Anzeige
Tutorialbeschreibung

Looks & Styles mit Photoshop - Verlaufslooks

Looks & Styles mit Photoshop - Verlaufslooks

Mit diesem sogenannten Verlaufs-Look will ich dir zeigen, wie du aus einem ganz normalen Knipsbild, das draußen irgendwo hier bei uns im Moor aufgenommen wurde, …

Bilder



 
… mit nur wenigen Klicks eine stimmungsvolle Atmosphäre erzeugen kannst. So sieht das Ganze duster und morbide aus, das Grün leuchtet wunderbar, und so habe ich mir das ungefähr vorgestellt, als ich es fotografiert habe. Das ist ein Bild, das eigentlich jeder machen kann, aber so kriegt es vielleicht nicht unbedingt jeder hin: außen eine düstere Vignette, dann die blauen Farbtöne, zum Teil scheint noch ein bisschen die Originalfarbe durch, ja, vielleicht denkt man sich: RAW-Entwicklung, Camera Raw, hier abgedunkelt, weiß der Geier was, er ist aber ganz, ganz easy, dieser Verlaufs-Look, und den zeige ich dir jetzt.

Bilder



 

Schritt 1

Alles, was du brauchst, ist zuerst eine leere Ebene, dazu klickst du hier unten auf das kleine Icon (1), dann bekommst du eine leere Ebene und gehst dann mit dem Tastenshortcut G, wie man hier sieht, auf diese Gruppe (2). Da ist das Verlaufswerkzeug, das Füllwerkzeug und die 3D-Materialfüllung. Das Verlaufswerkzeug, das ist das, was du jetzt brauchst. Hier oben ändert sich dann die Werkzeugleiste, wenn du es ausgewählt hast. Du hast hier verschiedene Verlaufsarten, zum Beispiel einen linearen Verlauf, einen radialen Verlauf, einen reflektierten Verlauf usw. Da kannst du dir jetzt frei einen aussuchen. Ich nehme einfach mal den ganz normalen Verlauf (3), zoome jetzt noch ein bisschen aus dem Bild raus, dann habe ich es hier schön übersichtlich, und im Verlaufstool habe ich hier oben diese Farbbox (4).

Bilder



 

Schritt 2

Wenn es bei dir nicht so aussieht, dann liegt das daran, dass ich schon viele, viele Verläufe hinzugefügt habe, und das kannst du auch, indem du auf dieses Zahnradsymbol klickst (1). Du gehst zum Beispiel auf Pastell-Farbtöne (2), sagst dann: Anfügen (3) und schon wird diese Pastell-Reihe zum Beispiel hier angefügt.

Bilder



 

Schritt 3

Oder eben alle anderen aus der Auflistung. (1) Als Nächstes suchst du dir hier einen Verlauf aus (2). Probier sie alle durch.

Bilder



 

Schritt 4

Du kannst auch jederzeit in diese kleinen Markierungen, in diese Stopper hier klicken (1) und kannst die Farbe verändern. Ich zieh das jetzt hier mal auf Schwarz (2), dann siehst du, der Verlauf ist jetzt auf Schwarz geändert (3).

Bilder



 

Schritt 5

Ich gehe mal wieder zurück auf die Ausgangsfarbe. Du bestätigst das Ganze mit OK und kannst jetzt hier von innen vom Bild nach außen ziehen, du kannst aber auch von außen nach innen ziehen, denn wenn du jetzt zum Beispiel einen Verlauf hier so aufziehst (1), dann siehst du, du bekommst eine sehr, sehr harte Kante (2).

Bilder



 

Schritt 6

Ich geh mal wieder einen Schritt zurück. Ich ziehe solche Verläufe immer sehr gern von außen aus dem Bild auf und ziehe sie auch relativ weit in die Mitte (1). Dann wird das Ganze weicher (2). Also: Je länger du hier ziehst, umso weicher wird der Verlauf. Machst du nur einen kurzen Strich, dann bekommst du einen sehr harten Verlauf.

Bilder



 

Schritt 7

Was du jetzt tun kannst, ist, zum Beispiel den Ebenenmodus (1) zu ändern. Ich gehe mal auf Ineinanderkopieren (2). Und schon habe ich ein komplett anderes Bild geschaffen.

Bilder



 

Schritt 8

Oder auf Weiches Licht. Das ist so ein bisschen diffuser.

Bilder



 

Schritt 9

Ich kann hier auch Multiplizieren wählen, dann bekomme ich so etwas Düsteres und oben ist es ganz, ganz braun.

Bilder



 

Schritt 10

Ich lasse das mal auf Weichem Licht. Das ist so eine Stimmung, als wenn es leicht überstrahlt wäre. Das sieht ganz cool aus. Ich nehme mir die Ebene hier noch mal raus, mache mir eine neue (1) und zeige dir noch einen anderen Verlauf, zum Beispiel diesen radialen Verlauf (2).

Bilder



 

Schritt 11

Den kann ich jetzt von hell nach dunkel aufziehen oder, in dem Fall, von dunkel nach hell. Es kommt immer darauf an, was du hier eingestellt hast.

Bilder



 

Schritt 12

Ich mache ihn jetzt von dunkel nach hell, also wird es in der Mitte dunkel und nach außen wird er dann heller verlaufen.

Bilder



 

Schritt 13

Und auch diesen Verlauf kann ich zum Beispiel auf Ineinanderkopieren stellen. Das sieht jetzt hier megadoof aus, finde ich, ich habe hier in der Mitte so einen gesättigten braunen Klecks und außen ist es hell.

Bilder



 

Schritt 14

Aber schau dir mal an, was passiert, wenn du den Verlauf zum Beispiel invertierst. Ich kann den Shortcut Command/Strg+I nehmen und schon habe ich hier ein gigantisches Bild geschaffen. So einfach kann es sein. Du ziehst einfach den Verlauf auf, invertierst ihn, wenn er dir nicht gefällt. Wenn er dir gefällt, dann lässt du ihn, und jetzt hast du noch viele Möglichkeiten.

Bilder



 

Schritt 15

Du kannst zum Beispiel auch auf eine Einstellungsebene Farbton/Sättigung gehen. Alles, was du tun musst, ist, den Farbregler hier zu verschieben. Ich empfehle dir immer, das mit einer Schnittmaske zu machen, damit es sich wirklich nur auf den Verlauf auswirkt und nicht auf den kompletten Ebenenstapel. Wer weiß, was du drunter alles schon retuschiert hast.

Bilder



 

Schritt 16

Und anstatt dass du jetzt hier immer wieder Verläufe aufziehst und herumprobierst, empfehle ich dir: Mach einen Verlauf, vollkommen egal, wie der aussieht, denn du kannst den jetzt mit dieser Einstellungsebene Farbton/Sättigung pushen. Willst du so einen cyanfarbenen Look haben, dann ziehst du hier ein Stück nach links (1).

Du kannst es auch Hulk-mäßig ganz grün einfärben; Superheldenfarbe (2). Kommt auch cool, hat was.

Bilder



 

Schritt 17

Oder du gehst hier in die warmen Farbtöne, dann bekommt es so ein schönes, warmes, weiches Glühen (1). Gefällt mir sehr gut. Oder du gehst in die andere Richtung, dann wird das hier so violett (2).

Bilder



Gerade diese Violettstimmung, die siehst du momentan ganz, ganz viel bei Landschaftsaufnahmen am Meer. Da ist ein Sonnenuntergang, der ist rot, der ist orange, und was machen die Leute? Nein, der muss violett sein! Das ist momentan gerade megaangesagt und so einfach kannst du das machen. Mach dir einen Radialverlauf, geh auf eine Einstellungsebene Farbton/Sättigung und zieh das Ganze ein Stück violett. Die Gelb- und die Grüntöne, die werden ganz sanft eingefärbt, aber alles andere, die dominante Farbe im Bild, die lässt es so richtig krachen. Ja, und da kannst du jetzt ganz frei herumspielen und kannst dir einen Farblook erstellen mit diesem Verlauf, der im Kopf bleibt. Das ist ja auch das Ziel von Looks und Styles: Wenn ich einen bestimmten Look generiere, einen bestimmten Style, dann will ich, dass die Leute den wiedererkennen, und wenn ich zehn Outdoor-Bilder, Landschaftsbilder, was auch immer genau in dieser Farbstimmung mache - meine Einstellungen kann ich mir ja notieren -, dann habe ich einen Wiedererkennungswert und dann hat dieser Look sein Ziel für mich erreicht.

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von rocking_sid
  • 14.11.2016 - 22:11

Vielen Dank für das sehr gut gemachte Video!

Portrait von Cratoz911
  • 30.09.2016 - 12:47

Sehr interessanter Look! Ich arbeite schon länger mit dem Verlaufsfilter bin aber nie auf die Idee gekommen die Ebene zu Invertieren.
Auch sehr gut und verständlich erklärt.
Daumen hoch! (:

Portrait von akoro
  • 27.03.2016 - 15:27

Danke sehr! Mir hat es sehr geholfen!

Portrait von Anke Schulze
  • 09.11.2015 - 17:53

Danke für den Tipp, einfach und gut erklärt, ist leicht nachvollziehbar.

Portrait von berndschwartz
  • 23.10.2015 - 20:15

Sehr gut und einfach erklärt...super Tutorial, vielen Dank dafür

Portrait von Ben1983
  • 20.10.2015 - 11:23

Super erklärt, danke

Portrait von Realziggi
  • 18.10.2015 - 08:45

super Video,aber ich hätte da eine Frage,und zwar kurz vor dem Ende verstehe ich nicht was er im Video meint, das Bild wird ja dann Dunkel ,wie bekomme ich das hin ? er klickt rechts auf den äusseren Rand und das Bild wird dunkel wo echt geil aussieht, aber genau das bekomme ich nicht hin da ich ihn nicht ganz verstehe, bitte um Hilfe

Portrait von stellamarina
  • 21.10.2015 - 11:06

Hallo @Realziggi. Welche Stelle genau meinst du (Minuten-/Sekundenzahl)? Evtl. die Stelle, die im Texttutorial in Schritt 14 erklärt wird? "Aber schau dir mal an, was passiert, wenn du den Verlauf zum Beispiel invertierst. Ich kann den Shortcut Command/Strg+I nehmen und schon habe ich hier ein gigantisches Bild geschaffen."

Portrait von Realziggi
  • 22.10.2015 - 19:28

vielen lieben dank für den Tip,genau das war es wo ich nicht gefunden habe :-)

Portrait von Duplex21
  • 18.10.2015 - 00:12

Herzlichen Dank!
Wie immer...toll erklärt.

Portrait von Fotina
  • 17.10.2015 - 17:51

Ganz lieben Dank für das Tutorial!

Portrait von Merline
  • 14.10.2015 - 13:33

Einfache Methode, aber geniale Ergebnisse... einfach genial, dieses Tutorial!

Portrait von HarrisM2
  • 14.10.2015 - 12:56

Danke!!! Sehr gut und einfach erklärt.

Portrait von chipslette
  • 14.10.2015 - 12:49

Danke für das Tutorial!

Portrait von anni471
  • 14.10.2015 - 12:44

Danke für die interessanten Tipps.

Portrait von weyer
  • 14.10.2015 - 12:35

Verständlich und kurz erklärt, Danke .

Portrait von wysiwyget
  • 14.10.2015 - 12:29

Danke für die Serie

Portrait von Tus_nelda
  • 14.10.2015 - 12:13

Danke für das Video und Tutorial. Gerade beim Tutorial ist es sicher ideal für Anfänger weil du alles so genau mit Zahlen, Hinweisen vorher/ nachher usw. aufgezeigt hast. Es kann in Ruhe nachgelesen werden und selbst probiert werden (falls man es sich ausgedruckt hat) während man das Video anhalten muss. Du hast dir sehr viel Mühe gemacht, danke für deine Arbeit

Portrait von drawBe_44
  • 14.10.2015 - 12:11

Sehr anschaulich und hilfreich, danke für dieses Tutorial !

Portrait von MR221064
  • 14.10.2015 - 12:02

Danke für die sehr schön erklärten Tipps!

x
×
×