Tutorialbeschreibung

Farb-S/W: Vom Foto zur Vektorgrafik - Warhol Bilder

Farb-S/W: Vom Foto zur Vektorgrafik - Warhol Bilder

Wer kennt sie nicht?Die Warholbilder... Z.B. Das von Marilyn Monroe in verschiedenen Farben wo man nur die Umrisse sieht...
Wer wissen will wie man solche Vektorgrafiken erstellt , sollte hier weiterlesen.. Viel Spaß!

Bilder im Warhol-Stil


Schritt 1:
Zunächst öffnen wir unser Bild welches wir bearbeiten wollen, 
in Photoshop. Ich habe dieses hier gewählt:

Bilder

Schritt 2:
Nun wählen wir unser Objekt welches wir in eine Vektorgrafik umwandeln wollen, mit dem Freistellungswerkzeug (C) aus.
In meinem Falle war es der Kiopf des Kindes. Man kann natürlich jedes andere Objekt in eine Vektorgrafik verwandeln.
Anschließend machen wir aus unserem Bild ein Graustufen-Bild
-> Bild->Modus->Graustufen.

Schritt 3:
Jetzt muss das Bild abgedunkelt werden. Dies machen wir über das Menü
->Bild->Einstellungen->Tonwertkorrektur.

Bilder


Wie Ihr seht habe ich in meinem Fall einen Wert von 0,54. Jedoch solltet Ihr mit dem Schieberegler solange
experimentiern bis das Bild Dunkel genug ist. Es sollte dann ungefähr so aussehen:

Bilder


Man kann also noch so gerade eben den Umriss an den Haaren erkennen...

Schritt 4:
Das Bild wird nun vergrößert. Am besten so um die 1500 Pixel Seitenlänge. Je größer wir das Bild  machen
desto besser wird anschließend die Vektorgrafik.

Bilder


Schritt 5:
Nun wenden wir einmal den Gaußschen Weichzeichner an, um Pixelrauschen zu entfernen.
->Filter->Weichzeichnungsfilter->Gaußscher Weichzeichner. Stellt den Radius auf 2 bis 3.

Bilder

Schritt 6:
Nun wählen wir den Pinsel aus und malen mit weiss alles weg was wir später nicht in der Vektorgrafik haben wollen. In meinem oder unseren Fall
also nur den Kopf übrig lassen... Das sieht dann so aus:

Bilder


Schritt 7:
Jetzt werden wir eine Einstellungsebene für den Schwellenwert über der Bildebene anlegen. Dazu klicken wir einmal auf den
Schwarz/Weissen Kreis im unteren Bildrand des Ebenenfensters. Im darauf folgenden Pop-Up wählen wir nun die Option
Schwellenwert. Im folgenden Fenster ändern wir den Schwellenwert so lange, bis uns das Ergebnis gut gefällt. Die Konturen
sollten gut zu sehen sein, aber nicht ZU dick sein.

Bilder


Bei mir war dies ein Schwellenwert von 50 und das sollte dann in etwa so aussehen:
Bilder

Schritt 8:
Die Bereiche in denen man jetzt immernoch zu viel oder zu wenig sieht, kann man mit dem Abwedeler bzw. mit dem
Nachbelichter nachbearbeiten. Wenn das geschehen ist, sind wir auch schon fast fertig. mit dem  Zauberstab wählen wir nun alle
Schwarzen Flächen aus. Wenn alles ausgewählt ist, klicken wir in unsere Pfad Palette. In dieser öffnen wir dann das Seiten Pop-Up in dem wir
auf den Pfeil im Kreis oben rechts klicken. Im darauf folgenden Menü auf Arbeitspfad erstellen klicken. Im sich nun öffnenden Fenster
einen Wert von 1,5 Pixeln angeben. In Zukunft könnt Ihr dann auch einfach auf das unten zu sehende Symbol klicken, denn Photoshop
"merkt" sich den eingegebenen Wert:

Bilder


Schritt 9:
Nun noch auf
Bearbeiten->Eigene Form Festlegen klicken und einen Namen vergeben.

Schritt 10:
Nun speichern wir alles ab und erstellen eine neue Datei. Wählen das Eigene Form Werkzeug aus, und aktivieren den dritten schalter im
ersten Set am oberen Bildschrimrand (Pixel Füllen). Nun können wir nach lust und laune unser Gesicht aufziehen...
Beim Ziehen (umschalt) drücken, so bleiben die Proportionen erhalten.

Ich hoffe man konnte dieses Tutorial einigermaßen nachvollziehen... Viel Spaß beim nachmachen... Und seit net so streng mit mir, das war mein erstes...


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von malermeister19730
  • 21.06.2010 - 21:42

Ich bin neu hier und finde es Super was ich hier finden kann!
Super erklärt!!! Ich freue mich auf mehr!

Portrait von Tabsibaer
  • 13.05.2010 - 21:21

vielen Dank, sehr hilfreich

Portrait von marilif
  • 12.05.2010 - 00:08

das hab ich gesucht! ist sehr einfach!

Portrait von schundroman
  • 06.05.2010 - 12:02

vielen Dank für deine verständliche Darstellung

Portrait von Ktine01
  • 05.05.2010 - 19:59

schnell nachzuempfinden, danke

Portrait von makemeup
  • 03.04.2010 - 12:47

cool,genau sowas hatte ich gesucht und viel rum probiert.vielen dank!

Portrait von gartoli
  • 27.03.2010 - 16:46

Es gefällt mir sehr gut. Vielen Dank!

Portrait von S_A_M
  • 26.03.2010 - 08:46

Sehr gut erklärt und obendrein noch eine Inspiration für weitere Anwendungsmöglichkeiten ;-)
Vielen Dank!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 21.03.2010 - 15:11

Danke für die nützliche TIPSSSSSSSSS

Portrait von Tashunka
  • 11.03.2010 - 16:12

Sehr gut erläutert! Vielen Dank!

Portrait von miactive
  • 11.03.2010 - 11:27

Super tut DANKE sehr schön erklärt

Portrait von Thucski
  • 01.03.2010 - 19:01

Hat mir sehr geholfen,super Tut!

Portrait von Bajka36
  • 28.02.2010 - 11:36

Vielen dank, kann ich sehr sehr gut gebrauchen. Hoffe mein Bild wird toll werden:-)

Portrait von Rockfairy
  • 10.02.2010 - 21:04

Danach hab ich gesucht!
Werd es morgen mal testen.

Danke

Portrait von mirza08
  • 07.02.2010 - 13:37

So was hab ich schon lange gesucht danke..........

Portrait von luehrix
  • 02.02.2010 - 15:50

sehr simpel und gut. Danke!

Portrait von Aries
  • 21.01.2010 - 11:25

Sehr schön und einfach!!! Nur das mit dem Pfad zum Schluss hat bei mir leider nicht gefunzt...aber ich übe fleissig weiter ^^

Portrait von MagicMushroom
  • 19.01.2010 - 11:05

viele wege führen nach rom...aber deiner is schön kurz!

Portrait von JBJ
JBJ
  • 17.01.2010 - 17:11

komplett einfach und eni klasse effekt

Portrait von Ser0
  • 21.12.2009 - 11:58

sehr gut beschrieben,danke ;)

Mehr anzeigen

x
×
×