Anzeige
Tutorialbeschreibung

Werkzeuge: CS2: Tricks mit dem Fluchtpunktfilter

Werkzeuge: CS2: Tricks mit dem Fluchtpunktfilter

Schritt 1:
Dieses Tutorial fusst auf dem guten Tipp, den ich vom psd-tutorials-User "pgreen" bekommen habe. Dabei ging es um eine andere Art ihn anzuwenden. Passt hier aber genausogut.

Ich erkläre nun, wie man den Fluchtpunktfilter dazu benutzt sich ein eigenes Fluchtpunkt-Hilfsgitter zu erstellen, welches auf einer neuen Ebene liegt.
Daran richte ich mittels "Perspektivisch verzerren" eine Schrift aus.
Problem war, dass ich die Ebenenfülloptionen des Textes verändert habe und diese Änderungen werden, wenn ich den Fluchtpunktfilter "normal" benutze nicht übernommen. Dazu später mehr...

Ich möchte den Text "Lemmings" perspektivisch an die Kaimauer (oder wie man das nennt...) anpassen, außerdem
soll der Text sich dem Untergrund anpassen.

Ich erstelle zuvor eine leere neue Ebene und dann gehts los.

Bilder


Schritt 2:
Nun wähle ich über Filter > Fluchtpunkt den Fluchtpunktfilter aus.
Mit dem Werkzeug "Ebene erstellen" (siehe rote Umrandung oben links) kann ich mir nun ein Gitter in das Bild zeichnen.
Ich setzte nun meine vier Punkte dem Fluchtpunkt der "Kaimauer" entsprechend (siehe Markierung rechts unten) und
erhalte  nun mein blaues Fluchtpunktgitter. P.S.: Ihr könnt das Gitter nachträglich anpassen, indem ihr z.B. die vier einzelnen
Punkte noch verschiebt bzw. das Gitter vergössert oder verkleinert. Einfach mal ausprobieren...

Habt ihr alles soweit angepasst, haltet ihr die ALT-Taste gedrückt und bestätigt auf "OK".

Nun wird euer Fluchtpunktgitter in die in Schritt 1 erstellte Ebene eingefügt.

Bilder

Schritt 3:

Da ich das Gitter nun besser sehen will, wende ich in meinem Fall auf die Ebene einmal Helligkeit/KOntrast an, um das Gitter weiss erscheinen zu lassen. Bleibt hierbei natürlich auch jedem selbst überlassen in welcher Farbe er's mag...

Das wär nun unser Hilfsgitter.

Bilder


Schritt 4:

Mit Bearbeiten > Transformieren > Verzerren, verzerre ich nun meinen Text anhand meiner Hilfslinien.
Die machen das hier jetzt supereinfach.
Hier ist der Fluchtpunkt zwar relativ eindeutig und man hätte auch ohne das Hilfsgitter verzerren können, aber ich fand dieses Beispiel so schön praktisch dafür...OK?!

Bilder


Schritt 5:

Zu guter Letzt das "Finish" (ich habs aber nur noch angedeutet, mittlerweile haben wir 4.00 h morgens, mir gings nur noch um das Beispiel).

Dies ist auch der Grund warum ihc diesen Kniff mit dem Fluchtpunktfilter angwandt habe:
Ich nutze die Ebenenfülloptionen, hätte ich nun einfach nur kopiert und im "normalen" Fluchtpunktfiltermodus
eingefügt, so hätte ich meine Ebenenfülloptionen verloren und mein Text hätte sich der Zielbene angepasst.
Ich hoffe, das ist soweit verständlich...

Auch derletzte Schritt beinhaltet ein Kniff, der so nicht oft erwähnt ist:

Im unten rot umrandeten Bereich befinden sich kleine weisse und schwarze Pfeile, diese kann ich bei gedrückter
Alt-Taste in der Mitte teilen und die Hälften verschieben.
In meinem Beispiel bedeutet das jetzt (Der Text "Lemmings" ist die aktive Ebene // "Kaimauer" liegt darunter), dass
alle Farb/Helligkeitsbereiche zwischen 0 - 185  der darunterliegenden Ebene (Kaimauer) in der oberen Ebene (Lemmings) durchkommen / durchscheinen / sichtbar (wie auch immer) werden.
Das geht natürlich auch im umgekehrten Sinne.

Als Beispiel: (siehe auch unten)
Hätte ich als obere Ebene einen Nachthimmel mit Feuerwerk und wollte nur das Feuerwerk haben, so könnte ich bei "Diese Ebene" den schwarzen Regler wieder teilen, und die eine Hälfte nach gutdünken nach rechts ziehen. Das würde bedeuten, dass ich damit die Anteile zwischen 0 - XXX der oberen Ebene ausblende (also Schwarz bis grau) und somit am Ende nur noch das Feuerwerk hätte. MIt den Reglern einfach mal bisschen spielen, bis man saubere Übergänge
erzielt hat.

Das als Erklärung zu den Fülloptionen...

Bilder


Natürlich hätte man die Schrift auch einfacher darein verzerren können und auch das Einbauen in den Hintergund hätte man mit z.B. mit Brushes lösen können.
Allerdings fand ich diese beiden Tricks ganz hilfreich und vielleicht heflen sie euch ja auch?

Whykiki


DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von jayogotcha
  • 28.01.2013 - 16:18

Sehr gutes und nützliches Tut, danke dafür. Gruß Oliver

Portrait von DieVernunft
  • 31.08.2010 - 18:21

Gut erklärt!! Danke, denke das kann man öfter gebrauchen!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 23.07.2010 - 15:45

Super Tut, gut erklärt aber ich muß mich erstmal mit den Basics beschäftigen ;-)

Portrait von Pixelteufel
  • 22.06.2010 - 10:01

Kurz und prägnant. Sehr schön. Dank.e

Portrait von MARIA52
  • 23.04.2010 - 08:47

schönes tutorial, danke

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 20.11.2009 - 09:31

tolle anleitung - bestimmt hilfreich

Portrait von oxygen
  • 31.10.2009 - 16:21

war nur hier - um einem den link zu diesem tut nennen zu können

... aber - versprochen ... ich werd´s auch irgendwann mal durchspielen :)

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 12.09.2009 - 13:58

Gute Anleitung, werde es mal gleich umsetzen ;)

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 24.07.2009 - 13:58

Gutes Tut - werde ich gleich ausprobieren. Danke

Portrait von stellex
  • 13.05.2009 - 23:49

das wollte ich letztens auch versuchen, kam aber nicht weiter durch ausprobieren...dank deines tutorials sollte das jetzt kein problem mehr sein.. danke..super erklärt.
gruß rene

Portrait von Kall040
  • 03.04.2009 - 21:06

Danke für die Super Erklärung!

Portrait von TeRaXion
  • 31.01.2009 - 21:34

sehr schön =)
endlich macht das für mich einen sinn

Portrait von Kurzhaar66
  • 02.10.2008 - 15:57

Sehr gut aufbereitete Anleitung

Portrait von PsKueken
  • 04.04.2008 - 09:20

super findes es gut erklärt

Portrait von jene0001
  • 22.03.2008 - 14:23

Schönes Tutorial - schön erklärt!

Portrait von StephanD
  • 20.02.2008 - 09:20

Dem muss ich zustimmen. Ich probiers auch gleich aus. Vielen Dank!

Portrait von limes
  • 21.12.2007 - 18:35

danke genau das was ich besucht habe

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 20.12.2007 - 15:15

Liest sich super, Whykiki. Hoffe, ich bekomme das auf die Reihe. Werde mich gleich mal dran machen. Klingt eigentlich ein bischen umständlich. Melde ich wieder. Gruß. Petra

Portrait von Luckyloki
  • 24.11.2007 - 09:25

Schönes Tutorial - schön erklärt!

Portrait von joe_brown
  • 18.08.2007 - 00:21

Bisher hatte ich noch nicht so die Checkung, was den Fluchtpunktfilter betrifft. Bin jetzt aber deutlich schlauer geworden und bastel jetzt noch ein Weilchen damit.

x
×
×