Anzeige
Tutorialbeschreibung

Crossentwicklung - Positiv/Negativ-Entwicklung eines Farbnegativfilms

Crossentwicklung - Positiv/Negativ-Entwicklung eines Farbnegativfilms

Als Crossentwicklung bezeichnet man die Positiv-Entwicklung eines Farbnegativfilms oder umgekehrt die Negativ-Entwicklung eines Farbpositivfilms.Hierbei wird das Filmmaterial in seinem gegenteiligen Entwicklungsprozess, ein Farbnegativfilm also statt im C-41 im E-6 Prozess oder einen Diapositivfilm statt im E-6 im C-41 Prozess entwickelt. Charakteristisch für gecrosste Filme sind knallige Farben, hoher Kontrast, meist grobes Korn und oft auch leichte Unschärfe. Möchte man einen Film crossentwickeln lassen, so muss man dies explizit angeben. Allerdings ist Negativfilm, besonders durch seine weichen Kontraste und das orange eingefärbte Trägermaterial, für Abzüge auf Fotopapier optimiert, während Diafilm einen deutlich geringeren Belichtungsspielraum besitzt, da er für die direkte Projektion ausgelegt ist. Wird also ein Dia-Film cross-entwickelt (in Negativ-Chemie), erhält man ein sehr kontrastreiches Negativ auf klarem Trägermaterial. (Beschreibung Wikipedia)
 


Schritt 1: Suchen Sie sich ein Bild aus, auf dem Sie diesen Effekt anwenden möchten und öffnen dieses im RGB-Modus in Photoshop.

Schritt 2: Um das Bild problemlos zu bearbeiten, wandeln Sie die Hindergrundebene in eine „normale“ Ebene um. Dafür einfach Doppelklick auf die Ebene, gewünschten Namen vergeben und bestätigen.

Bilder

Schritt 3: Um den typischen Vignetteneffekt der crossentwickelten Bilder zu bekommen, müssen Sie einen „Objektschatten“ setzen. Diesen erhalten Sie durch den Objektivkorrekturfilter, zu finden unter Filter > Verzerrungsfilter > Objektivkorrektur. Dieser Filter ist eigentlich dazu gedacht, die Flucht von Objekten auszugleichen. In diesem Fall zweckentfremden Sie ihn jedoch etwas und stellen die Stärke der Vignette nach unten auf „-100“.
Bilder



Schritt 4: Sie beeinflussen nun den Tonwert Ihres Bildes mit der Gradationskurve (Bild > Anpassen > Gradationskurve). Setzen Sie drei Punkte in der Kurve  und stellen diese auf folgende Positionen: „55/55“, „158/121“, „222/191“. Dies gibt dem Bild mehr Kraft sowie Helligkeit.

Bilder


Schritt 5:
Um den typischen Blau-Grün-Stich im Bild zu erhalten, benutzen Sie die Tonwertkorrektur, diese finden Sie unter „Bild“ > „Anpassen“ > Tonwertkorrektur“.  Im Rotkanal setzen Sie die Rotanteile etwas nach oben. (In diesem Beispiel wäre ich den Regler auf 55).


Bilder


Schritt 6: Konvertieren Sie Ihr Dokument nun in den Lab-Farb-Modus um komfortabel an eine Helligkeitsebene zu gelangen.
Bilder


Schritt 7: Wählen Sie in der Ebenenpalette nun Helligkeitsebene und maskieren diese mit einer Stärke von 50 sowie einem Pixelradius von 50 unscharf (Filter > Scharfzeichnungsfilter > Unscharf maskieren). So können Sie den Kontrast zwischen Hell und Dunkel gut beeinflussen.
Bilder


Schritt 8: Konvertieren Sie Ihr Bild nun wieder zurück in den RGB-Modus.

Seit der Version CS 3 ist bereits ein Tool für die Crossentwicklung in Photoshop integriert. Jedoch sind die hierbei entstehenden Ergebnisse nicht ausreichend bzw. schlecht. Die Option ist zu finden unter Bild > Anpassen > Gradationskurve > Vorgaben > Crossentwicklung.
Bilder

Original

Bilder

Manuell Bearbeitet

Bilder

Mit dem Crossentwicklungstool von Photoshop. Diese Option ist nach meiner Meinung nach noch nicht ausgereift, da hier ein sehr starker Grün-/ Gelbstich entsteht.

Alle verwendeten Werte in diesem Tutorial können selbstverständlich nach Belieben verändert werden und auf Ihr Bild abgestimmt werden.


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Huppie
  • 23.08.2012 - 17:29

Sehr schön und unkompliziert :-) Müsste vielleicht mal bei Gelegenheit auf CS5 aktualisiert werden.

Portrait von diewonny
  • 22.05.2012 - 17:44

Super gut erklärt! Selbst als Anfänger habe ich es sofort verstanden! Danke!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 27.02.2011 - 18:02

Sehr schön gemacht.danke für den Tut...

Portrait von lety2000
  • 30.12.2010 - 16:21

Vielen Dank, wunderbar in einzelnen Schritten erklärt, damit auch blutige Anfänger folgen können.

Portrait von Bjoesa
  • 01.12.2010 - 11:30

auch für Einsteiger gut erklärt ;)

Portrait von Grummel13
  • 26.10.2010 - 13:42

Einfach und ausführlich erklärt!

Portrait von Mondkatze
  • 09.10.2010 - 23:03

sieht gut aus! dankeschön

Portrait von smihook
  • 30.09.2010 - 10:58

Super gut! Vieln Dank!

Portrait von allannda
  • 30.08.2010 - 22:13

Vielen Dank. Sehr gut beschrieben. Liebe Grüße

Portrait von AdmiralZim
  • 13.07.2010 - 12:57

Seh hilfreich! Vielen Dank!

Portrait von gelala
  • 03.06.2010 - 14:52

sehr hilfreich vielen Dank

Portrait von Monanida
  • 18.04.2010 - 11:43

interessantes tutorial mit prima effekt

Portrait von Amanthisia
  • 11.04.2010 - 19:34

Super Tutorial! Hat mir sehr geholfen

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 15.02.2010 - 13:12

toll und ein schöner effekt

Portrait von Artisian
  • 14.01.2010 - 13:28

Soweit ein schönes Ergebnis, allerdings wäre trotz CP etwas mehr Zeichnung in den Tiefen schön gewesen. Die saufen leidet etwas ab - aber ich weiß, das ist was schwierig beim CP die in den Tiefen zu 100% zu behalten.

Portrait von Magixx
  • 12.01.2010 - 20:56

super erklärt, danke dafür!

Portrait von St_Tim
  • 29.12.2009 - 17:22

Sehr cool gemacht!!!!!

Spitze und Danke

Portrait von deppspecht
  • 22.12.2009 - 13:30

Danke für die Erklärung, gut gemacht

Portrait von 13_Maria
  • 19.12.2009 - 09:08

Toller Effekt und wirklich gut erklärt. Danke!

Portrait von zlight
  • 18.12.2009 - 20:11

gut gemacht, stimme zu, manuell ist auf jeden Fall besser, doch den Vignetteneffekt finde ich untypisch.

x
×
×