Anzeige
Tutorialbeschreibung

Weichzeichner-/Scharfzeichner-/Wischfinger-Werkzeug

Weichzeichner-/Scharfzeichner-/Wischfinger-Werkzeug

Das Weichzeichner-Werkzeug

Mit dem Weichzeichner-Werkzeug kann ich punktuell – je nach Pinselgröße – Bildbereiche unscharf machen. Optimal ist ein weicher Pinsel, damit der Unterschied von unscharf zu scharf auch weich im Übergang ist.

Bilder



Unter Modus gibt es verschiedene füllmethodische Möglichkeiten zur Anwendung des Werkzeugs. Der Schwellwert gibt an, wie intensiv die Weichzeichnung (Konturstärke) erfolgen soll.

 
Weichzeichnungen sind optimal, um Tiefenschärfe zu simulieren und den Fokus im Bild zu steuern.

Bilder



 
In diesem Beispiel kann ich mit dem Weichzeichner am Rand Weichzeichnungen vornehmen, um die Blüte in der Mitte zu akzentuieren. Je öfter ich das Bild mit dem Weichzeichner bearbeite, umso unschärfer wird es.

Bilder



 
Bei dieser Verfahrensweise mit dem Weichzeichner-Werkzeug handelt es sich um eine destruktive Technik, die die Pixelinformationen zerstört. Alternativ kann ich daher eine neue Ebene anlegen und den Filter Gaußscher Weichzeichner anwenden.

Bilder



 
In einer Ebenenmaske blende ich mit einem schwarzen Pinsel die Bereiche aus, die scharf bleiben sollen.

Bilder



Habe ich die Ebene vorab sogar in ein Smart-Objekt konvertiert, kann ich den Filter jederzeit verstärken oder abschwächen ohne Pixelverluste.

 
Die Option Alle Ebenen aufnehmen sorgt dafür, dass weitere Ebenen verrechnet werden, wenn ich in einer Ebene Weichzeichnungen vornehme. Beispielsweise zeichne ich den Rand dieser Ente weich, damit dieser sich optimal in den Hintergrund einfügt. Die Ente wurde vorab auf Kante freigestellt.

Bilder



 
Wenn ich jetzt die darunterliegende Ebene ausblende, zeigt sich folgender Effekt:

Bilder



Daher ist genau zu überlegen, ob dieser Effekt wirklich angewendet werden sollte. Im Zweifel vorher die freigestellte Ebene duplizieren, damit das Original immer erhalten bleibt.


 

Das Scharfzeichner-Werkzeug

Das Scharfzeichner-Werkzeug funktioniert so ähnlich wie das Weichzeichner-Werkzeug. Nur versucht es, die bearbeiteten Bildbereiche scharfzuzeichnen.

Der Schwellwert gibt die Stärke der Scharfzeichnung an. Es empfiehlt sich, erstmal mit einem niedrigen Schwellwert zu arbeiten.

Bilder



 
Klicke ich nun mit dem Werkzeug in den Bereich der Biene, werden die Kontraste erhöht und das Bild scharfgezeichnet.

Bilder



 
Mit dem Scharfzeichnungsfilter Unscharf maskieren kann ich das gesamte Bild auf ähnliche Weise scharfzeichnen, während das Scharfzeichner-Werkzeug für Punkte eingesetzt werden kann.

Bilder



 
Da die Arbeit mit dem Scharfzeichner ebenfalls destruktiv ist, könnte ich genauso wie mit dem Weichzeichnungsfilter in einer duplizierten Ebene den Scharfzeichnungsfilter anwenden und mit einer Ebenenmaske die betreffenden Bereiche einblenden.

Bilder



 

Das Wischfinger-Werkzeug

Der Hunde wurde freigestellt. Beim Fell zeigen sich Freistellungsfehler. Es wurde teilweise zu viel Fell entfernt und unsauber gearbeitet.

Mit dem Wischfinger-Werkzeug kann ich das Fell simulieren.

Ich nehme einen unstrukturierten Pinsel und erhöhe den Schwellwert auf 70 Prozent.

Bilder



 
Mit dem Wischfinger ziehe ich nun neue Fellstrukturen aus dem bestehenden Fell heraus.

Bilder



 
Eine Kunsttechnik mit dem Wischfinger-Werkzeug ist das sog. Smudge-Painting. Hier wird mit einem mittleren Schwellwert und einer kleinen Pinselspitze ein Wischeffekt im Bild erzeugt.

Bilder



Ein wirklich tolles Tutorial zum Smudge-Painting gibt es hier:


http://www.psd-tutorials.de/membertutorial1548.html


Vorschau auf das Tutorial:
Bilder



Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von KFreund
  • 08.09.2013 - 19:58

Sehr gut erklärt. Bringt mir diese Werkzeuge wesentlich näher und animiert zur bewußteren Anwendung.

Portrait von diewonny
  • 22.05.2012 - 22:33

Endlich habe ich es geschnallt ;-) daaanke!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 19.02.2012 - 00:38

sehr gutes Tutorial! Ich bin noch Anfänger und hab es, glaub ich, ziemlich gut hinbekommen (: Danke!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 04.11.2011 - 19:19

hi danke fürs erklären. das mit den Gesichtern is ja geil :-)

Portrait von Supersuzi
  • 21.10.2011 - 00:24

danke für das Tutorial

Portrait von darkvelvet
  • 26.04.2011 - 11:36

sehr verständliches tutorial,danke!

Portrait von Amadeus62
  • 14.02.2010 - 15:03

Gut erklärt, werd ich künftig öfters anwenden. Danke!

Portrait von sohan
  • 01.12.2009 - 19:27

Herzlichen Dank für das Tutorial

Portrait von mdg70
  • 27.11.2009 - 15:18

Vielen Dank für die tolle Erklärung, echt Top
Bild und Ton finde ich völlig ok, es geht hier doch nicht um ein Video in
High-Quali sondern um wieder ein Stückchen mehr von Photoshop
anwenden zu können...
Eine super Arbeit die du hier machst

Portrait von Dirk66
  • 25.10.2009 - 08:49

gut erklärt, hat mir geholfen

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 08.08.2009 - 11:36

super...habe wieder was neues gelernt...danke

Portrait von rindfleischesser
  • 29.03.2009 - 16:38

für mich als Anfänger wieder mal ein super Tut. Danke. Weiter so.

Portrait von Schneewhitechen
  • 09.03.2009 - 19:13

Ganz gutes Video, klare Darstellungen. Tonqualität könnte aber besser sein. Trotzdem empfehlenswert.

Portrait von dilldabbes
  • 07.03.2009 - 07:31

Sehr schöner Beitrag

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 06.03.2009 - 11:14

Arbeite gern mit diesen Werkzeugen.

Portrait von jpsott23
  • 05.03.2009 - 19:04

sehr gut erklärt THX

Portrait von ic3breaker
  • 05.03.2009 - 13:27

Die Qualität von Bild und Ton...

Portrait von Monja
  • 05.03.2009 - 09:57

Super und leicht verständlich erklärt. Danke

Portrait von otpisani
  • 05.03.2009 - 08:56

Sehr gute Video und Ton qualtät!Super anschaulich erklärt!Danke!

Portrait von hexxxlein
  • 04.03.2009 - 22:57

Sehr schöne Dokumentation. :)

x
×
×