Wiederholt danach Schritt 8 ein weiteres Mal um den Effekt zu verstärken.


AusblendenBilder


Schritt 9:

Die meiste Arbeit haben wir jetzt hinter uns.
Blendet jetzt die restlichen Ebenen ausser der Bump-Map Ebene aus.

Speichert nun das Bild als Photoshop-Datei (.psd) unter einem beliebigen Namen. Diese Datei brauchen wir später als Struktur.


AusblendenBilder


Schritt 10:

Blendet nun alle Ebenen außer der Bump-Map und Vordergrundes (in meinem Fall das Anglerboot) wieder ein.

Ebenen reduzierenBilder


Nun klickt ihr mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Ebene und wählt Sichtbare auf eine Ebene reduzieren aus dem Kontextmenü.

Wenn ihr alles richtig gemacht habt, sind nun die Hintergrundebene, die Spiegelung der Hintergrundebene und die Spiegelung des Bootes auf eine Ebene reduziert worden.

GlasBilder


Schritt 11:

Wählt nun die neue Ebene an und drückt zur Sicherheit nochmal Strg+A.
Jetzt benutzen wir den Filter Glas wie links zu sehen aus dem Filtermenü und verwenden folgende Einstellungen:

GlasBilder



Als Struktur ladet ihr unsere zuvor erstellte Bump-Map, die wir in Schritt 9 gespeichert hatten.

AuswahlBilder


Schritt 12:

Jetzt solltet ihr schon einen tollen Wassereffekt haben. Wir nehmen aber jetzt noch ein paar Feineinstellungen vor, um das Ganze noch einen Tick besser aussehen zu lassen. Zuerst werden wir das Wasser im Hintergrund etwas weicher wirken lassen.

Nehmt hierzu das Auswahlrechteck-Werkzeug und wählt ungefähr das obere Drittel des Wassers bis zum Horizont an.
Mit der Taste "Q" wechseln wir jetzt in den Quickmaskierungs-Modus. Die Stellen außerhalb der Auswahl färben sich jetzt rot.


VerlaufBilder


Wählt nun das Verlaufswerkzeug und einen Verlauf von Vordergrundfarbe nach Transparent. Als Vordergrundfarbe solltet ihr Schwarz ausgewählt haben.


VerlaufBilder


Jetzt zieht ihr eine Linie (mit dem Verlaufswerkzeug) vom unteren roten Teil bis etwa zu 2/3 über die freie Fläche. Das Ergebnis ist ein weicher Verlauf von der freien Fläche bis zum unteren Rot.

Drückt jetzt nochmal die Taste "Q", um den Quickmaskierungs-Modus zu verlassen.


BewegungsunschärfeBilder


Fügt jetzt Bewegungsunschärfe mit folgenden Werten hinzu:

BewegungsunschärfeBilder


Bei Abstand könnt ihr je nach Geschmack zwischen 20 und 30 Pixeln wählen. Ich habe 30 genommen.

Helligkeit KontrastBilder


Schritt 13:

Wählt nun zuerst mit der Rechteck-Maske wieder das gesamte Wasser aus.
Mit Helligkeit/Kontrast... verringert ihr jetzt die Helligkeit des Wassers um etwa 10.

Fast fertig...


Bilder


Schritt 14:

Als letztes Finetuning blendet ihr nun die Bump-Map wieder ein und ordnet sie über der Wasser-Ebene an. Wählt als Ebenenfüllmethode Ineinanderkopieren und eine Deckkraft von 20% um der Wasseroberfläche noch etwas Tiefe zu verleihen.

Das Anglerboot könnt ihr jetzt auch wieder einblenden.


Endlich fertig!!!
Wenn alles geklappt hat müsste euer Bild nun etwa so aussehen:

Fertiges BildBilder

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Pinchen
  • 26.01.2016 - 14:48

Dankeschön, genau diesen Effekt hatte ich gesucht. Gute Erklärung, prima nachvollziehbar.

Portrait von w4yn2
  • 30.10.2013 - 13:49

Hat alles super funktioniert und war sehr gut beschrieben. Habe das Prinzip auf meinen Eigenbedarf etwas abgewandelt und es hat ohne Probleme funktioniert

Portrait von benutzer91
  • 24.04.2013 - 13:58

Super! Konnte jeden Schritt gleich nachvollziehen und hab selbst ein gutes Ergebnis! Danke :)

Portrait von s_schmidt
  • 11.12.2012 - 12:07

Danke für die Anleitung, beim 2. Mal hat's endlich geklappt.

Portrait von steinlith
  • 06.12.2012 - 19:37

Spitzenmäßig! Hat sehr viel Spaß gemacht!! Vielen Dank!!

Portrait von Talitha17
  • 02.10.2012 - 16:10

Super Tutorial, sehr gut erklärt, habe es gleich ausprobiert, und sieht wirklich klasse aus! vielen Dank! ;)

Portrait von JackySmith
  • 16.08.2012 - 17:37

Danke für diese schöne Anleitung, die man gut versteht. Musste ich auch gleich mal ausprobieren, bei mir sah das Wasser am Boot leider nicht so weich aus und hat den Eindruck, als ob das Boot über den Wasser hüpft. Aber es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen... *lach*

Portrait von minimalex
  • 28.03.2012 - 11:08

danke für das super tutorial! hat alles super funktioniert, ausser dass es unter dem schiff spiegelungen des himmels gegeben hat...was aber wahrscheinlich an der position meiner objekte liegt...:)

Portrait von BrokoliArt
  • 09.03.2012 - 18:28

sehr gut geworden! hat alles bestens beim ersten versuch funktioniert!

Portrait von smihook
  • 15.02.2012 - 15:41

Super! gut zu verstehen! Danke Schön!

Portrait von Memini
  • 07.01.2012 - 12:46

Tolles Tutorial! Werde es heute mal ausprobieren, bin gespannt was bei mir rauskommt. Danke!

Portrait von dasfettbrennt
Portrait von stempelschieber
  • 17.10.2011 - 11:44

Das kann was....schönes Tutorial...THX!

Portrait von ProgamerNoob
  • 21.07.2011 - 14:06

sehr hilfreich und gut beschrieben

Portrait von hamsibone
  • 20.07.2011 - 19:01

Vielen Dank für das Tutorial

Portrait von kyvanda
  • 15.06.2011 - 16:02

Danke gutes Tut, sehr hilffreich.

Portrait von Ai_relav
  • 31.05.2011 - 06:17

Sehrtoll vielen dank :)

Portrait von Fudfud
  • 24.04.2011 - 15:59

super, einfach zum nachmachen, schöner Effekt, Danke für Deine Arbeit!

Portrait von Arachna
  • 06.03.2011 - 20:02

super- gut nachvollziehbar- mehr davon! :-)

Portrait von Tima256
  • 13.02.2011 - 15:36

Das Tut ist echt schön .Hat bei mir nich ganz so geklappt und es sieht bei mir anders aus .Werds aber nochmal versuchen , lag bestimmt nur an mir . Ansonsten ruf ich hier einfach um Hilfe gg .
LG Tima

x
×
×