Anzeige
Tutorialbeschreibung

Popart nach Roy Lichtenstein

Popart nach Roy Lichtenstein

In diesem Tutorial wird gezeigt, wie man in 11 Schritten aus einem normalen Foto ein Bild mit Farbrastern und Konturen im Popart-Stil nach Roy Lichtenstein erstellen kann.


Schritt 1:
Am besten arbeite mit einer Kopie des Bildes, das in ein Lichtenstein-Popart Bild umgewandelt werden soll,
damit das Original nicht zerstört werden kann.
Dupliziere nun die Hintergrundebene und wende auf diese Ebenenkopie dann den Befehl
Bild -> Einstellungen -> Sättigung verringern an (oder einfach die Tastenkombination Umschalt + Strg + U),
um es in Graustufen umzuwandeln.

Bild in Graustufen umwandelnBilder

Schritt 2:

Nun erstelle mit dem Lasso oder mit Hilfe des Pfadwerkzeuges eine Auswahl für den Bereich Gesicht/Haut,
auf die du dann den Filter
Vergröberungsfilter -> Farbraster
mit den unten gezeigten Einstellungen anwendest. Die Pixelstärke bestimmt die Größe des späteren Rasters.

Bilder

Bilder


Schritt 3:

Nun erstelle eine neue Ebene, in der du die gleiche Auswahl (Gesicht/Haut) jetzt mit Rot (oder einer anderen Farbe) füllst. Dann klicke mit einem Doppelklick auf den Thumbnail dieser Ebene und in dem sich dann öffnenden Fenster für den Ebenenstil.
Dort ziehst du den rechten Regler für die darunter liegende Ebene ganz nach links.
Das Raster nimmt daraufhin langsam die rote Farbe an.

Bilder


Bilder


Schritt 4:
Nun wähle mit Lasso - oder besser noch mit dem Pfadwerkzeug den Bereich der Haare aus und erstelle wieder eine neue Ebene, in der du dann diese Auswahl für die Haare mit Gelb füllst.

Bilder


Bilder


Schritt 5:
Nun wechsele in die Pfadpalette und erstelle aus der Auswahl einen Pfad.
Jetzt wähle eine geeignete Pinselspitze und Pinselstärke für die Umrandung der Haare, und achte darauf, dass die Vordergrundfarbe schwarz ist.
Dann klicke in der Pfadebene auf den zweiten Button von links, der für "Pfad mit Kontur füllen" steht. So erhältst du für die Haare schon einmal eine schwarze Kontur.

Bilder


Klicke dann noch einmal kurz neben die Pfadebene, damit  die Markierung für den Pfad im Bild nicht mehr zu sehen ist.

Schritt 6:

Nun wiederholen wir das Ganze für den Bereich der Bluse.
Erstelle mit dem Pfadwerkzeug, dem Lasso oder einem anderen Auswahlwerkzeug eine Auswahl für die Bluse und füge eine neue Ebene ein. Diese Ebene wird dann mit Blau (oder irgendeiner anderen Farbe) gefüllt.

Bilder


Jetzt wechseln wir wieder in die Pfadpalette und erstellen aus der Auswahl einen Pfad,
den wir dann mit einer schwarzen Kontur füllen:

Bilder


Nun wieder kurz neben die Pfadebene klicken, damit die Markierung für den Pfad nicht mehr im Bild zu sehen ist.

Schritt 7:

Nun wechsele zu der Ebene, die das Hintergrundbild in Grautönen zeigt und erstelle hier eine Auswahl
für den verbleibenden Hintergrund.
Auf diese Auswahl wendest du wieder den Vergröberungsfilter -> Farbraster mit den vorherigen Einstellungen an:

Bilder



Schritt 8:
Dann füge eine neue Ebene ein, die du mit Blau oder irgendeiner anderen Farbe für den Hintergrund füllst. Der graue Teil des Hintergrunds ist immer noch ausgewählt.

Durch einen Doppelklick auf den Thumbnail dieser neuen Ebene öffnet sich das Einstellungsfenster für den Ebenenstil. Hier ziehe wieder den rechten (weißen) Regler für die untere Ebene nach links, bis das Raster im Hintergrund den gewünschten Farbton annimmt.

Bilder



Schritt 9:
Damit das Bild nun noch die endgültigen Konturen erhält, die ihm den Comicstil verleihen sollen, dupliziere die Ebene mit dem ursprünglichen (farbigen) Bild und platziere diese Ebenenkopie an der ersten Stelle der Ebenenpalette.

Auf diese oberste Ebene mit dem Ursprungsbild wendest du dann den Filter -> Zeichenfilter -> Stempel an. Achte darauf, dass als Vordergrundfarbe Schwarz und die Hintergrundfarbe Weiß eingestellt ist.

Bilder



Das Bild besteht jetzt nur noch aus schwarzweißen Konturen.

Schritt 10:
Nun gehe auf  Auswahl -> Farbbereich auswählen und wähle Weiß, indem du mit der Pipette auf einen weißen Bereich im Bild klickst.

Bilder



Nun sind alle weißen Bereiche markiert und durch anschließendes Betätigen der Entfernen-Taste entfernst du das Weiß, damit die ehemals weißen Bereiche nun transparent werden:

Bilder



Schritt 11:

Nun fehlt nur noch etwas Kleinarbeit. Wir wählen jetzt noch den Bereich der Lippen aus und erstellen auch hierfür wieder eine neue Ebene (unterhalb der eben erstellten Konturenebene), die wir dann mit Rot füllen:

Bilder


Und fertig ist das Popartbild nach Roy Lichtenstein.
 
Viel Spaß!

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von terzims
  • 24.10.2012 - 12:20

Hallo webdeluxxe, danke für das Tutorial. Hat alles super geklappt. Die Anleitung ist echt gut und einfach. :-)

Portrait von terzims
  • 24.10.2012 - 12:20

Hallo webdeluxxe, danke für das tutorial. Hat alles super geklappt. Die Anleitung ist echt gut und einfach. :-)

Portrait von Atze_Peng_2012
  • 07.08.2012 - 21:16

Na ja, ganz OK... Beschreibung hätte ausführlicher sein können und das Ergebnis kommt zwar nicht an die Originale ran, ist aber wie schon ganz OK

Portrait von dragonsir
  • 02.07.2012 - 17:46

Funktioniert leider wirklich nicht so gut. Beschreibung ist teilweise sehr schwammig und Bilder helfen auch dann nicht wirklich weiter. Schade

Portrait von cathy
  • 09.04.2012 - 15:16

ist ein super tut, sehr gut beschrieben, leicht nachzumachen mit super ergebnis :)
vielen dank

Portrait von Zubara
  • 07.12.2011 - 16:38

hmm leider ist das Tutorial sehr komisch für mich, ich find es nicht sehr sauber erklärt und ich versteh nicht wieso bei mir die punkte so extrem groß sind, obwohl ich sie so niedrig eingestellt habe wie es nur ging =( das Gesicht kann man bei mir fast gar nicht erkennen, und wie man die Auswahl zum Pfad macht hab ich auch nicht verstanden, hab es bei mir jetzt durch die Umrandung der Auswahl hinbekommen die ich dann gefüllt habe.

Portrait von Sternsche
  • 07.08.2011 - 18:46

Danke für das super Tutorial. Echt klasse!!

Portrait von Nanati
  • 06.06.2011 - 20:40

Aus meiner Sicht ein gut beschriebenes Tutorial!
Was mich auch begeistert hat: Es hat bei mir auch funktioniert und sieht wirklich gut aus!
Vielen Dank für das TuT, es war sehr hilfreich!!

Portrait von omurca
  • 04.04.2011 - 15:33

leider komme ich ab dem schritt 3 nicht weiter. ich arbeite mit PH-elements, liegt es vielleicht daran? mit nem doppelklick auf thumbnail öffnet sich bei mir nur das "name"-fenster und nicht "ebenenstil / fülloptionen..." wo finde ich den regler "farbbereich...darunterliegende ebene..."?

Portrait von shampoo2003
  • 08.02.2011 - 17:59

Ein super gut erklärtes Tutorial :-)
Die Anleitung war leicht verständlich und dadurch hat es super viel Spass gemacht damit zu arbeiten!

Portrait von NicoleZander
  • 31.10.2010 - 17:56

An und für sich gut geschrieben, hänge jetzt aber an der "Anweisung" Schritt 9:"...dupliziere die Ebene mit dem ursprünglichen
(farbigen) Bild und platziere diese Ebenenkopie an der ersten Stelle der
Ebenenpalette."
Ich bin Vollanfänger und würde mir wünschen, daß noch dagestanden hätte, wie. Versteh Bahnhof ;-) .
Aber bis Schritt 9 finde ich das Ergebnis ganz gut.

Portrait von mihajel
  • 27.10.2010 - 16:18

Sehr gut beschriebenes Tutorial, Schrit für Schritt zum Lichtenstein, da macht das arbeiten richtig spass.

Dankeschön und freue mich auf mehr!

Portrait von Schmitzaaa
  • 05.10.2010 - 13:36

wunderbares tut, auch für anfänger wie mich sehr leicht zu machen! super ergebnis!!!
weiter so :)

Portrait von XVX
XVX
  • 01.10.2010 - 17:12

Popart ist klasse. Danke für dies Tutorial. Ging super einfach

Portrait von Knoedeline2000
  • 30.09.2010 - 22:58

hat überhaupt nicht geklappt, nach Schritt 2 war leider Ende.

Portrait von Rennaissance
  • 20.07.2010 - 14:01

hat spaß gemacht und ist ein toller effeckt

Portrait von layla_93
  • 19.06.2010 - 18:28

Sehr gutes tutorial! Hat mir echt Spaß gemacht, vor allem das Ergebnis ist gut :-)

Portrait von MaSaRP
  • 15.06.2010 - 08:01

Leider hat das bei mir garnicht funktioniert, SORRY

Portrait von blackangel6286
Portrait von marslux
  • 18.03.2010 - 00:10

Sehr gut erklärt - ist zwar etwas Arbeit, aber das Ergebnis überzeugt.

x
×
×