Anzeige
Tutorialbeschreibung

GANGSTA-Composing

GANGSTA-Composing

Schritt 1

Wir öffnen das Bild und duplizieren mit Strg+J die Hintergrundebene, um immer wieder die Möglichkeit zu haben, zum Ausgangsbild zurückzukehren.

Bilder



 

Schritt 2

Bei diesem Bild müssen wir die Stellwand etwas verlängern und nehmen hierzu das Stempelwerkzeug mit einer weichen Kante.

Bilder



 

Schritt 3

Sind wir mit den Retuschearbeiten fertig, können wir nun die erste Textur (Boden) in das Bild holen.

Bilder



 

Schritt 4

Um die Textur anzupassen, müssen wir diese transformieren, mit Strg+T.

Bilder



 
Hat man die Textur auf die richtige Größe transformiert, macht man einen Rechtsklick in die Transformationsauswahl, dabei wird ein Fenster geöffnet mit den verschiedenen Transformationsarten. Hier nehmen wir die für uns passende Art.

Bilder



 

Schritt 5

Haben wir den Boden passend eingepasst, stellen wir diesen im Ebenenmodus auf Ineinanderkopieren. Nun können wir die Wandtexturen in das Bild ziehen.

Bilder



 
Diese Wandtexturen stellen wir am besten gleich auf Ineinanderkopieren; das hat den Vorteil, dass wir einen besseren Überblick beim Anpassen (Transformieren) haben.

Bilder



 

Schritt 6

Bei diesen Texturen können wir genauso vorgehen wie bei Schritt 4 beschrieben.

Bilder


Bilder



 

Schritt 7

Nachdem die Texturen angepasst wurden, verschaffen wir uns einen besseren Überblick und gruppieren die Ebenen mit der Hintergrundtextur. Dazu werden die 3 Ebenen mit gedrückter Shift-Taste angewählt, sodass sie blau hinterlegt sind.

Bilder



 
Dann drückt man Strg+G oder zieht mit dem Cursor die Ebenen auf den Gruppierungsbutton.

Bilder



 
Man kann diesen Ordner auch dann noch umbenennen; in diesem Fall habe ich ihn HG – für Hintergrund – benannt.

Bilder



 

Schritt 8

Wir duplizieren 2 Mal die retuschierte Bildebene und setzen diese über unseren Hintergrundordner.

Bilder



 
Nun wählen wir die oberste Ebene an und öffnen den Extrahierenfilter in Filter>Extrahieren. Nun öffnet sich ein separates Fenster, wobei wir hier den Haken bei Hervorhebungshilfe setzen.

Bilder



 
Wenn ihr den Haken gesetzt habt, seht ihr, dass sich die Pinselspitze zu einem Fadenkreuz verändert.

Bilder



 
Jetzt umfahrt die Person mit dem Fadenkreuz.

Bilder



 
Habt ihr die Linie geschlossen, könnt iht die Fläche mit dem Fülleimer füllen. Wenn ihr alles richtig gemacht habt, darf nur der Bereich, den ihr umfahren habt, gefüllt sein. Sollte sich das ganze Bild füllen, habt ihr die Linie unterbrochen und müsst diese schließen.

Bilder



 

Schritt 9

Nach dem Extrahieren klickt ihr mit gedrückter Strg-Taste in die extrahierte Ebenenminiatur. Nun wird eine Auswahl angezeigt.

Bilder



 
Ihr wählt nun die darunterliegende Ebene an und klickt auf das Ebenenmasken-Symbol. Da wir jetzt die Auswahl in einer Ebenenmaske übernommen haben, können wir das Freigestellte noch nachbearbeiten. Da wir die extrahierte Ebene nicht mehr brauchen, können wir diese löschen.

Bilder



 

Schritt 10

Wir fassen alle sichtbaren Ebenen zu einer neuen Ebene zusammen, Strg+Shift+Alt+E.

Bilder



 

Schritt 11

Um das Bild etwas einzugrenzen, dunkeln wir den Bildrand etwas ab und gehen wie folgt vor: Wir klicken auf das Einstellungsebenen-Symbol und wählen Gradationskurve an.

Bilder



 
Hierbei nehmen wir den Mittelpunkt der Kurve und ziehen ihn senkrecht nach unten.

Bilder



 
Haben wir die gewünschte Abdunklung, nehmen wir einen relativ großen und weichen Pinsel.

Bilder



 
Jetzt malen wir die gewünschte Fläche und das Model wieder frei.

Bilder



 

Schritt 12

Alle sichtbaren Ebenen fassen wir nun wieder zu einer neuen Ebene zusammen (Strg+Shift+Alt+E) und duplizieren diese gleich.

Bilder



 

Schritt 13

Diese duplizierte Ebene nehmen wir für die Hautretusche her. Wir invertieren (Strg+I) das Bild und setzen diese im Ebenenmodus auf Ineinanderkopieren.

Bilder



 
Nun wenden wir unter Filter>Sonstige Filter>Hochpassfilter mit einem geringen Radius an.

Bilder



 
Und wenden diese Ebene mit einer Ebenenmaske nur auf die Hautpartien an.

Bilder



 

Schritt 14

Wir fassen wieder die sichtbaren Ebenen zu einer neuen Ebene zusammen.

Bilder



 
Um das Augenweiß besser hervorzuheben, nehmen wir den Zauberstab und klicken in das Augenweiß, bis wir eine halbwegs vernünftige Auswahl haben. Hierbei muss nicht sehr genau gearbeitet werden.

Bilder



 
Nun gehen wir unter Auswahl>Auswahl verändern>Weiche Kante und stellen einen geringen Radius für die weiche Auswahlkante ein.

Bilder


Bilder



 
Wenn wir jetzt Strg+J drücken, wird dieser ausgewählte Bereich in eine neue Ebene kopiert.

Bilder



 
Um die Augen jetzt heller zu machen, brauchen wir die Einstellungsebene Farbton/Sättigung (Strg+U). Hierbei ziehen wir den Sättigungsregler komplett nach unten; das hat den Vorteil, dass die roten Äderchen im Auge verschwinden. Den Helligkeitsregler ziehen wir nach oben, bis wir die gewünschte Helligkeit im Augenweiß erreicht haben.

Bilder



 

Schritt 15

Wir fassen wieder alle sichtbaren Ebenen zu einer neuen Ebene zusammen.

Bilder



 
Um die Sättigung zu reduzieren, gehen wir in die Kanäle und klicken mit gedrückter Strg-Taste in das RGB-Miniaturfenster. Nun legt sich eine Auswahl um den Helligkeitsbereich.

Bilder



 
Jetzt gehen wir wieder zurück in die Ebenenpalette, wobei die Auswahl noch aktiv ist, und nehmen das Ausgewählte mit Strg+J in eine neue leere Ebene. Nun wenden wir wieder Farbton/Sättigung (Strg+U) an und ziehen wiederum den Sättigungsregler auf Null und dosieren den Helligkeitsregler.

Bilder



 
Wir fassen wieder alle sichtbaren Ebenen zu einer neuen Ebene zusammen.

Bilder



 

Schritt 16

Da der Wand noch ein kleines Highlight fehlt, können wir auch nachträglich noch zusätzliche Texturen oder, wie in diesen Fall, ein Schild einfügen.

Bilder



 
Dieses Schild wird angepasst durch Transformieren (Strg+T) ...

Bilder



 
... und im Ebenenmodus auf Multiplizieren gestellt.

Bilder



 

Schritt 17

Um ein paar kleine Lichthighlights zu setzen, nehmen wir eine leere Ebene und wählen den Pinsel der Größe, so wie die Lichter sein sollen, und positionieren sie mit jeweils einem kurzen Klick mit der Maus (Stifttablett hier ungünstig) an der gewünschten Stelle.

Bilder



 
Für den gewünschten Schein des Lichtes nehmen wir wieder eine leere Ebene und wählen den Pinsel etwas größer und klicken nochmals auf die vorher gesetzten Lichter.

Bilder



 

Schritt 18

Zur Kontraststeigerung gehen wir unter Ebene>Neue Einstellungsebene>Tonwertkorrektur ...

Bilder



 
... und stellen diese im Modus auf Weiches Licht.

Bilder



 
Im Tonwertkorrektur-Dialog erhöhen wir die Helligkeit und dosieren den Tonwertumfang.

Bilder



 

Schritt 19

Wir fassen wieder alle sichtbaren Ebenen zu einer neuen Ebene zusammen und duplizieren diese.

Bilder



 
Um das Bild außen etwas unscharf zu gestalten, um so den Betrachter mehr zum Model zu lenken, gehen wir unter Filter>Weichzeichnungsfilter>Gaußscher Weichzeichner ...

Bilder



 
... und stellen einen Wert nach Gefühl ein.

Bilder



 
Diese Weichzeichnungsebene versehen wir mit einer Ebenenmaske und malen wieder das Model und die gewünschten Flächen frei.

Bilder



 

Schritt 20

Wir fassen wieder alle sichtbaren Ebenen zu einer neuen Ebene zusammen.

Bilder



 
Für das Finish schärfen wir das Bild mit Unscharf maskieren nach. Hierbei habe ich für die Stärke einen Wert von 100% und für den Radius 3,5 Pixel.

Bilder


Bilder



 
Ich hoffe, ich konnte euch wieder ein paar Kniffe zeigen und freue mich aufs nächste Tutorial.

Bilder


Bilder



DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von chilla2906
  • 17.11.2012 - 14:56

Tolles Tut , werde es jetzt mal selber ausprobieren :)

Portrait von hamsibone
  • 19.07.2011 - 21:57

Vielen Dank für das Tutorial

Portrait von fokusblick
  • 18.06.2011 - 09:40

Tolles Tutorial, wieder etwas gelernt

Portrait von mrmischki
  • 10.10.2010 - 12:40

jo vielen dank türs tutorial :D

Portrait von ManGanFX
  • 12.09.2010 - 14:32

viele schritte, aber sehr schön gemacht!

Portrait von aalouis
  • 10.08.2010 - 15:25

Toll gemacht, v.a. die vielen scheinbar kleinen Details.

Portrait von eventtime
  • 09.05.2010 - 12:10

echt klasse =) sieht super aus und eine super erkläärung =)

Portrait von 13ev
  • 27.03.2010 - 19:55

echt geil gemacht und die erklärung ist auch klasse

Portrait von MARIA52
  • 17.02.2010 - 09:33

Schön gemacht, danke.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 06.02.2010 - 13:21

das ist echt gut geworden
und dazu noch gut erleutert danke

Portrait von Isenbeck
  • 23.01.2010 - 15:11

Wirklich cool gemacht! Ich find es immer sehr schwer, Objekte/Personen so einzufügen, dass man es nicht sieht, das es hinzugefügt worden ist.

Portrait von Kefallonitis82
  • 13.01.2010 - 15:50

Sehr anspruchsvoll aber der Efeffekt dafür um so beeindruckend!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 11.01.2010 - 15:27

Echt gutes Tutorial!! aber net ganz einfach... ^^

Portrait von Yourenemy
  • 20.12.2009 - 13:04

Echt gutes Tutorial!! aber net ganz einfach... ^^

Portrait von Stilletraene
  • 08.10.2009 - 14:17

echt klasse tut

gefällt mir

Portrait von Lumpiie
  • 04.10.2009 - 14:16

absolut umfangreich und super ! danke

Portrait von mjjunior
  • 30.08.2009 - 13:07

gefällt mir echt gut. freu mich schon auf`s testen hehe

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 28.08.2009 - 11:17

wirklich gut. hab es auch sofort ausprobiert.!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 20.07.2009 - 15:29

klase workshop habe es gleich ausprobiert

Portrait von ramandi
  • 17.07.2009 - 00:16

Coole Tricks. Besonders gut fand ich den Trick Invertieren und dann maskierter Hochpassfilter.

x
×
×