Anzeige
Tutorialbeschreibung

Fotomanipulationen - DarkArt - Have A Good Night

Fotomanipulationen - DarkArt - Have A Good Night

Dies ist ein Tutorial, welches zeigt, wie ich bei meiner Manipulation "Have A Good Night" vorgegangen bin.
Es ist besonders interessant für diejenigen, die schon immer mal wissen wollten, was man alles mit dem Pinsel anstellen kann!

Zu Beginn bin ich noch sehr ausführlich auf jeden einzelnen Schritt eingegangen, doch halten sich die Beschreibungen später etwas allgemeiner, daher mag das Tutorial nicht unbedingt für den absoluten Einsteiger geeignet sein.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Üben und viel Erfolg!



 

 


 

Bilder
Bilder

1) Wir starten mit dem Ausgangsbild des Models (von fiori-di-ofelia.deviantart.com). 

Es gibt natürlich viele Methoden ein Bild freizustellen, aber ich habe mich für das Zeichenstift-Werkzeug entschieden und es mit Hilfe von Pfaden ausgeschnitten, weil es auf diese Weise besonders schnell und einfach geht. Dabei habe ich keine besondere Rücksicht auf Details, wie in diesem Fall die Haare genommen, da diese später übermalt werden sollen.

2) Nachdem wir das Model freigestellt haben, öffnen wir eine neue leere Datei mit ungefähr den Maßen 860x1160 Pixeln, füllen den Hintergrund mit einem mittleren Grau und ziehen das Model auf unser Bild, was dann so aussehen sollte:


Bilder



3) Nun wagen wir uns an den Hintergrund.
Dazu habe ich eine neue Ebene unter der des Models erstellt. Wir wählen einen runden Pinsel mit einer Deckkraft von ca. 30% aus. Ich habe ungefähr die folgenden Farben verwendet und mich von den dunklen zu den hellen Bereichen des Bildes vorgearbeitet.

Bilder

Wir müssen beachten, woher das Licht kommt, welches das Model beleuchtet. Rechts malen wir also mit dunklen Tönen, links mit helleren. Ein kleiner Tipp: Wenn ihr die Grobeinteilung der Farben habt, könnt ihr die Töne mit der Pipette immer wiederaufnehmen, um seichte Übergänge zu zaubern.

Das Bild sollte danach wie folgt aussehen.

Was hier noch deutlich stört sind die hellen Stellen an den Haaren. 


Bilder
Bilder


4) Um diese möglichst schnell und unkompliziert zu beseitigen, habe ich sie mit einem schwarzen Pinsel auf der Ebenenmaske des Modelbildes mehr oder weniger verschwinden lassen.

Besondere Feinarbeit ist auch hier nicht nötig.

5) Nun machen wir die Haut unseres Models glatter. Dazu duplizieren wir die betreffende Ebene und erstellen aus ihr eine Schnittmaske (Ebene >> Schnittmaske erstellen). Schnittmasken sind sehr praktisch, weil sie sich nur auf eine spezielle Ebene beziehen und somit auf andere keinerlei Auswirkung haben. Wir werden sie später noch öfter gebrauchen.

Bilder

6) Um die Haut also zu glätten, benutzen wir den Mattfilter. Dazu müsst ihr folgendes wählen: 

Filter >> Weichzeichnungsfilter >> Matter machen.

Ich habe einen Radius von 5 Pixeln und einen Schwellenwert von 20 Stufen gewählt, somit bleiben grobe Details erhalten. Trotzdem habe ich die Deckkraft dieser Ebene in der Ebenenpalette auf 60% gestellt, um eine sanfte Hautstruktur zu erhalten.

Bilder

7) Jetzt passen wir das Model farblich an den Hintergrund an. Dazu vermindern wir erst die Sättigung wie folgt: 

Ebene >> neue Einstellungsebene >> Farbton/Sättigung...

Dann öffnet sich ein Fenster und ihr wählt „Schnittmaske aus vorheriger Ebene erstellen“, klickt OK und stellt die Sättigung auf ca. -35.

Nun machen wir eine Tonwertkorrektur - ihr wählt also wieder Ebene >> neue Einstellungsebene >> Tonwertkorrektur... und stellt wieder sicher, dass ihr auch hier eine Schnittmaske aus der vorherigen Ebene erstellt. Wir bleiben zunächst im RGB-Kanal und stellen die Tiefen (schwarzer Zeiger) auf 4, die Mitten auf 1,04 und die Helligkeitswerte auf 218 ein.


 

Bilder


Nun wählen wir den roten Kanal aus und stellen die Mittelwerte auf 0,83 und die Helligkeitswerte auf 250. Im Blaukanal stellen wir die Helligkeitswerte auf 242.

8) Nachdem wir nun das Model farblich angepasst haben, folgt der Feinschliff. Dafür wäre es am besten, neue Ebenen zu erstellen.

Die Haare habe ich mit einem Brush übermalt. Dafür verwenden wir beispielsweise einen Pinsel mit der ungefähren Deckkraft von 25%. Damit könnt ihr die unschönen Ränder übermalen und gleichzeitig ein paar Akzente setzen.
 

Bilder
   

Mein Brush sah so aus, aber ihr könnt dazu ruhig auch einen anderen verwenden.

Bilder


Das Resultat kann sich sehen lassen:

Bilder



9) Um noch ein paar Lichteffekt reinzubringen, verwenden wir einen weißen, runden, weichen Pinsel mit einer geringen Deckkraft.
Ich wollte, dass das Licht von links her noch etwas extremer ist, deswegen habe ich über die Arme, Schulter und Nase gemalt.

 
Bilder
         
Bilder


Der rot markierte Bereich sollte mit der Dunkelheit verschmelzen, also habe ich ihr entsprechend mit einem sehr dunklen Blau übermalt und einen dunklen Verlauf darüber gelegt.


10) Nun kommen wir zum gruseligen „Make-Up“. Für jeden Schritt ist eine neue Ebene zu empfehlen.

Bilder


Mit einem dünnen, weißen Pinsel Umrandungen zeichnen.      

Bilder


Darüber schwärzen.
 
Bilder


Augen mit Schwarz übermalen.      
                                                     
Bilder


Reflektionen mit weißem, sehr dünnen Pinsel. Verschieden deckend. Lichtpunkt setzen.

Bilder
         

Neue Ebene. Ebenenmodus auf „Weiches Licht“ stellen. Mit Blau und Grün malen.

Bilder


Sommersprossen. ;-)


11) Jetzt wird es blutig!
Wir stellen eine neue Ebene auf „Multiplizieren“ und wählen einen runden Pinsel mit der Härte 100% und einer ungefähren Deckkraft von 13 % aus. Umso öfter man auf einer Stelle malt, desto dunkler wird sie. Die Unterseiten der Finger sollten röter sein, als die Oberseite, worauf das Licht scheint. Wenn ihr wollt, könnt ihr das Blut auch ein wenig mit dem Wischfinger verwischen:
 
Bilder


Wir benötigen wieder eine neue Ebene. Mit einem dünnen, deckenden Pinsel zeichnen wir Blutfäden, die von den Fingern des Model laufen:
 
Bilder

Damit sie auffälliger erscheinen, habe ich noch ein paar Lichtpunkte mit einem sehr dünnen, weißen Pinsel hinzugefügt:

Bilder

12) Zum Schluss habe ich auf einer Einstellungsebene die Sättigung noch erhöht und Spinnweben gezeichnet, fertig:

Bilder


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Der_w__
  • 31.08.2017 - 22:26

Vielen dank fürs teilen.

Portrait von Rebecca85
  • 10.12.2013 - 08:24

Bin gespannt ob ich das hinbekomme.... :)

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 02.09.2013 - 14:48

cool schon richtig lange sowas gesucht :-)

Portrait von Fayra
  • 18.07.2013 - 18:21

sieht echt toll aus :)

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 29.10.2012 - 14:08

echt tolles tutorial! hab es gleich mit ein paar bildern ausprobiert.

Portrait von Daniela_Reining
  • 29.10.2012 - 10:45

sieht echt gut aus *.* ich hoffe es wird mir weiter helfen :) vielen Dank für diesen Tut

Portrait von Mannimanfred
Portrait von Ostern05
  • 09.09.2012 - 20:44

Danke. Werde ich ich die nächsten Tage mal ausprobieren.

Portrait von Juju
  • 19.07.2012 - 13:28

Hab das tutorial gleich mal geladen, mal sehen ob ich das nach 2 wochen Photoshop schon kann, danke fürs hochladen!

Portrait von FotoLoverD7000
  • 21.06.2012 - 16:15

Super Tutorial, kann dabei noch sehr viel lernen - THX :)

Portrait von Mary12155
  • 26.05.2012 - 17:55

Für einen Einsteiger noch gewöhnungsbedürftig, aber trotzdem gut erklärt, danke für dieses Tutorial

Portrait von starshine123
  • 17.04.2012 - 04:16

mit etwas Übung durchaus machbar, das Ergebnis ist die Arbeit auf jeden Fall wert! Danke für das gelungene Tutorial!

Portrait von chrisscha
  • 18.03.2012 - 22:06

Danke, erleichtert mir die Arbeit sehr!
Gruß

Portrait von papery
  • 18.03.2012 - 19:55

Gutes Tut. Muss noch etwas üben, aaaber es klappt.
Danke.

Portrait von Lexy88
  • 29.02.2012 - 14:52

Super Tut, werde es die Tage gleich mal ausprobieren.

Portrait von Saturiel
  • 19.01.2012 - 12:23

Nettes Tut, jedoch msus ich mich meinen vorrednern anschliessen, leider etwas wenig details was die schritte angeht :(

Portrait von anjana
  • 18.01.2012 - 12:10

Super Tutorial. Danke!

Portrait von Aph3x
  • 25.12.2011 - 16:04

bin echt erstaunt sowas tolles! danke

Portrait von LexiCrime69
  • 02.12.2011 - 06:04

Echt tolles Tut....bin begeistert!

Portrait von roy27
  • 22.10.2011 - 17:02

Vielen Dank für das Tutorial

x
×
×