Anzeige
Tutorialbeschreibung

Freistellen in Adobe Photoshop und die Grundbearbeitungskriterien

Freistellen in Adobe Photoshop und die Grundbearbeitungskriterien

Es gibt mehrere Möglichkeiten ein Objekt in Photoshop frei zu stellen. Hier biete ich euch die Chance ein schnelles und genaues Ergebnis zu erzielen mit meiner Methode. Das Freistellen  von Objekten dient vor allem in der Erstellung von Collagen. Oder wenn ihr ein tolles Foto gemacht habt, wo aber leider der Hintergrund nicht schön ist, so könnt ihr durch diese Methode einen anderen Hintergrund problemlos einfügen.
Nun gut, dann wollen Wir mal los legen!!!!!


Schritt 1:

1. Möglichkeit
Ausgangspunkt: unbearbeitetes Bild

Das Bild_wird erst einmal nach den Grund-Bearbeitungskriterien ( Tonwertkorrektur, Gradationskurve; Selektive Farbkorrektur) bearbeitet.

Wenn das Bild_noch etwas geschärft werden soll, geht Ihr unter: FILTER- Scharfzeichnungsfilter- Unscharf maskieren
( Hier solltet Ihr beachten, dass der Schwellenwert nicht mehr als 20 sein sollte, da Ihr sonst ein nicht so schönes Ergebnis erreichen könnt.)

Hier bitte nicht vergessen alle Ebenen auf eine Ebene zu reduzieren. Das könnt Ihr machen, indem Ihr mit der rechten Maustaste auf die Ebene klickt und dann auf eine Ebene reduzieren drückt.

Bilder

Schritt 2:

Sind alle Grundschritte abgeschlossen, dann schneidet Ihr das Bild_zu. Natürlich so, dass Euer Objekt nicht zerschnitten wird.
Ihr könnt das Bild_mit den Auswahlwerkzeug Freistellungswerkzeug ( C) oder auch über das Auswahlrechteck-Werkzeug (M) freistellen.

Bilder

Freistellungswerkzeug: Der Vorteil an diesem Werkzeug ist, dass die Auswahl noch bearbeitet/ verstellt werden kann.

Bilder

Bilder


Auswahlrechteck-Werkzeug: Hier zieht Ihr die Auswahl auf und geht über BILD- Freistellen.
Bilder



Schritt 3:

So jetzt kommt die eigentlich Aufgabe!!


Ihr geht auf das Fenster PFADE  und erstellt eine neue Pfad-Ebene mit dem Icon neuen Pfad erstellen.
Auf dieser Ebene müsst Ihr dann arbeiten!!!!!

Nun arbeitet Ihr mit den Zeichenstift-Werkzeug (P) auf  der Pfad-Ebene und pfadet an dem Objekt entlang.
Bilder


Bilder


Bilder


Hier die Werkzeuge, die Ihr brauchen werdet!

Weißer Pfeil: Ihr könnt mit dem weißen Pfeil die Anfasser und die Punkte bewegen, so wie Ihr sie haben wollt z.B. hat sich eine Beule entwickelt dann könnt Ihr sie mit den Anfasser anlegen indem ihr die Anfasser zurückschiebt/ verkleinert.
Bilder


Punkt-umwandlen-Werkzeug: Ihr könnt mit dem Punkt-umwandlen-Werkzeug verdrehte Anfasser richtig drehen oder auch Anfasser
( es sind immer 2 Anfasser an einem Punkt ) die nicht draußen sind rausholen.


Schritt 4:

Ist alles nach Eurem Wunsch, müsst Ihr auf die Pfad-Ebene gehen und mit der rechten Maustaste Auswahl erstellen drücken.
Es erscheint ein Fenster: Hier sollte neue Auswahl angeklickt werden und der Radius ca. 1 Pixel haben, vergisst nicht das Häkchen zumachen an Glätten.

Bilder
  

Bilder


Wichtig: Jetzt geht Ihr auf die Ebenenpalette und macht einen Doppelklick auf die Hintergrundebene, damit ihr diese zur 0 Ebene umwandeln könnt.

Bilder



Schritt 5:

Die Pfad-Ebene darf jetzt nicht mehr ausgewählt sein. Dann geht Ihr auf AUSWAHL- Auswahl umkehren.
Jetzt braucht Ihr nur noch die back space-Taste drücken oder Ihr geht unter BEARBEITEN- Ausschneiden.

Bilder


Bilder



NOCH EIN KLEINER TIPP: Wollt Ihr jedoch, dass das Objekt aus den Hintergrund ausgeschnitten wird,  dann dürft Ihr die Auswahl nicht umkehren.

Bilder


So, nun sind Wir fertig!! Also ich wünsche Euch viel Spaß und Erfolg mit der Methode.



Hier nochmal das Endergebnis:

 
Bilder



DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von schneefanny
  • 06.03.2014 - 13:41

ziemliches gefummel, ich habe eigentlich eine einfachere Möglichkeit gesucht

Portrait von KFreund
  • 07.04.2013 - 19:23

Obwohl ich lieber das Lasso benutze, bietet diese Methode den gleichen Effekt.
Allerdings : viel Üben mit dem Zeichenstift bringt erst die nötige Fertigkeit zum genauen arbeiten.

Portrait von vivienlandon
Portrait von frankeit
  • 02.11.2012 - 20:58

Danke - mit den Pfaden kann ich gut leben!

Portrait von sanni89
  • 24.09.2012 - 16:03

Huch. Vllt nicht gemacht für komplexe Objekte, das wird ziemlich fisselig :D Trotzdem danke!

Portrait von Fangonette
  • 21.03.2012 - 18:17

Eine Möglichkeit, Dinge freizustellen, die ich noch nicht kannte - danke!

Portrait von david99
  • 23.10.2011 - 14:59

danke echt super! genau was ich gesucht habe!

Portrait von Zwergenmus
  • 10.09.2011 - 17:51

Also ich komm irgendwie trotzdem nicht weiter... :(

Portrait von Martina1959
  • 26.06.2011 - 19:06

Danke, tolle Anleitung. Wird gleich getestet.

Portrait von Martina1959
  • 26.06.2011 - 19:06

Danke, tolle Anleitung. Wird gleich getestet.

Portrait von deketo
  • 22.06.2011 - 03:49

Danke, wieder was gelernt...

Portrait von KittyCat
  • 25.05.2011 - 12:36

Na das muss ich doch gleich mal testen.

Portrait von steinlith
  • 28.02.2011 - 17:12

Vielen Dank! Bei mir funktioniert das zwar irgendwie trotz genauer ANletung nicht, aber das liegt bestimmt daran, dass ich noch absoluter Anfänger bin:-)

Portrait von annibanni
  • 10.02.2011 - 13:56

ein wirklich super tutorial!

Portrait von opagt
  • 08.01.2011 - 13:56

danke für das tutorial

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 11.12.2010 - 16:32

Sehr hilfreich! Danke.

Portrait von steini63
  • 10.12.2010 - 21:38

Danke gefällt mir , macht spaß

Portrait von Andreassupertramp
  • 19.11.2010 - 16:28

super vielen Dank habe wieder was dazu gerlernt !

Portrait von skyhoppel
  • 09.11.2010 - 07:59

Super toll erklärt. Das versteht jeder! Danke

Portrait von HotMaster
  • 07.11.2010 - 10:10

Super geschrieben und für Einsteiger echt eine Hilfe

x
×
×