Anzeige
Tutorialbeschreibung

Pfaderstellung und Bearbeitung

Pfaderstellung und Bearbeitung

Hier erkläre ich die Erstellung und Editierbarkeit von Pfaden in Adobe Photoshop. Zudem wird darauf eingegangen, einen Arbeitspfad von einer Schrift zu erstellen. Besonders geeignet für Anfänger und Benutzer mit wenig oder gar keinen Pfadwerkzeugerfahrungen.


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Petra1952
  • 17.01.2011 - 09:00

Danke für die tolle Erklärung, das hat mir sehr geholfen.
Klappt so schon ganz gut, nur mit den Rundungen gelingt es mir noch nicht richtig perfekt.

Die langsame Art zu sprechen ist für Anfänger sogar von Vorteil, man kann es wirklich
besser nachvollziehen. Nichts ist schlimmer in Tutorialvideos, wenn es schnell , schnell geht

Portrait von Norbert Schumann
  • 17.01.2011 - 13:44

Hallo, vielen Dank für das positive Feedback.

Portrait von Mirdan
  • 04.12.2010 - 16:37

war sehr hilfreich, nur mein eigentliches problem wurde leider nicht erklärt.

ich habe nun den pfad so wie ich ihn brauche, doch wie speicher ich das Ganze damit ich es dann in InDesign verwenden kann und z.Bsp. den Text um die Grafik fließen lassen kann?

lg

Portrait von missbluna
  • 03.03.2010 - 20:44

Klasse, ich konnte gut folgen
Danke dafür

Portrait von blackshirt
  • 14.01.2010 - 12:26

vielen dank, sehr hilfreich

Portrait von Norbert Schumann
  • 01.02.2009 - 20:55

Vielen Dank für die Kommentare. @xeniox: ganz einfach. noch während du den pfad zeichnest-kannst du einfach das werkzeug wechseln->pfad bearbeiten werkzeug-> dann kannst du den punkt löschen oder verschieben. das verschieben funktioniert auch währenddessen.

Portrait von xeniox
  • 31.01.2009 - 17:41

Gutes Tut, jedoch vermisse ich die Erklärung, wie ich einen "Rückwärtsschritt" machen kann, während ich noch bei der Auswahl des Objekts bin.

Portrait von Paperboy84
  • 22.01.2009 - 19:43

Wirklich gut - vielen Dank!!

Portrait von hnweb
  • 18.12.2008 - 15:10

Vielen Dank dafür, kann ich gut gebrauchen .

Portrait von Norbert Schumann
  • 18.12.2008 - 09:58

@bronco: das ist der sinn dabei- etwas langsamer zu sprechen, damit es nachvollziehbar bleibt. jemand, der sich damit auskennt wird sich langweilen- für neulinge muss es jedoch auch die zeit dazwischen geben, über das gesagte nachzudenken und es nachzuvollziehen.

Vielen Dank für die Comments.

Portrait von sonje
  • 17.12.2008 - 23:27

Vielen Dank dafür, kann man gut gebrauchen :)

Portrait von Froschi
  • 17.12.2008 - 22:30

Habe immer wieder meine Probleme mit den Pfaden,denke jetzt werde ich schlauer.Danke

Portrait von Bronco
  • 17.12.2008 - 16:31

Etwas zäh und langsam gesprochen für meinen Geschmack aber klasse erklärt!

Vielen Dank!!!

Portrait von Amos13
  • 17.12.2008 - 10:11

Super danke, mehr davon!!!!

Portrait von Litorus
  • 16.12.2008 - 23:48

danke ist absolut hilfreich ...

Portrait von Gobbo
  • 16.12.2008 - 22:24

Vielen Dank!...mehr davon.

Portrait von Hahnebambl
  • 16.12.2008 - 15:02

Schließe mich da zoomi an. Vielen Dank!

Portrait von zoomi
  • 16.12.2008 - 11:58

Super kann ich nur sagen. Vielen Dank !

x
×
×