Anzeige
Tutorialbeschreibung

Glasschrift mit Wasserspiegelung

Glasschrift mit Wasserspiegelung

1. An Hand dieses Bildes (1600x1200 Pixel) zeige ich, wie man mit einfachen Mitteln eine Wasserspiegelung erzeugen kann.

Bilder

2. Ich lege eine neue Datei 1600x1200 Hintergrund transparent an
3. Darüber eine neue Textebene und geben in der Schrift GENUINE oder auch VAG und schreibe H2Omit folgenden Werten:
H = Größe 450 Punkt
2 = Größe 300 Punkt plus 50 Punkt die Grundlinie nach unten verschieben
O = Größe 450 Punkt

Bilder

4.Mit "Strg" klicke ich in der Ebenenpalette auf die Textebene und markiere somit das H2O
--> geht schneller, als mit dem Zauberstab ;-)
5. Die Auswahl speichere ich als Kanal "H2O" ab und entferne die Auswahl
6. Die Texturebene brauche ich nicht mehr und kann gelöscht werden.
7. Nun erstelle ich eine neue Ebene "Matrix 1" in transparent
8. Kanal "H2O" wird als Auswahl geladen und ich gehe auf die Ebene "Matrix 1" zurück
9. Mit Auswahl -> verändern -> abrunden -> Radius 15 Pixel runde ich die Kanten ab.
10. Nun fülle ich die Auswahl mit schwarz
11. Die Auswahl kann aufgehoben werden.

Bilder

12. Jetzt lege ich eine neue Ebene (transparent) an - ich benenne sie "Matrix 2"
13. Auf dieser, mit STRG+ALT+D, setze ich den Radius der weichen Auswahlkante auf 10 Pixel
14. und mit weiß füllen.

Bilder

15. Beide "Matrix" -Ebenen reduziere ich nun auf eine Ebene.
16. Die entstandene Datei speichere ich unter Matrix.psd ab und schließe sie.

17. Jetzt öffne ich mein Hintergrundbild, dupliziere es und benenne die neue Ebene "Verformung".
18. Nun wende ich den Filter -> Verzerrrungsfilter -> Glas
mit einer Verzerrung von 20
einer Glättung von 15 an.
als Struktur lade ich meine Matrix.psd
die Skalierung bleibt bei 100%

Bilder

19. Aus der Matrix.psd ziehe ich noch den Kanal "H2O" ins neue Bild,
wo er ebenfalls als Kanal abgelegt wird.
20. Über der Hintergrundebene lege ich eine neue Ebene an und benenne sie "Maskierung".
21.Nun lade ich den Kanal "H2O" als Auswahl und gehe auf die Ebene "Maskierung" zurück.
22. Jetzt wähle ich wieder Auswahl -> Auswahl verändern -> Auswahl abrunden mit einem Radius von 15 Pixeln.
Die Auswahl fülle ich mit schwarz auf und hebe die Auswahl auf.
23. Nun lege ich über "Maskierung" eine neue Ebene in weiß an und benenne sie "Modellierung".
24. Auf dieser wende ich den Filter -> Rendering-Filter -> Beleuchtungseffekte mit folgenden Werten an:

Bilder

25. Wichtig ist, dass der Kanal "H2O" als Reliefkanal geladen wird.
26. Mit gedrückter ALT-Taste gehen wir auf die erstellte Lichtquelle.
Somit duplizieren wie die Lichtquelle und ziehen, wie nun rot gekennzeichnet, an die gewünschten Positionen.

Bilder

27. Der nächste Filter auf der Ebene "Maskierung" ist
der Filter -> Kunstfilter -> Kunststofffolie mit einem Glanz = 20 / Details = 15 / Glättung = 15

Bilder

28. Den Ebenenmodus setze ich auf "Ineinander kopieren" bzw. "Überlagern".
29. Da der Himmel sehr hell ist, habe ich die Deckkraft auf 30% herabgesetzt.
Bei dunkleren Bildern lässt man die Deckkraft auf 100%.
Und wenn das zu dunkel ist, kann man die Ebene "Modellierung" duplizieren und einmal auf 50% Deckkraft setzen.
In diesem Fall muss man die Ebenen wieder verschmelzen.

Bilder

29. Nun gruppiere ich in der Ebenenpalette (mit gedrückter ALT-Taste zwischen die Ebenen)
die Ebene "Maskierung" / "Verformung" und "Modellierung".
30. Darüber lege ich eine neue Ebene an und benenne sie "Halo".
31. Jetzt lade ich den Kanal "H2O".
32. Mit Strg + Alt + D wähle ich eine weiche Außenkante mit dem Radius von 10 Pixeln und fülle die Auswahl mit schwarz.

Bilder


33. Die Auswahl bleibt aktiv und der Inhalt wird gelöscht.
34. Je nach Hintergrundbild kann man die Deckkraft verringern. Da mein Himmel sehr hell ist, mache ich es bei mir nicht.

Bilder

35. Unter der Ebene "Halo" lege ich eine neue Ebene an, die ich "Spiegelung" benenne.
36. Die Ebenen "Hintergrund" und "Halo" blende ich aus und gehe auf Ebene "Spiegelung" zurück.
37. Mit Strg+Alt+Shift+E kopiere ich den Inhalt der sichtbaren Ebenen in diese.
38. Die Ebenen "Hintergrund" und "Halo" können wieder eingeblendet werden.
39. Auf der Ebene "Spiegelung" transformiere ich diese mit Strg + T + rechte Maustaste in die Auswahl plus vertikal spiegeln.
40. Nun ziehe ich die Auswahl nach unten, bis die Zweien gerade so zusammenstoßen.

Bilder

41. Jetzt gehe ich wieder mit der rechten Maustaste in die Auswahl und klicke auf verzerren
und ziehe die Auswahl unten nach außen.

Bilder

42. Auf der Ebene "Spiegelung" lege ich eine Ebenenmaske an.
43. Auf der Maske ziehe ich einen geradlinigen Verlauf (schwarz zu weiß) von der Unterkante der Spiegelung bis etwa zur Mitte der oberen Zwei.

Bilder

44. Nun wende ich den Verzerrungsfilter "Schwingungen" auf der Ebene "Spiegelung" an. (nicht auf der Maske)

Bilder

45. Dann folgt der Verzerrungsfilter -> Kräuseln mit den Werten:

Bilder

46. Zum Schluss gehe ich auf die Hintergrundeben und ziehe eine Elypse wie hier:

Bilder

47. Ich wähle eine weiche Kante von 10 Pixeln und wende den Verzerrungsfilter „Wellen“ an.

Bilder

48. Das selbe wende ich bei der Zwei und dem O auch an. Der Filter kann nach der Elypsenauswahl mit Strg+F als Wiederholung genutzt werden.

So und das ist das Ergebnis

Dieses Tuto wird einiges an Zeit benötigen. Meine Werte sind auf diesen Hintergrund und Schriftgröße angepaßt, welche beim Nachbau mit anderen Grafiken durchaus abweichen können.
Da muß man ein wenig probieren.

Bilder

Und hier habe ich noch eine andere Variante mit dunkleren Hintergrund.

Bilder




Na dann viel Spaß beim Ausprobieren.

Bergloewe


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von MaoMao
  • 03.01.2013 - 15:33

Danke für das gut erklärte Tutorial.

Portrait von Opticus
  • 30.05.2011 - 15:22

Super Tut kann ich sehr gut brauchen und auch schön einfach erklärt :)

Portrait von Ai_relav
  • 29.05.2011 - 16:08

Sehr gutes Tutorial, gefällt mir sehr gut ! Vielen Dank :)

Portrait von jfigarro
  • 08.01.2011 - 21:27

hat Super geklappt! (Y)

Portrait von Creative10
  • 05.01.2011 - 21:24

Toller Effekt. Werde ich demnächst mal ausprobieren

Portrait von Nospam
  • 28.12.2010 - 22:39

Beeindruckender Effekt. Kann ich nur weiterempfehlen!

Portrait von Paraku73
  • 29.11.2010 - 12:43

Sehr Cool.... das hat viel geholfen.
Danke.

Portrait von photoshopping_1
  • 22.09.2010 - 15:27

Kostet zwar viel Zeit, aber das Ergebnis ist es wert!

Portrait von Silverroth
  • 18.09.2010 - 14:16

Einfach super, sehr gut zum nachmachen ! :D

Portrait von zaara
  • 07.09.2010 - 03:04

Vielen Dank, gut erklärt und dadurch auch sehr gut nachvollziebar!!

Portrait von pupskind
  • 30.08.2010 - 09:32

toller effekt, allerdings ist für mich als anfängerin die erklärung viel zu schwer... :-(

Portrait von brucewillis007
  • 15.07.2010 - 17:39

Echt Starker Effekt Vielen Dank !!!

Portrait von peseeta
  • 15.06.2010 - 00:08

Der Effekt ist ausgezeichnet. Die Erklärung war für einen Nicht-Profi etwas schwierig...

Portrait von Piroli
  • 20.05.2010 - 15:18

ja, die Erklärung ist Dir nicht gelungen im Gegnsatz zum Tut, schade, es sind nicht alle so lange im "Geschäft" :-(

Portrait von xfrankyx
  • 15.04.2010 - 12:05

erklärung leider bissl knapp ausgefallen...sonst ganz gut...

Portrait von joshischaf
  • 14.04.2010 - 21:51

schick schick sowas hab ich gesucht, aber mit der erklärung bin ich nicht mitgekommen. ich werde wohl eine ganze weile brauchen ehh ich das nachgebaut bekomme

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 07.04.2010 - 15:10

ich bin auch nciht mitgekommen. sehr kurz beschrieben, vorallem die viele ebenen und auswahlschieberei

Portrait von iLikeToastbrot
Portrait von Bischof07
  • 20.03.2010 - 11:57

Tolles Tutorial. Kann ich gut in ein Projekt einbauen.

Portrait von cajun952
  • 05.03.2010 - 18:36

super, genau richtig jetzt, danke...

x
×
×