Anzeige
Tutorialbeschreibung

Blitztext

Blitztext


Zuerst erstellen wir ein neues Bild; da die Differenzwolken einen halbwegs vernünftigen Eindruck machen, benutze ich die Maße 3000*1500px (oder kleiner bei schlechteren PCs). Man kann die Hintergrundebene ruhig einstellen, benötigt wird sie aber nicht (es ist dann aber eventuell der Verlauf besser sichtbar). Dann schreiben wir unseren Text; die Größe wird so gewählt, dass das Bild noch etwas Rand hat. Die Schriftart ist beliebig; jedoch ist zu bedenken, dass Zwischenräume besser für Blitze genutzt werden können. Enge Fonts führen dazu, dass man die Blitze fast nur außen anbringen kann. Ich benutze Arial, Größe 1000 (*g*), schwarz. Ebene duplizieren.

Bilder


Um den für den Blitz notwendigen Verlauf zu erzeugen, kann man a) den Weichzeichner benutzen, was aber zu 90% schiefgeht oder b) die Fülloptionen und davon die Kontur. Ich bin für die Konturenlösung, weil sie problemloser ist. Also die Textebene wählen und per Fülloptionen eine Kontur mit folgenden Eigenschaften erstellen: -Größe 100-200, je nach Schriftgröße-und Art (ich:150) -Verlaufstyp "Explosion", schwarz nach weiß und zwar so wie im Bild (evt. umkehren) -"mit Ebene ausrichten"

Bilder



Wenn der Rand ungefähr so wie im Bild links aussieht, erstellen wir unter dieser Ebene eine neue Ebene, füllen diese mit weiß und reduzieren die beiden auf eine Ebene. Damit haben wir einen sauberen Verlauf von Text zu Hintergrund. Ist das erledigt, führen wir den Differenzwolkenfilter auf der Ebene aus. Es sollte so etwas ähnliches wie links herauskommen.

Bilder



Das Bild mit STRG+I invertieren und mit STRG+M die Gradiationskurven einstellen wie links (ungefähr; es hat den Zweck, den ganzen Wolkenhintergrund etwas abzuschwächen und eventuell den Blitz zu verstärken).

Bilder


Das Ganze dann noch mit STRG+U einfärben (Häkchen setzen bei "Färben" und dann mit dem Farbregler spielen ;) ) und ggf. noch mit dem Nachbelichter die hellen Flecken außen entfernen.

Bilder


Jetzt laden wir die Textauswahl aus der am Anfang duplizierten Ebene, kopieren aus dem *verwolkten* Bild den Text mit "Ebene durch Kopie" heraus oder erstellen einfach eine neue Ebene, in der wir die Auswahl füllen. Für das links gezeigte Beispiel habe ich eine neue Ebene benutzt und diese dann mit folgenden Fülloptionen gefüttert: -Schein nach innen, Farbe #B4C1FA, unterfüllen 14 % und Größe auf 140px -Farbüberlagerung #1F56DF 100% Deckkraft -Kontur Größe 80px, Verlauf transparent > weiß, Stil Explosion. Da das Bild ja noch viel zu groß ist, verkleinert ihr es am Ende zur gewünschten Größe. Kleiner Tipp: wollt ihr ein gewisses Format erreichen, so gebt die Maße als Seitenverhältnis bei der rechteckigen Markierung ein (z. B. 468*60). Markiert so weit, dass alles wichtige innerhalb der Markierung ist und stellt es dann frei und verändert die Größe auf das gewünschte Format. So gibt es auch keine Verzerrungen. Letzteres ist natürlich für den persönlichen Freiraum; gerade mit den Füllmethoden der einzelnen Fülloptionen hatte ich viel Spaß ;) Es sollte theoretisch auch mit sonstigen Objekten funktionieren, die sich auf dunklem Hintergrund gut machen. Viel Spaß wünscht euch TRex2003 :)

Bilder

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von graphik_gus
  • 27.01.2011 - 11:49

Hi,

vielen Dank für die Mühe des Erstellens.
Meine eigene Dummheit selbstverständlich berücksichtigt, funktioniert der Spaß bei mir leider nicht. (CS3)
Der Verlaufstyp: "Explosion" ist bei mir nicht existent.
Die Beschreibung könnte etwas übersichtlicher gestaltet sein.

Besten Dank trotzdem. :-)

Portrait von TRex2003
  • 27.01.2011 - 12:23

Du brauchst nur einen Verlauf, der von innen nach außen weiß wird - irgendsowas wirds sicher noch geben. Zur Not spiel etwas mit den verfügbaren rum - es kommt nur auf den Übergang an (darin entstehen dann durch den Wolkenfilter die Blitze).

Portrait von SYR
SYR
  • 15.01.2011 - 10:28

Also ich finde die Beschreibung ist voll Ok. Und außerdem ist 3000*1500 Px nicht zu groß.
Manche tuts sind so klein gestaltet, dass wenn ich sie dann größer mache der Effekt voll für´n A... ist, und man nicht wirklich etwas positives daraus ziehen kann.

Portrait von Gheddobaba
  • 01.12.2010 - 08:03

Gutes Tutorial weiter so

Portrait von grinch
  • 14.10.2010 - 12:46

not bad...simple aber optisch super

Portrait von MehmetCan
  • 22.09.2010 - 10:09

interessantes turtorial alter
hat mir voll weitergeholfen und so

Portrait von Hardcore1
  • 14.09.2010 - 17:41

super tut, hat mir geholfen einen Einstieg in das Programm zu bekommen, Danke :)

Portrait von maxabc
  • 08.09.2010 - 14:23

also bei mir hats auf anhieb geklappt und schaut saugeil aus :D

Portrait von brucewillis007
Portrait von Felix511
  • 08.07.2010 - 21:16

omfg ich wurde gebannt D:

Portrait von ExpectBeat
  • 05.07.2010 - 17:29

Exht gut die schrift sieht echt hammer aus

Portrait von Glam_Punk
  • 14.04.2010 - 13:05

bin auch oft gehangen, da ich das ganze nicht mit einem text sondern mit einem gitter gemacht habe und den letzten schritt versteh ich überhaupt nicht :S

Portrait von L3mon
  • 13.03.2010 - 11:40

effekt ist zwar gut aber eine schlechtere beschreibung hab ich noch nicht gesehen -.-
diese texte die du da geschrieben hast sind einfach nur unübersichtlich.
und deine maße 3000*1500 ... naja ich glaub nicht das jemand so ein großes bild machen will
wirklich schlecht...

Portrait von TRex2003
  • 13.03.2010 - 12:00

Das hatte schon einen Hintergrund mit der Größe. Nimm ein kleineres Bild und schau dir dann die Wolken an, die sehen anders aus. Die Texte mögen nicht perfekt sein, da stimm ich dir zu...gäbs ne Editierfunktion, würd ich da auch nochmal Hand anlegen. Allerdings war das damals Photoshop CS (1), und inwiefern sich da die Bedienelemente geändert haben, weiß ich nicht.

Allerdings ging ich bei dem Tutorial davon aus, dass die Anwender so ein klein wenig Vorwissen mitbringen, sodass ich eben die Bedienelemente nicht mehr haarklein beschreiben muss.

Und wenn ich mir die Kommentare so anschaue, gibts zwar viele, die den Schreibstil bemängeln und gewisse Sachen nicht verstehen, aber auch mindestens genausoviele, die das Tutorial gut finden. Das bringt mich zu dem Fazit, dass es *so* schlimm nicht sein kann.

Portrait von immogest
  • 11.03.2010 - 15:40

der effekt ist cool, aber die Beschreibung könnte besser sein.

Portrait von KennyGamer
  • 02.03.2010 - 17:09

wirklich sehr schade klappt nicht wie beschrieben.
ab den dritten schritt funktioniert es net mehr so wie es soll.

Portrait von RheinNeckar
  • 02.03.2010 - 10:40

schöner Effekt, danke fürs schreiben. Hab zwar als Anfänger etwas rumprobieren müssen, aber ok.

Portrait von Hammelmen
  • 24.02.2010 - 13:51

von mir leider nur 4 punkte, da ein paar dinge nur durch probieren nachvollzogen werden können. aber trotzdem finde ich es nicht schlecht.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 05.02.2010 - 12:47

...ja ab schritt 3 war nichts mehr nachvollziehbar... schade

Portrait von maacc94
  • 02.02.2010 - 22:22

haha also ich kkomm mir bisschen scheizze vor xD ich hab des nicht kapiert ab schritt drei :P

x
×
×