Anzeige
Tutorialbeschreibung

Farbe: Neutralgraupunkt in einem farbverschobenen Bild finden

Farbe: Neutralgraupunkt in einem farbverschobenen Bild finden

Wie oft liest man irgendwo einen herrlichen Tip, der einem das Leben mit Photoshop wesentlich erleichtert. Man nimmt sich vor, sich diesem Tip zu merken, doch wenn man ihn dann benötigt, hat man ihn sicherlich nicht parat. Ja und wo man ihn gelesen hat, weiß man natürlich auch nicht mehr ! Sehr schade !

Ich habe mir deshalb angewöhnt, alle guten Tips zu notieren ! Einer davon ist folgender:

Häufig kommt es vor, dass farbstichige Bilder vorliegen, die zu korrigieren sind. Nicht immer einfach, besonders dann, wenn das Auge schon müde ist. 

Eine sehr schnelle Methode zur Farbkorrektur ist es, mit der Grauwertpipette des Tonwertkorrektur- oder Gradationskurvendialogs auf eine Stelle im Bild zu klicken, die nach der Korrektur "Neutrales Grau" darstellen soll. Leider ist es – besonders wenn man das Motiv nicht selbst fotografiert hat – nicht immer einfach, eine neutralgraue Position im Bild zu lokalisieren. Wie man eine solche Stelle trotzdem findet, beschreibt dieses Tutorial. (funktioniert ab PS7)


Der "Neutralgraupunkt" kann durch folgende Methode gefunden werden:

1.) Zuerst wird das zu korrigierende Bild geöffnet.
2.) In der Ebenenpalette (f7) wird eine neue Ebene erstellt und diese mit 50% grau (Neutralgrau) gefüllt.

Bilder
 
Bilder

Bilder
 
Bilder

 

3.) Der Ebenenmodus der neuen Ebene wird in "Differenz" geändert.

Bilder

4.) Anschließend wird eine neue Einstellungsebene der Art "Schwellenwert" erstellt und dort den Schwellenwertregler ganz nach links gezogen, bis die Ebenendarstellung vollkommen weiß ist.

Bilder
 
Bilder

Bilder

5.) Nun wird der Regler so lange langsam nach rechts gezogen, bis erste schwarze Bereiche entstehen.

DIESER SCHWARZEN BEREICHE STELLEN IM BILD DIE NEUTRALEN MITTELTÖNE DAR. Mit OK den Dialog bestätigen.

Bilder
 

5.) Mit dem Farbaufnahme-Werkzeug (In der Sammlung mit dem Pipetten-Werkzeug) wird in diesen schwarzen Bereich geklickt, um ihn zu markieren.

6.) Nun löscht man sowohl die Schwellenwert-Einstellungsebene, als auch die mit 50%-Grau gefüllte Ebene. Zurück bleibt der Marker der mit dem Farbaufnahme-Werkzeug gesetzt wurde.

Bilder
     
Bilder

7.) Schließlich öffnet man die Gradationskurven-Dialogbox (STRG+M) und klickt mit der (mittleren) Grauwertpipette in die durch das Farbaufnahmewerkzeug entstandene Markierung. – Der gesetzte Punkt wird als "Neutralgrau" definiert, alle anderen Farben passen sich der Korrektur an, das Bild verliert seinen Farbstich.

Bilder
     
Bilder


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Gryfin
  • 28.11.2016 - 09:59

Sehr gut. Wir fotografieren Fliesen, die je nach Licht anders aussehen. Habe ewig nach einer Lösung gesucht, die Bilder farbecht darzustellen. Hier habe ich sie gefunden. Danke!

Portrait von Jesnerdesign
  • 07.05.2012 - 15:08

Sehr nützliches Tutorial und absolut verständlich erklärt. Einer dieser Tipps, die man immer mal wieder in der Praxis braucht.

Portrait von MisterWeb
  • 08.12.2010 - 14:24

Sehe ich ganz genauso wie Dennisbk. Wenn man präzise auf die neutralen Punkte klickt, ändert sich *gar nichts*. Nur wer daneben klickt, erhält eine Änderung der Farbtöne. Das kanns ja wohl nicht sein, oder?

Portrait von fribli
  • 28.11.2010 - 15:10

Auch wenn ich den Effekt bis heute noch nicht genau kapiert habe: Sehr gut beschrieben und funktioniert wirklich präzise. Fragt mich nicht warum.

Portrait von Moonshine
  • 02.09.2010 - 23:41

So, das werde ich jetzt auch einmal an einigen gelbstichigen Fotos aus dem letzten Urlaub austesten. Vielen Dank für die Anleitung! :-)

Portrait von dennisbk
  • 12.08.2010 - 02:12

Wie soll das funktionieren? Diese Methode (Differenz) findet Farbtöne im Bild, die bereits neutralgrau sind. Wenn man genau so einen als neutralgrau definiert, dann ändert sich an den Farben überhaupt nichts.

Farbstiche lassen sind dann ja nicht entfernen. Nehmen wir an, ein Bild hat einen rötlichen Farbstich. Dann sind die Elemente die in Natur eigentlich neutralgrau sind, im Bild auch schon nicht mehr grau, sondern etwas rötlich. Gefunden werden mit dieser Methode stattdessen Farbtöne, die eigentlich etwas bläulicher sind und durch den vorhandenen Farbstich neutralisiert werden und im Bild neutralgrau aussehen. Wie gesagt: definiert man die dann als neutralgrau, dann passiert gar nichts (weil sie schon neutralgrau sind, was aber nicht der Realität entspricht).

Änderungen im Bild resultieren höchstens daraus, dass man neutralgraue Stellen nicht genau trifft und leicht daneben liegt. Die Auswirkungen sind dann aber nahezu zufällig.

Bin etwas irritiert, warum der Tipp anderen geholfen hat.

Portrait von mm88
  • 07.08.2010 - 00:15

Sehr gut und einfach erklärt, danke :-)

Portrait von ussi
  • 02.08.2010 - 20:54

Genau der Tipp den ich gesucht habe. Danke für die wirklich gute Erklärung- Jetzt darf ich ihn nur nicht wieder vergessen.

Portrait von vischnie
  • 15.07.2010 - 10:20

Genial! Wie oft habe ich 100mal im Bild ins Blaue ;-) geklickt und nie den richtigen Punkt erwischt! Danke!

Portrait von TiniA
  • 29.06.2010 - 11:17

Das Tutorial ist sehr gut und verständlich. Nur hat es bei mir nicht geklappt. Kommt es bei dieser Art darauf an, wie viele unterschiedliche Farben das Bild hat?
Aber ansonsten weiter so.

Portrait von Satanicbiker
  • 22.06.2010 - 09:57

Nicht schlecht, aber laut meinem Lehrer geht´s noch einfacher, aber muss ich ersma testen...

Portrait von colorist
  • 19.06.2010 - 10:31

Der Workshop ist gut, aber nicht das, was ich meinte.
Der Graupunkt wurde mittels Farbaufnahmewerkzeug gesetzt, ist nach Aufrufen der Tonwertkorrektur aber scheinbar verschwunden. Mittlerweilen habe ich aber das Problem erkannt. Das Farbaufnahmewerkzeug selbst wird ebenfalls Neutralgrau dargestellt und ist somit sehr schwer auf einem ebenfalls neutralen
grauen Hintergrund zu erkennen.
Leider gibt es wohl keine Einstellungsmöglichkeit, das Farbaufnahmewerkzeug farblich zu ändern.

Gruß

colorist

Portrait von Thranky
  • 04.06.2010 - 03:25

Hat mir sehr weitergeholfen, vielen Dank :)

Portrait von tomlin
  • 02.06.2010 - 15:48

Super Workshop - muss ich gleich mal probieren!

Portrait von Dobo
  • 01.06.2010 - 13:55

Hätte - für Anfänger - etwas ausführlicher sein können.

Portrait von colorist
  • 25.05.2010 - 17:52

Leider verschwindet bei mir nach dem Löschen der beiden Ebenen der
aufgenommene Farbpunkt.

Portrait von jpmoeller
  • 07.05.2010 - 15:18

sehr guter Tipp, danke

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 22.04.2010 - 17:56

War genau das, was ich gesucht hatte. Danke

Portrait von sammy1958
  • 11.03.2010 - 15:32

Sehr nützliches Tutorial und absolut verständlich erklärt. Einer dieser Tipps, die man immer mal wieder in der Praxis braucht. Danke!

Portrait von Enterprise_A1701
  • 04.03.2010 - 12:48

Sehr gut erklärt und verständlich. Danke.

x
×
×