Anzeige
Tutorialbeschreibung

Composing Studioaufnahme - Teil 2 - Boden ins Bild bringen und Lichtstimmung noch spannender gestalten

Composing Studioaufnahme - Teil 2 - Boden ins Bild bringen und Lichtstimmung noch spannender gestalten

Im ersten Teil habt ihr gesehen, wie man den Raum erweitern kann, einen Hintergrund ins Bild einfügt und Texturen überlagert. Im zweiten Teil möchte ich euch zeigen, wie ihr einen Boden ins Bild bringt und die Lichtstimmung noch etwas spannender gestalten könnt.

... übrigens findest du die komplette Serie hier: Photoshop-Workshop-DVD - Retusche & Composing - Schnapp sie dir in unserem Shop oder in der Kreativ-Flatrate!


Öffnen Sie die Datei "Boden" und ziehen Sie diese mit dem Verschieben-Werkzeug in das Hauptfenster. Nun haben Sie die Bodentextur als extra Ebene (roter Kreis). Die Bodentextur wurde übrigens im Alltag bei bedecktem Himmel fotografiert. Vergrößern Sie diese Textur nun mit dem Befehl Bearbeiten>Frei transformieren so weit, dass sie komplett über dem Bild liegt.

Bilder



 
Ändern Sie die Füllmethode der Textur auf Weiches Licht (roter Kreis) und wählen erneut den Befehl Bearbeiten - Frei Transformieren. Ziehen Sie am mittleren Anfasser (blauer Kreis) die Datei nun so weit nach unten, bis sie mit dem Hintergrund abschließt.

Bilder



 
Benennen Sie nun diese Ebene mit "Boden" (roter Kreis). Klicken Sie dazu doppelt auf den Text in der Ebene und geben dann die neue Bezeichnung ein.

Bilder



 
Als Nächstes müssen wir den Farbton des Bodens dem Hintergrund anpassen. Das können wir mittels einer Einstellungsebene Farbbalance durchführen. Über das Menü Ebene>Neue Einstellungsebene>Farbbalance kommen Sie in den Farbbalance-Dialog.

Bilder



 
Benennen Sie diese Einstellungsebene nun "Farbe Hintergrund" und aktivieren Sie Schnittmaske aus vorheriger Ebene erstellen (roter Kreis). Diese Aktivierung gewährleistet, dass sich die Farbbalance nur auf die direkt darunterliegende Ebene (Boden) auswirkt und nicht alle Ebenen farblich verändert werden.

Bilder



 
Verstärken Sie nun den Cyan-Anteil im Bild, indem Sie den Cyan-/Rot-Regler auf -18 stellen. Um die Blautöne etwas zu betonen, schieben Sie den Regler Gelb/Blau auf +30.

Bilder



 
Obwohl die Bodentextur auf dem Model kaum zu sehen ist (das haben wir der Füllmethode Weiches Licht zu verdanken), wollen wir sicherheitshalber per Maske das Model vom Boden "freistellen". Aktivieren Sie dazu die Boden-Ebene und klicken Sie auf das Maskensymbol (roter Kreis). Wie Sie erkennen, wurde nun eine weiße Maske erstellt (blauer Kreis).

Bilder



 
Wenn Sie nun auf dieser weißen Maske mit schwarzer Vordergrundfarbe malen, können Sie Bildbereiche ausblenden. Wir wollen die Textur des Bodens nun auf dem Model ausblenden und malen genau an diesen Bereichen mit schwarzer Vordergrundfarbe auf dem Model. Nutzen Sie dafür eine Deckkraft von 100% und eine Härte von etwa 50%.

Bilder



 
Erstellen wir uns nun aus den letzten beiden Ebenen eine Gruppe. Klicken Sie mit gedrückter Shift-Taste auf die letzten beiden Ebenen und wenden Sie folgenden Befehl an: Ebene>Neu>Gruppe aus Ebenen.

Bilder



 
Benennen Sie die Gruppe nun "Boden". Wie Sie sehen, ist Ihre Ebenenpalette nun sauber geordnet. Sie haben bisher "nicht destruktiv" gearbeitet, was bedeutet, dass Sie jederzeit jede einzelne Ebene immer noch verändern können. Und das auf eine Art und Weise, die das eigentliche Bild nicht zerstört.

Bilder



 
Nun wollen wir die Lichtstimmung im Bild etwas spannender gestalten. Der Mensch wandert mit seinem Auge meist von unscharf zu scharf, von dunkel zu hell. Aus diesem Grund wollen wir den Betrachter nun dahin führen, wo wir ihn haben wollen. Dazu suchen Sie sich einen Bereich im Bild, auf den Sie den Betrachter lenken möchten. In diesem Beispiel wäre das der Bereich des Models. Erstellen Sie mit dem Auswahl-Werkzeug eine runde Kreisauswahl.

Bilder



 
Wechseln Sie nun in den Befehl Auswahl>Kante verbessern. (Sollten Sie CS3 noch nicht besitzen, wählen Sie Auswahl>Weiche Auswahlkante>200 Pixel. Wählen Sie in diesem Dialog nun eine "weiche Kante" von etwa 200 Pixel. Sie haben hier auch noch die Möglichkeit, verschiedene Ansichten zu wählen (roter Kreis) oder auch die Größe der Auswahl und deren Radius etc. zu verändern.

Bilder



 
Erstellen Sie sich nun eine Einstellungsebene Tonwertkorrektur und benennen Sie diese mit "Lichtstimmung innen". Diese Einstellungsebene soll dazu dienen, den inneren Bereich der Auswahl aufzuhellen.

Bilder




Bilder



 
Hellen Sie nun den ausgewählten Bereich in den Mitteltönen (1,05) und Lichtern etwas auf (245). Dadurch wird der Bereich des Models aufgehellt.

Bilder



 
Wir wollen nun die vorhin getroffene Auswahl nochmals aktivieren. Dazu klicken Sie mit rechter Maustaste auf Ihre Maske und wählen Ebenenmaske der Auswahl hinzufügen.

Bilder



 
Die exakt gleiche Auswahl von vorhin ist nun wieder aktiv. Da wir aber nicht das Innere der Auswahl bearbeiten wollen, sondern den äußeren Bereich, müssen wir die Auswahl umkehren. Das erreichen Sie über den Befehl Auswahl>Auswahl umkehren. Erstellen Sie sich nun erneut eine Tonwertkorrektur-Einstellungsebene. Benennen Sie diese mit "Lichtstimmung außen".

Bilder




Bilder



 
Dunkeln Sie nun die Lichter etwas ab, indem Sie den Regler für die Lichter im Tonwertumfang auf 205 beschneiden. Dadurch verpassen Sie dem Bild eine künstliche Vignette. Das ist ein Effekt, den ich selbst bei 90 % meiner Bilder benutze.

Bilder



 
Aktivieren Sie nun mit gedrückter Shift-Taste die letzten beiden Einstellungsebenen und legen Sie sich über folgenden Befehl eine Gruppe an: Ebene>Neu>Gruppe aus Ebenen. Benennen Sie diese Gruppe mit "Lichtstimmung".

Bilder



 
Ich möchte an dieser Stelle nochmals betonen, für wie wichtig ich es halte, dass man seine Ebenen sortiert und benennt. Gerade bei Montagen ist es von Vorteil, wenn Sie einen klaren Überblick behalten. Sie können den Inhalt jeder Gruppe jederzeit anzeigen lassen, indem Sie einfach auf das kleine Dreieck der Gruppe klicken (roter Kreis). Möchten Sie eine Gruppe ausblenden (um zum Beispiel einen Vorher-Nachher-Vergleich zu haben), so klicken Sie auf das Augensymbol der Gruppe (blauer Kreis). Und wenn Sie eine der Einstellungsebenen nachträglich noch verändern wollen, so klicken Sie einfach doppelt auf das Symbol der jeweiligen Einstellungsebene (grüner Kreis).

Bilder



 
Wir sind am Ende dieses Tutorials angekommen. Und wie immer möchte ich Ihnen am Ende noch den Vorher-Nachher-Vergleich zeigen.

Bilder


Im nächsten und letzten Tutorial zeige ich Ihnen dann, wie Sie dem Bild sowohl farblich als auch von den Kontrasten Ihren persönlichen Stempel verpassen können und wie Sie dem Bild einen malerischen Effekt verleihen.


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von lisefa
  • 10.03.2013 - 19:04

Auch Teil2: echt prima!

Portrait von stivi1989
  • 03.06.2012 - 22:36

Super erklärt! Danke!

Portrait von xyzchristianxyz
Portrait von darcio
  • 07.12.2010 - 09:17

Tolles tutorial, vielen Dank

Portrait von doktorm
  • 02.12.2010 - 22:04

absolute spitze die beschreibung...danke

Portrait von TipToP_FlipFlop
Portrait von Loli87
  • 15.11.2010 - 09:08

Gut beschrieben! Toll gemacht!

Portrait von darcio
  • 07.11.2010 - 11:49

Tolles Tutorial. Sehr gut beschrieben

Portrait von Lemia
  • 05.11.2010 - 20:32

Auch der zweite Teil ist spitze! Vielen Dank!

Portrait von skyhoppel
  • 22.09.2010 - 07:50

Genau so gut wie der erste Teil, vielen Dank!

Portrait von tofagoe
  • 03.09.2010 - 21:19

tolles Tutorial. danke

Portrait von Tortuga
  • 14.08.2010 - 14:16

Einfache und sehr wirkungsvolle Korrekturen!
Sehr schön beschrieben

Portrait von MBob89
  • 15.07.2010 - 22:13

Gut beschriebenes Tut... danke :)

Portrait von Kuntis
  • 02.07.2010 - 11:23

Tolle Erweiterung des Tuts!

Portrait von TurboDave
  • 04.06.2010 - 02:32

Sehr hilfreich und gut geschrieben. vorallem jeder schritt ist mit einem Bild deutlich genug beschrieben.

Wer die Video 2 brain DVD von Calvin Hollywood noch nicht kennt, der sollte jetzt sofort das nächste Internetversandhaus öffnen und alles bestellen =)

Portrait von Jenny0902
  • 11.04.2010 - 11:21

voll super, fand es toll

Portrait von Kefallonitis82
  • 29.03.2010 - 15:09

Kleine Änderungen, die wirklich was hermachen!

Portrait von Hundefreund88
  • 09.03.2010 - 22:11

vielen Dank! Das Tutorial hat mir wirklich weitergeholfen:)

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 09.03.2010 - 09:50

WOW..............................

Portrait von robbiiii1
  • 11.02.2010 - 14:10

super tutorial danke !

x
×
×