Anzeige
Tutorialbeschreibung

Interessante Lichtstimmungen - Red Sky und Dark Desert

Interessante Lichtstimmungen - Red Sky und Dark Desert

Das ersten beiden Tutorials der Serie 'Interessante Lichtstimmungen'  ist nun Online.
Teil 1 + 2: 'Red Sky - Der Interessante Himmel' und 'Dark Desert - Manipulation der Stimmung'


In dieser Tutorialserie werden insgesamt 5 Bilder und deren Machart beschrieben. Hauptziel dieses Tutorials soll die Inspiration zu interessanten Farbstimmungen sein und natürlich die Anwendung in der Praxis auf ihre Fotografien. Jedes Bild ist sehr einfach Aufgebaut und mit nur wenigen Klicks nachzuahmen. Nebenbei werde ich interessante Techniken zur Bearbeitung erläutern. Viel Spaß, auch den Photoshop Elements-Nutzern, denn dieses Tutorial lässt sich auch fast authentisch in Photoshop Elements durchführen.

Die Bilder habe ich aus der Windows Vista Bildersammlung. An sich geniale Fotografien, die man mit diesem Tutorial aufwerten kann.

Fortan werde ich auch folgende Symbolik verwenden:
Anmerkung + Wissenswertes
Anleitung + Anweisungen
Shortcuts
Werte

Nun aber genug um den heißen Brei geredet. Los geht's!

Teil 1: Red Sky
Red Sky ist das erste Bild dieser Tutorial Serie. Es vermittelt eine gewisse Mystik durch die in der Natur ungewöhnliche Farbe Magenta. Jedenfalls ist diese eher selten am Himmel zu sehen meinst du nicht?

StockBilder

Natürlich beginnt alles mit den Gedanken an dem Ausgangsbild (Stock). In diesem Fall ist der Stock schon sehr Mystisch durch ein sehr starkes und dominierendes Blau. Man könnte fast sagen es ist zu stark, es erschlägt geradezu das Bild. Nun wollen wir sehen wie wir das ganze angenehmer und doch Mystisch gestalten können.

1. Öffne Dock.jpg

Basis dieses Teiltutorials ist der Ebenenmodus 'Farbe'. Eine eher selten genutzte Funktion beim traditionellem Compositing. Meistens wird dieser Ebenenmodus einfach nur zum Färben gebraucht, genauso wie jetzt. Wir wollen die Farbe am Himmel erstens ersetzen und zweitens abschwächen und da ist 'Farbe' genau das richtige.

2. Dupliziere die Hintergrundebene, benenne sie 'Farbe' und rufe die Tonwertkorrektur mittels Strg + L auf.

3. Zieh den linken Regler weit nach rechts, sodass der Steg schwarz wird, genauso wie das Wasser rechts davon. Dann zieh den rechten Regler etwas nach links auf den linken Regler zu, sodass er am Anfang der Farbinformationen steht.

Bilder

Wie man jetzt deutlich sehen sollte, sind viele Bildinformationen verloren gegangen. Die Qualität leidet darunter. Doch das muss uns nicht interessieren, denn das wird später unsere Farbebene, und ihr wird man den Qualitätsverlust nicht ansehen.

4. Ruf Farbton/Sättigung (Strg + U) auf um traditionell zu färben. Aktiviere das Häkchen bei 'Färben' und stell die Regler wie folgt:

Farbton: 340-350
Sättigung: 80-90
Helligkeit: 0

(Ich habe einen gewissen Spielraum angegeben in dem man agieren kann. Ich habe bei Farbton 345 und bei Sättigung 85 genommen)

5. Wende nun den gaußschen Weichzeichner auf das Bild mit einer ungefähren Stärke von 5 px an.

6. Stell den Ebenenmodus der 'Farbe'-Ebene auf 'Farbe', regel die Deckkraft auf ca. 80% herunter und siehe was passiert.

Bilder

Das ist jetzt schon ganz gut so. Eine Farbe dominiert den Himmel. Aber es fehlt noch etwas. Der Steg ist im Bezug zum Himmel etwas zu Kontrastarm.

7. Dupliziere die Hintergrundebene erneut , benenne sie 'Abdunkeln' und entsättige die Ebene mit Strg + Shift + U. Rufe dann die Tonwertkorrektur auf und zieh die Regler so wie hier zu sehen (Bild).

Bilder

8. Stell den Ebenenmodus dieser Ebene auf 'Multiplizieren', regel die Deckkraft auf ca. 30% herunter und lege die 'Abdunkeln'-Ebene unter die 'Farbe'-Ebene.

Jetzt fehlt mir persönlich nur noch ein Leuchten aus dem Himmel, ich finde dass dieses die Wirkung des Bildes noch einmal verstärkt.

9. Dupliziere die Hintergrundebene ein letztes mal, benenne sie 'leuchten' und entsättige diese Ebenfalls (Strg + Shift + U). Auch bei dieser Ebene wenden wir die Tonwertkorrektur mittels Strg + L an. Achte dieses mal darauf, dass fast alles Schwarz ist, bis auf das Leuchten im Himmel, dessen Spiegelung im Wasser und die Leuchten auf dem Steg. (in diesem Beispiel möchten den Werte vielleicht annähernd gleich wirken, aber in anderen Beispielen ist diese Information doch sehr nützlich)

Bilder

10. Zeichne die Ebene mithilfe des gaußschem Weichzeichners weich (ca. 10 px) und stell den Ebenenmodus auf Negativ Multiplizieren. Regel anschließend die Deckkraft auf ca. 40% herunter damit das Leuchten nicht das Bild zerstört.

Und so sollte das Endergebnis dann aussehen:

Bilder

Natürlich lässt sich dieses Tutorial auch mit jeder anderen Farbe umsetzen nur eines sollte bei der Farbwahl in Hinsicht auf das Motiv beachtet werden:
Die Farbe sollte an dem Ort nicht überwiegend vorkommen. (Am Meer nicht Blau, in der Wüste nicht Gelb!)
Wird dieses beachtet lässt sich dieser Effekt auf fast jedes Bild anwenden.

Teil 2: Dark Desert
Dark Desert ist das zweite Bild dieser Tutorial Serie. Es hat eine düstere Stimmung, aber es vermittelt auch nicht den Eindruck der Nacht. Dazu steuert unter anderem die Farbe blau etwas bei, und natürlich die Dunkelheit.

Bilder


Wenn wir einmal einen Blick auf den Stock werfen: Zu sehen ist eine rotsandige große Wüste, mit mehreren großen Felsen, die die Umgebung interessant machen. Vor allem ihre Schattenseite ist interessant: Sehr deutlich ist das Relief durch den hohen Kontrast zu erkennen.
Rotorange dominiert klar das Bild. Jetzt wollen wir aber versuchen, diese Landschaft, und das Rotorange mystisch und dunkel zu gestalten. Und das geht einfacher als man denkt.


1. Öffne Desert.jpg

In diesem Tutorial spielt die Farbe blau eine besondere Rolle. Denn sie ruft immer einer gewisse Dunkelheit auf den Plan, genauso wie ihr entfernter Verwandte lila.
Auch ist hier beiläufig die Rede von einer Luminanz-Matte. Eine sehr interessante Technik, mit der sich auch Schwarzweiß sehr kontrolliert hervorrufen lässt.


2. Dupliziere die Hintergrundebene und benenne sie gleich im Anschluss daran 'Stimmung', denn sie ist das Rückrat dieses Tutorials.

3. Rufe den Farbton/Sättgung-Dialog mithilfe von Strg + U auf. Aktiviere das Häkchen bei 'Färben' und tipp folgende Werte ein:


Farbton: 210
Sättigung: 50
Helligkeit: 0


Das Bild sollte jetzt einen sehr starken Blauton aufweisen.

4. Stell den Ebenenmodus auf Multiplizieren.

Bilder


Jetzt kann man eindeutig erkennen, wie die Lichtstimmung umschlägt. Plötzlich dominiert nicht mehr das Rotorange sondern ein leichter Blauton. Die Szene ist düstern geworden, und auch ein bisschen Mystisch.


5. Dupliziere erneut die Hintergrundebene und benenne diese 'Schatten'. Schiebe sie über die 'Stimmung'-Ebene.

Ziel dieser neuen Ebenen soll es sein, die Schatten der Felsen zu verstärken, sodass der Kontrast erhöht wird und die Mystik gesteigert wird und zwar dadurch, dass die Felsen sillhouettenartiger aussehen.

6. Entsättige sie mithilfe von Strg + Shift + U und rufe die Tonwertkorrektur (Strg + L) auf.

7. Stell die Regler so, dass der Himmel zu ca. 50 % weiß wird und die Schatten der Felsen stark betont werden.

Ich verwende folgende Werte:


Tiefen: 30
Mitteltöne: 1.00
Höhen: 190



Stelle anschließend den Ebenenmodus der 'Schatten'-Ebene auf Multiplizieren und reduziere die Deckkraft der 'Schatten'-Ebene auf ca. 80 %.

Bilder


Etwas dunkel ist es nicht? Und außerdem könnte das Bild noch einen Tick mehr blau gebrauchen.
In den folgenden Schritten werden wir versuchen die Tiefen wieder etwas aufzuhellen.

8. Dupliziere erneut die Hintergrundebene. Doch dieses mal gleich 2 mal. Nenne die obere der beiden Ebenen 'Oben', die andere 'Unten'.

9. Stell beide neugewonnenen Ebenen nach vorne. Wähle die 'Oben'-Ebene aus und invertiere die Farbe der 'Oben'-Ebene mithilfe von Strg + I. Stelle anschließend den Ebenenmodus auf 'Luminanz'.

Bilder


10. Vereinige die Ebene, indem sie die 'Oben'-Ebene auswählen und Strg + E drücken. Benenne diese neue Ebene 'Luminanz' und invertiere sie dann direkt mit Strg + I.

Jetzt haben wir eine sogenannte Luminanz-Matte erhalten. So nenne ich die Ebene einfach mal. Diese enthält die umgekehrten Farben.

11. Stelle den Ebenenmodus der 'Luminanz'-Ebene auf 'Luminanz' und verringere die Deckkraft auf ca. 20 %.

So sieht dann das Endergebnis aus:

Bilder


PS: Arbeitsdateien liegen anbei und enthalten jeweils den Stock, eine Aktion und natürlich die *.PSD.

Bilder


Tutorial 3 und 4 folgen:
In den nächsten beiden Tutorials werden wir sehr unnatürliche Kontraste und Farbstimmungen erstellen.
Bis dahin:
Viel Spaß und gutes Gelingen!


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von janina91
  • 24.10.2014 - 13:39

Tolles Tutorial! Ich werde jetzt öfters mit farben und Luminanzen arbeiten. Danke!

Portrait von Pimpanella
  • 10.09.2012 - 13:24

schön einfach und effektiv

Portrait von ropo13
  • 01.06.2012 - 19:31

Super, sehr gut verständlich und wunderbarer Effekt !!! Danke !!!

Portrait von sambra
  • 25.03.2012 - 01:43

super! hat mich inspiriert mehr mit Farben zu arbeiten :)

Portrait von jane_77
  • 05.01.2012 - 00:06

sehr schön - vielen Dank!

Portrait von elmoer01
  • 27.09.2011 - 18:32

Schönes Tutorial, danke :o)

Portrait von ralfhartmann
  • 08.09.2010 - 17:42

gute erklärung und leicht nachvollziehbar, sehr schön

Portrait von emre71
  • 19.06.2010 - 16:58

Sehr gut erklärt und leicht nachvollziehbar
freu mich schon auf Teil 3 und 4
echt tolles Tut :)

Portrait von thorefiedermann
  • 15.06.2010 - 06:39

Gut erklärt und dadurch leicht nachvollziehbar!

Portrait von storyboard
  • 10.06.2010 - 18:28

Sehr schönes und verständliches Tutorial. Vielen ank

Portrait von carolinh
  • 18.04.2010 - 20:29

super! gut nachvollziehbar und eine echte Bereicherung!!

Portrait von Pilger1
  • 31.01.2010 - 21:25

Hallo
Super uns sehr einfach zum nachmachen
Danke

Portrait von KolibrisDream
  • 28.01.2010 - 10:42

Ich kann nur sagen, super toll!!!

Portrait von KydDy
  • 30.08.2009 - 19:19

tolles tutorial sehr gut für anfänger

Portrait von SleepWalker86
  • 25.08.2009 - 22:30

Super sache und sehr einfach Danke dafür....!

Portrait von nervousTrigger
  • 11.08.2009 - 12:26

Richtig gutes Tut mit tollen Effekten!

Portrait von Patrizia93
  • 16.03.2009 - 15:35

wow das sieht ja mal hammer geil aus

Portrait von obiwan75
  • 13.03.2009 - 01:37

Super geil - weiter so!!!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 29.08.2008 - 22:02

Nette (für mich neue) Herangehensweise mit Luminanz :-) Zwar etwas komplizierter, aber auf die schnelle fällt mir da kein zweiter Weg zu ein. Achja, sind die Paletten bei dir transparent weil du es so zeigen willst, oder kann man das irgendwo einstellen?

Portrait von Weichzeichner
  • 31.08.2008 - 11:44

Nein, ich habe das Ebenenfenster extra transparent über das Bild gelegt um Platz zu sparen und trotzdem die Ebenenanordnung zu zeigen.

x
×
×