Tutorialbeschreibung

Natürliches HDR in Photoshop nur über Ebenenmasken

Natürliches HDR in Photoshop nur über Ebenenmasken

Hallo, ich möchte euch hier mal einen Weg zeigen, wie man auf einfache Weise ein natürliches HDR (eigentlich ist der Ausdruck hier falsch gewählt; richtig wäre LDR oder besser noch DRI) in Photoshop nur über ein paar Ebenenmasken erstellen kann.

Die Vorteile sind: Erstens benötige ich keine Ausgangsbilder mit extremen Bit-Tiefen (8-Bit-JPEGs sind vollkommen ausreichend), zweitens erhalte ich die Natürlichkeit des Bildes, weil ich keinerlei Tonmapping vornehme (-n muss).


Schritt 1:

Als Erstes lade ich mir mal alle Bilder der Belichtungsreihe in Photoshop.

Bilder



 
Danach wird jedes Bild in eine neue Ebene kopiert. Das Hintergrundbild ist dabei das hellste/erste Bild.

Bilder



Kleiner Tipp: Am einfachsten geht es, wenn man einmal die Zieldatei und das zu verschiebende Bild im Splitscreen hat, dann kann man mit dem Verschieben-Werkzeug und gedrückter Umschalttaste das Bild einfach herüberziehen. Die gedrückte Umschalttaste sorgt dafür, dass die beiden Bilder direkt ausgerichtet werden.

Sollten sich hier Unregelmäßigkeiten zeigen, kann man die neue Ebene mit reduzierter Deckkraft auch sehr gut nachträglich noch richten.


 

Schritt 2:

Als Nächstes aktivieren wir das Hintergrundbild und blenden alle anderen Ebenen aus.

Bilder



 
Dann gehen wir auf Auswahl>Farbbereich und wählen die Lichter aus.

Bilder



Und dann verbessern wir die Auswahl über Auswahl>Auswahl verändern>Weiche Kante oder Strg+Alt+D. Bei der Größe der Kante muss man abhängig vom Bild ein wenig experimentieren, am Anfang aber ruhig ein Maximum von 250 Pixel einstellen.

Mit der nun erfolgten Auswahl aktivieren wir die 1. Ebene und erstellen mit einem Klick auf das Maskierungssymbol eine Ebenenmaske.

 
Das führt dazu, dass die zu hellen Bildinformationen sanft ausgeblendet werden.

Bilder



 

Schritt 3:

Als Nächstes wiederhole ich einfach Schritt 2 so lange, bis ich alle Ebenen maskiert habe.

Achtung: Nicht vergessen - vor der neuen Auswahl>Farbbereich>Lichter muss die Bilddatei in Ebene 1 aktiviert werden; im Moment ist nämlich noch die Ebenenmaske aktiv ;)

Bei der Wiederholung der Schritte sollte man den Radius bei der Weichen Kante kontinuierlich verkleinern; pro Stufe so ungefähr um 35 bis 60 Pixel.

Fertig ist das dynamikoptimierte Bild.

Bilder



Die Halos um das Haus kann man mit ein bisschen Nacharbeit in den Ebenenmasken noch retuschieren.

Noch ein bisschen beschnippeln und was man sonst noch alles damit machen will ;) Voilà

Bilder



So, dann bleibt mir nur zu hoffen, dass dieses Tutorial dem ein oder anderen eine kleine Hilfe ist.

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von eugenius24
  • 16.09.2010 - 23:14

Eine sehr nachvollziehbare und verständliche Arbeitsanleitung. Super!

Portrait von r1helle
  • 16.09.2010 - 00:24

Danke, saubere Sache!!!

Portrait von Kurtilein
  • 15.09.2010 - 08:16

Nettes Tutorial. Schön aufbereitet.

Portrait von NoTec
  • 14.09.2010 - 22:26

Wow, super, vielen Dank !

Portrait von Don_Karlo
  • 14.09.2010 - 13:17

gefällt mir sehr gut

Portrait von luck03r
  • 14.09.2010 - 11:26

Das Tut passt grade sehr gut, da ich ein paar gerade Belichtungsreihen habe. Danke, werds ausprobieren!

Portrait von pepexx
  • 13.09.2010 - 19:57

Ich geb Dir mal 5 Punkte, um einen kleinen Ausgleich zu den ganzen Oberschlaumeiern zu schaffen, die nur klugsch... können und die HDR nur mit Zusatzprogrammen auf Knopfdruck zustande bekommen.
Gutes Grundlagen-Tut, um die Funktionsweise von HDR zu begreifen.

Portrait von play_art
  • 13.09.2010 - 19:36

Gut und klar erklärt, leider ist ein bisschen kurz geraten, was Du dann mit den Ebenen machst - mit wieviel Prozent Du sie z.B. überlagerst.
Vielen Dank

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 13.09.2010 - 10:57

Super Idee, gut bearbeitet und einfach umzusetzen. Vielen Dank!!!

Portrait von fotohexe69
  • 13.09.2010 - 08:49

Danke! Werds bei nächster Gelegenheit gleich mal ausprobieren!

Portrait von Photoamateur
  • 13.09.2010 - 08:08

Ein schöne Zusammenfassung !

Portrait von Horst-Karsten
  • 13.09.2010 - 06:00

Ich glaube es herrscht hier bei einigen ein riesen Mißverständnis was ein HDR ist. Genau DAS da oben ist eins. Was einige hier als HDR ansehen ist ein reines Tonemapping und hat mit HDR (High Dynamic Range, Maximierung des Kontrastumfanges) rein gar nichts zu tun.

Verwechselt Tonemapping nicht als HDR! Genau durch diese eklatante Unwissenheit versaut Ihr dem Autor hier seine Punkte und das ist nicht fair!!!

Portrait von berndschwartz
  • 13.09.2010 - 00:35

Vielen Dank für das Tutorial, es zeigt wiedermal, dass es auch mit schlichten und einfachen Mitteln geht...

Portrait von Mtbler
  • 12.09.2010 - 18:38

Dankeschön, werde es bald ausprobieren!

Portrait von nanga
  • 12.09.2010 - 08:34

Nun ein ähnliches Ergebnis erzielt man auch, wenn mann die Farben einzeln bearbeitet, das ganze Bild mit Tiefen und Lichter ausgleicht, ein bisschen hier und da arbeitet.

der Titel des Tutorials gaukelte mir vor, es ginge um HDR, geht es leider nicht. Schade, die Punkte sind weg. Vielleicht solltest du den Titel ändern lassen.

Portrait von FrechGosch
  • 11.09.2010 - 15:55

Vielen Dank für dein Tutorial. :-)

Portrait von Herby224
  • 11.09.2010 - 13:07

Sehr gut erklärt, sehr gut gemacht. Gefällt mir, wird demnächst ausprobiert. Vielen Dank.

Portrait von pepoe
  • 11.09.2010 - 11:45

Super! Wird morgen ausprobiert.

Portrait von graphik9
  • 11.09.2010 - 09:01

kommt schon ganz gut hin…

danke

Portrait von Hades13
  • 11.09.2010 - 07:37

Auch wenn es nicht unbedingt HDR ist, es täuscht doch ganz gut darüber hinweg und gibt scjhöne Möglichkeiten zum experimentieren auf.

Mehr anzeigen

x
×
×