Anzeige
Tutorialbeschreibung

Corel PHOTO-PAINT X6: Bildverbessernde Hilfsmittel Teil 2

Corel PHOTO-PAINT X6: Bildverbessernde Hilfsmittel Teil 2

Um Bilder in Corel PHOTO-PAINT X6 zu bearbeiten, bedarf es keines großen Aufwands. Die Bildoptimierungen lassen sich über das Menü Anpassen und die darunter befindlichen Hilfsmittel und Filter leicht bewerkstelligen. In diesem Teil des Tutorials gehe ich auf die verbliebenen Filter ein, die im ersten Teil noch nicht abgehandelt wurden. Ich stelle dir diese Hilfsmittel vor und zeige auf, wie sie funktionieren.

Der erste Filter in diesem Tutorial ist der Dynamikfilter.

Bilder



 
Der Dynamikfilter eignet sich dazu, die Sättigung in einem RGB-Bild zu erhöhen. Dabei wird jedoch das Beschneiden bzw. Ausblassen des Bildes größtmöglich vermieden. Von Beschneiden spricht man, wenn ein Bereich eines Bildes zu hell ist und dadurch Farbdetails durch Anhebung der Sättigung verloren gehen.

Bilder



 
Der Dynamikfilter passt die Sättigung in einem Bild proportional an, indem die Sättigung von weniger gesättigten Farben stärker erhöht wird.

Bilder



 
Dieser Filter findet unter optimalen Bedingungen dann Verwendung, wenn sich in einem Bild sowohl detailreiche als auch detailarme Bereiche befinden.

Bilder



 
Der Filter ermöglicht es zum Beispiel, die Sättigung der Hintergrunddetails in einem Bild stark zu erhöhen, ohne dabei das Vordergrundmotiv zu zerstören. Beide Regler, sowohl die Dynamik als auch die Sättigung, können unabhängig voneinander verstellt werden. Dennoch ergänzen sie sich in der Wirkungsweise gegenseitig.

Bilder



 
Der Unterschied zwischen Vorher und Nachher lässt sich am besten in einem direkten Vergleich feststellen.

Bilder



 
Beim nächsten Filter geht es um den Farbausgleich bei Bildern.

Bilder



 
Der Farbausgleich eignet sich dazu, Farben in einem Bild durch die Veränderung der Prozentwerte der beinhalteten Skalenfarben (CMYK-Werte) zu ändern.

Bilder



 
Berücksichtigt wird dabei das Farbspektrum (Rot, Gelb, Grün, Cyan, Blau und Magenta). Du kannst diesen Filter zudem dazu verwenden, um der Graustufen-Komponente entsprechende Skalenfarben hinzuzufügen.

Bilder



 
Die Funktionsweise ist denkbar einfach. Durch den Farbausgleich kannst du den Prozentsatz der Bildpixel in Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz erhöhen oder verringern. Da diese Primärfarben das Spektrum abbilden, kannst du mit der Verschiebung der Werte eine Farbänderung hervorrufen. Beispielsweise führt das Verringern des Magenta-Anteils im Rotspektrum zu einer Farbverlagerung in Richtung Gelb.

Im Gegensatz dazu führt das Erhöhen des Magenta-Anteils im Rotspektrum zu einer Farbverlagerung in Richtung Magenta und zu einer Zunahme des Rotanteils insgesamt.

Bilder



Das Ausmaß der Farbänderung hängt im Wesentlichen davon ab, welches Verfahren du zum Anpassen der Prozentsätze verwendest. Die Kombinationsmöglichkeiten sind vielfältig. Du wählst unten zunächst das Farbspektrum aus und kannst dann durch das Verschieben der Regler unter Anpassen die Farben verändern. Die Anpassung selbst kann in Relation zu den benachbarten Farben erfolgen oder als absolute, strikte Änderung herbeigeführt werden. Diese Option lässt sich unterhalb des Farbvorschaubereiches einstellen.

Bilder



 
Um Farbänderungen an einem Bild herbeizuführen, kann unter Umständen auch der Filter Farbe ersetzen verwendet werden.

Bilder



 
Bei diesem Filter geht es vorrangig darum, eine bestehende Bildfarbe durch eine Alternativfarbe ersetzen zu lassen. Zunächst wird eine Farbmaske erstellt, um die zu ersetzende Farbe zu definieren. Dazu klickst du bei aktivierter Pipette für die alte Farbe in den Farbbereich des Bildes, der ersetzt werden soll.

Bilder



 
Danach kannst du eine Farbe auswählen, die als Ersatz dienen soll. Entweder verwendest du dazu die Pipette Neue Farbe, um eine Farbe aus dem Bild aufzunehmen oder stellst mithilfe der Regler unterhalb dieses Dialogfeldes die neue Farbe ein.

Bilder



 
Mit dem Schieberegler für den Bereich definierst du die Toleranz, also, wie viele farbähnliche Flächen mit dieser neuen Farbe ersetzt werden sollen. Je höher der Wert ausfällt, umso mehr Bildteile werden in die Änderung einbezogen. Das Verfahren ist jedoch recht ungenau, weshalb es sich nur für Objekte eignet, die sich ganz klar von benachbarten Farbbereichen unterscheiden.

Bilder



 
Der Kanalmischer ist ein weiterer Filter, mit dessen Hilfe du Farbkanäle mischen kannst, um die Farben in einem Bild abzugleichen.

Bilder



 
Zunächst legst du dich auf das zu berücksichtigende Farbmodell fest. Zur Verfügung steht der RGB-, der CMYK- und der Lab-Modus.

Bilder



 
Da jedes Farbmodell seine Eigenheiten in der Farbverarbeitung aufweist, ist unter Umständen etwas Experimentierfreude gefragt. Im nächsten Schritt wird der Ausgabekanal festgelegt - also jener Kanal, auf den sich die folgenden Änderungen beziehen.

Bilder



 
Der Filter lässt sich am einfachsten so erklären, dass du zum Beispiel bei einem farbstichigen Bild den jeweiligen Kanal anpasst, um diesen Farbstich abzumildern. Er kann jedoch auch dazu verwendet werden, Farben bewusst zu verstärken.

Bilder



 
Ebenfalls ein farbbeeinflussender Filter ist der Filter Farbbalance.

Bilder



 
Du kannst damit die Farbbalance eines Bildes einstellen, indem du die Farben zwischen den Komplementärfarben verschiebst. Das Verfahren eignet sich ebenfalls dazu, Farbstiche in einem Foto zu entfernen. Rotstichige Bilder kannst du beispielsweise korrigieren, indem du den Farbwert von Rot in Richtung Cyan verschiebst.

Bilder



 
Den Farbton eines Bildes kannst du zudem über den Filter Farbton schrittweise verändern.

Bilder



 
Der Assistent hält entsprechende Vorschaudateien bereit, anhand derer du die Farben auswählen kannst. Rechts neben der Vorschau befinden sich einige optionale Auswahlmöglichkeiten, mit deren Hilfe du festlegst, welche Bildbereiche von der Farbänderung ausgenommen werden sollen. Die Schrittgröße bestimmt die Stärke der Veränderung, die sich bei einer Erhöhung auch gleich in den Miniaturen widerspiegelt.

Bilder



 
Die letzte Filtereinstellung betrifft den Ton - also die Bildwerte für Helligkeit, Sättigung und Kontrast.

Bilder



 
Hier kannst du ebenfalls schrittweise Kontrast, Helligkeit oder Sättigung bearbeiten. Die obere Reihe fügt Werte hinzu, die untere hingegen reduziert die eingestellten Werte für das Bild.

Bilder



 
Der Menüeintrag Anpassen enthält sehr viele Möglichkeiten zur individuellen Bildausgestaltung. Bevor komplexe Werke, zum Beispiel in Form von Kompositionen entstehen, sollten Fotos entsprechend der Beschaffenheit angepasst und aufgewertet werden.

Aber auch während des Erstellungsprozesses von umfangreichen Werken werden einige dieser Optionen für Farbanpassungen benötigt. Unabhängig davon kann mit dieser Vielfalt an Filtern so ziemlich jedes Foto farblich wieder aufgefrischt werden.

Bilder


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von schub
  • 17.08.2013 - 18:26

Vielen Dank für das Video-Training!

Portrait von Kundentest
  • 17.08.2013 - 14:35

Herzlichen Dank für das Video.

Portrait von MicroSmurf
  • 17.08.2013 - 13:07

Sehr interessant. Vielen Dank.

Portrait von Sanvito
  • 08.09.2012 - 09:49

Nettes, ausführliches Tutorial.

Portrait von Hanno_Hauser
  • 08.09.2012 - 08:24

Hi,
danke für das Tutorial.
LG

Portrait von johanna52
  • 07.09.2012 - 21:29

danke für das interessante Tut

Portrait von ninafee
  • 07.09.2012 - 21:00

Interessantes Tutorials. Vielen Dank dafür!

Portrait von MicroSmurf
Portrait von MaoMao
  • 07.09.2012 - 18:11

Vielen Dank für das ausführliche Tutorial

x
×
×