Anzeige
Tutorialbeschreibung

Vignettierung - Sechs verschiedene Herangehensweisen zur Erstellung einer Vignette

Vignettierung - Sechs verschiedene Herangehensweisen zur Erstellung einer Vignette

Variante 1 - Vignettierung mithilfe einer Füllmethode

Schritt 1:

Zunächst öffne ich mein Foto und erstelle in einer neuen Ebene einen radialen Verlauf von Weiß zu Schwarz. Den ziehe ich von der Mitte des Bildes auf. Danach ändere ich die Füllmethode im Ebenenbedienfeld auf Multiplizieren.

Bilder



 

Schritt 2:

Ziehe ich den Verlauf über das Bild hinaus, ist die Vignettierung nicht so stark.

Bilder



 

Schritt 3:

Wenn ich im Verlauf mehr Weiß einstelle, ist die Vignettierung noch besser. Tipp: Die Deckkraft der Ebene kann auch reduziert werden, damit die Ränder nicht ganz so dunkel sind, oder anstelle eines Weiß-Schwarz-Verlaufs wird ein Weiß-Grau-Verlauf benutzt.

Bilder



 

Schritt 4:

Und hier das Ergebnis mit 80% Deckkraft.

Bilder



 

Variante 2 - Vignettierung mithilfe der Objektivkorrektur

Schritt 1:

Zunächst öffne ich mein Foto und wandele meine Ebene in ein Smart-Objekt um (rechte Maustaste im Ebenenbedienfeld auf die Hintergrundebene). Danach klicke ich auf Menü>Filter>Objektivkorrektur.

Bilder



 

Schritt 2:

Jetzt klicke ich auf den Reiter namens Benutzerdefiniert und kann in der Mitte bei Vignette die Stärke und den Mittenwert jeweils umso weiter nach links schieben, je mehr Vignettierung zu sehen sein soll.

Bilder



 

Schritt 3:

Das Ergebnis sieht dann wie folgt aus (das Gute beim Smart-Objekt ist, dass ich die Einstellung jederzeit ändern kann):

Bilder



 

Variante 3 - Vignettierung mithilfe von Camera Raw

Schritt 1:

Zunächst öffne ich mein Foto aus der Bridge und klicke mit der rechten Maustaste auf In Camera Raw öffnen.

Bilder



 

Schritt 2:

Jetzt kann ich im Objektivkorrekturen-Register ganz unten bei Objektivvignettierung die Vignette einstellen. Je weiter beide Regler nach links gezogen werden, desto kräftiger ist die Vignettierung.

Bilder



 

Schritt 3:

Möchte ich das Bild jetzt als Smart-Objekt öffnen, halte ich die Shift-Taste und aus dem Button Bild öffnen wird Objekt öffnen.

Bilder



 

Schritt 4:

Das fertige Bild sieht dann so aus:

Bilder



 

Variante 4 - Vignettierung mithilfe des Filters Beleuchtungseffekte

Schritt 1:

Zunächst öffne ich mein Foto und wandele es in ein Smart-Objekt um.

Bilder



 

Schritt 2:

Hier kann ich z. B. das Spotlicht so einstellen:

Bilder



 

Schritt 3:

Das Ergebnis sieht dann so aus:

Bilder



 

Schritt 4:

Möchte ich meine Vignettierung nur am Rand haben, dann stelle ich mein Licht z. B. so ein:

Bilder



 

Schritt 5:

Das Ergebnis sieht bei mir dann so aus:

Bilder



 

Variante 5 - Vignettierung mithilfe der Fülloptionen

Schritt 1:

Zunächst öffne ich mein Foto und wandele die Hintergrundebene durch einen Doppelklick im Ebenenbedienfeld in eine normale Ebene um. Danach klicke ich mit der rechten Maustaste auf die Fülloptionen. Hier aktiviere ich den Schein nach innen und wähle 250 Px. Leider kann man diesen Wert nicht noch weiter erhöhen. Die Deckkraft kann jederzeit auch reduziert werden. Ich belasse es bei 75%.

Bilder



 

Schritt 2:

Bei einem Foto von 800x600 Pixel sieht das Ergebnis wirklich gut aus; bei höher aufgelösten Fotos leider nicht mehr ganz so gut.

Bilder



 

Variante 6 - Vignettierung mithilfe von Einstellungsebenen

Schritt 1:

Zunächst öffne ich mein Foto und füge eine Tonwertkorrektur als Einstellungsebene hinzu.

Bilder



 

Schritt 2:

Durch diese beide Regler kann ich das Bild abdunkeln.

Bilder



 

Schritt 3:

In der Maske der Tonwertkorrektur male ich mit einem schwarzen Pinsel, der sehr weich und groß ist, einmal hinein. Danach kann ich diesen Punkt mit Strg+T transformieren und das Licht in einer Größe erstellen, die ich für gut empfinde.

Bilder



 

Schritt 4:

So kann ich z. B. die Farben in der Tonwertkorrektur sehr dunkel einstellen und nur meinen Traktor hell erscheinen lassen.

Bilder



 

Schritt 5:

Zum besseren Verschieben des Lichtspots hebe ich die Verbindung mit der Ebenenmaske auf, indem ich einmal auf das Kettensymbol klicke, damit es ausgeblendet ist.

Bilder



 

Schritt 6:

Mein Ergebnis sieht dann so aus, wenn ich die die Tonwerte nicht zu sehr abdunkele:

Bilder



 

Schritt 7:

Möchte ich die Ecken des Schattens nicht so abgerundet haben, kann ich mir auch einen quadratischen Pinsel schnappen (sollte der nicht vorhanden sein, einfach im kleinen Pfeil des Pinseldialogs die quadratischen Pinsel laden).

Bilder



 

Schritt 8:

Jetzt male ich einmal mit weißer Farbe und einer sehr großen Spitze in die Maske hinein, rufe danach das Masken-Bedienfeld auf und schiebe bei Weiche Kante den Regler ziemlich weit nach rechts, bis mir die Weichheit gefällt.

Bilder



 

Schritt 9:

Auch hier kann ich das Licht mit Strg+T so transformieren, wie ich es möchte.

Bilder



 

Schritt 10:

Das Ergebnis sieht dann so aus:

Bilder



Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von OlliArt
  • 13.08.2014 - 12:51

Nettes Video... Danke!!!

Portrait von manupictures
  • 21.10.2013 - 19:23

Super Tutorial, vor allem weil du so viele Varianten aufzeigst

Portrait von Amarilia
  • 15.10.2013 - 13:29

Danke für das hilfreiche Tutorial. Da bekommen die Bilder gleich noch mal einen anderen Ausdruck.

LG Kerstin

Portrait von KFreund
  • 14.04.2013 - 17:52

Dass ich mit CS 2 nicht alle Methoden praktizieren kann, ist nicht so schlimm.
Ich habe bisher nur 1 Methode gekannt und kann jetzt dank der guten Anleitung ideenreicher an
die Vignettierung herangehen.

Portrait von Fintschi1977
  • 06.02.2013 - 23:28

Geanu das was ich gesucht habe. Danke.

Portrait von andy916
  • 30.01.2013 - 09:10

Danke für die Hilfe - gute Anleitung!

Portrait von Eaquendija
  • 18.01.2013 - 19:00

Sehr anschaulich erklärt! Danke dir!

Portrait von keks74
  • 05.07.2012 - 21:35

Super Vignetten Auswahl - werde mich gleich mal ans Ausprobieren ran machen
Danke

Portrait von Thomas_
  • 19.05.2012 - 14:55

Vielen Dank für das Tut

Portrait von kitsune
  • 29.02.2012 - 01:37

Super, genau danach habe ich seit einiger Zeit gesucht. Danke! :)

Portrait von HEXE_Mim
  • 27.01.2012 - 15:06

Gutes Tut... sowas braucht man bei jeder guten Bildbearbeitung und ich habs immer mühsam zusammengebastelt ;) DANKE

Portrait von Fruchtzwerg1
  • 18.12.2011 - 13:35

viele verschiedene Möglichkeiten, für jeden etwas dabei, finde ich super so kann sich jeder seine lieblingsart raus suchen, denn jeder arbeitet ja auch anders. Mir gefällt die letzte am besten.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 06.12.2011 - 17:43

Kurz und knapp mit verschiedenen Wegen zum Ziel, gut erklärt – vielen Dank.

Portrait von trendymendy
  • 11.11.2011 - 21:39

Super und einfach erklärt. Mir persönlich gefällt die 2. Variante. Toll gemacht

Portrait von Weibaer
  • 05.11.2011 - 00:23

Sehr schöne und nützliche Zusammenstellung verschiedener Möglichkeiten zur Vignettenerstellung.
Speziell mit der Spotlight-Methode werde ich wohl gleich etwas spielen. Damit sollte die mir immer fehlende Anpassungsmöglichkeit für die ersten 3 Methoden (Objektivkorrektur in den verschiedenen Varianten) gegeben sein.
Übrigens gibt es im aktuellen ACR (Camera RAW) im Reiter "Effekte" noch eine weitere Möglichkeit. Diese bietet gegenüber der Objektivkorrektur den Vorteil, dass sie auf ein beschnittenes Bild angewendet wird.
Nochmal vielen Dank für das gute Tutorial!

Portrait von roxX127
  • 14.10.2011 - 21:44

Sehr schönes Tutorial !

Portrait von dennismaas91
  • 12.10.2011 - 16:38

Sehr Gute und genaue Beschreibung. Gefällt mir, nur weiter zu empfehlen.

Portrait von tillieul
  • 17.09.2011 - 21:10

Genial! Hätt ich mal vorher hier reingeguckt, hätte ich mir manche Bastelei erspart :-)

Portrait von BeautyOfTheDark
  • 25.08.2011 - 22:37

Gutes Tutorial, hat mir sehr weitergeholfen! Danke!! :)

Portrait von Sersch1987
  • 19.08.2011 - 00:04

Echt super toll dankeschön!

x
×
×