Anzeige
Tutorialbeschreibung

Tutorial Beauty-Retusche - Teil 3 - Glamour

Tutorial Beauty-Retusche - Teil 3 - Glamour

In den ersten beiden Tutorials habe ich euch gezeigt, wie ihr ein Porträt positiv verändern könnt. Wir haben sowohl grundlegende Korrekturen durchgeführt (wie Tonwertkorrektur und Farbkorrektur) als auch eine etwas detailliertere Hautbearbeitung.

In diesem Tutorial möchte ich euch zeigen, wie ihr eurer Aufnahme den letzten Schliff verpassen könnt. Ich werde euch ein paar Tricks verraten, wie ihr einem Bild eure persönliche Handschrift verleihen könnt.

... übrigens findest du die komplette Serie hier: Photoshop-Workshop-DVD - Retusche & Composing
Photoshop-Workshop-DVD - Basics & Tricks - Schnapp sie dir in unserem Shop oder in der Kreativ-Flatrate!


Wollen wir die Aufnahme nun etwas mit "Glamour" versehen.
Fassen wir dazu ALLE Ebenen zusammen und fügen dieses zusammengefasste Bild als neue Ebene wieder ein. Nutzen Sie dazu den Tastaturbefehl Strg+Shift+Alt+E. Dadurch werden alle sichtbaren Ebenen auf eine reduziert dupliziert. Diese Ebene können Sie jetzt mit "Glamoureffekt" benennen. Dazu klicken Sie einfach doppelt auf die Bezeichnung der Ebene und geben die neue Bezeichnung ein. Weisen Sie dieser Ebene jetzt die Füllmethode Weiches Licht (roter Kreis) zu.

Bilder


 

Als Nächstes wechseln Sie in die Filter. Öffnen Sie den Gaußschen Weichzeichner. Er befindet sich in den Weichzeichnungsfiltern.

Bilder

 

 

Nun können Sie mit dem Radius Ihren Effekt steuern. Der Effekt zeichnet sich dadurch aus, dass er die Sättigung im Bild verstärkt, den Kontrast leicht erhöht und die Aufnahme etwas "sanfter" macht. Es ist wichtig, dass Sie die Vorschau aktiviert haben (blauer Kreis), um die Auswirkung im Bild sehen zu können. Wählen Sie hier einen Wert, wie er Ihnen persönlich gefällt. Mir persönlich sagte der Wert von etwa 25 Pixel zu (roter Kreis).

Bilder

 

 

Da dieser Effekt die Sättigung in der Aufnahme verstärkt, können Sie nachträglich noch die Sättigung über den Befehl Bild >Anpassungen >Farbton/Sättigung etwas reduzieren.

Bilder

 

 

Da mir der Effekt noch etwas zu intensiv erscheint, reduziere ich die Deckkraft der Ebene auf etwa 55 %.

Bilder

 

 

Dieser Effekt eignet sich nicht nur in der Porträtfotografie sehr gut, sondern ist auch in anderen Bereichen einsetzbar (Naturaufnahmen, Hochzeitsfotografie usw.). Als Nächstes wollen wir die Stimmung im Bild etwas wärmer gestalten. Wir wollen einen warmen Farbton über die Aufnahme legen und somit der Haut einen etwas brauneren Farbton geben. Erstellen Sie sich eine Füllebene>Volltonfarbe.

Bilder

 

 

Benennen Sie diese Volltonfarbe mit "Farbstimmung" (roter Kreis) und weisen Sie ihr die Füllmethode Weiches Licht zu (blauer Kreis).

Bilder

 

 

Nachdem Sie bestätigt haben, erscheint ein Farbfeld, auf dem Sie nun navigieren können. Suchen Sie sich einen Farbton, wie er Ihnen am besten gefällt. Ich habe mir einen gelb-braunen Farbton gesucht (roter Kreis), um die Aufnahme etwas wärmer zu gestalten bzw. die Haut etwas brauner wirken zu lassen. Sie können sich zur leichteren Orientierung einfach die HSB-Werte in die jeweiligen Felder eintragen (blaues Rechteck). Von links nach rechts bestimmen Sie auf dem Farbfeld die Sättigung und von unten nach oben die Helligkeit des Farbtons.

Bilder

 

 

Um meine Bilder etwas zum "Strahlen" zu bringen, nutze ich folgenden "Trick". Legen Sie sich eine Einstellungsebene Farbton/Sättigung über das Menü Ebene>Neue Einstellungsebene>Farbton/Sättigung an.

Bilder

 

 

Sie können sich die Einstellungsebene auch über das Symbol anlegen (roter Kreis), gelangen aber dann nicht in den Dialog, es sei denn, Sie halten dabei die Alt-Taste gedrückt.

Bilder

 

 

Im Dialog angekommen, benennen wir diese Einstellungsebene mit "Shine" und setzen den Modus auf Weiches Licht. Wie Sie sehen, arbeite ich sehr viel mit weichem Licht :-)

Bilder

 

 

Nun sollten Sie etwas an den Reglern spielen. Genau diese Einstellungen tragen zu Ihrer persönlichen Handschrift bei. Vertrauen Sie Ihrem Empfinden für Farben und Kontraste und verlassen Sie sich auf Ihr Gefühl. Mein Gefühl führte mich zu einem Sättigungswert von -8 und einer Helligkeit von + 15.

Bilder

 

 

Diese Ebene "Shine" setze ich im Anschluss auf eine Deckkraft von 50%, um den Effekt etwas abzuschwächen.

Bilder

 

 

Wollen wir unsere Ebenenpalette etwas übersichtlicher gestalten. Als Nächstes packen wir die letzten drei Ebenen in eine Gruppe. Klicken Sie mit gedrückter Shift-Taste auf die letzten drei Ebenen, um sie zu markieren. Diese drei Ebenen sind dann mit blauer Farbe unterlegt.

Bilder

 

 
Erstellen Sie sich nun über den Befehl Ebene>Neu>Gruppe aus Ebenen eine neue Gruppe.

Bilder


 

Benennen Sie diese Gruppe mit "persönliche Handschrift". In meinem Workflow der Bildbearbeitung achte ich darauf, dass ich die persönliche Handschrift als letzten Schritt vollziehe. Die Priorität lege ich zuerst auf die Hauptbearbeitung. Erst wenn diese erledigt ist, versuche ich, soviel persönliche Handschrift wie möglich ins Bild zu bringen.

Bilder

 

 

Es ist wichtig, dass man so arbeitet, dass man jede Einstellung auch im Nachhinein noch verändern kann. Arbeiten Sie so wenig wie möglich auf dem Bild selbst. Versuchen Sie immer, "nicht destruktiv" anhand von leeren Ebenen oder mittels Einstellungsebenen zu arbeiten. Arbeiten Sie mit Gruppen, um den Überblick zu behalten. Wie Sie sehen, ist unsere Ebenenpalette wunderbar geordnet und wir können jede Einstellung auch im Nachhinein noch ändern.

Bilder

 

 

Unter den Bildbearbeitern gibt es die so genannte 20/80 Regel. Das bedeutet in etwa soviel, dass die letzten 20 % der Bearbeitung 80 % der Arbeit kosten. Gehen Sie nun nochmal in die einzelnen Ebenen und korrigieren Sie diverse Einstellungen, bis Sie miteinander harmonieren. Achten Sie auf die Kleinigkeiten und arbeiten Sie auch mal in einer 200- oder 400%-Ansicht. Machen Sie Pausen in Ihrer Bearbeitung und lassen Sie auch mal andere Personen drüber schauen. Nach langer Bearbeitungszeit übersieht man oft einmal den ein oder anderen Bearbeitungsfehler. Und nun möchte ich Ihnen noch den endgültigen "Vorher-Nachher"-Vergleich zeigen.

Bilder

 

 

Ich hoffe, das Tutorial hat Ihnen gefallen und Sie konnten den ein oder anderen Schritt mit in Ihren Workflow einbinden.
Legen Sie viel Wert auf die persönliche Handschrift und auf die 20/80 Regel, um am Ende ein stimmiges Bild zu haben, das Ihre Handschrift trägt. Und denken Sie immer daran ........"Wahre Schönheit kommt von Innen" :-)


DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von binesummtherum
  • 17.10.2014 - 16:26

Vielen Dank, alle drei Teile haben mir wirklich geholfen!

Portrait von NagienY
  • 23.11.2013 - 09:33

Vielen Dank! Habe mir alle 3 Teil gleich runtergeladen und auch sofort ausprobiert! Es funktioniert!! Super erklärt, auch für mich als Anfänger war alles verständlich.

Portrait von DiNozzo
  • 20.05.2013 - 15:15

Vielen Dank. Das Tut hat mir sehr gefallen

Portrait von Harvester
  • 18.12.2012 - 09:08

Danke sehr für das sehr gut gemachte Tut.

Portrait von Xeledor
  • 17.08.2012 - 08:01

Vielen Danke für das Tutorial. :)

Portrait von JonneSphere
  • 16.08.2012 - 18:59

Ein krönender Abschluss der Tutorial-Reihe. Sehr gut.

Portrait von porkijuli
  • 21.12.2011 - 15:02

genau so ein tutorial hab ich gesucht!vielen dank.

Portrait von andy1001
  • 25.11.2011 - 17:37

Sehr hilfreich! Danke!

Portrait von Slemba
  • 19.08.2011 - 14:04

werde es heute ausprobieren

Portrait von hamsibone
  • 20.07.2011 - 19:19

Vielen Dank für das Tutorial

Portrait von DingoHarralick
Portrait von mg38910
  • 11.05.2011 - 16:05

Einfach nur klasse und super verständlich!

Portrait von Emely2010
  • 01.03.2011 - 16:00

schöner tut... gefällt mir sehr

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 20.02.2011 - 13:38

auch der letzte teil dieser reihe gefällt mir sehr gut. freue mich auf deine andern tutorials! =)

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 22.01.2011 - 17:50

vielen Dank für die drei sehr hilfreichen Tutorials, ich werde sie versuchen abzuarbeiten.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 22.01.2011 - 17:50

vielen Dank für die drei sehr hilfreichen Tutorials, ich werde sie versuchen abzuarbeiten.

Portrait von AmbIT
  • 17.01.2011 - 22:22

Toll! Das rundet das Ganze nun ab. Auch wenn man dies Tut. im Vergleich zu 1 und 2 als optional bezeichnen kann, lohnen die Punkte dafür auf jeden Fall. Hat mir sehr gefallen.

Portrait von MARIA52
  • 05.01.2011 - 15:26

Einfach Klasse Tut, herzlichen Dank!

Portrait von Tarulein
  • 15.12.2010 - 09:55

sehr schön es Tutorial

Portrait von darcio
  • 13.12.2010 - 09:36

Klasse Arbeit. Vielen Dank

x
×
×