Anzeige
Tutorialbeschreibung

Fokus-Stacks - Schärfenreihen mit Photoshop

Fokus-Stacks - Schärfenreihen mit Photoshop

Das Tutorial zeigt, wie aus einer Reihe von Bildern desselben Motivs mit unterschiedlichem kleinen Schärfe-Schwerpunkt ein Bild mit hoher Schärfentiefe erzeugt werden kann. Das Problem liegt oft vor, wenn man im Makrobereich arbeitet oder auch mit großen Blendenöffnungen fotografieren muss. Die 6 benutzten Fotos der Pusteblume und die Ergebnisdatei im Photoshop-Format liegen zum Nachvollziehen im Zip-Archiv dabei.


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von ruedibaer
  • 20.10.2011 - 08:17

cool… hehe jetzt gehe ich gleich Blumen suchen….

Portrait von hagelsteinfoto
  • 17.06.2011 - 12:32

Grundsätzlich OK. Aber die Art der Präsentation, na ja, da geht noch vieles. Ton wäre bei dem Preis wohl das mindeste. Zu lang!

Portrait von oni_
  • 16.06.2011 - 01:45

das mit dem Stapeln hatte ich vorher noch nie gesehen, also wieder was neues gesehen :)

kritik auch von mir:
- lesegeschwindigkeit ruhig erhöhen
- ggf musik drunterlegen (gibt ja auch CC musik im netz)
- Bilder direkt via Datei Automatisieren Photomerge laden und ausrichten
oder direkt mit einer fertigen datei starten, wo man nurnoch ausrichtet

Portrait von DoctorG
  • 16.06.2011 - 10:10

Danke oni_ für das Feedback,

Anmerkungen:
Auf meinem eigenen Blog habe ich das Video - auch wegen der gefühlten Längen - mit eigener Komposition unterlegt: http://www.drgellner.de/technik/2011/05/tutorial-scharfenreihen-mit-photoshop/
Hier wusste ich nicht, ob das gewünscht ist.

Lesegeschwindigkeit geht klar, habe ich aus mehreren Beiträgen wahrgenommen.

Ja - das Laden der Dateien kann man vereinfachen - da gab es tatsächlich gute Tipps zu diesem Video. Das würde ich jetzt auch anders beschreiben, wenn ich es nochmal machen würde.

Was ich allerdings vermeiden wollte: Mit einer ebenenbasierten "fertigen" Datei anfangen, von der einige Einsteiger nicht wissen, wie sie dahin kommen. Das hat natürlich mehr Länge als Preis.

Alles Gute
Michael

Portrait von Diefa
  • 10.06.2011 - 15:05

Interessant, aber die "Darreichungsform" ist nicht mein Ding. Über Text die Vorgänge zu erklären, finde ich sehr mühsam. Der Preis für diesen Download ist mir rückblickend viel zu hoch. Ein PDF hätte es auch getan.

Portrait von paparazzi_hh
  • 10.06.2011 - 08:50

sorry, aber ich habe das ansehen des videos abgebrochen, weil mir das langsame nachlesen unheimlich auf den keks ging. fortschrittlicher wäre es vielleicht, einen ton mit einzubinden. sollte in der heutigen zeit keine schwierigkeit mehr bereiten.

Portrait von masterhutzi
  • 07.06.2011 - 14:09

Hey, alles gut erklärt, aber es zieht sich etwas ;) Ruhig die Leute etwas schneller lesen lassen oder dazu sprechen, dann kann man gleichzeitig mitmachen und es dauert nicht so lang -- Das eigentlich Interessante beginnt bei dem knapp 9-minütigem Tutorial erst etwa bei Minute 7 und dauert etwa 1 Minute ;)!

Achja, bei 6:42: "Photoshob" schreibt man mit p am Schluß ;) Wie meintest du schon richtig: Irgendwas ist immer ;)

ABER: Trotzdem Danke, wieder was gelernt! Vielleicht helfen dir die Tipps ja beim nächsten Mal...

EDIT: 150 Punkte sind übrigens meiner Meinung nach viel zu viel Abzug dafür! 50 wären vielleicht vertretbar!

Portrait von DoctorG
  • 07.06.2011 - 11:59

Danke für Eure Feedbacks sowie an mek68 und finkes für die Optimierungstipps.

@mek68: Ich habe die Reihe sowohl mit Makroschlitten als auch durch Drehen am Schärfenring gemacht. Am Ende war ich mit den Bildern via Schärfenring zufriedener.

Portrait von mek68
  • 06.06.2011 - 18:27

Danke, sehr anschaulich!
Aber eine Frage bleibt für mich offen (oder habe ich das Übersehen/Überlesen?)

Wie hast Du die 6 Bilder erstellt?
Den Fokus am Objektiv verändert oder mit einem Markoschlitten das ganze System (Kamera + Objetiv) millimeterweise verschoben?

Grüße
Matthias

P.S.:
Man muß die einzelnen Bildinhalte nicht kopieren und über die Guttenberg-Taste einfügen. Die Ebene einfach über das Verschiebenwerkzeug auf den Reiter von Bild 1 ziehen, kurz warten und dann fallen lassen. Geht schneller... und das fehlt uns ja allen... die Zeit :-)

Portrait von SweetRose
  • 06.06.2011 - 09:57

Super, ganz vielen Dank! Genau das, was ich brauche ;-)

Portrait von finkes
  • 06.06.2011 - 09:14

danke für das Video .... aber am Anfang würde ich statt jedes Bild einzeln zu öffnen, kopieren und einfügen lieber die Funktion "Datei - Skripten - Dateien in Stapel laden" verwenden.
Dabei kann man die Bilder auch gleich automatisch ausrichten lassen.

Portrait von B00mer
  • 06.06.2011 - 08:17

Danke für das Tutorial. Sicherlich werde ich wieder viele neue Anregungen finden.

Portrait von diegabi
  • 06.06.2011 - 05:42

Auch von mir ein Dankeschön.

Portrait von daniel2015
  • 05.06.2011 - 20:23

danke dir - gut erklärt, absolut nachvollziehbar

grüße
sasch

x
×
×