Anzeige
Tutorialbeschreibung

Füllwerkzeug und Verlaufswerkzeug

Füllwerkzeug und Verlaufswerkzeug

Füllwerkzeug (G)

Mit dem Füllwerkzeug ist es möglich, Flächen und Auswahlen zu füllen. Dazu wähle ich mir über den Farbwähler eine Farbe aus und kann dann in das Dokument klicken und die gesamte Ebene wird gefüllt. Ziehe ich vorab eine Auswahl, wird nur dieser Bereich mit der Farbe gefüllt.

Bilder



 
Wenn ich Auswahlen gezogen habe, kann ich deren Füllung auch mit dem Tastaturbefehl Alt+Rücktaste vornehmen. Dann wird die Auswahl mit der eingestellten Vordergrundfarbe der Werkzeugpalette gefüllt. Möchte ich die Hintergrundfarbe des Farbwählers als Füllfarbe wählen, klicke ich Strg+Rücktaste. Für diese Tastenkürzel muss das Füllwerkzeug nicht aktiviert sein. Ich kann auch das Dialogfenster Fläche füllen direkt öffnen, wenn ich die Shift-Taste+Rücktaste wähle. Dann öffnet sich das Dialogfenster und ich kann die gewünschten Einstellungen vornehmen. Die Auswahl kann ich mit Strg+D aufheben. Möchte ich meine rote Fläche im Dokument in eine grüne Fläche ändern, wähle ich einfach eine grüne Farbe und klicke mit dem Füllwerkzeug in die Farbe. Wenn sich die vorherige Fläche gut von den restlichen Farben absetzt, ist das optimal. Ansonsten geht das Umfärben am besten, wenn die Toleranz einen niedrigen Wert wie 10 Prozent hat. Bei zu hoher Toleranz werden ähnliche Farbgruppen mitgefärbt. Jetzt habe ich am Rand zwei farbähnliche grüne Pinselstriche hinzugefügt.

Bilder



 
Bei einer Toleranz von 100 passiert das:

Bilder



 
Bei einer Toleranz von 10 passiert das:

Bilder



 
Das Häkchen in der Option Benachbart sorgt dafür, dass alle Bildbereiche, die diese Farben haben, gesondert gefüllt werden müssen. Ist kein Häkchen in dieser Option, werden alle gleichen Farben umgefärbt. Ausgangsbild:

Bilder



 
Mit Häkchen in Benachbart:

Bilder



 
Ohne Häkchen in Benachbart:

Bilder



 
Eine minimierte Deckkraft sorgt dafür, dass die neue Farbe nur zu diesem Prozentsatz aufgetragen wird. In diesem Beispiel haben ich Rot in 40 Prozent Deckkraft auf den Cyanton aufgetragen.

Bilder



 
Es ist neben den Farben ebenso möglich, Muster als Füllung zu wählen. Muster gibt es bereits als Standard-Vorgaben. Das sind Bilder, die wiederholt/gekachelt werden und in der Regel nahtlos sind.

Bilder



 
Es finden sich im Internet zahlreiche Vorgaben zum Download, die für die Musterfüllung mit dem Füllwerkzeug und über die Fülloptionen in den Ebenenstilen genutzt werden können. Eine gute Auswahl gibt es hier zum Download: http://www.psd-tutorials.de/downloads-cat-38.html. Wenn ich einzelne Bildbereiche mit dem Füllwerkzeug umfärben möchte, zeigt sich das Problem, dass Schatten nicht erfasst werden. Beispielsweise möchte ich diesen Eimer von dem Lilaton in einen Blauton färbe. Bei einer Toleranz von 38 wird der gesamte Eimer gefüllt. Die Schatten gehen unter.

Bilder



 
Ein anderer Füllmodus – in diesem Beispiel der Modus Farbe - sorgt dafür, dass Farbunterschiede etwa zur Simulation von Schatten berücksichtigt werden.

Bilder



 
Weiteres Beispiel: Mit meiner blauen Farbe möchte ich den Schleier (Bildquelle: Galina Barskaya @ Fotolia.com) umfärben. Ich wähle den Füllmodus Farbe, damit die unterschiedlichen Farbtöne berücksichtigt werden. Ich klicke bei einer mittleren Toleranz mit meinem Füllwerkzeug in die roten Bildbereiche und diese färben sich blau. Wenn Bereiche nicht erfasst wurden, klicke ich einfach mehrmals in das Bild.

Bilder



 
Wenn Bildbereiche, die nicht umgefärbt werden sollten, ebenfalls mit Blau gefüllt wurden, kann ich diese Stellen mit dem Radiergummiwerkzeug und der aktivierten Option Basierend auf Protokoll löschen wieder reparieren. In diesem Beispiel werden dann die Haaransätze wieder in den Originalzustand gebracht.

Bilder



 
Ein Himmel, der gefärbt werden soll, enthält immer einen Verlauf. Daher sollte ich auch dann statt Modus Normal den Modus Farbe wählen. Dann wird der Verlauf berücksichtigt beim Umfärben. Ebenso können mit Multiplizieren, Ineinanderkopieren, etc. interessante Effekte erzielt werden.

Bilder



 

Das Verlaufswerkzeug (G)

Mit dem Verlaufswerkzeug kann ich Verläufe, d. h. Farbübergänge in Bildern generieren. Das Verlaufswerkzeug befindet sich im Untermenü des Füllwerkzeugs. Ich wähle es an und klicke ins Bild. Mit gehaltener Maustaste lege ich die Verlaufsrichtung fest. Beim Loslassen der Maus wird der Verlauf gesetzt. Wenn ich nur im Himmel einen Verlauf haben möchte, wähle ich den Himmel aus – in diesem Beispiel mit dem Zauberstabwerkzeug. Dann kann ich genau in dieser Auswahl meinen Verlauf gestalten.

Bilder



 
Möchte ich den Osterhasen einfärben, mache ich wieder eine Auswahl und verändere mit dem Modus Farbe den Hasen. Die Verlaufsfarben verrechnen sich dann mit den vorherigen Farben.

Bilder



 
In der Menüleiste finden sich die Standard-Verläufe von Photoshop.

Bilder



 
Im Optionsmenü der Verläufe finden sich diverse weitere Verläufe-Vorgaben, die ich den bestehenden anfügen kann. In der Menüleiste zum Verlaufswerkzeug finden sich verschiedene Verlaufsarten. Neben der klassischen linearen Verlaufsform gibt es weitere wie den Radialverlauf, den Verlaufswinkel, den reflektierten Verlauf und den Rauteverlauf. Die gebräuchlichsten sind der lineare und der Radialverlauf.

Bilder



 
Mit verringerter Deckkraft lassen sich einige interessante Überlagerungseffekte erstellen, indem ich mehrere Verläufe bei geringer Deckkraft ins Dokument einfüge.

Bilder



 
Einen neuen Verlauf lege ich an, indem ich auf einen vorhandenen Verlauf klicke und diesen in den Bearbeitungsmöglichkeiten angezeigt bekomme.

Bilder



Im Verlaufsbalken sind die bisherigen Farben angezeigt. Diese kann ich jetzt ändern. Die oberen Schieber (Deckkraftunterbrechung) sind für die Transparenz zuständig. Die unteren Schieber sind für die Farbauswahl zuständig. Mit Klick auf den unteren Schieber kann ich anschließend im Farbmenü eine andere Farbe zuordnen.
 
Möchte ich Farben entfernen, ziehe ich den Schieber einfach nach unten vom Verlaufsbalken weg. Zum Hinzufügen weiterer Farben klicke ich einfach mit der linken Maustaste unterhalb des Verlaufsbalkens. Über den Farbwähler oder mit Doppelklick kann ich dann wieder eine Farbe zuordnen. Die kleinen Anfasser neben dem Schieber sind für den Platz der Farbe innerhalb des Verlaufs zuständig. Somit kann ich bestimmen, ob eine Farbe dominant im Verlauf sein soll oder eher zurückhaltend bzw. gleichrangig neben den anderen Farben. Wenn der Verlauf bearbeitet ist, kann ich diesen mit Klick auf den Neu-Button in den Vorgaben hinterlegen bzw. auch einen Namen für den Verlauf zuordnen. Anschließend bestätige ich mit OK. Möchte ich exakt vertikale oder horizontale Verläufe ziehen, kann ich die Shift-Taste zu Hilfe nehmen. Dann wird der Verlauf immer in 45-Grad-Schritten platziert.

Bilder



 
Insbesondere mit eingestellten Transparenzen in Verläufen lassen sich Übergangseffekte in Bildern erzielen. Bei harten Abstufungen von Transparenzen und Farbbereichen sind auch gestalterische Effekte schnell erstellt.

Bilder



 
Verläufe sind auch für Ebenenstile ein angenehmes gestalterisches Mittel. Neben der Verlaufsüberlagerung kann ich auch beim Schein nach außen statt einer Farbe einen Verlauf nehmen.

Bilder



 
Wähle ich dann einen Verlauf mit harten Transparenzabstufungen, ergibt sich ein schöner Typoeffekt.

Bilder



Im Internet gibt es zahlreiche Verläufe-Vorgaben zum Download. Eine große und gute Auswahl an nützlichen Verläufen gibt es hier zum Download: www.psd-tutorials.de/downloads-cat-33.html. Das Dateiformat für Verläufe heißt .grd und steht für den englischen Begriff der Verläufe „Gradients. Mit einem Doppelklick auf die heruntergeladene Verlaufs-Datei bestätige ich bereits meine neue Vorgabe und meine neuen Verlaufsvorgaben finden sich im Vorgaben-Manager.


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Niels65
  • 09.01.2013 - 11:46

Gut erklärt und hilfreiche Screenshots.
Vielen Dank!

Portrait von Mondschatten77
  • 14.02.2012 - 19:01

Solides Tutorial. Danke, auch wenns mir bei meinem aktuellen Pronlem nicht geholfen hat, aber da kannst du bzw das Tut ja nix für ;-)

Portrait von husk356
  • 10.02.2012 - 19:36

Das Tutorial war sehr hilfreich. Vielen Dank.

Portrait von Jilroxy
  • 30.10.2011 - 19:06

Herzlichen Dank für dieses Tutorial. Nachdem ich am Verzweifeln war, wo das Füllwerkzeug in CS3 abgeblieben sein könnte, hat mich dieses Tutorial endlich zum Ziel gebracht und noch viel weiter!

Portrait von wir697296
  • 29.10.2011 - 16:50

vielen Dank - hat mir sehr geholfen -

Portrait von HoneyBloom
  • 02.09.2011 - 19:45

Danke für die Erklärung. Super! Mir fehlt nur ein Beispiel um ins Transparente verlaufen zu lassen. :)

Portrait von blueprint99
  • 05.07.2011 - 00:16

Wieder etwas gelernt! Danke!

Portrait von DingoHarralick
  • 17.05.2011 - 08:41

Echt super erklärt. Kann man gut gebrauchen. Danke

Portrait von schlag_schatten
  • 18.04.2011 - 19:49

Genau das, was man braucht, wenn man die Menüs schonmal gesehen hat und sich fragt: "Was könnte man wohl damit anstellen, wenn man es nur könnte....?!"

Portrait von herrpikkon
  • 18.04.2011 - 16:16

echt gut gemacht. das kapiert sogar ein blutiger anfänger wie ich. danke

Portrait von sternaalbifrons
  • 04.03.2011 - 18:35

Hat mir gut gefallen, diese Einführung. Leicht verständlich und übersichtlich zum Anfangen gerade richtig.

Portrait von Thewhistlingboy
  • 29.12.2010 - 18:02

Vielen Dank für deine super leicht verständlichen Tutorials Matthias!
Ich bin absoluter Neuling, aber mit deinen TUTs gelingt mir immer alles :)

Portrait von darcio
  • 16.12.2010 - 13:12

Schön und ausführlich erklärt. Gute Arbeit

Portrait von just4me17
  • 27.10.2010 - 11:04

Danke für die sehr lehrreichen Erklärungen in deinem Workshop,mfg

Portrait von MARIA52
  • 19.04.2010 - 07:22

Vielen dank für die ausführliche erklärung. Super.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 16.03.2010 - 17:58

Das ist ein ganz hervoraagendes Tutorial. Vielen Dank!

Portrait von Michimichi
  • 14.03.2010 - 02:15

Sehr leicht verständlich! Dnake

Portrait von mart2066
  • 03.01.2010 - 13:39

Klasse!
Vielen Dank!!
Grüße und viel Glück und Kraft für 2010,
macht bitte weiter so!!!

Portrait von max64
  • 28.12.2009 - 14:07

danke. war sehr hilfreich.

Portrait von Hortoburo
  • 12.12.2009 - 17:32

momentan für mich nicht aktuell, aber gut gemacht!

x
×
×