Anzeige
Tutorialbeschreibung

Composing Studioaufnahme - Teil 1 - Hintergrund einfügen unter Beachtung der Haare

Composing Studioaufnahme - Teil 1 - Hintergrund einfügen unter Beachtung der Haare

Falls ihr zu denjenigen gehört, die denken, dass Studiofotografie immer nur mit einem einfarbigen Hintergrund enden muss, dann will ich euch mit diesem dreiteiligen Tutorial dazu inspirieren, euch mit dem Composing zu beschäftigen. Mit der Überlagerung von Texturen stehen euch völlig neue Wege des Composings offen. Mit Photoshop habt ihr die Möglichkeit, Hintergründe auszutauschen und dem Bild somit eine ganz neue Wirkung zu verleihen. Im ersten Tutorial werde ich euch zeigen, wie ihr einen Hintergrund einfügen könnt, ohne Probleme bei den Haaren zu bekommen und ohne die Lichtstimmung im Bild zu verändern.

... übrigens findest du die komplette Serie hier: Photoshop-Workshop-DVD - Retusche & Composing - Schnapp sie dir in unserem Shop oder in der Kreativ-Flatrate!


Das Model wurde vor einem dunkelgrauem Hintergrund fotografiert. Dieser bietet sich für die Art des Composings, die in diesem Workshop praktiziert wird, bestens an.

Bilder



Da ich selbst kein sehr großes Studio habe, möchte ich Ihnen im ersten Schritt zeigen, wie Sie den Raum etwas erweitern können. Ziehen Sie sich dazu mit dem Freistellungswerkzeug (roter Kreis) einen Rahmen passend um die Aufnahme. Diesen Rahmen greifen Sie nun an der oberen rechten Ecke und ziehen ihn mit gedrückter Shift-Taste etwas größer. Dadurch behalten Sie das Längen- und Breitenverhältnis bei.

Bilder



Klicken Sie nun doppelt auf das Innere des Rahmens, können Sie die Aufnahme in Ihrer Arbeitsfläche vergrößern.
 
Die angefügte Fläche wird mit der aktuellen Hintergrundfarbe gefüllt (roter Kreis).

Bilder



 
Erstellen Sie sich nun mit dem Auswahlrechteck-Werkzeug eine Auswahl um den gezeigten Bereich. Wählen Sie den Befehl Bearbeiten>Frei Transformieren.

Bilder



 
Nutzen Sie nun den rechten mittleren Anfasser und ziehen Sie die Auswahl nach rechts. Wie Sie sehen, haben Sie den Raum nun nach rechts erweitert.

Bilder



 
Nutzen Sie die gleiche Vorgehensweise, um den Raum nach oben zu erweitern. Machen Sie sich keine Sorgen darum, dass die Pixel dadurch verzerrt wirken. Es wird sowieso ein anderer Hintergrund eingefügt. :-)

Bilder



 
Den etwas harten Übergang von der Plexiglasplatte, welche auf dem Boden lag, um eine Spiegelung zu erzeugen, und der Wand wollen wir etwas reduzieren. Nutzen Sie dazu den Kopierstempel im Modus Abdunkeln (roter Kreis) mit etwa 85 % Deckkraft (blauer Kreis). Klicken Sie mit gedrückter Alt-Taste auf einen sauberen Bereich, lassen Sie die Alt-Taste wieder los und klicken dann auf die harte Kante. Wie Sie erkennen, wird die Kante nun fast entfernt.

Bilder



 
Öffnen Sie nun die Datei "Rolltor" in Photoshop und ziehen Sie diese Datei mit gedrückter Maustaste und dem Verschieben-Werkzeug in das Fenster der Datei "Composing".

Bilder



 
Das Rolltor wird nun als neue Ebene über der Hintergrundebene angezeigt. Klicken Sie doppelt auf die Schrift dieser Ebene und benennen Sie die Ebene mit "Rolltor".

Bilder



 
Wählen Sie Bearbeiten>Frei Transformieren und passen Sie den Hintergrund so an, dass er am unteren Teil mit dem Übergang Boden/Wand der Orginalaufnahme abschließt.

Bilder



 
Und nun kommt der eigentliche "Trick". Weisen Sie der Ebene "Rolltor" nun die Füllmethode Weiches Licht zu (roter Kreis). Der graue Hintergrund wird nun von der neuen Textur überlagert , während die hellen und ganz dunklen Bereiche von der Textur überwiegend verschont bleiben. Jetzt wissen Sie, warum ich bei der fotografischen Vorarbeit einen dunkelgrauen Hintergrund gewählt habe. :-)

Bilder



 
Da das Rolltor noch etwas dunkel wirkt, wollen wir noch eine Einstellungsebene Tonwertkorrektur anlegen, um das Bild etwas aufzuhellen. Ebene>Neue Einstellungsebene>Tonwertkorrektur.

Bilder



 
Bewegen Sie den Regler der Mitteltöne etwas nach links (roter Kreis), um das Gesamtbild aufzuhellen und den Regler für die Lichter ebenfalls nach links (blauer Kreis), um die Lichter etwas aufzuhellen. Diese Einstellungsebene wirkt sich zunächst einmal auf alle darunterliegenden Ebenen aus.

Bilder



 
Nun wollen wir das Model mittels einer Maske vom Rolltor freistellen. Aktivieren Sie mit einem Klick auf die Rolltorebene die Ebene und wählen Sie den Befehl Ebene>Ebenenmaske>Alles einblenden.

Bilder



 
Es wurde jetzt eine weiße Maske erstellt (blauer Kreis). Überall, wo Sie jetzt mit schwarzer Vordergrundfarbe (roter Kreis) auf dem Bild malen, wird die Rolltorebene nicht zur Geltung kommen und ausgeblendet. Nutzen Sie dafür eine Härte von etwa 30 % (grüner Kreis) und passen Sie die Pinselgröße immer den Bereichen an.

Bilder



 
Malen Sie auf diese Art und Weise die Person aus, damit keinerlei Rolltortextur mehr auf der Person zu sehen ist. Wie Sie vielleicht erkennen, können Sie im Bereich der Haare etwas toleranter "malen", da an den Haarspitzen die Textur nicht zur Geltung kommt. Hier sehen Sie mein Ergebnis.

Bilder



 
Falls Sie wissen wollen, wo Sie schon überall "gemalt" haben, dann klicken Sie einfach mit gedrückter Shift- und Alt-Taste auf Ihre Maske und Sie gelangen in die Ansicht des Maskierungsmodus, um zu erkennen, wo Sie noch "malen" müssen.

Bilder



 
Wenn Sie noch deutlicher erkennen wollen, wo Sie noch nicht "freigestellt" haben, wechseln Sie doch einfach mal wieder in die Füllmethode Normal. Nun erkennen Sie auch den Vorteil der Füllmethode Weiches Licht.

Bilder



 
Nun wollen wir den Hintergrund noch etwas "rauer" gestalten. Dazu nutzen wir die Datei "Struktur". Die Datei "Struktur" ist ein mit Wasserfarben bemaltes, eingescanntes Blatt Papier. :-) Öffnen Sie die Datei "Struktur" und verschieben Sie diese mit dem Verschieben-Werkzeug in das Fenster "Composing". Benennen Sie diese Ebene mit "Struktur".

Bilder



 
Weisen Sie der Struktur-Ebene die Füllmethode Weiches Licht zu. Die Strukturebene wirkt sich nun auf ALLE darunterliegenden Ebenen aus. Da Sie sich aber nur auf die Rolltorebene auswirken soll, müssen wir nun eine Schnittmaske erstellen. Rechter Mausklick auf die Strukturebene>Schnittmaske erstellen.

Bilder



 
Da Sie spätestens jetzt wissen, was eine Schnittmaske ist, wollen wir die Tonwertkorrektur-Einstellungsebene auch in eine Schnittmaske umwandeln (roter Kreis), damit nur das Rolltor aufgehellt wird.

Bilder



 
Um die Ebenenpalette etwas übersichtlicher zu gestalten, wollen wir alle Ebenen, welche mit dem Hintergrund zu tun haben, in eine Gruppe verschieben. Klicken Sie dazu mit gedrückter Shift-Taste auf die letzten drei Ebenen und wählen dann den Befehl Ebene>Neu>Gruppe aus Ebenen.

Bilder



 
Benennen Sie die Gruppe mit "Hintergrund".

Bilder



Wie Sie sehen, ist es nicht schwer, einen anderen Hintergrund einzufügen. Vor allem auf eine Art und Weise, bei der das Freistellen der Haare keine Probleme bereitet und die Lichtstimmung des originalen Bildes erhalten bleibt.
 
Zum Vergleich hier ein Vorher-Nachher-Bild:

Bilder



Im nächsten Tutorial werde ich zeigen, wie man einen Boden perspektivisch einfügt und die Lichtstimmung im Bild etwas spannender gestaltet.


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von lisefa
  • 10.03.2013 - 18:57

Vielen Dank! Super tut!

Portrait von GaijaImages
  • 25.02.2013 - 20:16

Vielen Dank für das tolle Tutorial. Es hat mir sehr geholfen und mich wieder einen kleinen Schritt weiter nach vorne gebracht vom absoluten Anfänger zum etwas erfahrenen Anfänger :-)

Danke dafür

LG
Bianca

Portrait von jogell90
  • 04.02.2013 - 11:21

Super! Gefälmt mir sehr gut!

Portrait von Dieter4711
  • 04.12.2012 - 19:51

Danke! Genau das hab ich gerade gesucht

Portrait von Dieter4711
  • 04.12.2012 - 19:51

Danke! Genau das hab ich gerade gesucht

Portrait von Dieter4711
  • 04.12.2012 - 19:50

Danke! Genau das hab ich gerade gesucht

Portrait von stivi1989
  • 03.06.2012 - 22:37

Interessantes Tutorial, gut erklärt!
Danke!

Portrait von xyzchristianxyz
Portrait von Blnkoray
  • 27.06.2011 - 11:03

DAnke Super Tutorial

Portrait von Sturheit
  • 07.06.2011 - 16:18

super vielen dank! :)

Portrait von nirtaka
  • 04.06.2011 - 07:59

Die Idee ist mir nicht neu, aber das mit der Schnittmaske, klasse! Danke und die Erklärung könnt net besser sein.

Portrait von JaniceBlue
  • 10.04.2011 - 19:39

schöne Idee und alles sooo toll erklärt (roter Kreis, blauer Kreis ....). Daumen hoch!

Portrait von darcio
  • 07.12.2010 - 09:15

Tolles Tutorial! Werde es mal gleich ausprobieren

Portrait von mdPhotography
  • 30.11.2010 - 14:43

Tolles Tutorial! Für vor weißem Hintergrund fotografierte Personen eignet sich übrigens der Überlagerungsmodus "Multiplizieren" am besten. Die Technik ist die gleiche.

Portrait von flovalho
  • 30.11.2010 - 11:31

Tolle Anleitung! Werde es mal ausprobieren – klingt einfach dies auch auf andere Projekte anzupassen!

Portrait von TipToP_FlipFlop
Portrait von Loli87
  • 15.11.2010 - 09:06

Hast dir viel mühe gegeben toll

Portrait von darcio
  • 07.11.2010 - 11:47

Tolle Arbeit. Werde es gleich ausprobieren

Portrait von MM999
  • 06.11.2010 - 01:49

Danke, sehr gut erklärt.

Portrait von Lemia
  • 05.11.2010 - 20:30

Danke für das tolle Tutorial! Gut erklärt!

x
×
×