Anzeige
Tutorialbeschreibung

Neue Funktionen in Photoshop CS5: Formgitter

Neue Funktionen in Photoshop CS5: Formgitter

Beispiel mit einem Turm:

Wenn ich z. B. einen Turm fotografiert habe, der ein wenig schief in der Gegend rumhängt, dann kann ich diesen wunderbar und wirklich schnell geradebiegen. Als Erstes muss ich dabei den Turm freistellen.

Bilder



 
Die leere Fläche, die dabei entsteht, kann ich mit der neuen inhaltssensitiven Füllung wieder ordnungsgemäß füllen.

Bilder



 
Wenn das erledigt ist, wandele ich den Turm in ein Smart-Objekt um (rechte Maustaste im Ebenenbedienfeld). Jetzt klicke ich auf Menü>Bearbeiten>Formgitter. Jetzt muss ich nur meine entsprechenden Marionetten-Pins anbringen. Damit das mit dem Turm gut funktioniert und dieser nicht einfach umkippt, werde ich unten gleich mehrere platzieren und oben nur einen. Den oberen klicke ich einmal an und schon kann ich diesen mit gedrückter linker Maustaste verschieben. Dabei verzerre ich den Turm wirklich sehr realistisch.

Bilder



 
Möchte ich nur vom Punkt aus das Objekt drehen, dann halte ich dabei die Alt-Taste gedrückt. Das macht sich z. B. ganz super, wenn ich einen Arm drehen möchte und den Marionetten-Punkt an einen Gelenkpunkt gesetzt habe.

Bilder



 
Das Praktische an der vorherigen Umwandlung in ein Smart-Objekt: Ich kann die Verzerrung jederzeit ausblenden oder aber mit einem Doppelklick wieder verändern. Das Originalbild bleibt dabei zu 100% erhalten.

Bilder



 

Beispiel Statue 1:

Hier möchte ich die Statue auch ein wenig begradigen und werde zunächst die Hintergrundebene durch einen Doppelklick in meinem Ebenenbedienfeld in eine normale Ebene umwandeln.

Bilder



 
Jetzt kann ich durch Klick mit der rechten Maustaste auf die Ebene>Fülloptionen den weißen Hintergrund schnell ausblenden, indem ich bei Farbbereich: Grau>von 255 auf 254 stelle.

Bilder



 
Jetzt wandele ich die Ebene wieder in ein Smart-Objekt um. Als Nächstes wie schon im ersten Beispiel wieder Formgitter aufrufen. Ich positioniere die Marionetten-Pins wieder ganz unten, aber auch zwei in der Mitte sowie einen am Hals. Jetzt kann ich den Pin am Hals schön verschieben. Ist doch toll, oder?

Bilder



 

Beispiel Statue 2:

Hier habe ich schon ein klein wenig etwas vorbereitet. Die Freistellung der Statue habe ich vorher mit dem Zauberstab erledigt und als eigene Ebene eingefügt. Danach mit der inhaltssensitiven Füllung die leere Stelle im Hintergrund gefüllt. Zum Schluss die Statue noch schnell in ein Smart-Objekt umgewandelt und schon kann mit dem Formgitter losgelegt werden.

Bilder



 
Dabei setze ich fast überall mehrere Punkte. Möchte ich jetzt z. B. den Arm bewegen, reicht es, beim Ellenbogen einen Punkt zu setzen. Jetzt kann ich den Vorderteil des Armes mit gedrückter Alt-Taste wunderschön bewegen. Und dabei habe ich sogar im im Steuerungsbedienfeld die Möglichkeit, einzustellen, ob der Teil, den ich jetzt drehe, im Vordergrund oder lieber im Hintergrund platziert werden sollt. Dazu klicke ich einfach auf das entsprechende Pintiefe-Symbol. Eines steht für Vordergrund und eines für Hintergrund. Habe ich mehrere Ebenentiefen durch das Verzerren erreicht, muss ich ggfs. mehrmals auf das entsprechende Pintiefe-Symbol klicken.

Bilder



 
Außerdem habe ich oben bei der Option Modus links im Steuerungsbedienfeld noch die Möglichkeit, die Elastizität des Gitters zu beeinflussen. Voreingestellt ist Normal, was auch bei den meisten Bearbeitungen bestens geeignet ist. Möchte ich aber Weitwinkelbilder bzw. Texturenmaps verzerren, eignet sich der Modus Verzerren besser. Einen schönen Unterschied sieht man, wenn ich z. B. bei der Hand einen Pin setze und dann nicht den Modus Normal, sondern Verzerren setze. Dann wird das Objekt, sobald ich es nach rechts schiebe, immer größer, was im Modus Normal sonst nicht passiert.

Bilder



 
Im Optionsfeld Dichte habe ich die Möglichkeit, die Genauigkeit zu bestimmen. Wenn ich z. B. sehr genau arbeiten möchte, stelle ich die Dichte auf Mehr Punkte ein. Das Gitter wird dann engmaschiger, jedoch hat dann der Computer gerade bei hochauflösenden Bilder länger bei der Berechnung zu tun.

Bilder



 
Dann gibt es noch die Option Ausbreitung. Hier erweitere oder verkleinere ich die Außenkante des Gitters.

Bilder



 
Daneben habe ich noch die Möglichkeit, das Gitter auszublenden, was die Transformierung übersichtlicher gestaltet. Möchte ich die Pins kurzzeitig ausblenden, halte ich die H-Taste. Möchte ich Pins entfernen, klicke ich mit der rechten Maustaste auf den Pin und dann auf Pin löschen. Einfacher geht’s mit gedrückter Alt-Taste. Möchte ich alle Pins entfernen, klicke ich oben rechts auf den gebogenen Pfeil.

Bilder



Natürlich kann ich auch mehrere Pins markieren und gleichzeitig transformieren. Dazu halte ich beim Auswählen einfach die Shift-Taste gedrückt. Wenn ich mit der Transformierung einverstanden bin, klicke ich Enter oder oben im Steuerungsbedienfeld auf den Zeilenschalter/Haken.


 

Beispiel Reiher:

Beim Beispiel mit dem Reiher habe ich auch wieder etwas vorbereitet: Als Erstes habe ich die Ente mit dem Schnellauswahlwerkzeug ausgewählt und dann freigestellt. Die Lücke habe ich mit der inhaltssensitiven Füllung gefüllt. Dann habe ich den Reiher in ein Smart-Objekt umgewandelt. Jetzt kann ich wieder das Formgitter-Werkzeug verwenden.

Bilder



 
Auch hier kann ich durch mehrere Pins z. B. den Kopf so ändern, dass ich die Auswahl habe, ob der Schnabel im Vordergrund oder Hintergrund sein soll. Dazu klicke ich im Steuerungsbedienfeld die entsprechenden Symbole an. Wenn ich sehr geschickt bin, kann ich den Reiher sogar so verändern, dass dieser gerade Gras frisst.

Bilder



 
Ich habe mit der Alt-Taste noch leicht den Kopf + Schnabel gedreht. Und schon ist meine Transformation fertig (nur die Lichtverhältnisse müssen noch angepasst werden):

Bilder




DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von PanthyPerfection
Portrait von KFreund
  • 06.05.2014 - 19:23

Eine wirklich interessante Neuerung in CS5 und anschaulich erklärt.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 04.09.2013 - 16:42

gut erklärt und leicht nach zu machen, danke :)

Portrait von Sa_Bine
  • 23.07.2012 - 13:07

Super, vielen Dank dafür!

Portrait von FotoLoverD7000
  • 21.06.2012 - 16:53

Super Tutorial, kann dabei noch sehr viel lernen - THX :)

Portrait von dorotessa
  • 06.05.2012 - 19:14

Super, danke jetzt ist es mir klarer, prima Sache!

Portrait von Heftchen
  • 18.02.2012 - 14:22

Darin hatte ich mich letztens versucht und es nicht hingekriegt. Super! Danke. Jetzt klappts.

Portrait von julchenu
  • 16.01.2012 - 08:56

Tolle neue Funktion in CS5, gut erklärt!

Portrait von Divingbear
  • 28.11.2011 - 01:39

Danke für dieses leicht nachzuvollziehende und verständliche Tutorial.
Auch für mich als "fast noch Frischling" in PS sehr gut verständlich.

Portrait von Flinky33
  • 03.10.2011 - 17:28

Vielen Dank, wirklich sehr gut erklärt. :) Toll.

Portrait von IsiHei
  • 23.08.2011 - 13:48

Super!!!! Richtig gut erklärt. Hilft mir echt weiter.

Portrait von cranos
  • 09.08.2011 - 13:21

Sehr gut erklärt, danke dir

Portrait von simplyy
  • 20.07.2011 - 14:43

sehr schön gemacht und leicht zu verstehen

Portrait von Mendrok
  • 09.06.2011 - 07:00

dankeschön, gutes tut

Portrait von xSticksx
  • 10.05.2011 - 12:24

komischer vogel =D...ente....was auch immer xD

Portrait von M_Schenk
  • 02.05.2011 - 13:26

Gut erklärt !

Danke

Portrait von MisterAt
  • 06.03.2011 - 11:52

Klasse Tut! Super Funktion - bin immer wieder auf's Neue fasziniert.

Portrait von pierre151
  • 19.02.2011 - 20:16

Klasse Tutorial - Danke

Portrait von Tjalf_Tjolfsen
  • 10.02.2011 - 10:04

Wieder mal super erklärt und nachvollziehbar. Danke.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 05.02.2011 - 21:42

Super leicht und super praktisch! Gut!

x
×
×