Anzeige
Tutorialbeschreibung

Von der Skizze zur Animation

Von der Skizze zur Animation

Heute will ich euch Gif-Animationen näher bringen! Das Tutorial basiert auf einem Vortrag vom PSD-Tutorials.de-Usertreffen 2012 in Berlin. Ich werde euch erklären, was man alles bei Animationen zu beachten hat und wie man Schritt für Schritt seine eigene tolle Animation erstellen kann. Als Vorlage dient eine meiner Animationen.

Ich erkläre das Tutorial auf meiner Weise. Es wird bestimmt die ein oder andere evtl. einfachere Lösung geben. Es werden außerdem ein paar Vorkenntnisse in Photoshop benötigt, damit ihr gleich richtig loslegen könnt.


Herzlich willkommen!

Heute will ich euch die sogenannten "Gif-Animationen" näher bringen! :)

Ausgeschrieben heißen die Gifs "Graphics Interchange Format" (auf Deutsch: Grafikaustausch-Format), und man kann schon erahnen, was mit Gifs alles möglich ist - Animationen erstellen! Neben der gebräuchlichen Animation kann man auch einfach nur die Transparenz der Gif-Formate nutzen. Der einzige Nachteil von Gif-Animationen: Da dieses Format nur 256 Farben pro Einzelbild aufnehmen kann, entsteht ein gewisser Qualitätsverlust bei Fotos. Comicfiguren sind jedoch wegen der wenigen Farben hervorragend für Gif-Animationen geeignet :)

Bilder



 

Schritt 1 - die Vorüberlegungen

So, dann wollen wir mal anfangen! :)

Wir beginnen mit den Vorüberlegungen - das heißt, wir überlegen uns, was alles in der Animation passieren wird, und erstellen ein kleines Storyboard. Mit den W-Fragen wird das Brainstorming viel einfacher:

• Was? (wird passieren.)
• Wo? (spielt alles).
• Wann? (Tageszeit).
• Wie? (wird was passieren).
• Warum? (Grund) usw.

Zusätzlich muss man sich überlegen, wie sich der Protagonist (falls vorhanden) fühlt und wie er/sie sich bewegt.

Jetzt müssen wir uns Gedanken über die Umsetzung machen:
Wie wollen wir alles anordnen? Über wie viele Ebenen wird das Ganze laufen? Was für Lichtsituationen wird es geben? Wird sich evtl. der Vordergrund ändern? usw.

Bilder



 
Hier sieht man meine Vorüberlegungen!

Ich will meinen Protagonisten Elvis (ein Wolkenschaf :D) fliegen lassen, während sich im Hintergrund die Tageszeit verändert.

Wie man dem Bild entnehmen kann, will ich, dass seine Flügel flattern, seine Beine strampeln, seine Augen blinzeln uuuund: ganz wichtig, dass er sich auf- und abwärts bewegt.

Zusätzlich teile ich die Animation in drei große Ebenen ein. Einmal der Hintergrund mit einer "Tagesscheibe" (alle Tageszeiten), die sich ständig drehen wird. Dann noch eine große Wolke als Vordergrund, die sich je nach Tageszeit farbig mit verändern wird. Und zu guter Letzt wird es die "Hauptebene" mit Elvis geben.

Wenn die Animation gut durchdacht ist, können wir mit der richtigen Skizze beginnen! :)


Schritt 2 - die Skizze

So, jetzt zeichne ich den Protagonisten Elvis. Ich zeichne ihn "perfekt", d.h., ich zeichne ihn so, dass man nicht die Linien in Photoshop mit Grafiktablett oder Maus nachzeichnen muss und ihn gleich mit folgender Methode freistellen kann:

Auswahl>Farbbereich ...>Mit Pipette auf die weißen Flächen klicken.

Anschließend wird die Auswahl gelöscht. Vorher wird die Hintergrundebene per Doppelklick in eine bearbeitbare Ebene verwandelt.

 
Jetzt wird nur noch eine Auswahl von der Zeichnung geladen (mit Strg+Klick auf die Ebenenminiatur) und in einer separaten Ebene mit Schwarz (oder Dunkelgrau) gefüllt. Fertig :) Jetzt kann die Skizze bearbeitet werden^^

Bilder



 

Schritt 3 - die Bearbeitung

Jetzt kommt ein ganz wichtiger Schritt! Wenn wir die Figur richtig gut bewegen wollen, müssen wir sie zerlegen! (siehe Bild 2 Vorüberlegungen) Alle bewegbaren Körperteile müssen ausgeschnitten und in einer separaten Ebene bearbeitet werden. Durch die freigestellten und verbesserten Konturen können wir sie problemlos unter der Ebene bemalen.

Bilder



 
Weiterhin erstelle ich die "Tagesscheibe" für den Hintergrund und die Wolke für den Vordergrund.

Bilder



 

Schritt 4 - die Vorbereitungen

Nun muss alles sortiert und in Ordnung gebracht werden: Ihr legt euch am besten eine neue psd-Datei an, zieht euch alle Dateien drauf und ordnet sie in die Ebenen (Hintergrund, Vordergrund, Protagonist) mithilfe eines Ordners ein.

Achtet auf die richtige Reihenfolge!

Sind die Dateien richtig angeordnet, geht es mit den Bewegungen weiter. Keine Angst, die Bewegungen sind eigentlich ganz einfach! Stellt euch ein Daumenkino vor - ihr müsst einfach nur Bild für Bild eure Figur und die Gliedmaßen ein bisschen bewegen.

Hierfür nehmt ihr einfach die einzelnen Gliedmaßen, dupliziert sie mehrfach und verschiebt, dreht oder verzerrt sie einzeln.

Am Ende sollte man die Ebenen ein- und ausblenden und die Bewegung gut erkennen können.

Bilder



 
Mein Tipp: Benennt die Ordner nach Gliedmaßen und nummeriert die Bewegungen durch, damit ihr den Überblick behaltet.

Bilder



 

Schritt 5 - die Animation

Wenn alles geordnet und vorbereitet wurde, können wir daraus eine Animation erstellen. Wir erstellen nun das erste "Frame" der Animation. Hierfür blenden wir nur die ersten gewünschten Ebenen ein, während der Rest ausgeblendet ist.

Anschließend werden alle Ebenen dupliziert, zusammengefügt und zum Schluss nummeriert. Bei den restlichen "Frames" wird dieser Vorgang wiederholt - Ebenen ausblenden und dafür die nächste wieder einblenden! Für eine nahtlose Animation sollte das letzte Frame aufs erste hinführen.

Sind alle Frames komplett, holen wir uns über Fenster>Animation das Menü für Animationen. Es gibt jetzt zwei Arten von Menüs: eine Zeitleiste und eine Frame-Form. Wir benötigen die Frame-Form des Menüs. :)

Nun blenden wir NUR das Bild1/Frame1 ein. Anschließend wird das Frame unten im Animationsmenü dupliziert, indem wir auf das dupliziert ausgewählte Frames-Symbol unten klicken.

Jetzt blenden wir NUR das Bild2/Frame2 ein und wiederholen den Schritt. Das machen wir mit jedem Frame, bis wir durch sind.

Bilder



 
Wenn jedes Frame ein Bild zugeordnet bekommen hat, können wir die Zeit einstellen. Dazu markieren wir jedes Frame und stellen unten die Zeit auf (in meinem Beispiel) auf 0,2 Sek. ein. Zusätzlich können wir links unten einstellen, wie oft die Animation abgespielt wird. Hier wählen wir Unbegrenzt.

Zum Schluss sollte die psd-Datei gespeichert werden. Macht es einfach! - Ich spreche aus Erfahrung ;)

Bilder



 

Schritt 6 - das Speichern

Hier kann es ab und zu mal passieren, dass Photoshop sich aufhängt. Deswegen das Speichern :)

Um die Animation zu speichern, gehen wir über Datei>Für Web und Geräte speichern ... und stellen das Format auf GIF ein.

Wir können hier noch die Größe ändern und durch diverse Einstellungen die Dateigröße beeinflussen. Einfach mal ein bisschen rumspielen und in der Vorschau schauen, ob es gut aussieht.

Bilder




 

Das Endergebnis

So sieht es aus:

Bilder



HIER der Link

Ich hoffe, ihr seid zufrieden mit diesem Tutorial und freut euch später über eure eigenen Animationen. :)

Solltet ihr Fragen oder Probleme haben, könnt ihr mir gern eine PN schicken.

Liebe Grüße
Robostar

DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von SabrinaZ
  • 22.10.2013 - 21:10

sehr schönes tutorial! Danke

Portrait von ulrike56
  • 24.08.2013 - 17:15

Danke Robo für dieses anschauliche Tutorial.

Portrait von sunday
  • 04.04.2013 - 22:07

Vielen Dank für das schöne Tutorial. Macht richtig Lust, es selbst auszuprobieren! Der Link zu Deinem GIF funktioniert bei mir im PDF aber leider nicht. Aber hier ist es ja zu sehen. Sehr schön! :-)

Portrait von 0plankton0
  • 24.02.2013 - 21:42

sehr schönes tutorial^_^

Portrait von Lowy
  • 14.02.2013 - 22:38

Vielen Dank für dieses super erklärte Tutorial und für die Mühe. Mit Animationen wollte ich mich schon länger mal beschäftigen. Werde es sicherlich demnächst mal ausprobieren.

Portrait von zar65
  • 04.02.2013 - 13:32

Spitze! Danke für das Tutorial und Deine Mühe.

Portrait von phmovie
  • 23.01.2013 - 21:39

Echt toll! Gefällt mir gut. Ich hab schon früher gern mit Photoshop Animationen gemacht

Portrait von strawberrymaker
  • 19.01.2013 - 23:35

Sehr schönes Tut, danke :)

~Strawberrymaker~

Portrait von getinked
  • 18.01.2013 - 11:52

Interessantes, gut erklärtes Tutorial.

Ich hatte schon länger vor mich mal mit gifs, zu beschäftigen. Schön hier die Herangehensweise und Entwicklung erklärt zu bekommen. Sehr hilfreich.

Danke.

Portrait von 2mal13ist26
  • 08.01.2013 - 14:55

Mega Tutorial! Super erklärt.... Danke

Portrait von proartem
  • 08.01.2013 - 08:36

klasse Tut.....und die Figur ist richtig goldig :-)

Portrait von engerl84
  • 04.01.2013 - 16:38

Vielen lieben Dank für das Tutorial - sehr gut und verständlich erklärt :)
LG

Portrait von mantaro
  • 02.01.2013 - 09:10

Danke für das Tutorial!

Portrait von nilWerder
  • 30.12.2012 - 11:11

Sehr gutes Tutorial, Danke :)

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 29.12.2012 - 14:36

Spitze, vielen Dank für die Mühe.

VG
Uwe

Portrait von MattLis
  • 29.12.2012 - 14:27

Danke für dieses Tut - es ist gut erklärt - da traue ich mich vielleicht nächstes mal beim Gif Contest mitzumachen

Portrait von Taminos1209
  • 28.12.2012 - 19:10

Danke für dieses Tut. Es war super verständlich erklärt.

Portrait von Tus_nelda
  • 28.12.2012 - 18:13

prima Tut, regt an sich auch mal selbst etwas auszudenken und umzusetzen.Vielen dank!

Portrait von clara2fall
  • 28.12.2012 - 15:36

Danke schön, Robostar,
das liest sich wunderbar einfach! Bin gespannt, ob es klappt.
LG von clara

Portrait von Katt
  • 28.12.2012 - 15:18

Geniales Tutorial. Da hab ich was zum Üben :)

x
×
×