Anzeige
Tutorialbeschreibung

Tonwertkorrektur anwenden

Tonwertkorrektur anwenden

Hallo liebe Forumgemeinde, in diesem Tutorial zeige ich euch, wie man ein Bild mit einem Grünstich, Rotstich, etc... wieder auf die ursprünglichen Farben reduzieren kann.


Schritt 1:

Also zu allererst öffnen wir ein Bild mit einem Rotstich, Grünstich oder was ihr wollt. Ich öffne einfach diesen Cocktail:

Bilder

Um diesen Rotstich nun wieder herauszubekommen, brauchen wir die Tonwertkorrektur. Diese rufen wir auf, indem wir auf Ebene -> Neue Einstellungsebene -> Tonwertkorrektur drücken. Das sich öffnende Fenster bestätigt ihr einfach mit OK, und schon habt ihr euer Tonwertkorrektur-Fenster.

Bilder

Schritt 2:

Jetzt beginnt die eigentliche Arbeit. In eurem Tonwertkorrektur-Fenster seht ihr oben die verschiedenen Kanäle. Standardmäßig ist dort "RGB" ausgewählt. Ändert nun diesen Kanal in den ROTEN Kanal

Bilder

Schritt 3:

Nun halten wir die Alt-Taste gedrückt und schieben den schwarzen Pfeil unter dem Diagramm an die Stelle, bei der man gerade ein paar Punkte sehen kann. Klingt kompliziert, ist aber ganz einfach, ich zeigs euch ;)

 

Bilder

Schritt 4:

Nun seht ihr sofort, dass der starke Rotstich eigentlich weg ist, die Farben aber noch blass sind. Also geht''s auch gleich weiter: Nun nehmt ihr den weißen Pfeil unter dem Diagramm, haltet wieder die Alt-Taste gedrückt und schiebt ihn an den Punkt, bei dem ihr zum ersten mal die schwarze Farb-Zeichnung seht. Hier seht ihrs:

 

Bilder

 So, da wir nun den roten Kanal abgearbeitet haben, wiederholen wir die gleichen Vorgänge noch mit dem grünen, und blauen Kanal. =) Wählt bei der Tonwertkorrektur einfach wieder den Kanal, den ihr nun bearbeiten möchtet aus, und verschiebt bei gedrückter Alt-Taste wieder den schwarzen Pfeil bis dort hin, wo der Graph im Diagramm anfängt. Dann macht ihr das gleiche wieder mit dem weißen Pfeil. Und wenn ihr dies dann auch erledigt habt, wählt ihr den letzten Kanal aus und wiederholt die Schritte mit dem schwarzen und weißen Pfeil noch einmal. Habt ihr das dann gemacht, seid ihr im Grunde fertig. Hier noch ein kleiner Vergleich: 

Bilder

 Hier rauf könnt ihr jetzt natürlich weiter aufbauen und herumexperimentieren. =) 

Schritt 5:

Für die ganz interessierten habe ich hier noch ein paar generelle Infos für die Tonwertkorrektur:


Ich erläutere jetzt  die Fähigkeiten in einigen kurzen Stichworten:

1. Man kann damit die Tiefen und Lichter beeinflussen, die auf einem Bild zu sehen sind.

2. Man kann die Kontraste verändern, um so spezielle Teile des Bildes hervorzuheben.

3. Man kann wie in meinem Beispiel Farbkorrekturen vornehmen.

4. Auch eine nützliche Funktion ist der Weißabgleich, also auch eine Veränderung des Bildes im Hinblick auf Farbwerte.

 

Beim Verändern von Tiefen, Lichtern, Mittelkontrasten, etc... gibt es mehrere Möglichkeiten, diese Veränderungen zu bewerkstelligen:

1. Autotonwertkorrektur (Bild -> Anpassungen -> Auto-Tonwertkorrektur)

2. Manuell mit den Farbkanälen (wie in diesem Beispiel des Tutorials)

3. Manuell mit dem gesamten RGB-Kanal

4. Manuell mit der Pipette jeweils den hellsten, mittlersten, und dunkelsten Bereich des Bildes bestimmen.

 

Desweiteren halte ich die Histogramme, die bei der Tonwertkorrektur zu sehen sind, für sehr wichtig. Nicht unbedingt um die Tonwertkorrektur anwenden zu können, aber für das Verständnis wäre es wohl nicht schlecht diese einmal zu erläutern:

Im Histogramm werden 256Farben  "dargestellt". Dem dunkelsten Farbwert wird die Zahl 0 zugewiesen, dem hellsten Wert die Zahl 255. Die horizontale Achse ist dazu dar, die Verteilung der Tonwerte in dem Bild zu verdeutlichen. Also ändert ihr im Prinzip immer die Tonwerte, und nach jeder Tonwertkorrektur könnt ihr immer sehen, wie sich die Histogramme verändern.

Mit dem Schieberegler des Tonwert-Umfangs könnt ihr die hellsten und dunkelsten Punkte im Bild definieren, dazu sind hier auch die beiden Kästchen: Im ersten Kasten wird der dunkelste Wert als Zahl angegeben, und im zweiten Kasten der hellste Wert.

 

Zu guter Letzt habe ich noch ein krasses Beispiel, wenn ein Bild zu dunkel ist: (das Bild ist mit meiner Handykamera aufgenommen, eine andere habe ich derzeit nicht zur Stelle, tut mir Leid. Aber zum Zeigen reicht's allemal, ist ja auch Cybershot :P)

Bilder

Dieses Bild wollen wir nun etwas mit der Tonwertkorrektur anpassen, um es schöner aussehen zu lassen.

Dies mache ich, indem ich die Tonwertkorrektur aufrufe. (Ebene -> neue Einstellungsebene -> Tonwertkorrektur)

Ich schiebe den weißen Pfeil unter dem Histogramm etwas mehr in die Mitte und erhelle somit das Bild. Auch die anderen beiden Pfeile werden verschoben, sodass ich meine Farbtöne entsprechend anpassen kann. Danach spielt man noch etwas am Tonwertumfang herum, und schon hat man das Bild in sekundenschnelle aufpoliert. Hier seht ihr's:

Bilder

Wenn ihr die Bilder nun vergleicht, merkt ihr ja den Unterschied =)... Für solche Aufgaben ist die Tonwertkorrektur gut =)

 

Nun habe ich noch ein letztes Beispiel für die Tonwertkorrektur, nämlich ein Bild mit leichtem Blaustich:

Bilder

Diesen Blaustich wollen wir nun etwas aus dem Bild herausfiltern. Also öffnen wir unsere Tonwertkorrektur und fangen gleich einmal an:

1. Schritt:

Ich wähle den roten Kanal im Tonwertkorrekturfenster aus:

Bilder

2. Schritt:

Ich halte die Alt-Taste gedrückt und schiebe den weißen Pfeil in Richtung Mitte, bis ich einige farbliche Punkte auf meinem Bild sehen kann.

Dann halte ich die Alt-Taste noch einmal gedrückt und schiebe den schwarzen Pfeil so weit in die Mitte, bis ich einige Farbpunkte auf meinem Bild sehe.

3. Schritt:

Den zweiten Schritt wiederhole ich nun mit allen 3 Kanälen und schon sieht das Bild ganz anders aus, hier der Vergleich:

VORHER:

Bilder
      NACHHER:
Bilder

 

 

Viele Grüße      hallle


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von ASTRODeluxe
  • 18.03.2015 - 01:18

Vielen Dank ! Super Anleitung! :-)

Portrait von bonn_tabu
  • 29.05.2012 - 10:17

Hallo,

die Infos sind gut und verständlich erkärt. Für Einsteiger ein gute Hilfe - auch wenn das Thema theoretisch trocken ist.

Portrait von softwerk
  • 25.03.2011 - 13:09

gut erklärt und sehr hilfreich. Danke! ;)

Portrait von Twoface22
  • 26.10.2010 - 13:43

Sehr gute Beschreibung an sich, wobei ich sagen muss, dass das Foto an der Treppe vo der Bearbeitung besser aussah. Liegt wohl an der Handykamera...

Portrait von otof
  • 14.08.2010 - 00:18

gute Erklärung, kurz und bündig

Portrait von mm88
  • 02.08.2010 - 18:15

Schön und einfach beschrieben mit guten Beispielen. danke :-)

Portrait von yesim
  • 09.06.2010 - 17:45

danke, genau das was ich grad gesucht habe, kurz und bündig :-)

Portrait von Paulina
  • 28.05.2010 - 00:03

Der Vorher-/Nachher-Effekt war nicht so überzeugend. Ansonsten gut erklärt.

Portrait von honeymoth
  • 07.01.2010 - 16:04

Gut erklärt und hat mir sehr geholfen! Danke!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 20.11.2009 - 09:08

schön und schnell geklappt

Portrait von spieweg
  • 26.10.2009 - 10:48

gesuct und endlich gefunden!

Portrait von mayan
  • 21.10.2009 - 04:42

Gut erklaert und sehr schoen die Zusammenfassung am Schluss!!So was fehlt in den meisten Tutorials.

Portrait von Reni_Star
  • 18.10.2009 - 11:10

Dieser Workshop hat mir ziemlich geholfen! Gut und einfach erklärt! Danke!!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 03.06.2009 - 20:04

Hätte gerne noch Fotos von der eigentlichen Bearbeitung des Bildes gesehen. Ansonsten gut und einfach erklärt. Auch der Sinn der Tonwertkorektur ist mir jetzt ersichtlich.
Danke ^^

Portrait von Funksta187
  • 22.01.2009 - 00:45

cool und verständlich, perfekt für einsteiger wie mich hehe

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 14.01.2009 - 10:35

Sehr gut mit deinen 3 beispielen, klappt ganz gut.
am besten ist das du in detail drauf eingegangen bist (: weiter so

Portrait von McMallow
  • 03.12.2008 - 15:27

sehr gu erklärt danke ;)

Portrait von MP_08
  • 22.09.2008 - 16:35

schönes tut mit toller erklärung...
schön fand ich auch weitere beispiele und nähere erläuterung zu der funktion ansich...

lg

Portrait von MP_08
  • 22.09.2008 - 16:35

schönes tut mit toller erklärung...
schön fand ich auch weitere beispiele und nähere erläuterung zu der funktion ansich...

lg

Portrait von padthai
  • 21.08.2008 - 13:28

sehr gut erklärt, allerdings würde ich das handy bild ersetzen ;-)

x
×
×