Anzeige
Tutorialbeschreibung

Erstellen eines alten Textes

Erstellen eines alten Textes

In meinem ersten Tutorial möchte ich eine Möglichkeit vorstellen einen alten Text inklusive Schrift, Zeichnung und Wachsiegel zu erstellen. Das Tutorial ist auch (hoffe ich zumindest) für Anfänger geeignet.

Vorausgesetzt werden nur Kenntnisse im Anwenden von Brushes.


Und los geht's:

Schritt 1:
Als erstes erstellen wir ein neues Dokument (Datei - > Neu) mit folgendem Angaben:

Bilder


Die Abmessungen hab ich vom Din A4 Format ausgehend verkleinert.

Schritt 2:

Jetzt wenden wir den "Wolken"-Filter (Filter -> Renderfilter -> Wolken) an um unserem Papier schonmal helle und dunklere Stellen zu verpassen.

Damit das Ganze nicht mehr so sehr nach Wolken aussieht kommt jetzt noch der "Matter machen"-Filter drüber, zu finden unter Filter -> Weichzeichnungsfilter -> Matter machen, mit folgenden Einstellungen:

Bilder

Hier erstmal unser Zwischenergebnis, links nur mit "Wolken"-Filter, rechts mit "Matter machen"-Filter und "Wolken"-Filter)

Bilder

Schritt 3:

Damit das ganze nicht mehr so zermatscht aussieht wenden wir jetzt den Filter "Mit Struktur versehen" an (Filter -> Strukturierungsfilter -> Mit Struktur versehen...) mit den Einstellungen wie im Bild (nicht wundern, den Einstellungsdialog hab ich ins Bild gesetzt, sieht normal bisschen anders aus):

Bilder

Schritt 4:

Als nächstes verpassen wir unserem Papier ein paar Knitter, hierfür habe ich die Alufolietexturen von Mosh verwendet, die unter folgendem Link erhältlich sind:

www.psd-tutorials.de/modules.php

Davon suchen wir uns eine oder mehrere aus (abhängig davon wie zerknittert es werden soll), ich hab mich mal für Nummer 1 und 9 entschieden. Anschließend ziehen wir die Datei per "Drag and Drop" in Photoshop, wo sie sich als neue Dateien öffnen sollten. Mit dem Auswahlrechteckwerkzeug (Tastenkürzel "M"

Bilder
) die gesamte Textur auswählen und via Strg+C in die Zwischenablage kopieren, die Texturdatei minimieren oder schließen und anschließend die Textur mit Strg+V in unserer AlterText-Datei einfügen. Jetzt die Textur nur noch Schwarz/Weiß machen über Bild -> Anpassungen -> Schwarzweiß; den erscheinenden Dialog einfach bestätigen, da speziellere Einstellungen hier nicht nötig sind.

Diesen Schritt wiederholen wir mit jeder Textur, die wir benutzen wollen.

Schritt 5:

Wie unschwer festzustellen ist von unserem Papier nicht mehr viel zu sehen; das ändern wir über die Deckkrafteinstellungen (Blau) im Ebenendialog (Gruen ) für die beiden Ebenen (Rot), wichtig ist, dass die Ebene, für die wir die Einstellungen treffen wollen auch angewählt ist (also grau/blau unterlegt):

Bilder

 

Zu guter Letzt kopieren wir unsere bisherige Arbeit auf eine neue Ebene, dafür gibts einen einfachen Trick, der uns viel geklicke erspart, Wichtig ist nur, dass die oberste Ebene im Ebenendialog angewählt ist.

Dann müssen wir nur noch Strg+Alt+Shift+N drücken wodurch eine neue, leere Ebene über der angewählten erzeugt wird.

Anschließend drücken wir Strg+Alt+Shift+E während unsere neue Ebene angewählt ist, wodurch die aktuelle Ansicht in die leere Ebene kopiert wird.

So sollte das Ganze jetzt in etwa aussehen (nur ein Ausschnitt aus Platzgründen ;-)):

Bilder

 Schritt 6:

Was unserem Papier jetzt noch fehlt ist ein etwas zerrissener Rand, den wir uns hier mit Hilfe von Brushes erstellen (Wer keine zur Verfügung hat kann z.b. hier im Forum oder bei deviantart.com welche downloaden; der fertige Rahmen, den ich benutzt habe, ist in der Arbeitsdatei enthalten und kann von dort aus auf dem gleichen Weg wie die Knittertexturen eingefügt werden)

Um unserem Papier nun endgültig den Rand zu verpassen wählen wir die Rahmenebene im Ebenendialog an und erstellen eine Auswahl um den schwarzen Bereich, indem wir mit dem Zauberstab ("W" 

Bilder
) auf eine schwarze Stelle klicken. Unsere "Schablone" sollte jetzt ausgewählt sein.

Anschließend blenden wir die Rahmenvorlage über das "Augensymbol" (Rot) aus und wählen die Papierebene (Gruen) an; unsere Auswahl bleibt erhalten):

Bilder

Über die Option "Kannte verbessern" (hierfür muss der Zauberstab noch als Werkzeug ausgewählt sein)

Bilder

verpassen wir dem Ganzen noch eine etwas weichere Kante mit folgenden Einstellungen:

Bilder

Jetzt entfernen wir mit der "Entf"-Taste den ausgewählten Teil und schon haben wir einen ausgefransten Rand. (Wichtig ist, dass beim Entfernen die richtige Ebene ausgewählt ist und NACH dem Entfernen alle anderen ausgeblendet sind damit der Rand auch zu sehen ist.

Mit Strg+D lösen wir die Auswahl auf.

Schritt 7:

Jetzt färben wir unser Papier ein, dazu öffnen wir den Farbton/Sättigung Dialog mit Strg+U (Alternativ über Bild -> Anpassungen -> Farbton/Sättigung) und bestätigen folgende Einstellungen (Den Haken bei "Färben" nicht vergessen):

Bilder

Im Hintergrund ist ist schon zu sehen, wie das Bild jetzt aussehen sollte.

Schritt 8:

Jetzt kommen wir (endlich) zur Schrift; ich habe mich für eine Art Runenschrift namens "Tengwar Teleri" von http://de.fontriver.com/ entschieden (ebenfalls in der Arbeitsdatei enthalten).

Dazu wählen wir das Textwerzeug ("T") an und ziehen eine Auswahl über ca die Hälfte des Papiers erstellen, anschließend die gewünschte Schrift einstellen und einen Text in gewünschter Größe und Formatierung tippseln.

Anschließend wird die Textebene gerastert, dazu einfach im Ebenendialog mit Rechtsklick anwählen (alternativ über Ebene -> Text -> Text rastern):

Bilder

Schritt 9:

Als nächstes kommt die Zeichnung dran:

Hierfür erstellen wir eine neue, leere Ebene mit Strg+Alt+Shift+N (bzw über Ebene -> Neu -> Ebene)

Auf der neuen Ebene platzieren wir mit Brushes unsere Zeichnung; ich habe mich hier für einige TechBrushes entschieden (ebenfalls von deviantart.com) entschieden; die "Zeichnung ist ebenfalls in der Arbeitsdatei enthalten und kann einfach eingefügt werden und mit dem Verschiebenwerkzeug V an die richtige Stelle gerückt werden.

 

Unter die Zeichnung setzen wir wie in Schritt 8 beschrieben wieder einen Text, diesmal nur eine Art Abschluss mit Unterschrift; nicht vergessen unten rechts Platz zu lassen für das Siegel!

Und so sollte es jetzt etwa aussehen (abgesehen von der schlechten Qualität):

Bilder

Schritt 10:

Bevor wir zum Siegel kommen machen wir unsere Schrift noch etwas älter, dazu vereinen wir die beiden Textebenen und die Zeichnungsebene miteinander, indem wir die drei Ebenen mit gedrückter Shifttaste nacheinander anklicken und anschließend Strg+E drücken.

Anschließend wenden wir den Filter "Facetteneffekt" an unter Filter -> Vergröberungsfilter -> Facetteneffekt

Wem die Schrift jetzt zu unscheinbar geworden ist kann die Ebene duplizieren (Rechtsklick auf die Ebene im Ebenendialog -> Ebene duplizieren) und die Deckkraft der Kopie auf etwa 50% einstellen.

 Schritt 11:

Kommen wir nun zum Wachssiegel:

Zuerst erstellen wir wieder eine neue,leere Ebene (Strg+Alt+Shift+N).

Anschließend hab ich darauf wieder mit Brushes einen Fleck in einem dunkelroten Farbton (bsp. 710101) im unteren, rechten Eck platziert.

Der Fleck wurde mit "Bloodbrushes" gemacht, ist in den Arbeitsdateien als PNG enthalten und kann so einfach mit dem Verschiebenwerkzeug V an die richtige Stelle gerückt werden.

 Bevor wir aus dem Fleck ein Wachssiegel machen duplizieren wir die Ebene.

Die obere der beiden Ebenen versehen wir mit folgenden Ebenenstil; das Ebenenstilmenü  lässt sich durch Doppelklicken auf  die Miniatur (Rot) der entsprechenden Ebene aufrufen ( die Einstellungen der jeweiligen Effekte müssen nicht zwingend verändert werden; ich verwende hier die Standardeinstellungen):

Bilder

Jetzt verpassen wir unserem Wachfleck noch den Abdruck eines Siegelrings:

Hierfür legen wir eine Maske (Blau) über die obere Siegelebene durch klicken des entsprechenden Buttons (Rot):

Bilder

 

 Als Siegelmotiv hab ich mich für einen Phönix (den größten) aus einem Phönixbrushset von Engelchen19@devianrart.com entschieden (ein Dankeschön an dieser Stelle dafür; Brushes sind in der Arbeitsdatei enthalten)

Jetzt wählen wir die Maske aus und pinseln den Phönix, der vorher noch verkleinert werden muss ("Ö"-Taste drücken), auf das Siegel. Da wir auf der Maske gemalt haben wird der schwarz bemalte Teil durchsichtig und die darunter liegende Ebene wird sichtbar; so entsteht der zu sehende Effekt, durch mehrfaches Klicken wird das Siegel tiefer ins Wachs gedrückt:

Bilder

 

Schritt 12:

Kommen wir zum letzten Schritt (ja, wir sind schon fertig XD):

Da das Dokument immer noch nicht wirklich alt aussieht wird es Zeit das zu ändern, dafür kopieren wir unsere bisherige Arbeit nochmals auf eine neue Ebene, wie in Schritt 5 beschrieben. Nicht vergessen, darauf achten, dass die Ebene anschließend auch ausgewählt sein muss.

Altern lassen wir unser Papier mit Hilfe des Nachbelichter - und Abwedlerwerkzeug O

Wir beginnen mit dem Nachbelichter, sollte nicht standardmäßig ausgewählt sein einfach die Schaltfläche anklicken und Taste gedrückt halten:

Bilder

Mit dem Nachbelichter gehen wir zuerst mit einer kleinen Spitze über den Rand um diesen dunkler zu machen, anschließend bearbeiten wir mit einer größeren Spitze die hellen Flecken auf dem Papier.

Zu guter Letzt einfach nach Lust und Laune Bereiche des Papiers abdunkeln; zu dunkle Bereiche können mit dem Abwedler wieder aufgehellt werden.

Wer noch zusätzlich Brandlöcher haben möchte kann diese mit dem Lasso L auswählen, mit den "Kante verbessern" Einstellungen aus Schritt 6 bearbeiten und anschließend,w ei in Schritt 6, mit der Entf-Taste erstellen.

Wie das Bild jetzt aussehen sollte ist in der Arbeitsdatei zu sehen.

 

Ich hoffe, dass Tutorial hat gefallen und war verständlich; hier noch mein Endergebnis (Qualität ist leider als gif nicht so gut...):

Bilder


 

 


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Muaddib
  • 19.04.2016 - 09:20

Schönes Tutorial;
kann man ganz gut mit anderen noch kombinieren (umgeknickte Ecken, welliges Papier, usw.)

Vielen Dank.

Portrait von Fabse404
  • 14.09.2014 - 01:19

cooles Tutorial, das kann man bestimmt auch super mit den umgeklappten Ecken verbinden
zwei dinge die ich schade finde sind, dass es so dunkel geworden ist und das es zu 'grade' wirkt also das die Kanten wie ein frischen Blatt aufliegen
was kann ich denn für so einen 3D effekt tun?

Portrait von Eiswind
  • 26.06.2013 - 20:38

Richtig tolles Tutorial. Habe es leicht nachmachen können.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 22.04.2012 - 12:56

Super Tutorial!Gut nach zu machen,danke:)

Portrait von BlackMysteria
  • 09.09.2011 - 09:32

Heyho! Schönes Tutorial, das Dokument bekommt allerdings automatisch etwas sehr düsteres und mystisches, was dann auch dementsprechend zum Vorhaben passen sollte. Das Wachssiegel fand ich etwas zu flach. Dennoch, vielen Dank für die Mühe, mir hat das Tut trotzdem stellenweise helfen können. :)

Portrait von hamsibone
  • 19.07.2011 - 21:55

Vielen Dank für das Tutorial

Portrait von Kandar
  • 17.07.2011 - 12:49

sehr schönes Tutorial, ideal um alte Briefe für die Fantasiewelt zu erstellen.

Portrait von prinzipella
  • 31.05.2011 - 14:34

klasse tutorial,sehr einfach nachzuarbeiten.danke !

Portrait von PItoDONcorleONE
  • 13.12.2010 - 12:41

danke für deinen tiefen einblicke...

konnte wieder etwas mitnehmen.. dankeschön und frohe schaffen.-..

Portrait von Zeusm
  • 06.12.2010 - 15:19

Nicht schlecht, wirkt jedoch etwas unrealistisch ;D

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 04.12.2010 - 17:26

gefällt mir gut!!! =)
Vielen Danke

Portrait von Hiasi88
  • 20.10.2010 - 11:47

Es ist naja gut gelungen, aber ich habe wenig punkte!!!!

Portrait von schifko
  • 30.06.2010 - 08:45

hat super gefunkt :)
danke

Portrait von Freggelius
  • 25.06.2010 - 01:16

sehr nettes tut. sieht echt guuuuuut aus. weiter so. thx

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 04.06.2010 - 17:25

sehr geil hat mir wirklich geholfen =) danke

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 13.04.2010 - 19:15

sehr gutes, tutorial, vielen dank

Portrait von oli123
  • 11.04.2010 - 21:35

danke, sehr gut!!!!!!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 19.03.2010 - 11:45

schön gemacht, weiter so

Portrait von porgatorie
  • 06.02.2010 - 12:33

Gutes Tut, welches leicht verständlich ist.
Dennoch bin ich mit dem Ergebnis nicht 100% zufrieden.
Wobei sich die Frage stellt ob es an meinen Bescheidenen Können oder an zusätzlichen Schritten, welche man noch hätte einbauen können, liegt.
Nichts desto trotz eine gute Arbeit, die mir geholfen hat.

Portrait von _corze_
  • 06.01.2010 - 17:33

Das Ergebnis gefällt mir super! Danke für das Tut!

x
×
×