Anzeige
Tutorialbeschreibung

Colorkey mit Ebenenmasken

Colorkey mit Ebenenmasken

Mit diesem Tutorial möchte ich Euch zeigen, wie man aus einem recht unspektakulärem Bild ein schönes Colorkey mit einem wie ich finde entsprechenden Rahmen erstellen kann. Das Tutorial ist absichtlich sehr ausführlich beschrieben, damit auch "Anfänger" die Möglichkeit haben, es Schritt für Schritt nachzumachen. Erstellt habe ich es mit CS4, aber wenn ich mich nicht irre, kann es auch problemlos mit CS, CS2 und CS3 nachgemacht werden.


Schritt 1:

Zuallererst öffnet Ihr das Ursprungsbild. Dazu geht ihr in der Menüleiste auf "Datei", "Öffnen", geht zu dem Ort, wo ihr das Bild liegen habt, markiert das Bild mit einem Linksklick und klickt auf "Öffnen".

Bilder

Schritt 2:

In der Ebenenansicht habt ihr nun Das Bild mit dem Namen "Hintergrund" und ein kleines Schloss daneben. Mit einem Doppelklick auf die Ebene "Hintergrund" entsperrt ihr die Ebene und könnt sie umbenennen; ich habe sie "Original" genannt, damit ich weiß, welche Ebene ich nicht bearbeiten darf, um immer noch das Ausgangsbild beizubehalten.

Bilder



Schritt 3:

Im dritten Schritt dupliziert ihr die Ebene "Original" zweimal, entweder mit der Tastenkombination STRG+J, mit einem Rechtsklick auf die Ebene und dann Ebene duplizieren oder mit gedrückter linker Maustaste die Ebene auf das Symbol "Neue Ebene erstellen" ziehen und dann loslassen.

Nun habt ihr 3 Ebenen. Die Ebene "Original", "Original Kopie" und "Original Kopie 2"

Bilder



Schritt 4:

Für den nächsten Schritt muss die Ebene "Original Kopie 2" bzw. die oberste Ebene markiert sein. Ich möchte dem Bild zunächst etwas mehr Schärfe verleihen. Dazu wähle ich oben in der Menüleiste den Reiter Filter, gehe dann auf Sonstige Filter und wähle Hochpass.Den Radius setze ich auf 6,1 Pixel. Je höher ich den Radius einstelle, desto mehr vom Bild wird scharfgezeichnet, aber umso unnatürlicher kann es auch hinterher aussehen, von daher einfach etwas herumprobieren. Das ganze bestätige ich dann mit OK.

Bilder


Bilder



Schritt 5:

Nun sieht meine "Original Kopie 2" recht grau aus. Um dies zu ändern, wähle ich eine andere Fülloption, und zwar die Option "Ineinanderkopieren". Dazu gehe ich oben auf den kleinen Pfeil und wähle die Option "Ineinanderkopieren". Nun hat mein Bild wieder Farbe bekommen, in der Ebenenansicht jedoch ist das kleine Vorschaubildchen immer noch grau. Also markiere ich mir die Ebene "Original Kopie" und "Original Kopie 2" und reduziere sie auf eine Ebene. Um beide Ebenen zu markieren, halte ich die Shift-Taste gedrückt und klicke die Ebenen an,die ich markieren möchte.
Dies funktioniert aber nur, wenn ich direkt untereinanderliegende Ebenen markieren möchte. Würde ich die Ebenen "Original" und "Original Kopie 2" markieren wollen, müsste ich statt der Shift-Taste die STRG-Taste gedrückt halten. Wenn die beiden Ebenen markiert sind, mache ich einen Rechtsklick auf die markierten Ebenen und wähle "auf eine Ebene reduzieren" aus. Somit habe ich dann wieder ein farbiges Vorschaubild in den Ebenen und die Schärfe, die ich zuvor mit dem Hochpassfilter eingefügt habe, bleibt bestehen. Um dies zu kontrollieren und den Vorher/Nachher-Vergleich zu sehen, kann ich einfach die obere Ebene unsichtbar machen, indem ich auf das kleine Auge links neben dem Vorschaubild in der Ebene klicke. Um die Ebene wieder sichtbar zu machen, klicke ich erneut in das Feld und das Auge erscheint wieder und die Ebene ist wieder sichtbar.

Bilder


Bilder


Bilder



Schritt 6:

Die Schärfe, die ich nun erzielt habe, ist schon ganz ok, jedoch möchte ich an gewissen Stellen noch etwas mehr Schärfe haben. Also dupliziere ich mir die Ebene "Original Kopie 2" erneut 2 Mal und habe dann 4 Ebenen. Von "Original" bis "Original Kopie 4" und wiederhole die Schritte 4 und 5. Ganz wichtig ist dabei, dass ihr jetzt mit den Ebenen "Original Kopie 3 und 4" arbeitet, also die beiden oberen Ebenen.

Wenn ihr alles richtig gemacht habt, müsstet ihr nun 3 Ebenen haben, die Ebene "Original", "Original Kopie 2" und "Original Kopie 4". Selbstverständlich könnt ihr die Ebenen auch umbennen, mache ich hier aber nicht, um nicht zu viel Verwirrung reinzubringen :-)


Schritt 7:

Nun könnt ihr selbst entscheiden, ob die Schärfe so ok ist oder ob es da Stellen gibt im Bild, die etwas weniger Schärfe vertragen könnten. Man könnte jetzt einfach das Radiergummi nehmen und alles wegradieren, was nicht ganz so scharf sein soll. Ist aber ziemlich blöde, denn wenn es weg is, is es weg und nicht so einfach wieder rückgängig zu machen oder jederzeit etwas dran ausbessern zu können. Also machen wir Folgendes. Wir erstellen uns in der Ebene "Original Kopie 4" eine Ebenenmaske. Entsprechende Ebene markieren und dann unten auf  "Ebenenmaske hinzufügen" klicken. Dann erscheint ein weißer Kasten rechts neben dem Vorschaubild. Dieser ist mit weiß gefüllt, was bedeutet, dass alles zu sehen ist. Wenn ich jetzt der Mauer und dem Grünzeug wieder etwas Schärfe wegnehmen möchte, dann nehme ich mir einen schwarzen Pinsel, klicke einmal in die Ebenenmaske, also in den weißen Kasten, um sicher zu gehen, dass die Ebenenmaske markiert ist (das kann ich auch daran sehen, ob sich darum ein kleiner Rahmen befindet) und male mit dem schwarzen Pinsel im Bild alles das über, was ich nicht so scharf haben möchte. Ihr seht aber nicht die Farbe Schwarz, sondern könnt sehen, wie es an der Stelle unscharf wird. Wenn ihr Euch vertan habt und zuviel "unscharf" gemacht habt, dann wechselt einfach von Schwarz auf Weiß und malt mit dem weißen Pinsel über die Stelle, die ihr korrigieren möchtet und es wird wieder scharf. In der Ebenenmaske könnt ihr sehen, was scharf bleibt bzw. was ihr unscharf gemacht habt. Alles, was schwarz zu sehen ist, ist unscharf gemacht.

Um zu kontrollieren, ob ihr auch alles "übermalt" habt, klickt ihr mit gedrückter ALT-Taste in die Ebenenmaske und ihr erhaltet ein S/W-Bild. Um dies rückgängig zu machen, klickt ihr erneut bei gedrückter ALT-Taste in die Ebenenmaske. Diese Option nutze ich sehr gerne bei nem Colorkey, was ich ebenfalls anhand diesen Beispiels zeigen werde.

Bilder


Bilder



Schritt 8:

Nun möchte ich das Bild in S/W umwandeln, und auch hier... viele Wege führen nach Rom. Da gibt es zum Beispiel die Möglichkeit des Kanalmixers. Wo ihr den findet, könnt ihr im Bild sehen.

Bilder



Dann Farbton/Sättigung, ebenfalls im Bild zu sehen, wo ihr ihn findet.

Bilder



Und Schwarzweiß, welchen ich benutzt habe und näher darauf eingehen werde.

OK, auch die Funktion Schwarzweiß finde ich über die verschiedenen Wege, die ich bereits bei den anderen beschrieben habe. Ich lege also über meine Ebene "Original Kopie 4", die mit einer Ebenenmaske versehen ist, die Ebene "Schwarzweiß" an.
Damit eine neue Ebene erstellt wird und gleichzeitig eine Ebenenmaske mit eingefügt wird, muss ich aber entweder über die Korrekturliste die Option "Schwarzweiß" wählen oder über die "Füll-oder Ebeneneinstellungen". Über den Menüpunkt Bild-Korrekturen-Schwarzweiß funktioniert das nicht. Diese Option wird nur für die aktuelle Ebene angewendet.

Meine "Korrekturliste" verwandelt sich dann ein wenig, wie auf dem folgenden Bild zu sehen ist.

Bilder



Es braucht immer ein wenig Feingefühl, Geduld und Probiererei, bis man das Bild so hat, dass man sich damit anfreunden kann. Wenn meine Farbeinstellungen passen bzw. die Kontraste oK sind, mache ich mich dran, die Flamingos wieder farbig hervorzuheben.
Das mache ich genauso, wie ich das zuvor schon mit der Schärfe gemacht habe. Ich wähle mir einen schwarzen Pinsel und male auf dem Bild die Flamingos aus. Hierfür muss die Ebenenmaske wieder aktiviert sein. Wenn ich mich vermalt habe, nehme ich einfach nen weißen Pinsel und gleiche es wieder aus. Und um zu kontrollieren, ob ich sauber gearbeitet habe, kann ich mir wieder die Ebenenmaske vergrößern, indem ich bei gedrückter ALT-Taste in die Ebenenmaske klicke. Wenn ich damit fertig bin, könnte das Ganze so aussehen:


Bilder



Schritt 9:

Nun möchte ich dem Bild noch etwas mehr Helligkeit und Kontrast geben. Dazu wähle ich bei "Füll- und Ebeneneinstellungen" die Gradationskurve. Die dunklen Töne setze ich etwas nach unten und die hellen hebe ich etwas an.

Bilder



Schritt 10:

In den nächsten Schritten möchte ich nun einen Rahmen um das Bild herum setzen und einen Schriftzug einfügen. Dafür geht ihr folgendermassen vor.

Ich lege eine neue leere Ebene an, dazu gehe ich einfach in meiner Ebenenpalette auf das Symbol "Neue Ebene erstellen". Dann ziehe ich mir Hilfslinien. Oben, unten und links jeweils 200 Pixel ins Bild hinein und rechts ca. 550 Pixel. Ich nehme das Auswahlrechteck-Werkzeug und ziehe innerhalb der Hilfslinien einen Rahmen bei gedrückter linker Maustaste. Anschliessend gehe ich über die Menüleiste "Auswahl"-"Auswahl umkehren" und markiere mir somit den Teil, den ich als Rahmen vorgesehen habe. Meine umgekehrte Auswahl kann ich mir nun mit dem Füllwerkzeug und weißer Vordergrundfarbe durch Reinklicken weiß füllen. Darauf achten, dass die richtige Ebene markiert ist. Mit STRG+H lasse ich die Hilfslinien verschwinden, denn die brauche ich nicht mehr. Die Markierung des Rahmens ist aber immer noch zu sehen.
Diese muss ich wieder umkehren und gehe dafür wieder über die Menüleiste "Auwahl-Auswahl umkehren" und habe nun wieder das Innere des Rahmens markiert.

Bilder


Bilder


Bilder




Ich erstelle mir wieder eine neue leere Ebene und gehe über die Menüleiste "Bearbeiten-Kontur füllen" und erhalte ein neues Dialogfenster.
Kontur füllen. Hierfür habe ich folgende Einstellungen benutzt.
Breite 5 Pixel
Farbe Schwarz
Position Mitte
Modus Normal
Deckkraft 100%
und bestätige mit OK.
Nun kann ich mit STRG+D die Markierung aufheben.

Bilder



Um die Kontur setze ich einen Schlagschatten, damit diese besser zur Geltung kommt. Dazu mache ich einen Doppelklick auf die Ebene mit der Kontur und wähle "Schlagschatten" aus. Jedoch nicht in das Kästchen davor klicken, sondern auf das Wort "Schlagschatten", damit sich weitere Optionen öffnen. Ihr könnt entweder herumexperimentieren oder aber die Einstellungen übernehmen, die ich genommen habe. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Bilder



Zum Schluss möchte ich noch einen Schriftzug einfügen und wähle dazu das Textwerkzeug aus. Sobald ich ins Bild klicke, wird eine neue Ebene, eine Textebene erstellt. Da ich den Schriftzug vertikal haben möchte, mache ich nach jedem Buchstaben einen Absatz, drücke also die Enter-Taste. Wer eine bessere Möglichkeit kennt, kann sie mich gerne wissen lassen :-)))

Welchen Stil man nutzt, ist jedem selbst überlassen, und auch hier habe ich wieder einen Schlagschatten mit eingefügt.

Bilder



Ich hoffe es hat Euch gefallen und wünsche viel Spass beim Nachmachen :-)

LG Bianca


Bilder


DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Kallitrax
  • 05.01.2014 - 13:35

Sehr schön erklärt, auch für Anfänger wie mich prima nachvollziehbar!!! Danke

Portrait von susisnaomi
  • 05.11.2013 - 21:18

Vielen herzlichen Dank für die wrklich ausführlichen Erklärungen!!!

Portrait von KFreund
  • 08.04.2013 - 09:32

ganz schön kompliziert, aber sehr gut erläutert

Portrait von Sabbl
  • 18.02.2013 - 08:44

Werds heut gleich mal ausprobieren!

Portrait von FS22-Photography
Portrait von FotoLoverD7000
  • 21.06.2012 - 16:18

Super Tutorial, kann dabei noch sehr viel lernen - THX :)

Portrait von keco
  • 10.06.2012 - 00:45

Wow, mein erstes ColourKey. Hab vor Jahren schonmal eines angefertigt, jedoch war das ohne Wissen eine Stundenaufgabe und sah auch lang nicht so gut aus wie das, was ich gerade "gezaubert" habe. Danke für das Tutorial :)

Portrait von ropo13
  • 06.06.2012 - 13:20

Sehr gut erklärt !!! DANKE !!!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 19.02.2012 - 00:42

Wow! Richtig cool! Das sieht toll aus! :)

Portrait von HEXE_Mim
  • 27.01.2012 - 15:22

Super auch für Anfänger...
Danke

Portrait von hasimausi1
  • 17.09.2011 - 08:40

Sehr gutes Tutorial für sehr schönen Bildeffekt..toll.

Portrait von Andrea_Gade
  • 14.09.2011 - 09:35

Das ist wirklich sehr gut erklärt. Mach weiter so!

Portrait von mimau
  • 12.09.2011 - 16:52

echt klasse gemacht...

Portrait von tessadiemaus
  • 15.08.2011 - 17:40

sehr hilfreich und so erklärt, dass selbst ich das verstehe ;D
Danke.

Portrait von igel16
  • 24.06.2011 - 19:22

Vielen Dank für das super tolle Tut.

Selbst ich, als blutige Anfängerin bin damit gut klar gekommen.
Ich würde mich riesig freuen, wenn es mehr so toll beschriebene Tuts geben würde, also weiter so.

Dass nullsieben meint, es wäre zu kompliziert erklärt, kann ich nicht nachvollziehen.
Als Anfänger möchte man es doch gerne so super erklärt haben.

Nun zu Deiner Schrift, ich nehme für solche Dinge immer die Schrift "Aachen Vertikal",
da rauchst Du Dich gar nicht so doll darum zu kümmern, dass die Schrift auch genau untereinander ist.

Also noch mal, vielen Dank.

Portrait von CreativeArt
  • 16.06.2011 - 13:54

Gutes Tutorial, bitte weitere :)

Portrait von CreativeArt
  • 16.06.2011 - 13:53

Gutes Tutorial, bitte weitere :)

Portrait von muellimaus
  • 29.05.2011 - 21:36

sehr gut beschrieben ,Danke

Portrait von kristinel
  • 26.05.2011 - 21:57

wie schon beschrieben gibt es mehrere möglichkeiten ein bild schwarz/weiß zu färben. das mache ich anders als erklärt... aber sonst ein super tut! vielen dank!!

Portrait von KittyCat
  • 25.05.2011 - 12:27

Endlich ist dieser Effekt mal richtig super beschrieben. Danke

x
×
×