Anzeige
Tutorialbeschreibung

Schrift in Avatare einfügen

Schrift in Avatare einfügen

Hier mein erster Versuch zu erklären wie man Text in ein Avatr einfügt und es dabei harmonisch, passend, wirken zu lassen.


Schritt 1 - Auswahl des Bildes:
Bei einem Avatar sollte man, bevor man zu Arbeiten beginnt, schon ungefähr wissen was man machen möchte.
Schaut euch das Bild an und überlegt euch wie ihr die Schrift in Szene setzten wollte, ob sie deutlich zu sehen sein soll oder eben "im Bild verschwindet".


Als Beispiel benutze ich mal dieses Bild:

Bilder



Ich möchte meinen Username in das Bild einbinden, ohne dass es groß auffällt.
Will es so aussehen lassen als würde mein Name einfach neben der Flocke liegen. Schon immer.

Schritt 2 - die Größe:

Schaut in dem Forum, indem ihr das Avatar verwenden wollte, nach den Voraussetzungen für ein Avatar.

Das ganze ist wichtig, weil ihr sonst später alles nochmal überarbeiten müsst, weil die Größe oder kb-Zahl nicht passt!

In diesem Beispiel nehme ich die Voraussetzungen von PSD-Tutorials.

Bilder



Schritt 2.1 - die Größe:

Erstellt mit STRG+N ein neues Arbeitsblatt in der Größe die ihr braucht - hier also 120 x 150 Pixel!

Bilder



Schritt 2.2 - das Zurechtschneiden:

Habt ihr eure neues Arbeitsblatt geöffnet, geht es nun das Zurechtschneiden des Bildes.
Versucht möglichst viel nützliches aus dem originalen Bild zu übernehmen, oder eben den Teil den ihr aus dem Bild haben möchtet.
Achtet beim verkleiner aber darauf, dass das Bild nicht verzogen wird!

Bilder



Schritt 3 - Schrift einfügen:

Wo ihr die Schrift jetzt einfügt solltet ihr euch bis jetzt überlegt haben, denn wir gehen an's Eingemachte! :-)

Ich füge meine Schift jetzt links von der Flocke ein. Dazu suche ich mir eine normale, nicht sonderlich auffallende Schriftart aus. Arial, Verdana und Times New Roman eignen sich dafür super.
Nachdem ich meinen Username geschrieben habe raste ich den Text.

Bilder



Schritt 3.1 - zurecht rücken:

Nun müssen wir die Schrift ja so einfügen, dass es möglichst Original ausschaut. Dazu drehen wir die Schrift so, also würde sie neben der Flocke liegen. Danach noch etwas "Verzerren" und das ganze könnte so aussehen:


Bilder



Schritt 3.2 - der Effekt (dient nur zur Veranschaulichung):

Schauen wir uns das Bild jetzt mal etwas genauer an.
Wir sehen, dass es eine recht geringe Tiefe hat und müssen nun also versuchen das auch mit unterer Schrift hinzubekommen.
Der rote-markierte Berreich zeigt die geringere Schärfe des Bildes. Die freie, nicht markierte Fläche, den scharfen Teil.

Bilder



Schritt 3.2.1 - der Effekt:

Wir wählen jetzt mit der R-Taste das Weichzeichnen-Werkzeug aus. Mit einer größe von 40 px habe ich mein Avatar jetzt "unscharf" gemacht.

Bilder



Für die Feinarbeit könnt ihr die größe des Werkzeugs dann natürlich noch etwas verändern.
Hinten etwas mehr, vorne etwas weniger und unten ebenfalls ein stück. Passt aber auf, es soll ja "normal" wirken und nicht bearbeitet.

Mein Ergebnis:

Bilder



Schritt 3.3 - der Effekt:

Wer genau hingeschaut hat, hat sicher entdeckt das die Schneeflocke einen schatten hat. Gut erkannt! Genau das brauch unsere Schrift jetzt natürlich auch noch!
Wir öffnen den Ebenstil unserer Schrift-Ebene und stellen uns den Schatten ein:

Bilder




So, und hier wären wir am Ende angelangt. Ich hoffe ich habe das ganze hier ein wenig verständlich geschrieben und konnte dem ein oder anderen etwas helfen.
Ich werde die Tage noch ein Tut zum Pixel-Rahmen machen, denn zu diesem Bild passt so etwas super, finde ich.


Hier das Endergebnis, mit einem 1px Rand in schwarz:

Bilder





DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von ausLE
  • 25.07.2013 - 20:53

gute Idee, wird nützlich sein

Portrait von pTown
  • 13.12.2011 - 14:23

super easy erklärt! weiter so...

Portrait von White_Masque
Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 13.06.2008 - 19:24

Portrait von mmuuuuhh
  • 09.06.2008 - 14:29

jau ist gut verstänlich gemacht =)

Portrait von mmang
  • 08.06.2008 - 20:34

Gut erklärt, schöner einfall

Portrait von Reuberei
  • 08.06.2008 - 14:12

Saugut, vielleicht kann ich jetzt auch mal was vernünftiges mit der Schrift machen...

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 08.06.2008 - 00:42

Echt gut beschrieben.

Portrait von markussan
  • 07.06.2008 - 16:59

Gut erklärt und somit wohl für jerdermann verständlich und klar.
Somit auch gut selbst umzusetzen.

Dank

M.

Portrait von hollyhobbit
  • 07.06.2008 - 15:08

Klasse, für so Anfänger wie mich super nachzuvollziehen.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 07.06.2008 - 12:56

Wow das ist eine wirklich einfaches Tutorial, aber es bringt einen sehr guten effekt, ich liebe es.

Portrait von Tommel
  • 07.06.2008 - 11:15

Gut erklärt .. aber eher was für den Einstieg

Portrait von nicovod
  • 07.06.2008 - 10:42

super arbeit werde ich auch mal ausprobieren.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 07.06.2008 - 09:32

...eine gute Idee wie ich finde. Auch wenn es einfach zu realisieren ist.

Portrait von MyJamieBeach
  • 07.06.2008 - 03:45

Ich gebe da einfach mal 4 für... x).
Die sollten doch angebracht sein.
Denn evtl. hilfreich für einen Anfänger kann das schon sein.

Portrait von alex_gera
  • 06.06.2008 - 21:01

Super, das werde ich gleich mal testn, danke.

Portrait von Tomdonna
  • 06.06.2008 - 20:45

ich finds okay!

Portrait von jenni
  • 06.06.2008 - 16:26

für einen Anfänger sicherlich hilfreich,
es ist jedenfalls super beschrieben sowie auch gut bebildert daher gibt es auch 4 Sternchen für

Portrait von Weichzeichner
  • 06.06.2008 - 16:16

Theorie in diesem Tutorial finde ich echt gut, aber das Beispiel ist nicht grade berauschend. Daher 3 Sterne.

Portrait von NadineLauser
  • 06.06.2008 - 16:10

naja, nichts so berauschend

x
×
×