Tutorialbeschreibung

Fotoeffekt: Engelswolke

Fotoeffekt: Engelswolke

Es gibt ja viele Bilder die Engel darstellen (auch mit Wolken) aber ich wollte mal etwas anderes machen. Herausgekommen ist dabei dieses Bild:


 


Schritt 1:

Als erstes sucht man sich zwei Bilder, z.B. folgende:

Bilder

Bilder

Schritt 2:
Der Engel von Bild eins wird mit dem Magnetischen Lasso ausgeschnitten und in das andere Bild eingefügt:

Bilder

Dabei ist der Engel die zweite Ebene, in der man vorerst arbeitet.

Schritt 3:

Nun benutzt man das Wischfinger Werkzeug. Einstellungen: Pinsel rund weich 21 Pixel, 50% Stärke, Modus Normal. Eventuell müssen auch andere Pinsel ausprobiert werden um das eigene Wunschergebnis zu bekommen.

Damit um den Engel und im Engel wischen, jedoch das Gesicht auslassen oder sehr vorsichtig sein (kleinere Pinselgröße).

Bilder

Schritt 4:

Wenn man den Engel nach seinen Vorstellungen verwischt hat, ist die untere Ebene (die Wolken) an der Reihe. Diese wird ebenfalls verwischt. Einfacher geht es, wenn der Pinsel auf 200 Pixel gestellt wird, ansonsten habe ich die gleichen Einstellungen benutzt wie bei dem Engel.

Die Wolken sollten so verwischt werden, dass sie dem Engel als "Bett" dienen:

Bilder


Schritt 5:

Als nächstes werden beide Ebenen durch Drücken von STRG + E verbunden. Danach benutzt man wieder den Wischfinger so, dass es aussieht, als sei der der Engel mit der Wolke verschmolzen.
Hilfreich kann dabei auch der Abwedler sein. Ich hatte ihn folgendermaßen eingestellt: Pinsel weich 35 Pixel, Bereich: Lichter, Belichtung 13%.

Mein Endergebnis sah folgendermaßen aus:
Bilder


Ich hoffe, dass ich alles verständlich genug geschrieben habe und wünsche viel Spaß beim Ausprobieren =)

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von pepexx
  • 17.04.2006 - 22:30

Tolle Idee und gut beschrieben.

Ein kleines Sternchen ziehe ich aber ab.

Mag ja sein, dass ich jetzt als "Gemüsecontroller" (dt.: Erbsenzähler) durchgehe, aber ein kleiner Tipp von mir, wenn Du Objektje nachbildest: Schau Dir so viel wie möglich anderen Bilder dieses Objekts an.

Dann erkennst Du, dass da irgendwas nicht stimmt mit Deinem Bild -

ok - ich verrate es:
Wolken haben (von unten nach oben) die Struktur
Dunkle nach Hell - eigentlich auch ganz logisch, da das schwere Regenwasser (kurz vor dem Guss) unten sitzt und damit für das Licht undurchdringlicher wird, als die leichten Wassertröfchen, die oben sitzen. Folglich muss (auch die Engles-) Wolke unten dunkler sein, als oben.

Das war es auch, was mich von Anfang an störte.
Ich bin zwar nicht gleich drauf gekommen, aber aber da war halt was im Bild, was nicht passte.

Aber ansonsten gutes Tut und auch ne ausgefallene
Idee.

CU

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 17.04.2006 - 22:38

Ah, an sowas hab ich garnicht gedacht. Werd es mir aber merken - danke =)

Portrait von Tomdonna
  • 18.04.2006 - 00:15

Melde Dich doch bitte mal bei
"Bolli"=
http://www.piercing-bolli.de/
ich glaube nach Deiner Aussage ensprechend
wirst Du gut mit ihm klar kommen ;-)
Tomdonna

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 17.04.2006 - 20:56

Gelunge Bildmanipulation/Komposition.

Gute Arbeit!!!

Portrait von Axl79
  • 17.04.2006 - 20:12

Sehr schönes Tutorial, volle Punktzahl

Portrait von MultiSpeedKing
  • 17.04.2006 - 18:52

toll erklärt und gute Idee!
Eine kreative Ader und ein bißchen Talent (huuu das auch noch) helfen dabei sicher sehr.

Portrait von Sampiero
  • 17.04.2006 - 17:57

Hallo,
das ist mal ein originelles Tutorial.
Bravo.
lg.
Sampiero

Portrait von 2d4u
  • 17.04.2006 - 17:28

Schöne Demonstration der Wischfinger-Macht!

Portrait von Mermei
  • 17.04.2006 - 16:18

jo gutes tut, eignet sich gut für beginner!

x
×
×