Anzeige
Tutorialbeschreibung

Rahmen: Rahmen, Dreiteilung, Hervorhebung durch Bildausschnitte, Spinnennetz

Rahmen: Rahmen, Dreiteilung, Hervorhebung durch Bildausschnitte, Spinnennetz

Zunächst öffne ich das zu verändernde Bild und klicke doppelt auf den Hintergrund, damit er zu einer normalen Ebene wird.

Bilder



 

Schritt 1: Rahmen

Als Erstes werde ich den Bilderrahmen erzeugen. Da diese Rahmenform, die ich verwenden werde, bei Photoshop nicht automatisch generiert wird, erstelle ich mir selbst einen Pinsel, der mir bei der Erzeugung des Rahmens hilft.

Ich erstelle einen Pinsel, indem ich erst eine neue Ebene anlege, mit dem Werkzeugspitzen-Werkzeug ein paar Punkte hintereinander zeichne und diese mit dem Zauberstab freistelle.

Bilder



Diesem Pinsel dann unter Bearbeiten>Werkzeugspitze festlegen einen Namen geben und OK drücken. Die Ebene kann dann wieder gelöscht werden.

Bilder



 
Danach die Auswahl aufheben und eine Maske hinter sowie eine neue Ebene mit Hintergrundfarbe Weiß unter die Hintergrundebene setzen.

Bilder



 
Die Hintergrundebene muss markiert sein. Dann mit dem Werkzeugspitzenwerkzeug den angelegten neuen Pinsel wählen.

Bilder



Bei mir hat der Pinsel einen Hauptdurchmesser  von 55 Px. Mit dem Pinsel bearbeite ich nun die Seitenränder des Bildes. Ich ziehe den Pinsel so lange die Seiten entlang, bis mir das Resultat gefällt.
 
 
Im Anschluss gehe ich zum Fenster für die Werkzeugspitzen und drehe mein Werkzeug um 90 Grad, sodass ich den oberen und unteren Rand bequem bearbeiten kann.

Bilder



 
Das Resultat aus Schritt 1 sollte dann so aussehen:

Bilder



 

Schritt 2: Betonung des Bildes durch die Bilder im Bild

Mit dem Auswahlrechteck wähle ich bestimmte Flächen/Teile des Bildes aus, die dann hervorgehoben werden sollen.

Bilder



Diese Auswahl wird dann über Bearbeiten>Kopieren und Bearbeiten>Einfügen in eine neue Ebene eingefügt. Mit dem Verschieben-Werkzeug vergrößere ich das Bild um ein paar Prozent. Hierzu ziehe ich an einer Ecke des Begrenzungsrahmens mit gehaltener Shift-Taste, damit die Proportionen weiterhin aufrechterhalten bleiben. Anschließend die Transformation anwenden.

 
Dann folgende Fülloptionen:
Schlagschatten:

Bilder



Schein nach außen:

Bilder



Abgeflachte Kante und Relief:

Bilder



Kontur:

Bilder



 
Jetzt verändere ich den Farbton des Bildes und gehe auf Bild>Einstellungen>Farbton/Sättigung (Strg + U). Nach ein bisschen Herumprobieren wähle ich den gewünschten Farbton.

Bilder



Die gleichen Schritte wiederhole ich dann für die weiteren Bildausschnitte.

 
Das Resultat aus Schritt 2 sollte dann so aussehen:

Bilder



Die Bildbetonung durch Bildausschnitte macht sich auch hervorragend bei Blumen-/Tier-/Landschaftsbildern. Es muss nicht immer gleich ein neuer Farbton gewählt werden. Es reicht auch, die Sättigung etwas zu erhöhen, damit sich das Bild von dem Rest sehr gut abhebt.


 

Schritt 3: Dreiteilung

Ich blende alle Ebenen aus bis auf die Hintergrundebene und die weiße Ebene darunter. Mithilfe des Lineals bestimme ich die Punkte, an denen das Bild geteilt wird. Mittels Hilfslinien markiere ich mir die Schnittstellen im Bild.

Bilder



Als Zweites vergrößere ich die Arbeitsfläche des Bildes um 2 cm Breite. Über Bild>Arbeitsfläche komme ich zu den Einstellungsmöglichkeiten.

Bilder



Dann passe ich die weiße Ebene mittels Verschieben-Werkzeug an die neue Bildbreite an. Mit dem Auswahlrechteck wähle ich den linken Teil des Bildes aus. Dabei orientiere ich mich an dem Seitenrand und den Hilfslinien. Dann Bearbeiten>Kopieren und Bearbeiten>Einfügen. Der linke Bildteil erscheint nun als eigene Ebene. Das mache ich auch mit den anderen beiden Bildteilen. Die beiden äußeren Bildteile ziehe ich dann mit dem Verschieben-Werkzeug an den Rand.

 
Die Hintergrundebene blende ich aus. Das Resultat aus Schritt 3 sollte dann so aussehen:

Bilder



 

Schritt 4: Text

Ich wähle den Font BigApple und ziehe mit dem Textwerkzeug an entsprechend gewünschter Stelle ein Textfeld. Darin schreibe ich EGON. Dieser Text lässt sich dann noch im Zeichenfenster in Höhe/Breite etc. variieren.

Bilder



Ich füge eine neue Textebene ins Bild, indem ich mir mit dem Textwerkzeug ein neues Textfeld aufziehe. Hierin schreibe ich dann den weiteren gewünschten Text. Unten rechts im Bild füge ich die letzten beiden Textebenen ein und schreibe mit der Schriftart air conditioner den Text: created by matthiasp2.

 
Das Resultat aus Schritt 4 sollte dann so aussehen:

Bilder



 

Schritt 5: Spinnennetz

Als Erstes erstelle ich eine neue Ebene mit weißem Hintergrund. Das Raster blende ich ein. Mit dem Werkzeugspitzen-Werkzeug und einer Pinselgröße von 2 Px ziehe ich von rechts oben beginnend im Bild eine Diagonale zur zweiten Geraden des Rasters. Dann beginne ich wieder von rechts mit der zweiten Diagonale  von der zweiten Gerade des Rasters beginnend hin zur vierten Geraden des Rasters. Das mache ich, bis das Bild gefüllt ist mit Diagonalen.

Bilder



 
Anschließend gehe ich auf Filter>Verzerrungsfilter>Polarkoordinaten. Damit werden aus den Diagonalen Kreise.

Bilder



 
Dann gehe ich auf Filter>Verzerrungsfilter>Distorsion. Damit werden die Kreise zur Mitte hin enger.

Bilder



Ich erstelle eine neue transparente Ebene und füge mit dem Werkzeugspitzen-Werkzeug (1-3 Px, Farbe: Schwarz) ein paar Spinnennetz-Geraden ein.

 
Die Schnittpunkte dieser Geraden mit den Kreisen verbinde ich dann wiederum mit Geraden, bis das Spinnennetz vollständig erzeugt ist.

Bilder



 
Jetzt nur noch auf Bild>Einstellungen>Umkehren (Strg + I,) damit aus dem schwarzen Netz ein weißes wird.

Bilder



Mit Filter>Strukturierungsfilter>Körnung (2-4 x) wird das Netz etwas weicher. Die Ebene mit den Kreisen kann gelöscht werden.

Mit dem Verschieben-Werkzeug positioniere ich mein Spinnennetz zwischen den Füßen von Egon. Die überflüssigen Stellen radiere ich mit dem Radiergummi weg.

 
Das Resultat aus Schritt 5 sollte dann so aussehen:

Bilder



(Diese Herangehensweise zur Erstellung eines Spinnennetzes gibt es auch in ähnlicher Form auf anderen Webseiten, wobei die Grundidee wohl woanders zu suchen ist. Meines Erachtens ist der Urheber DocB. in der Zeitschrift ComputerFoto 06/2000 Seite 93.)

Die dazugehörige Spinne brauche ich nicht selbst zu erstellen. Diese gibt es dank Rewolve44 im Downloadbereich.

Link zum Spinnen-Pinsel:
http://www.psd-tutorials.de/modules.php?name=Downloads&d_op=viewdownloaddetails&lid=217

Diese Datei mit Spinne einfach herunterladen und als Ebene in das Bild einfügen.

 
Das Endbild sollte nun so aussehen:

Bilder


Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick geben in die Fotobearbeitung.
Dieses Bild stammt aus dem Monats-Contest August 2005.
Matthias




DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von wami82
  • 27.07.2012 - 09:29

Super Tutorial - danke!!!

Portrait von schumischu
  • 08.06.2010 - 17:24

Schönes Tutorial! Freue mich schon auf die Spielerei an meinen Bildern.

Portrait von Pixelaugust
  • 02.06.2010 - 19:31

Sehr schön danke für die Anleitung

Portrait von Bratapfel_69
  • 22.01.2010 - 19:07

Super erklärt, ich werde es auch einmal versuchen

Portrait von Stefan
  • 04.01.2010 - 14:02

Echt genialer Workshop. DANKE!

Portrait von RedBud
  • 15.05.2009 - 00:19

echt ein HAMMER TUT =) so gut erklärt findet man selten tuts ;D

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 04.12.2008 - 12:14

sehr nettes tut...viele tolle anregungen übersichtlich dargestellt...top

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 02.10.2008 - 13:42

Sehr schön danke für die Anleitung

Portrait von stachel
  • 27.08.2008 - 15:11

Sehr gut beschrieben. Der Workshop animiert zum Experimentieren.

Portrait von Thalius
  • 01.03.2008 - 19:17

Echt top...........kann man nichts anderes zu sagen bzw schreiben.

Portrait von mikemenzel
  • 13.07.2007 - 15:23

sehr lässiges tut ... danke lg Michael

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 10.12.2006 - 11:47

Super beschrieben, auch für Anfänger geeignet!!!

Portrait von redi78
  • 22.01.2007 - 15:27

tolle beschreibung!

Portrait von fankymanky
  • 09.12.2006 - 00:18

das resultat gefällt mir nicht ganz so, aber die idee an sich schon

Portrait von nafas
  • 25.09.2006 - 19:58

Hi Mathias,
bin begeistert ,eine wirklich gute Beschreibung,gerade für mich als Anfängerin.Ich werde es Ausprobieren und hoffe ,dass ich ,sowohl einen Rahmen,als auch das Spinnennetz "hinkriege"
Habe selbst ein Foto von einem Spinnennetz gemacht.Ist gut geworden...aber wie vom Hintergrund trennen ....so werde ich eines basteln :-)

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 20.07.2006 - 15:17

hallo
super tut, werde es heute abend wohl probieren müssen, besonders das mit dem spinennetz, aber der rest auch top, und super einfach erklärt.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 21.06.2006 - 13:55

Tolles Tutorial, werd ich sehr gerne mal ausprobieren.

Portrait von MrScorpio
  • 23.03.2006 - 14:20

eine 5 :-) ganz gut erklärt

Portrait von mayhardcastle
  • 11.02.2006 - 15:05

Geniales Tut! An dem Spinnennetz werd ich mich auch gleich mal versuchen...

Dankeschön und volle Punktzahl von mir!

Portrait von amelie
  • 27.11.2005 - 18:28

Schönes Tut !<br>
Hilft viel noch etwas aus den Bilder rauszuholen...<br>
danke dafür.

x
×
×