Anzeige
Tutorialbeschreibung

Lichtscheinkontureneffekt mit Animation

Lichtscheinkontureneffekt mit Animation

In diesem Video-Training wird gezeigt, wie mit nur wenigen Fülloptionen und Textebenen ein überaus beeindruckender Lichtscheinkontureneffekt erstellt werden kann. Als Bonus gibt es noch Tipps zum Erstellen von Sternen und Blendenflecken als Pinsel sowie eine Animation, die den Effekt nochmal aufwertet!

... übrigens findest du die komplette Serie hier: Photoshop-Workshop-DVD - Effekte für Typo, Layout & Foto - Vol. 1 - Schnapp sie dir in unserem Shop oder in der Kreativ-Flatrate!


Schritt 1:

Ich erstelle ein Dokument mit der Größe 800x600 Pixel, wobei die Größe eigentlich uninteressant ist.

Bilder



 

Schritt 2:

Jetzt füge ich einen Buchstaben ein. Als Schriftart habe ich Georgia Italic gewählt. Die Farbe ist völlig egal.

Bilder



 

Schritt 3:

Die Flächendeckkraft setze ich auf 0%.

Bilder



 

Schritt 4:

Als Nächstes erstelle ich einen linearen Verlauf, möglichst mit dunklen Farben.

Bilder



 

Schritt 5:

Jetzt noch eine neue Ebene mit einem schwarz-weißen radialen Verlauf.

Bilder



 

Schritt 6:

Als Nächstes öffne ich die Fülloptionen des Buchstabens und füge folgende Werte bei Schein nach außen ein:

Bilder



 

Schritt 7:

Jetzt noch schnell eine Kontur ausgewählt mit diesen Einstellungen:

Bilder



 

Schritt 8:

Beim radialen Verlauf muss ich die Füllmethode noch auf Multiplizieren umstellen, damit die Hintergrundebene durchscheint.

Bilder



 

Schritt 9:

Als Nächstes kopiere ich die P-Ebene mit Strg+J und kippe den Buchstaben mit Strg+T und danach mit gedrückter Strg-Taste an dem linken oberen Anfasser leicht.

Bilder



 

Schritt 10:

Dies wiederhole ich ca. 7 Mal.

Bilder



 

Schritt 11:

Danach markiere ich alle Text-Ebenen mit gedrückter Shift-Taste und klicke dann mit weiterhin gehaltener Shift-Taste auf das Gruppen-Symbol. Den Ordner benenne ich in P um. Jetzt ziehe ich den Ordner auf das Neu-Symbol, um den gesamten Inhalt zu duplizieren. Die neue Gruppe nenne ich S.

Bilder



 

Schritt 12:

Dann verschiebe ich den Inhalt der Gruppe nach rechts und blende die P-Gruppe aus. Jetzt möchte ich den Buchstaben ersetzen. Dazu klicke ich auf Menü>Bearbeiten>Text suchen und ersetzen.

Bilder



 

Schritt 13:

Ich gebe bei Suchen nach P ein und bei Ändern in S und drücke dann auf Alle ändern.

Bilder



 

Schritt 14:

Das Ergebnis sieht schon sehr gut aus. Ich benötige aber noch einen Buchstaben, und zwar das D. Darum werde ich jetzt wieder die S-Gruppe duplizieren und nach rechts verschieben.

Bilder



 

Schritt 15:

Weil die Buchstaben nicht alle ins Bild passen, markiere ich alle Gruppen-Ordner mit der Shift-Taste und transformiere diese dann mit Strg+T etwas kleiner.

Bilder



 

Schritt 16:

Jetzt wieder den Text suchen und ersetzen. Ergebnis sieht nun so aus:

Bilder



 

Schritt 17:

Da der Verlauf nicht so richtig sauber aussieht, stelle ich unter Menü>Bild>Modus>16-Bit-Kanal ein, damit mir mehr Farben zur Verfügung stehen. Leider funktionieren dann nicht mehr alle Filter - macht aber nichts, weil keiner dabei ist, den ich für diesen Workshop benötige. Der Verlauf bzw. Lichteffekt sieht gleich viel besser aus:

Bilder



 

Schritt 18:

Damit die Buchstaben nicht zu grell leuchten, kann ich auch vor der Hintergrundebene noch eine Ebene mit einem radialen hellgrün-rosa-Verlauf mit ca. 14% Deckkraft erstellen.

Bilder



 

Schritt 19:

Die Hintergrundebene könnte ich mit Strg+U jederzeit umfärben oder sogar in einen einheitlichen Farbton ändern. Besser nimmt man dafür aber eine Einstellungsebene.

Bilder



 

Schritt 20:

Als Nächstes möchte ich meinen Effekt aufwerten, indem ich einen Stern erstelle. Zunächst eine neue Gruppe+Ebene erstellen. Jetzt rufe ich mir das Polygon-Werkzeug auf und stelle oben im Steuerungsbedienfeld folgende Werte ein:

Bilder



 

Schritt 21:

Dem Stern verpasse ich die Füllmethode Weiches Licht.

Bilder



 

Schritt 22:

Außerdem erhält der Stern noch folgenden Ebenenstil:

Bilder



 

Schritt 23:

Jetzt kopiere ich den Stern mit Strg+J und drehe ihn. Das mache ich ein paar Mal.

Bilder



 

Schritt 24:

Die Stern-Gruppe kann ich jetzt jederzeit überall hinbewegen und der Schein passt sich perfekt an.

Bilder



 

Schritt 25:

Möchte ich lieber einen Blendenfleck erstellen, macht sich das am besten, wenn ich diesen als Pinsel einfüge. Dazu erstelle ich zunächst ein neues Dokument mit 2000x2000 Pixel.

Bilder



 

Schritt 26:

Jetzt färbe ich den Hintergrund schwarz und füge dann unter Menü>Filter>Renderfilter>Blendenflecke einen Blendenfleck ein.

Bilder



 

Schritt 27:

Jetzt markiere ich alles mit Strg+A, invertiere das Bild mit Strg+I und speichere es als Pinsel unter Menü>Bearbeiten>Pinselvorgabe festlegen.

Bilder



 

Schritt 28:

Ich gehe jetzt wieder zurück zu meinem 1. Dokument und lasse in einer neuen leeren Ebene meinen Blendenfleckpinsel mit weißer Farbe zum Einsatz kommen.

Bilder



 

Schritt 29:

Ok, der andere Stern gefällt mir doch besser, darum blende ich diesen erst mal aus und füge dafür einen Animationseffekt ein. Dazu erstelle ich eine Auswahl und fülle diese mit Weiß.

Bilder



 

Schritt 30:

Jetzt wähle ich den Gaußschen Weichzeichner mit einem Radius von 12 Pixel.

Bilder



 

Schritt 31:

Jetzt rufe ich noch schnell den Bewegungsunschärfe-Filter auf.

Bilder



 

Schritt 32:

Als Nächstes klicke ich alle Text-Ebenen mit der Strg+Shift-Taste an, damit ich eine Gesamtauswahl des Texts habe.

Bilder



 

Schritt 33:

Danach klicke ich auf das Masken-Symbol, damit meine Ebene entsprechend maskiert ist. Die Deckkraft meiner Ebene ändere ich auf 50%, und dann löse ich die Ebenenverbindung auf (Kettensymbol).

Bilder



 

Schritt 34:

Jetzt rufe ich mir das Animationsbedienfeld auf, wähle dort meine Ebene und aktiviere bei Position den Keyframe, damit dieser sich meine Position beim 1. Frame merkt.

Bilder



 

Schritt 35:

Jetzt stelle ich im Animationsbedienfeld die Position auf 6 Sekunden und verschiebe danach meine Animationsscheinebene im Bild ganz nach oben. Dadurch wird wieder ein neuer Keyframe gespeichert, der sich die neue Position einprägt.

Bilder



 

Schritt 36:

Damit der Schein auch wieder nach unten geht, gehe ich auf Sekunde 9 und positioniere die Ebene wieder nach unten.

Bilder



 

Schritt 37:

Damit ich die Animation perfekt anschauen kann, werde ich diese unter Datei>Exportieren>Video rendern als Video exportieren.

Bilder



 

Schritt 38:

Damit der Schein noch stärker leuchtet, kann ich bei den Buchstaben auch unter Schein nach außen die Deckkraft von 20% auf 80% erhöhen.

Bilder



 

Schritt 39:

Und so sieht das fertige Ergebnis aus (man könnte die Buchstaben ganz am Anfang auch noch stärker verzerren, damit diese noch effektreicher daherkommen):

Bilder

DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von dornensplitter
Portrait von ssg2015
  • 23.06.2015 - 10:40

sehr gut gemacht. danke für das tolle tutorial

Portrait von Squeendot
  • 22.06.2015 - 16:18

Sehr cooles Tutorial! Super erklärt. Allerdings führt dein Link zum fertigen Produkt ins Nichts :P

Ansonsten saubere Arbeit :)

Portrait von Flash_over
  • 13.06.2015 - 08:46

Ein klasse Tutorial, auch ich hab es geschafft zu nutzen :)

Portrait von Kiasa
  • 11.02.2015 - 12:00

Super und verständlich erklärt, sehr hilfreich! Vielen Dank!

Portrait von Wolli McBain
  • 07.08.2014 - 13:26

Das Tutorial ist sehr gut gemacht. Der Sprecher ist sehr gut zu verstehen und animiert mit seiner Art des Vortrags zum direkten Mitmachen. Das Tempo der Vorführung ist sehr gut gewählt. Auch die Hinweise auf Tastaturkürzel und optionale Vorgehensweisen sind hilfreich. Alles in allem ein toller Effekt, der echt was hermacht und einfach nachzubauen ist.

Portrait von schub
  • 19.05.2014 - 21:11

KUUUUUUUUUUUUUUUUUUL

Portrait von KFreund
  • 18.05.2014 - 15:24

Dieses Tutorial hat mir eine Menge Tipps vermittelt und zur Nachahmung angeregt.

Portrait von frankafoto
  • 14.04.2014 - 09:46

Sehr hilfreiches TUT. Danke für die perfekte Erklärung!

Portrait von evolix
  • 12.04.2014 - 12:25

ein echt klasse tutorial und super erklärt. danke.

Portrait von Pskarin
  • 14.07.2013 - 23:53

Welch tolles Training. Begeisternd, anregend, wunderbar nachvollziehbar. Herzlichen Dank dafür.

Portrait von MaoMao
  • 12.07.2013 - 20:01

Ein klasse Tutorial, sehr gut nachvollziehbar und gut beschrieben, richtig gut gemacht.
Daumen hoch!

Portrait von MaoMao
  • 12.07.2013 - 20:00

Ein klasse Tutorial, sehr gut nachvollziehbar und gut beschrieben, richtig gut gemacht.
Daumen hoch !

Portrait von forschen07
  • 14.05.2013 - 19:47

Vielen Dank für das tolle Tutorial

Portrait von Elevenfourteen
Portrait von Elevenfourteen
Portrait von Hannox
  • 05.03.2013 - 18:54

Klasse, einfach gut gemacht, DANKE.

Portrait von cyanopolis
  • 01.03.2013 - 10:20

supi! Danke für das Tutorial!

Portrait von nachteule
  • 26.02.2013 - 18:03

wow was für ein tolles tutorial! :)) merci!

Portrait von Bella3001
  • 31.01.2013 - 10:25

Ist wirklich ein super Toturial. Einfach, macht Spaß und kann man gut variieren. Super Danke schön

x
×
×