Tutorialbeschreibung

Freistellen Teil 1 - Ebenen und Masken

Freistellen Teil 1 - Ebenen und Masken

Ich möchte euch anhand eines Fortsetzungs-Tutorials die Möglichkeiten zeigen, wie man Objekte vom Hintergrund freistellen kann. Da ich versuchen werde, die Tutorials so zu schreiben, dass auch absolute Anfänger ihnen folgen können, muss ich es in mehrere Tutorials verpacken, da keiner Interesse daran haben kann, stundenlang nur an einem Tutorial zu sitzen.

Hier möchte ich mal Grundlegendes zu Ebenen und Masken schreiben.


Was sind Ebenen: Ebenen kann man sich vorstellen wie Klarsichtfolien, die übereinander gestapelt sind. Ähnlich wie bei einem Zeichentrickfilm. Die unterste Ebene ist der Hintergrund, darüber ist das Kind, danach der Mann, der Baum und ganz vorne befindet sich das Gras.

Was ist nun der große Vorteil, wenn man mit Ebenen arbeitet: Kommen wir zurück zu unserem Zeichentrickfilm. Nehmen wir an in der Filmszene soll ein Kind vom Wind verblasen werden und der Mann der ihr die Luftballons verkauft hat, soll sich ebenfalls nach rechts bewegen. Nun besteht eine Filmsekunde aus 25 Einzelbilder, d h. wenn sich das Kind und der Mann bewegen sollen, müssen pro Sekunde 25 neue Bilder gezeichnet werden, diese werden dann abfotografiert und mit einer Geschwindigkeit von 25 Bilder/Sek. abgespielt. Wenn nun alles auf eine Ebene (Blatt Papier) gezeichnet wäre, müsste man 25 mal exakt den selben Hintergrund zeichnen, ebenso den reglos stehenden Baum und außerdem natürlich die Bewegungen vom Kind und dem Mann. Außerdem müsste man auch 25 mal die exakten Grashalme zeichnen, was sehr schwierig sein wird.

Bilder

Anders bei der Ebenentechnik: Bei dieser Szene bleibt der Hintergrund, der Baum und das Gras immer gleich und dadurch, dass sie durch die Klarsichtfolien immer gleich sichtbar sind, muss man nur noch die Bewegungen von dem Kind und dem Mann zeichnen, was eine immense Arbeitsersparnis ist.

So, und wie ist das jetzt in Photoshop?  Ganz ähnlich. Die Ebenen können wir im Ebenenfenster sehen.

Bilder

 

Sollte dieses nicht eingeschaltet sein, dann schalte diese unter Menü - Fenster - Ebene  ein. Ich habe hier mal ein kleines Beispiel für das bessere Verständnis.

Bilder

 

Dieses Bild besteht aus 5 Ebenen. Der Himmel, das Gras, der Baum, das Kind und der Mann. Durch den Ebenenaufbau kann man jede Ebene verschieben, ohne lange Objekte ausschneiden zu müssen.

Bilder

Außerdem kann man damit auch sehr leicht den Hintergrund ändern, in dem an die Ebene Hintergrund durch ein anderes Bild austauscht. Kein Freistellen, Ausschneiden oder Neuzeichnen der anderen Figuren ist mithilfe der Ebenentechnik nötig.

Bilder

Mehr Informationen über das Thema Ebenen könnt ihr hier nachlesen.

 

Was sind Masken: Masken kann man sich vereinfacht folgendermaßen vorstellen: Man legt eine Form (Maske) über ein Bild und rund um diese Maske wird mit einem Messer der Rand weggeschnitten.

Sehen wir uns das gleich mal in einem Beispiel an. Ich habe hier ein Projekt mit 4 Ebenen in verschiedenen Farben.

Bilder

 Zum leichteren Verständnis hier eine andere Ansicht der Ebene.

Bilder

Nun erzeugen wir in der blauen Ebene eine Maske. Dazu genügt ein Klick auf das 2. Icon unten im Ebenenfenster und in der Ebene Blau ist die weiße Maske erschienen.

Bilder

 

Weiß bedeutet, dass über unsere gesamte Ebene Blau nun eine schützenden Maske liegt und das gesamte Bild zu sehen ist. Außerdem kannst du neben dem Auge ein graues Viereck mit einem weißen Kreis sehen. Das heißt, wir befinden uns im Maskenmodus und alles was wir jetzt machen, betrifft ausschließlich die Maske und unser Bild bleibt von jeder Veränderung verschont. Um zwischen Maskenmodus und Normalmodus  zu wechseln, genügt es entweder in das weiße Maskenfeld oder in das (hier) blaue Vorschaufeld zu klicken.

Beginnen wir nun die Maske zu formen. Drücke B um den Pinsel auszuwählen. Wir verwenden eine harte runde Werkzeugspitze, drücken D um die Vorder- und Hintergrundfarbe auf S/W zu stellen und achten darauf, dass die Vordergrundfarbe schwarz ist. Nochmals vergewissern, dass wir in der Eben blau und im Maskenmodus sind. Nun ziehen wir eine Linie von oben nach unten und wir können sehen, dass sich das blaue Feld auf gelb umfärbt. Warum?

Bilder

Wenn wir uns jetzt die Maske ansehen, können wir erkennen, dass ein schwarzer Streifen entstanden ist. Schwarz bedeutet, hier wurde die schützende Maske entfernt  und man kann die untere Ebene erkennen. Hier wieder eine andere Ansicht.

Bilder

Jetzt wechseln wir in die Ebene Gelb, erzeugen wieder eine Maske und malen in der Mitte der Maske einen schwarzen Kreis und die unter der gelben liegende Ebene Rot wird sichtbar.

Bilder

Bilder

Ich denke das Grundprinzip ist klar. Überall wo man mit schwarz die weise Maske übermalt, zerschneidet man die schützende Maske und die untere Ebene wird sichtbar. Trotzdem werden wir auch noch die Ebene Rot zerschneiden und diesmal von rechts nach links. Maske erzeugen, schwarzer Pinselstrich und fertig.

Bilder

Bilder

 

Wie bringt uns das weiter beim Freistellen von Objekten? Nun wir wenden auch hier die selbe Technik an.

Ich habe hier zwei Bilder übereinander gestellt und durch Klick auf das kleine Icon im Ebenenfenster erstelle ich eine Ebenenmaske.

Bilder

Bilder

 Nun kann ich mit Hilfe des schwarzen Pinsel den Hintergrund “wegpinseln“. Der Vorteil gegenüber dem Radierer ist, dass man alles jederzeit rückgängig machen kann, da die Maske mitgespeichert wird (psd-Datei) und das Originalbild nicht angerührt wird.

Bilder

 Mit dieser Technik ist es möglich 2 Bilder miteinander zu verschmelzen.

Bilder

 Die Ebenenmaske kann man mit der Tastenkombination Alt + Klick in die Ebenenmaske im Ebenenfenster sichtbar machen.

Bilder

 

Das sollte für den ersten Teil meiner Serie reichen. Ich hoffe, dass ich das Ganze halbwegs einfach erklärt habe, da dieses Grundwissen sehr wichtig ist, um sinnvoll freistellen zu können.

Viel Spaß

Paccoo

Hier geht's zu Teil II


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 06.03.2010 - 03:51

Danke, dass du auch so einfache Sachen ausführlich erklärst. Und danke auch für die Tastenkombination. Das macht meine Arbeit in Zukunft schneller und fühlt sich irgendwie professionell an ;)

Portrait von kitmos
  • 02.03.2010 - 13:26

Sehr einfach aber gut für Anfänger. Vielen Dank

Portrait von dschingeskahn
  • 01.03.2010 - 00:09

3 Punkte für nix! Na jetzt wenigstens nur 2.

Portrait von Cassis9
  • 25.02.2010 - 20:31

auf jedenfall gut erklärt was Ebenen + Masken sind! dankeschön!

die Rechtschreibfehler ignorieren wir da doch gerne und auch, dass die Schrift (vielleicht liegts auch nur an meiner A.A.Reader Version) teilweise extrem winzig ist ;-)
auf jedenfall 'n gutes Tut für Anfänger!

Portrait von Jolly
  • 22.02.2010 - 20:34

Es ist ja gut beschrieben ,aber wie komme ich dazu, die einzelnen Ebenen eines Bildes zu trennen. Hab´ich hier nicht gelernt

Portrait von gito
  • 19.02.2010 - 20:26

Vielen Dank, für Anfänger wie mich äußerst empfehlenswert.

Portrait von swaxel65
  • 14.02.2010 - 14:47

Hey ... Du hattest mir in meiner Forumanfrage geraten die dort aufgeführten tut`s abzuarbeiten.

Thx dafür ..... habe diesen gleich gemeistert. Hab nen Löwen in Schweden auf ner Landstrasse rumlaufen lassen.

Schaue mir gleich das nächste an.

Portrait von Lowy
  • 07.02.2010 - 14:34

Super Tutorial für mich als Einsteigerin, sehr ausführlich beschrieben. So wird das selbst in meinem Kopf vorstellbar ;). Vielen Dank dafür :).
Ich geh mir direkt den zweiten Teil anschauen.

Portrait von missbluna
  • 28.01.2010 - 18:18

Wow, ich bin Anfänger und gebe zu, ich habe den Workshop mehrere Male gelesen, und ich verstehe jedes Mal mehr. Es ist anschaulich dargestellt, sodass selbst ich den Hauch einer Ahnung bekomme.
Nicht auszudenken, wenn ich das selbst hinbekommen sollte:-)
Danke, ich freu mich auf den nächsten Workshop

Portrait von Alen
  • 28.01.2010 - 15:58

ein wirklich gutes und nachvollziehbares tut

Portrait von Pir8tePete
  • 24.01.2010 - 10:41

Ganz toll und nachvollziehbar erklärt!

Portrait von LiLaLue
  • 14.01.2010 - 21:10

Danke, gut und anschaulich gemachtes Tutorial!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 10.01.2010 - 16:12

wirklich gut! und tolles Material (schematische Ansicht der Ebenen).

Portrait von RedDrag
  • 02.01.2010 - 19:29

Ich wusste es schon und finde man hätte es noch besser erklären können, aber generell sehr tolles Tut für Anfänger(ich bin auch einer). Find ich klasse, dass du dir die Mühe gemacht hast es so gut darzustellen. Sehr anschaulich!

Portrait von jat1971
  • 02.01.2010 - 17:48

Vielen, vielen Dank - Ebenen und Masken kurz und knackig erklärt und zumindest den ersten teil gut verstanden. Ich mache mich jetzt an den 2. Teil ;-)

Portrait von Katzenwelt
  • 27.12.2009 - 18:34

sehr gut erklärt, gibt es sowas auch für Elements?

Portrait von watjah
  • 24.12.2009 - 10:12

Vielen herzlichen Dank! Als Anfänger kann man jede Hilfe gut gebrauchen. Und gerade das Thema mit den Ebenen habe ich bis anhin überhaupt nicht begriffen... da hilft so ein Tutorial ungemein. Ich mache mich jetzt an den 2. Teil ;-)

Portrait von ben9284
  • 23.12.2009 - 22:20

Nicht schlecht! Danke!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 16.12.2009 - 08:05

Äußerst hilfreich für einfach strukturierte Jungs vom Land, wie mich. Ich sag herzlichen Dank.

Portrait von zlight
  • 13.12.2009 - 01:16

gut erklärt, kann man bestimmt öfter gebrauchen

Mehr anzeigen

x
×
×