Anzeige
Tutorialbeschreibung

Human: How to ... Vom Schnappschuss zur Antiraucher Kampagne

Human: How to ... Vom Schnappschuss zur Antiraucher Kampagne


Auf Wunsch hier mal die Entstehung meines Bildes aus dem Battle Event "smoke".
Ich hoffe, dass die Art und Weise der Bearbeitung dem Einen oder Anderen vielleicht zur Verwirklichung eigener Projekte hilft.
Alle Bildvorlagen habe ich mit meiner Canon EOS 300D fotografiert und mit Photoshop CS weiter verarbeitet.


Bilder


Ausgangsbild. Idealerweise ein Rauchermotiv. 

Der Hintergrund

Bilder
    
Bilder
    
Bilder

Als Erstes habe ich eine Kopie der Hintergrundebene erstellt ( STRG + J ). Es kann immer etwas schief gehen und daher arbeite ich nie direkt auf der Hintergrundebene.

Über der Kopie habe ich noch eine neue Ebene erstellt und diese mit der Farbe gefüllt, die den Hintergrund des Bildes bestimmen wird. In diesem Fall schwarz. Als nächstes wende ich auf die schwarze Ebene eine Ebenenmaske an ( Ebene -> Ebenenmaske ->nichts maskiert )  und wechsle auf die Maske. Jetzt kann ich mit dem Pinselwerkzeug den Hintergrund sehr schön übermalen.

Für einige Stellen, zum Bsp. an den Haaren oder anderen schlecht übermalbaren Stellen wechsle ich wieder auf die Kopie der Hintergrundebene und benutze das Nachbelichterwerkzeug ( 

Bilder
) ( siehe roter Kreis) Das ist sicher nicht die schönste Methode, aber besser als die Haare ganz wegzumalen.

Ist der Hintergrund mit Hilfe der Maske zufriedenstellend übermalt, kann es weitergehen.
Ich erstelle eine Einstellungsebene Tonwertkorrektur ( Ebene -> Neue Einstellungsebene -> Tonwertkorrektur ) und passe meine Hintergrundkopie so an meinen schwarzen Hintergrund an.



Die Wunden

Bilder
    
Bilder
    
Bilder


Kommen wir zu den Brandlöchern, aus denen später Qualmwolken kommen sollen. Zunächst lege ich mit dem Lassowerkzeug die Form und Größe der Wunde fest. Die Auswahl fülle ich mit schwarz. Sind Form und Größe festgelegt kommt wieder der Nachbelichter zum Einsatz. Der hat den angenehmen Effekt, durch die Verdunkelung je nach Pinselkantenstärke am Rand einen Wundenähnlichen Farbeffekt zu hinterlassen. Für die Brandlöcher benutze ich eine mittlere bis harte Kante.

So. Das Brandloch ist soweit offen. Weil aber der Kopf meiner Hübschen keineswegs leer ist, versuche ich, ein Stück Kiefer in der Wunde sichtbar zu machen. Dafür habe ich mir ausnahmsweise mal einen Schädel im Internet gesucht, der halt so einigermaßen der Position und Blickrichtung entspricht. Die perspektifische Feinarbeit wird dann mittels Transformation erledigt. Anschließend lege ich auf die Schädel- Ebene eine Ebenenmaske ( Ebene - Ebenenmaske hinzufügen -> alles sichtbar ), um die sichtbaren Bereiche effizienter an die Wunde anzupassen. Mit der Maske kann ich jede beliebige Pinselform und -stärke benutzen, und zwar für das Sichtbarmachen UND das Unsichtbarmachen. Das eröffnet mir sehr viel mehr Möglichkeiten, als mit dem Radiergummie rumzufummeln. Die Ränder um den Schädel werden leicht abgedunkelt, damit der Eindruck entsteht, dass der Kiefer etwas tiefer im Kopf sitzt und nicht mit der Kopfhaut abschließt.

Ist der Schädelteil angepasst, erstelle ich nochmal eine Einstellungsebene Tonwertkorrektur ( Ebene -> Neue Einstellungsebene -> Tonwertkorrektur ) und passe Höhen und Tiefen an.


 
Der Qualm

Bilder
    
Bilder
    
Bilder


Um den Qualm so realistisch wie möglich wirken zu lassen, habe ich mich meines Hobbies bedient: der Fotografie.
Ich habe vor einem schwarzen Hintergrund verschiedene Aufnahmen von Kerzenqualm gemacht ( Ich selber rauche ja nicht mehr ) und diese dann nacheinander in das Bild eingefügt und bearbeitet. Aus Platzgründen habe ich hier alle Qualmebenen in einem Bild allein dargestellt.

Wichtig ist, dass die Größe der Qualmwölkchen angepasst wird und vor allem, dass der Ebenenmodus der Qualmebenen auf "aufhellen" verändert wird. Dardurch werden die Wölkchen auch vor dem Gesicht einwandfrei dargestellt, ohne irgendwelche Farbverfälschungen zu verursachen. Natürlich kommen auch hier wieder Ebenenmasken zum Einsatz, um unschöne Bildränder oder -stellen verschwinden zu lassen. Anschließend färbe ich jede Ebene nochmal mit Farbballance ein ( STRG + B ).

Zum dritten und letzten Mal benutze ich die Tonwertkorrektur als Einstellungsebene. Dadurch wird der sichtbare Qualm kontrastreicher und das Gesicht wieder etwas heller.

Das Bild ansich ist jetzt fertig. Ich füge auf einer neuen Ebene noch einen Textbalken hinzu und schreibe einen netten Spruch drauf.  Fertig.



Bilder

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von hamsibone
  • 19.07.2011 - 21:07

Vielen Dank für das Tutorial

Portrait von schafs
  • 27.12.2010 - 20:14

so einfach und schnell, klasse.. danke!!!

Portrait von highsociety
  • 25.07.2010 - 12:13

Echt toll gemacht. Hab zwar noch Probleme mit den Brandwunden, aber ich teste weiter. Danke!

Portrait von Trace92
  • 07.05.2010 - 21:55

echt cool, ich hoffe ich kann das auch mal ohne tutorials^^

Portrait von Devada
  • 18.04.2010 - 18:27

Klasse ;)
An der einen und anderen Stelle hngs bei mir aber am Ende hats gepasst
:)

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 13.04.2010 - 12:03

hübsch gemacht... gute Erklärung

Portrait von lsdennis
  • 25.02.2010 - 22:18

Der hammer, wahnsinn was alles so geht, hat mir sehr gefallen.
lg

Portrait von plumper
  • 05.02.2010 - 18:50

super beschreibung, danke

Portrait von Isabell_N92
  • 12.01.2010 - 11:00

schön, gut erklärt, danke

Portrait von sunshine161
  • 18.12.2009 - 12:22

danke schön für die tolle beschreibung

Portrait von Mutter0815
  • 19.11.2009 - 21:08

Klasse gemacht, das mit den Wunden hab ich noch nicht so ganz geblickt, komm aber hoffentlich noch dahinter ;-)

Portrait von philobier
  • 12.11.2009 - 15:57

Vielen Dank! Ich selbst habe zwar nie geraucht, aber jetzt würde ich auch nicht mehr anfange ;) Gelungen!

Portrait von Cunt
  • 21.10.2009 - 21:30

Super tut und gut erklärt

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 11.10.2009 - 14:53

Erste Sahne! Gefällt mir sehr gut! Auch super erklärt.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 16.09.2009 - 21:41

gut erklärt, das Foto muss ich ma ein paar Freunden zeigen

Portrait von suhl123
  • 09.06.2009 - 18:47

Klasse Tut ,super erklärt!Danke!

Portrait von suhl123
  • 08.06.2009 - 13:37

Super gemacht! 1A ,gefällt mir echt gut!

Portrait von jokevinjo
  • 28.04.2009 - 23:01

sieht sehr sehr gut aus :D

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 08.04.2009 - 12:17

Schaut sehr gut aus...

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 13.03.2009 - 08:22

genialer Workshop! weiter sooo...

x
×
×