Anzeige
Tutorialbeschreibung

Fashion - Teil 2: Grundlegende Retusche-Techniken - Licht und Farben verbessern

Fashion - Teil 2: Grundlegende Retusche-Techniken - Licht und Farben verbessern

Im ersten Teil habe ich euch gezeigt, wie ihr ein Bild gerade ausrichten können und wie man die Haut bearbeitet bzw. Störungen entfernt. In diesem Teil will ich euch zeigen, wie ihr die Bildwirkung verbessern könnt, indem ihr das Licht und die Farben etwas verändert.

... übrigens findest du die komplette Serie hier: Photoshop-Workshop-DVD - Retusche & Composing - Schnapp sie dir in unserem Shop oder in der Kreativ-Flatrate!


Der Betrachter wandert in den meisten Fällen mit den Augen von unscharf zu scharf. Der Blick wandert von entsättigten Bereichen zu den gesättigten und vor allem wandert er von dunkel zu hell. Dieses Prinzip wollen wir uns nun zunutze machen, indem wir das Bild gezielt aufhellen und abdunkeln, um den Blick in die richtige Richtung zu führen, wo wir ihn haben wollen. Erstellen Sie sich dazu mit dem Auswahlellipse-Werkzeug eine kreisförmige Auswahl im Bereich des Models.

Bilder



 
Das Innere dieser Auswahl werden wir gleich aufhellen. Zuvor sollten wir jedoch die Kantenschärfe der Auswahl noch etwas weicher gestalten, um einen weicheren Übergang von hell zu dunkel zu haben. Wählen Sie den Befehl Auswahl>Kante verbessern. Da dies eine Neuerung von CS3 ist, müssen Nutzer vergangener Versionen auf den Befehl Auswahl>Weiche Auswahlkante: 200  zurückgreifen. Sie haben im Dialog Kante verbessern die Möglichkeit verschiedener Ansichten und Einstellungen. Wählen Sie die Ansicht mit weißem Hintergrund (roter Kreis) und stellen Sie sich eine weiche Kante von 200 Pixel ein (grüner Kreis).

Bilder



 
Bestätigen Sie die Auswahl dann kommen Sie wieder zurück zu Ihrem Bild. Denken Sie nun nicht, die Kantenschärfe hätte sich nicht verändert. Die animierte Auswahl zeigt nur die Bereiche, welche zu mehr als 50% ausgewählt sind, und kann keine weiche Kante darstellen.

Bilder



 
Legen Sie sich eine Einstellungsebene Tonwertkorrektur an und benennen Sie diese mit "Licht innen".

Bilder



 
Hellen Sie nun den Bereich der Mitteltöne (roter Kreis) und den Bereich der Lichter (grüner Kreis) etwas auf, indem Sie die Regler etwas nach links schieben.

Bilder



 
Nun wollen wir den Bereich außerhalb des Models etwas abdunkeln. Dazu holen wir uns die gleiche Auswahl, die wir gerade erstellt haben, wieder zurück. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf die eben erstellte Maske und wählen dann Ebenenmaske der Auswahl hinzufügen.

Bilder



 
Da aber nun wieder das Innere ausgewählt ist, müssen wir die Auswahl umkehren. Gehen Sie dazu in den Befehl Auswahl>Auswahl umkehren.

Bilder



 
Nun haben wir den richtigen Bereich ausgewählt. Legen Sie sich wieder eine Einstellungsebene Tonwertkorrektur an. Diesmal benennen Sie diese aber mit "Licht außen".

Bilder



 
Dunklen Sie die ausgewählten Bereich ab, indem sie den Tonwertumfang in den Lichtern (roter Kreis) etwas reduzieren. Wenn Sie mit den oberen Reglern abdunkeln, wird das Ganze zu kontrastreich und Bereiche "saufen" Ihnen ab. Arbeiten Sie aus diesem Grund mit dem Tonwertumfang.

Bilder



 
Diese beiden Einstellungsebenen wollen wir nun in eine Gruppe packen. Klicken Sie mit gedrückter Shift-Taste auf die beiden letzten Ebenen und wählen dann den Befehl Gruppe aus Ebenen. Bezeichnen Sie diese Gruppe mit "Licht".

Bilder



 
Durch einen Klick auf das Augensymbol der Gruppe sehen Sie den Vorher-Nachher-Vergleich. Wie Sie sehen, erreichen Sie durch eine kleine Veränderung der Lichter eine völlig neue Bildwirkung.

Bilder



 
Beschäftigen wir uns nun mit den Farben. Wenn ich meine Farben im Bild etwas verändern bzw. kontrastreich verstärken möchte, nutze ich folgende Technik: Erstellen Sie sich zuerst eine Füllebene  Volltonfarbe.

Bilder



 
Da wir mit dieser Füllebene die Farbe der Kleidung verstärken und verändern wollen, benennen Sie diese Füllebene mit "Kleidung" (roter Kreis). Damit das Ganze auch kontrastreich durchgeführt wird, wählen Sie die Füllmethode Weiches Licht (grüner Kreis).

Bilder



 
Wählen Sie nun auf dem Farbfeld einen Blauton, der Ihnen persönlich gefällt. Achten Sie dabei nur auf die Kleidung. Auf dem Farbfeld verändern Sie von links nach rechts die Sättigung und von unten nach oben die Helligkeit. In meinem Beispiel liegt der Blauton meines Geschmacks bei den RGB-Werten 35/84/124 (rotes Viereck).

Bilder



 
Da sich dieser Blauton übers ganze Bild legt (was wir nicht wollen), müssen wir die Maske umkehren. Nutzen Sie dafür das Tastenkürzel Strg +I oder den Befehl Bild>Anpassungen>Umkehren. Aus der weißen Maske wird nun eine schwarze (roter Kreis), und der Blauton ist erst einmal wieder ausgeblendet. Wählen Sie nun Weiß als Vordergrundfarbe (grüner Kreis) und malen mit Sie 100% Deckkraft (blauer Kreis) den blauen Farbton zurück ins Bild. Und zwar nur im Bereich der Kleidung. Sollten Sie einmal über eine Kontur hinaus gemalt haben, dann kehren Sie einfach die Vorder - und Hintergrundfarbe um und malen Sie sich mit schwarzer Farbe den ursprünglichen Bereich wieder zurück.

Bilder



 
Mit dieser Technik können Sie sich jetzt noch andere Bereiche des Bildes bearbeiten. In meinem Beispiel habe ich noch die Treppe und die Wände farblich etwas bearbeitet. Zudem habe ich die Ebenen wie im Beispiel davor angewählt und in eine Gruppe "Malen mit Füllebenen" verschoben.

Bilder



 
Als Letztes wollen wir nun die Farben und die Kontraste im Bild etwas betonen. Dazu legen Sie sich eine Einstellungsebene Farbton/Sättigung an.

Bilder



 
Wählen Sie die Füllmethode Weiches Licht (Sie müssen denken, ich kenne keine anderen Füllmethoden:-) ) und bezeichnen Sie die Ebene mit "Kontrast und Farbkick". (Gerne dürfen Sie auch eine andere Bezeichnung wählen).

Bilder



 
Nun ist Ihr persönlicher Geschmack gefragt. Spielen Sie etwas an den Reglern und vertrauen Sie Ihrem Gefühl. Damit Sie sich wirklich ausschließlich auf Ihr Gefühl verlassen, werde ich Ihnen meine Einstellungen nicht verraten :-)P.S.: Sie können auch die Deckkraft der Ebene ändern, um den Effekt etwas abzumildern.

Bilder



 
Denken Sie bitte daran, dass Sie bei all den Einstellungen Werte wählen sollten, welche Ihrem persönlichen Geschmack entsprechen. Jeder hat ein anderes Gefühl für Farben und Kontraste. Nehmen Sie meine Werte bitte nur als Richtwerte, um zu sehen, wie etwas wirken kann. Hier sehen Sie nochmal den Vorher-Nachher-Vergleich:

Bilder



Im nächsten und letzten Tutorial zu diesem Thema werde ich Ihnen dann zeigen, wie Sie Details der Aufnahme herausarbeiten können. Und als finalen Schritt dann die Umwandlung in ein kontrastreiches SW-Bild mit einer leichten Tönung.


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Iowa
  • 02.12.2013 - 23:29

Wow, super. DANKE! :)

Portrait von KatSal
  • 20.06.2013 - 08:31

Sehr anschauliche Beschreibungen, einfach zu verstehen!
Vielen Dank!

Portrait von Joseliineify
  • 07.11.2011 - 14:47

hat mir sehr gut weitergeholfen!
Danke

Portrait von Reelution
Portrait von DingoHarralick
Portrait von Turisme35
  • 29.04.2011 - 09:28

tolles Tutorial! Danke

Portrait von muffinrag
  • 28.04.2011 - 12:54

Kann mich nur bedanken, hat mir sehr geholfen beim Einstieg

Portrait von kyvanda
  • 20.01.2011 - 19:26

Sehr gute Erklärungen, danke. LG ILona

Portrait von darcio
  • 09.12.2010 - 09:23

Sehr gute vortsetzung. Klasse Arbeit

Portrait von TipToP_FlipFlop
Portrait von Lemia
  • 06.11.2010 - 18:16

Deine Tutorials sind echt klasse! Ich lerne immer sehr viel dazu! Vielen Dank!

Portrait von Reaper5223
  • 05.09.2010 - 12:25

sher gut ! hat mir geholfen und auch was neues gelernt :)

Portrait von vuni
  • 29.08.2010 - 12:16

Sehr hilfreiches und gut erklärtes Tutorial, auch für Anfänger super nachzumachen. Weiter so!

Portrait von JoB
JoB
  • 20.08.2010 - 15:03

Hast mir sehr geholfen! Vor allem die Hautbearbeitung... sowas hab ich schon lange gesucht! Vielen Dank!

Portrait von Gobbo
  • 15.08.2010 - 00:55

danke für das tut- nur weiter so !!!

Portrait von tomlin
  • 01.06.2010 - 12:49

Super Tutorial - nur weiter so !!!

Portrait von tomlin
  • 01.06.2010 - 12:48

Super Tutorial - nur weiter so !!!

Portrait von germandude77
Portrait von PDan
  • 07.05.2010 - 22:29

sehr gelungen,
sehr hilfreich
danke

Portrait von brunelus
  • 07.05.2010 - 13:11

schnell, einfach und efektiv :-)

x
×
×